Bei der Reisekrankheit handelt es sich um durch Bewegungen ausgelöste Symptome wie Übelkeit und Schwindel. Mit Panikattacken und Angststörungen hat das rein gar nichts zu tun!

...zur Antwort

Meine Eltern waren klug, meine Eltern haben ihr Geld nicht angezündet.

...zur Antwort

Natürlich darf der Lehrer festlegen, welche Hilfsmittel erlaubt sind und welche nicht! Und es ist sehr gut von eurem Lehrer, dass er Taschenrechner weitestgehend verbietet. Kopfrechnen gehört zu den absoluten Grundqualifikationen, die man später im Beruf und Alltag unbedingt braucht!

...zur Antwort

Es gibt da ganz verschiedene Ansätze, die von sehr klugen Köpfen bereits als durchaus machbar durchgerechnet wurden. Diese Modelle könntest du durchaus auch im Netz finden, wenn du dort danach suchen und nicht nur hier eine Frage nach der nächsten stellen würdest, um dann in den Kommentaren nur immer wieder zu behaupten, dass das ja alles doch nicht geht.

...zur Antwort

Interesse AN etwas haben. Ansonsten ist die erste Variante richtig, da es sich ja um zwei Bereiche innerhalb eines Unternehmens handelt.

...zur Antwort

Im Zweifel noch mal zu dem Friseur gehen, deine Unzufriedenheit schildern und dann gemeinsam mit dem Laden eine Lösung finden!

Die Chemie, die bei Dauerwellen zum Einsatz kommt, ist halt schon heftig, da leiden die Haare schon ziemlich. Entsprechend ist es super wichtig, dass du ihnen jetzt auch die passende Pflege zukommen lässt. Allein dafür wäre es schon sinnvoll, noch mal dorthin zu gehen, so zwecks Beratung, worauf du da achten solltest und welche Produkte geeignet wären.

...zur Antwort

Deine Eltern wissen aus eigener Erfahrung bereits, wie wichtig es heutzutage im Leben ist, einen Beruf auszuüben, der für eine gewisse finanzielle Sicherheit sorgt. Deshalb wollen sie, dass du dir einen Beruf aussuchst, der gute Aussichten auf diese finanzielle Sicherheit bietet.

Der Kreativbereich ist in vielerlei Hinsicht das ziemliche Gegenteil davon ;). Gute Jobs sind selten, die Konkurrenz darum aber riesig. In diesen Berufen musst du richtig krass gut und übertrieben talentiert sein, um dort langfristig und dauerhaft so erfolgreich zu sein, dass du mit dem Geld gut hinkommst. Eben weil die Konkurrenz so riesig und das Angebot so gering ist. Da haben nur die Besten der Besten eine Chance.

Was ich dir empfehlen würde: probier dich jetzt schon aus, schau, wo du stehst, sei kreativ, erschaffe etwas - und vergleich das möglichst auch mit anderen! Und zwar nicht nur bei Instagram, wo deine Freunde eh alles toll finden, was du tust, sondern geh eher in Richtung Kurse/Camps und eventuell auch Wettbewerbe, wo fremde Profis einen Blick auf dein Können werfen und du somit ein fundiertes Feedback bekommst.

Sollte sich dabei rausstellen, dass du tatsächlich ein Ausnahmetalent bist - bleib dran und zieh es durch! Wenn aber nicht, dann such nach "Kompromissberufen" bzw. schau, wo dich welche/s Ausbildung/Studium später im Beruf hinführen könnte. Zum Beispiel muss man ja nicht zwingend bei einem Modehersteller die Kleidung designen, kann dort aber trotzdem in der Verwaltung tätig sein und sich z.B. um den Vertrieb kümmern :).

...zur Antwort

Wir haben jedes Jahr unser Adventsbäumchen ;). Da wir Weihnachten an sich bei Familienmitgliedern feiern, steht der Mini-Baum schon ab Anfang Dezember geschmückt im Wohnzimmer und wird somit "voll ausgekostet" ;).

Ich mag einfach weihnachtliche Deko! Ist die einzige Zeit des Jahres, wo ich wirklich mal dekoriere. Aber das wirklich gerne ;).

Ansonsten haben die Traditionen bzw. Abläufe sich in meiner Familie immer ein wenig verändert, also, wo und wie und mit wem genau gefeiert wird. Einfach deshalb, weil sich durch Umzüge, Todesfälle und neu hinzugekommene Partner bei meiner Schwester und mir da auch einiges an den Rahmenbedingungen verändert hat. Das einzige, was dabei wirklich konstant blieb, war der Fakt, dass im Laufe der drei Weihnachtsfeiertage irgendwann, irgendwo und irgendwie die Familie zusammenkommt und Weihnachten somit DER fixe Termin ist, wo wir uns alle sehen.

...zur Antwort

Aktuell befinden sich Amazon und die Versanddienstleister im absoluten Weihnachtstrubel. Da ist es durchaus möglich, dass das NICHT klappt mit der Lieferung heute. Ich hatte letzte Woche auch was per Evening Express am Freitag Abend für Samstag bestellt - kam Montag...

