Deutsch oder Pädagogik (Erziehungswissenschaften) Leistungskurs?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Pädagogik LK 62%
Deutsch LK 38%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie gern liest du Schulliteratur, wie viel Freude bereitet es dir, sie im Anschluss im Unterricht und in der Arbeit bis in's Detail zu interpretieren und durchzukauen ;)?

Wenn bei euch der Englisch-LK auf recht hohem Niveau ist, weil beispielsweise viele der Schüler darin Auslandsaufenthalte gemacht haben, dann läuft dieser ab wie ein Deutsch-LK, nur eben auf Englisch. Sprich, Bücher lesen, interpretieren, über sprachliche Mittel quatschen und so weiter. Belegst du beide LKs, hast du das also gute 10 Unterrichtsstunden pro Woche...

Pädagogik wäre da doch etwas anders vom Inhalt und Aufbau her. Könnte also mehr Abwechslung bieten. Aber es erfordert dann eben doch wieder eine etwas andere Herangehensweise.

Übrigens, was du bei der Wahl bedenken solltest: kaum jemanden juckt es nach dem Abi, welche LKs du belegt hast. Auch bringt Schulwissen dir beim Studium oder in der Ausbildung nur minimal etwas (wichtig ist, dass du das Lernen gelernt hast!). Die allermeisten, also Arbeitgeber und Unis, schauen primär auf deinen Notendurchschnitt.

Von daher sollte es auch ein wesentlicher Entscheidungsfaktor sein, in welchem der Kurse du die besseren Punkte erreichen kannst! Ich mein, es ist ja an Schulen oft kein Geheimnis, bei welchem Lehrer hohe Punkte verschenkt werden und bei welchen Lehrern man unmenschliches leisten muss, um doch mal über 12 Punkte hinauszukommen...

Hmm... In Deutsch stehe ich Mündlich meistens immer zwischen 1 und 2 und schriftlich zwischen 2+ und 2- (in der Oberstufe). In Päda hatte ich eine 1- mündlich und eine Klausur schreibe ich leider erst im 2. Hj, jedoch muss ich den LK-Wahlzettel am Mittwoch (Übermorgen) abgeben... Von den Lehrern her wird uns nicht gesagt wer einen LK bekommt, da wir nach Fächern wählen sollen.

Zu Englisch: Ja... Englisch muss ich mein Vokabular dringend erweitern und sicherer werden, aber schriftlich bin ich recht gut. Bei uns haben lediglich zwei Schüler einen Auslandsaufenthalt gemacht und es wird wahrscheinlich 2 Englisch-LKS geben, da dieses Fach so beliebt ist. Meine Engglischlehrerin meinte aber,d ass ich es schaffen kann.

Hatte eigentlich ein recht gutes Zeugnis im 1. Halbjahr der EF. Bin von der Realschule auf das Gymi gewechselt und von 1,5 auf 1,5 geblieben :D

0
@WizardHackz

Bei Päda habe ich Angst, eine schlechte Klausur zu schreiben,d a nich noch nie eine Päda-Klausur geschrieben habe und der Lernstoff sehr groß ist, bei Deutsch hätte ich Angst, dass ich keinen Zugang zu dem jeweiligen Text (z.B. Gedicht oder Kurzgeschichte) finde. Ich habe heute ein paar Personen aus der Stufe über mir befragt, wie die ihre LKs finden. Diese Schüler tendierten eher zu Deutsch als zu Päda... Ich bin in einem Zwiespalt :D

0
@WizardHackz

Selbst wenn die Lehrer nicht vorher verraten werden - innerhalb der Schule weiß man doch so grob, wer infrage käme und wer nicht, oder ;)?

Ansonsten, wenn beide Fächer ähnlich gut bei dir aussehen, geh nach Interesse!

Aber mal so grob als Anhaltspunkt: ich war und bin schon immer ein absoluter Bücherwurm. Pro Jahr lese ich aktuell so um die 100 Bücher aus verschiedensten Genres weg, einfach nur so als Hobby und aus Spaß.

In den zwei Jahren bis zum Abi mit Deutsch- und Englisch-LK hat mich Literatur irgendwann so angenervt, dass ich selbst zwei Jahre nach dem Abi noch eine massive Sperre gegen das Lesen hatte... Ich konnte einfach keinen Text mehr lesen, ohne direkt gedanklich in's Interpretieren zu verfallen und davon tierisch genervt zu sein ;).

Dieser LK-Mix ist also wirklich eine nicht zu unterschätzende Nummer, die einem tatsächlich die Freude am Lesen rauben kann, selbst wenn diese eigentlich recht ausgeprägt ist. Da rate ich also ernsthaft zur Vorsicht, insbesondere, wenn die infrage kommenden Lehrer an der eigenen Schule nicht unbedngt bekannt dafür sind, große Begeisterung für Literatur wecken zu können...

0
@HappyMe1984

Ich bin ja erst seit diesem Schuljahr auf der Schule und von den Deutsch-Lehrern kenne ich jetzt keinen, außer meinen, Päda genauso :D

Das mit der Freude am Lesen rauben kenne ich bereits... Aber ich war noch nie der viel-leser, was nicht heißt, dass ich lange Texte meide oder keine Schullektüren lese! Ich denke, dass es der Deutsch-LK wird, für Päda ist der Stoff wirklich megaaa viel :D

Und ja ich weiß, dass kein LK geschenkt ist :D

0
Pädagogik LK

Bei beiden Fächern kann man sich die Hände “wund” schreiben.

Ich würde dir eher zu Pädagogik raten, da es einfach viel berechnender als Deutsch ist.Du musst meist eine Theorie lernen und diese dann an einem Fallbeispiel anwenden, dafür muss man näturlich etwas auswendig lernen können.

Bei Deutsch ist das etwas schwieriger du kannst dafür quasi kaum lernen, wenn du jedoch sehr gut im interpretieren bist oder gut formulieren kannst würde ich Deutsch nehmen. Ich bin der Meinung das Deutsch oftmals unterschätzt wird.

Pädagogik LK

Naja ich habe sowohl deutsch als auch päda LK.

Muss zugeben dass ich bei beiden am Anfang den Überblick verloren hatte, aber im 2. Jahr ging es ziemlich flüssig, allerdings würde ich grundsätzlich von deutsch abraten, da es wirklich ultra schwierig ist diese blöden Lektüre alle zu lesen, verstehen und analysieren zu können ebenso wie mit diesen Gedichten die niemand versteht :D

Wobei es das Themenfeld Sprache noch gibt was ich persönlich mega interessant fand und auch relativ gut konnte.

Pädagogik hingegen ist schwierig aber auf einer ganz anderen Ebene da du wirklich verstehen musst was diese 18 Theorien zu bedeuten haben. Habe heute päda Abi geschrieben ging relativ gut.

Gestern war deutsch abi war ganz akzeptabel aber irgendwie etwas seltsam zu bearbeiten

Hast du denn Interesse an pädagogischen Theorien und Themen? Oder liest du lieber und analysierst Charaktere und Bücher?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium & Weiterbildung
Pädagogik LK

Eindeutig Pädagogik :)

Was möchtest Du wissen?