ein Spinne , stinkt nicht und hat keine großen Bedürfnisse.

...zur Antwort

mit Warmwasser reinigen helfen auch wenn sie nicht will, die leckt den Mist sonst in sich rein, das kann auch nicht gut seinl

...zur Antwort

hatte genau deshalb eine Gebärmutterblutung bei der Mieze, weil ich es auch nicht getan hatte >Lebensgefahr und Notfall OP

...zur Antwort

tolles Land total interessant in jeder Hinsicht Natur Kultur

...zur Antwort

Vorsicht ist immer gut, hat mal ein Fall gegeben, da wurde so ein armes Geschöpf mit Farbe beschmiert, aufgrund des weißen Fells und ist verstorben an dem Gift

...zur Antwort

könnten mit denen spielen, was den Kröten auch nicht hilfreich sein wird.

...zur Antwort

der braucht Futter, evt Tierarzt wechseln, Grund für Darmverschluß muß geklärt werden. evt Tierklinik. Hatte ich auch mal. War OP nötig und später noch intensive Nachsorge

...zur Antwort

kann auch Nervosität und Unwohlsein bedeuten.

...zur Antwort

Lebensgefahr sehr wahrscheinlich, unmittelbar zum Tierarzt oder Notdienst, die haben keine Monatsblutung, sondern höchstens eine lebensgefährliche Gebärmutterblutung, dann Not OP nötig.

...zur Antwort

können auch Parasiten sein, wurde schon getestet ? evt Giardien. Bei Giardien ist das Erbrechen meist häufiger, dazu werden 3 Kotproben untersucht, von verschiedenen Tagen, im Kühlschrank lagern zwischenzeitlich. ca 40 Euro

...zur Antwort

langstrecke ist Zug besser, ICE schneller als auto, Du kannst Box aufmachen, evt mal rausholen und festhalten, Fahren auch gleichmäßiger Katerchen mal streicheln usw

...zur Antwort

Warum nötigen wir andere Menschen zum Leben?

Was haben wir davon? Selbst alte Menschen, die leiden und am liebsten heute noch abdanken würden, bekommen keine sog. Letzter-Wille-Pille verschrieben. In ihrem Fall schadet sich die Gesellschaft auch noch selbst, weil sie an die betreffenden Personen Rente etc. zahlt.

Weil irgendwelche fremden politischen oder medizinischen Entscheider aus gewissensphilosophischen Gründen die Letzter-Wille-Pille verwehren, müssen die Betroffenen selbst real körperlich leiden. Und wenn der Spuk dann vorbei ist, kommt der Hausarzt vorbei und spricht banal sein herzliches Beileid aus.

Ich weiß, dass ich mit meiner Meinung ziemlich allein dastehe. Aber ich finde das menschenverachtend. Kein Grundrecht steht über dem anderen, also auch nicht das Leben/körperliche Unversehrtheit über der Menschenwürde. Und auch was das Recht auf Leben selbst angeht, so ist es eben ein Recht und keine Pflicht. Bei der Versammlungsfreiheit kann man ja auch selbst entscheiden, ob man einer Demonstration teilnimmt oder nicht.

Ich kann noch nachvollziehen, wenn die Gesellschaft (was ich zwar auch kritisch sehe) bei jungen, gesunden Menschen Suizid verhindern und Sterbehilfe verwehren will, weil die Betroffenen vielleicht oder tatsächlich noch eine Perspektive auf ein erfülltes Leben haben. Aber die Menschenverachtung macht ja eben auch nicht vor Alten, Kranken und Leidenden Halt.

Ich verstehe das bis heute nicht. Kann es mir jemand versuchen zu erklären?

...zur Frage

Richtig und unverständlich zugleich,sollte jeder selbst entscheiden und darin dann auch unterstützt werden. Hab mal ne alte kranke Frau in der Schmerzklinik gesehen, nur noch am Schreien trotz Medikamente, das braucht man nicht mehr

...zur Antwort

Katze tot, verdächtiger Schwiegervater?

Hallo zusammen, und zwar starb von meiner Freundin die Katze. Ihr Vater mochte nie die Katze. Für meine Freundin war alles die Katze. Sie mag und mochte ihn nie. Es gibt zwei Katzen, eine die draußen lebt und eine die drinnen lebt. Wenn sie nicht zuhause war „vergaß“ er die Katzen zu füttern obwohl er beide am Tag mindestens 2 mal sah, wenn er mit den Hunden ging. Er ging am Tag mit den Hunden (wir fanden sie um 7:12, um 7:10 ging er mit den Hunden und hat uns aber um 5:00 ungefähr aufgefordert mit ihnen zu gehen) da meine Freundin und ich aber schon Mittags immer gehen war er nicht erfreut darüber. Heißt er war 2 Stunden in der Küche und hätte es nicht mitbekommen, wir gingen um 6:50 aus dem Zimmer, ich rauchte eine und putze mir die Zähne, heißt ich hab ihn gesehen wie er mit den Hunden losging obwohl es schon um 5:00 sein sollte. Einen Moment danach haben wir die Katze gefunden. Es kam Kotze und Blut aus dem Mund. Sie war immer im Haus und eigentlich gesund, sogesehen schließe ich Herzinfarkt und Vergiftung anderer aus. Wie er nachhause kam und meine Freundin völlig zerstört war und sie auch weinen sah meinte er bloß „Auch schon wach“ sie meinte draufhin nichts außer zweimal das die Katze tot sei. Er meinte bloß immer „Wie sie ist tot“ ich meinte draufhin sehr stumpf damit er es kapiert „Sie ist tot, bewegt sich nichtmehr“. Draufhin blieb er kurz stehen und gucke verdächtig nicht in meine Augen (Anzeichen auf eine Lüge). Er kam rein und hatte kein Stück emotional gewirkt obwohl er Jahre mit ihr verbracht hat. (Er ist ein sehr eigener Mensch. Er mag sein Sohn nicht weil er geimpft ist und darf nichtmehr ins Haus, seine Enkelin darf nichtmehr kommen da die Tochter von der Mutter mal ihre ernste Meinung sagte, meine Freundin mag er nicht da sie nichts alles gefallen lässt von ihm unf mich mag er nicht da ich auch geimpft bin) er hasst Menschen die geimpft sind oder gegen seine Meinung wie meine Freundin. Sogesehen ist es meine einzige Erklärung, der Katze ging es ein Tag zuvor gut und wirkte nicht so als würde sie sich verabschieden (Wie es Tiere tun). Vielleicht bin ich auch bloß ein Idiot der sich sowas denkt, danke trotzdem für jede Antwort.

Punkt 1. Katze hat Blut und Kotze aus ihrem Mund verloren beim antreffen der Leiche (frisch)

Punkt 2. Kein gutes Verhältnis zur Katze

Punkt 3. Vater interessiert sich nicht um tot, trotz längerem zusammenleben

Punkt 4. (wichtig) Die Futterschüssel hatte einen Spezialen Punkt wo sie stand, aber sie stand ganz anders im Raum. Der Bruder von diesem Mann hat schon mehrere Katzen auf dem Gewissen, also wieso sollte er nicht gleich sein wie sein Bruder letzendlich.

...zur Frage

Erbrechen und das Blut hört sich nach Schädelbruch an, die Futterschüssel könnte dabei im Spiel gewesen sein. Wenn er es getan hat, gibt es hoffentlich eine ausgleichende Gerechtigkeit für ihn später

...zur Antwort