Wieso haben die Grünen keinen guten Ruf?

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Sie sind gehasst weil.. 79%
Sie sind toll weil.. 21%

Ist das so?

Und: falls ja - bei wem? Und bei wem nicht?

Das is die Frage. Oder eine davon.

Sollte man, wenn man etwas erfahren möchte, nicht auf Suggestivfragen verzichten, die schon im Fragetext eine fragwürdige Voraussetzung enthalten?

Nein sollte man nicht, weil 95% meine Frage korrekt verstanden haben. Wenn du es nicht tust, dann ist es deine Sache. Ich habe meine Antwort.

Wenn du meinst...

Könnte es sein, dass du nicht verstanden hast, dass man auch Suggestivfragen verstehen kann?

Nein, ich möchte es nicht anwenden oder überhaupt verstehen, weil es keinen Einfluss auf meine Frage hat. Und 95% habens bemerkt.

14 Antworten

Sie sind gehasst weil..

Gehasst finde ich übertrieben. Ich finde es wichtig, dass es so eine Partei gibt, die sich auch um Umweltbelange kümmert und frischen Wind in die Sache bringt.

Aber sie eckt halt auch an, wenn sie bei anderen Fehler gross anprangert und man dann sieht, dass die das gleiche machen (Einkommen nicht melden, Quellenangaben vergessen). Man stellt sich halt als heilig dar, ist es aber auch nicht. Das macht unglaubwürdig.

Mir selbst wollen sie halt zu radikal ändern. Ich wohne auf dem Land und in Pendler, zudem nicht mehr ganz so fit. Ich brauche mein Auto,um zur Arbeit zu kommen, zu Ärzten und zum Einkaufen, mit 5 Euro Benzinpreis wäre mir nicht geholfen.

Und in Urlaub fliege ich auch mal ganz gerne..

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die Grünen sind derzeit stark im Aufwind, es kann durchaus so kommen, dass bei der nächsten Bundestagswahl sie die SPD hinter sich lassen. Je bedeutsamer sie werden, desto gefährlicher werden sie für bestimmte andere politischen Richtungen.

Eine Wahl der Grünen würde einen Paradigmenwechsel in der Politik bedeuten und die Änderung des Status Quo, was die Karten mitunter ganz neu mischen könnte. Das stört und macht vielen Angst.

Weil die Grünen eine ernste “Gefahr” für die Bundestagswahl ist, wird die Partei massiv von Jeglichen Personen, die sich “rechts” von ihr befinden, angegriffen. So einfach ist das.

Gerade Annalena Barbock bekommt da sehr viel ab.

Die Kritik ist nicht immer unberechtigt, allerdings wird nicht selbiges Maß an andere Parteien angelegt, zudem gibt es auch einfach viele Falschinformationen über die Partei oder Mitglieder, die unabsichtlich oder absichtlich verbreitet werden.

Davon wirst du auch welche unter den Antworten finden. Auf solche Fragen warten entsprechende Personen nämlich.

...wird die Partei massiv von Jeglichen Personen, die sich “rechts” von ihr befinden, angegriffen...

Sie wird auch von Wagenknecht, Lafontaine oder Schröder angegriffen.

4
Sie sind gehasst weil..

z.b. Digitalisierung ist in meinen Augen das in Zukunft bestimmende Thema und damit das wichtigste. Im Programm der Grünen steht dazu, mehr Frauen in die Digitalwirtschaft und mehr Steuern für Amazon und Konsorten, nicht ein Wort zu Bildung und Ausbildung von Fachkräften. Es wird "Fachkräftemangel" geschriehen aber nichts unterneommen Fachkräfte auszubilden damit man ein Grund hat die Grenzen nicht begrenzen zu müssen.

Bildung allgemein ist nicht die Stärke dieser Partei daher sind sie für Gemeinschaftsschulen um eben eine neue loyale (weil religionsartig indoktriniert) Wählerschaft zu erzeugen denn um ein Kreuz zu setzen muss der Bildungsstand ja nicht hoch sein.

Grüne Politik ist zudem schizophren und nicht durchdacht. Durch Wohungsbau entsteht Flächenfraß.

Unter   Flächenverbrauch versteht man die Umwandlung insbesondere von    landwirtschaftlichen oder naturbelassenen Flächen in „   Siedlungs- und   Verkehrsfläche“.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%A4chenverbrauch

Die Grünen wollen mehr Wohnungen und Straßen, Fahrradwege bauen und damit Grünland und Wälder mit Beton versiegeln. Dabei handelt es sich um wichtige Gebiete die dem Klimawandel entgegen wirken weil sich darauf Pflanzen befinden die CO2 aus der Atmosphere binden. Sie zerstören und verkleinern damit Lebensräume von Lebewesen und machen so Antiumwelt- und Antiklimapolitik.

Die Grünen sind nicht wirklich für Natur- Umwelt- oder Klimaschutz sondern das ist nur ein "Etikett" das verwendet wird. Wären sie für Klima und Umweltschutz würden sie auch Einwanderung und Bevölkerungswachstum mit ins Visier nehmen und die Bevölkerungsdichte begrenzen und für weniger Wohnungen sein:

Doch der Eindruck täuscht, die CO2-Bilanz des Baustoffs fällt katastrophal aus.

https://www.chemietechnik.de/energie-utilities/klimabilanz-der-zementindustrie-372.html

aber das sind tun sie nicht. Gepredigt wird Klima und Umweltschutz gehandelt wird gegenteilig.

Also in Sachen Digitalisierung, Bildung und Umweltschutz ist das Grüne Programm ein totalversagen. Wer fortschritt ablehnt und nicht an weiterbildung und entwicklung interessiert ist dafür aber für Ideologische experimente mehr Geld zahlen will der ist bei den Grünen gut aufgehoben.

Sie sind gehasst weil..

... weil sie zu viel Aufwind bekamen. Das musst durch eine gezielte Schmutzkampange unterbunden werden.

Die Grünen schaffen es vorzüglich selbst, sich vollkommen lächerlich zu machen.

Da braucht es wirklich keine Schmutzkampagne von anderen

0

Was möchtest Du wissen?