Meiner Meinung nach geht schwarzer Humor gar nicht! Ich habe einen sehr starken Gerechtigkeitssinn und  meiner Meinungnach ist schwarzer Humor eine Ausrede für jegliche Diskriminierungen (vorallem Rassismus)

Das kann es sein und oft ist es das auch, aber manchmal ist es auch eine Art Satire. Man hält dem "Publikum" einen Spiegel vor und die Leute lachen, bis sie merken, dass es ein Spiegel ist.

...zur Antwort
Wenn β=90° und ich alle 3 Seiten eines Dreiecks gegeben habe und nun beispielsweise α berechnen möchte, welcher Satz wird dann verwendet?

Bei drei gegebenen Seiten geht alles.

cos = g/h

sin = a/h

tan = g/a

cotan = a/g



...zur Antwort

Die Grünen sind derzeit stark im Aufwind, es kann durchaus so kommen, dass bei der nächsten Bundestagswahl sie die SPD hinter sich lassen. Je bedeutsamer sie werden, desto gefährlicher werden sie für bestimmte andere politischen Richtungen.

Eine Wahl der Grünen würde einen Paradigmenwechsel in der Politik bedeuten und die Änderung des Status Quo, was die Karten mitunter ganz neu mischen könnte. Das stört und macht vielen Angst.

...zur Antwort

Verbraucherzentrale warnt: de.shein.com ist ein Fakeshop - Ihre Erfahrungen (verbraucherschutz.com)

klingt irgendwie suspekt.

...zur Antwort
Ich gender auch das wort mensch*innen mit dem artikel 

Ich kaufe dir das nicht ab, nachdem ich gesehen habe wem du den Stern gegeben hast, obwohl es eine sehr gute und differenzierte Antwort von Adomox gab.

Netter Versuch.

...zur Antwort
In der Pausenhalle gibt es 10 große Fenster. Jedes Fenster ist 1.5 m breit und 2m hoch. Alle Fenstergläser müssen erneuert werden. Wie viele Quadratmeter Glas müssen bezahlt werden

In deiner Aufgabe geht es doch gar nicht um das Volumen, immerhin werden Quadratmeter gesucht (m^2)

...zur Antwort

Für menschliche Verhältnisse scheint das sehr lange, ist aber eigentlich relativ früh. Es könnte durchaus sein, dass wir die ersten sind.

Außerdem warum sollten Alien überhaupt zu uns kommen wollen. Stellst du dich jeder Ameise erstmal vor, wenn du sie siehst?

...zur Antwort

Dann wäre vielleicht der Weg eines Patentanwalts etwas für dich.

Nach einem Ingenieurstudium kannst du als sog. Patentanwaltskandidat anfangen.

Damit wärst du allerdings kein Volljurist.

...zur Antwort

Nein.

Ordoliberalismus sagt eigentlich nur aus, dass die (marktwirtschaftliche) Freiheit durch die Vorgabe eines Rahmens eingeschränkt sein soll. Wie diese Aussehen wird erstmal nicht näher definiert.

Ordoliberalismus sagt also aus, dass es gesetzlich Grenzen geben muss, in denen die Wirtschaft sich frei (liberal) entfalten kann.

Die Soziale Marktwirtschaft basiert teilweise auf dem Ordoliberalismus, wie so ziemliche jede Marktwirtschaft.

Ordoliberalismus sieht z.B. Subventionen nicht vor. Diese sind aber teilweise nötig um langfristige und nachhaltige Ziele zu erreichen, die kurzfristig wenig Erfolg versprechend wirken (nicht missverstehen, Subventionen können auch problematisch sein).

Eucken brachte das Leitbild des Ordoliberalismus auf die Formel:  Staatliche Planung der Formen – ja; staatliche Planung und Lenkung des Wirtschaftsprozesses – nein

https://de.wikipedia.org/wiki/Ordoliberalismus#Ordoliberalismus_und_Soziale_Marktwirtschaft_(Alfred_M%C3%BCller-Armack)

Hans-Rudolf Peters: Wirtschaftspolitik. Oldenbourg Wissenschaftsverlag, 2000, ISBN 3-486-25502-9, S. 151.

...zur Antwort

Der Ausdruck wird verkürzt.

Anstatt a =a+1 schreibt man a++

...zur Antwort
kommt da kein a hin weil es Akkusativ ist

Wie kommst du denn darauf?

Das wäre im Deutschen auch nicht Akkusativ:

"Mir gefällt der Ivan."

"Wer oder Was gefällt mir?" "der Ivan." Das ist doch kein Akkusativ, sondern Nominativ. Die gleiche Frage gilt auch für das Russische ("kto?" = "wer").

obwohl ich doch mit wen frage

Du musst natürlich auf russisch fragen und wirst feststellen, dass es "кого?" heißen muss und diese Frage sowohl für den Genetiv als auch für den Akkusativ gilt.

Eigentlich müsste "Я люблю ивана" auch nicht Genetiv, sondern Akkusativ sein.

http://masterrussian.com/de/aa071600a_de.htm

...zur Antwort

Was haltet ihr von diesem Schulsystem?

