Ist das zusammenfassen von Verschiedenen Ländern in einem topf die nah beinander liegen ein rein deutsches Phänomen oder machen es andere länder genauso?

In Deutschland werden ja verschiedene länder in einem topf zusammengefasst. Zum Beispiel werden alle lateinamerikanischen länder in einem topf geworden und als latinos bezeichnet. Hier wird nicht unterschieden ob Mexikaner, argentiner oder kolumbianer. Für den deutschen ist das alles einfach nur lateinamerika und die werden als eine gruppe in einem topf geworfen. Oder afrikaner es interessiert keinem ob jemand Äthiopier, Nigerier oder kongolose ist die werden alle einfach nur zusammengefasst und in einem topf geworfen. Es interessiert niemanden aus welchem afrikanischem Land derjenige kommt. Oder vorderasiaten und nordafrikaner werden auch in einem topf geworfen und als muslime bezeichnet. Hier wird nicht unterschieden ob saudi, marrokaner oder türke. Die werden einfach nur muslime genannt.

Dasselbe mit den Ostasiaten. Hierzulande interessiert es niemanden ob jemand Japaner, koreaner oder malaysier ist. Die werden einfach alle unter dem Begriff asiaten zusammengefasst und es wird nicht unterschieden. Es interessiert hier niemanden aus welchem land du kommst du bist einfach nur ein asiate.

Diese gruppen werden alle einfach immer zusammengefasst unter einem überbegriff und es wird nicht nach land unterschieden. Wenn du aus einem Lateinamerikanischem Land kommst bist du einfach nur ein latino und nicht zb ein Argentiner in deutschland. Wenn du aus einem sub sahara afrika land kommst ein afrikaner und nicht ein nigerier. Wenn du aus einem asiatischem land kommst ein asiate und nicht ein chinese. Es wird hier nicht nach land unterschieden sondern man benutzt einfach irgendeinen Übergriff.

Machen es andere länder genauso? Oder nur die deutschen.

Deutschland, Politik, Länder, Philosophie und Gesellschaft