Hai

also ich weiß nicht ob das hier hin passen wird aber deswegen fang ich direkt an :)

ich finde unser Schulsystem mies. Wie wäre es (vergesst kurz Kosten und Aufwände dafür. Stellt euch einfach vor so wäre es) wenn man die Grundschule länger besucht also anstatt 4 eher 5 oder 6 Jahre. Dort lernt man alles wichtige Mathe, Englisch, deutsch ect

und der Schulleiter meine Schule hat festgestellt das in der Hälfte der Zeit in der die Kinder da waren (nur die Hälfte der Klasse- 15 bis 18 Kinder) genauso viel gelehrt wurde wie wenn die ganze Klasse jeden Tag kommt.
das Heißt das wenn es weniger Kinder in den Klassen gibt und wir so besser lernen und vor allem mehr lernen.
Zum Ende der Grundschule hin wird sich dann Gedanken gemacht über die Zukunft der Schüler. Welche Stärken haben sie? Man sollte das beobachten die ganze Zeit lang die sie die Grundschule besuchen. Bei uns an der Schule hatte ich das Gefühl die wollen nur n Antwort die sie auf ihr Blatt krakeln können ohne das sich wer dafür interessiert hat für unsere Wünsche… also sollte man sich mehr darum kümmern. Dazu sind Lehrer da.

also sollten dann die Kinder dabei unterstützt werden, die richtige Entscheidung für ihre Zukunft zu treffen.

dann bewirbt man sich für eine weiterführende Schule. Themen Schulen. Eine Schule mit dem Thema Kunst unterrichtet natürlich auch Mathe und so.. legt aber die Schwerpunkte auf das was am wichtigsten ist. Wer eine Schule mit dem Thema Kunst besucht, würde die Kurse singen, tanze, Theater und zeichnen oder so wählen können. Fürs zeichnen oder singen oder tanzen ist Mathe nicht so wichtig. Also würde man die Basics lernen, vielleicht etwas mehr. Wenn man die Schule besucht sucht man sich am Anfang einen Kurs aus. Wenn ich also den Kurs Singen nehme, dann bleibt dieser Kurs auch mein Kurs bis zum letzen Jahr. Und wenn man dann schon das zweite oder dritte Jahr an der Schule ist, kann man auch einen zweiten oder dritten Kurs nehmen. Wenn ich mich außer fürs Singen auch fürs tanzen interessiere.. kann ich auch den Kurs tanzen wählen.

man kann auch Themen nehmen wie Wissenschaften oder sprachen oder Kampf.

wenn man dann zum Beispiel für die Kamp Schulen noch zu jung ist, besucht man die Grundschule länger. Also das es eine Mindestanzahl gibt an Jahren die man die Grundschule besuchen muss und danach kann man abgehen wann man möchte bzw wann man alt genug ist für die Schule die man danach genuschelt möchte.

An Kampf Schulen könnte man mit Einstimmung der Eltern zum Beispiel schießen lernen. Oder andere Kampfsport Arten wie Karate oder so.

an Schulen mit dem Thema Sprache kann man viele Sprachen lernen.

zum Beispiel könnten Apps Lehrkräfte teilweise ersetzen.

aber dann wäre das Problem noch das (wenn man wie ich auf dem Land lebt) eher schwierig an die richtige Schule ran kommt. Also müssten einige von den Schule am besten Internate sein.

Ich fände das suuuuper cool. Wenn das irgendwann mal so ist wäre ich so unendlich neidisch auf die Kinder…

...zur Frage
(vergesst kurz Kosten und Aufwände dafür. Stellt euch einfach vor so wäre es)

Dann können wir auch gleich Individualunterricht für jeden Schüler verlangen, was das Ideal wäre, denn so könnte man 100% auf die Bedürfnisse eingehen.

Klingt gut, funktioniert nur nicht.

Im Prinzip gibt es ja Schulen, die in diese Richtung gehen (Schulen, die z.B. besonderen Wert auf Sprachen z.b. sog. humanistische Gymnasien oder besonderen Wert auf Naturwissenschaften legen.

Auch in der Oberstufe kannst du im gewissen Rahmen dich frei entfalten, was deine Fächerwahl angeht (natürlich nicht beliebig, aber das wäre ja auch nicht sinnvoll)

...zur Antwort

PQ kannst immer dann nutzen, wenn eine quadratische Gleichung vorliegt:

ax^2+bx+c = 0

Wobei du die Gleichung so umformen musst, dass vor dem x^2 eine eins steht:



Substitution kannst benutzen um eine Gleichung als eine quadratische Gleichung auszudrücken:







Ausklammern solltest du immer nutzen, wenn es geht.





In Klammern steht wieder eine Quadratische Gleichung -> PQ und außerhalb steht x und 0 mal etwas gibt immer null, damit weißt du, dass x=0 eine Lösung sein muss.

Was auch super ist, wenn du es so umformen kannst:



da kannst du die Lösung einfach ablesen, denn es gilt:

 und



Das kannst du einfach nach B oder A umstellen, wenn du es ein Paar mal gemacht hast, brauchst du das gar nicht mehr zu machen, sondern sieht es in der form sofort (auf Vorzeichen von A und B achten!).

...zur Antwort