Wenn du die Formelsammlung also dringend Montag brauchst, wäre mein Tipp, dass du dich fix in Bus, Bahn oder Auto schwingst und dir das Buch im Laden in der Stadt kaufst! Das ist die einzig sichere Variante, dass du es Montag hast. Und wenn du heute bis nach 21 Uhr wartest, ist ja auch Grütze, weil dann die Läden schon zu haben...

...zur Antwort

Man weiß dann zumindest sehr genau, was einem droht und wie schlimm das ist, wenn man es nicht packt. Bei ihm dürfte ja auch noch hinzukommen, dass er eventuell seine Aufenthaltserlaubnis hier in Deutschland verliert, wenn er das Studium nicht schafft, oder? Das ist natürlich ein ganz anderes Damoklesschwert, was da über ihm baumelt, als ein bisschen Ärger mit den Eltern bei anderen Studenten ;).

...zur Antwort

Was genau war denn da zu organisieren? Bei Einstellungstests geht es bei solchen Aufgaben eigentlich darum, sinnvolle Prioritäten zu setzen. Das ist etwas, was in der Schule nicht explizit vermittelt wird, aber dort und auch sonst im Leben eigentlich quasi automatisch gelernt wird. Ich mein, wenn die eine Klassenarbeit morgen und die andere erst nächste Woche ist, lernt man dabei doch, dass man zuerst für die lernt, die morgen ansteht, oder?

...zur Antwort

Sag ihm, dass du jetzt auf Verhütung verzichten und probieren möchtest, ob es mit einer Schwangerschaft klappt. Mit dieser Ansage kann er sich nicht mehr aus der Affäre ziehen, sondern wird quasi zu einer klaren Reaktion gezwungen.

Und das ist echt wichtig! Denn beim Thema Kinder gibt es keine Kompromisslösung, da müssen sich beide Partner einig sein. Ein bisschen schwanger geht halt nicht ;). Und bevor da einer für den anderen seine eigenen Wünsche komplett aufgibt, egal in welche Richtung, sollte man die Sache lieber beenden und sich nach neuen Partnern umschauen. Klingt hart, ist aber so :).

...zur Antwort

Du verpasst die Erfahrung und das Erfolgserlebnis, dich abseits vom Gewohnten selbst durchzuschlagen und dir entgehen viele spannende Erlebnisse, wenn du so gar nicht reist. Dass du dich abseits deines Landkreises unwohl fühlst, liegt letztendlich auch daran - du fühlst dich unsicher, weil du dich noch nicht (oft genug) alleine irgendwo durchschlagen musstest, es geschafft hast und dadurch lernen konntest, dass das alles halb so wild ist.

Bildung kann man natürlich auch auf andere Art erlangen. Man muss nicht unbedingt vor Big Ben gestanden haben, um trotzdem viel darüber zu wissen. Allerdings bilden sich halt viele Menschen dann daheim in ihrer Freizeit doch nicht so intensiv weiter wie auf einer Reise. Und natürlich fehlt beim Lesen über bekannte Orte auch die ganze emotionale Ebene im Vergleich zu dem Moment, wo man wirklich und wahrhaftig an diesem bekannten Ort steht.

Also, ja, ich finde, man sollte durchaus reisen! Allerdings primär auf individuelle Art. Zwei Wochen irgendwo im Betonbunker mit AI herumhocken und sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen, bringt da natürlich nicht viel ;).

...zur Antwort

Schau mal bei Amazon unter "Bai Choi", da findest du entsprechende Angebote. Kommen allerdings nicht mehr bis Weihnachten an... Aber zumindest wäre Amazon eine Plattform mit gutem Käuferschutz, wo du dir keine Sorgen machen müsstest, dass das Geld weg ist, wenn keine Ware kommt :).

...zur Antwort

Besonders bekannt ist neben dem Striezelmarkt in Dresden natürlich der Weihnachtsmarkt in Nürnberg als der älteste in Deutschland. Auch Aachen mit den Printen ist eine DER Weihnachtshochburgen in Deutschland.

Ansonsten sind Weihnachtsmärkte meist dort besonders und niedlich, wo der Ort, an dem sie stattfinden, in irgendeiner Form Geschichte hat und ansprechend ist. Also, in kleineren, mittelalterlichen Altstädten, auf Burgen, in Schlössern und ähnliches. Auch kleinere Städte haben oft sehr niedliche Märkte, z.B. das für seine Lebkuchen berühmte Pulsnitz bei Dresden. Da findet man eigentlich überall in Deutschland niedliche Märkte, die auch nicht so überrannt wie die ganz großen Nummern sind ;).

...zur Antwort

Schneller wirst du, wenn du ein bisschen mitdenkst dabei. Pack die Sachen in der Reihenfolge auf's Band, in der du sie einpacken willst. Also, empfindliches nach hinten, große, schwere Sachen nach vorne beispielsweise.

Halte deine Einkaufstaschen bereit, also häng sie ordentlich an den Griff des Einkaufswagens oder so. So hast du sie direkt griff- und einsatzbereit.

Und wenn du gar nicht mehr hinterherkommst bzw. einzelne Sachen sich blöd mit einem Griff "versenken" lassen, leg die Sachen lose in den Einkaufswagen und pack danach in Ruhe den Rest ein. Gerade bei blöd zu verpackenden Dingen wie Bundmöhren ist das ganz empfehlenswert :).

...zur Antwort

BWLer sind keineswegs ständig arbeitslos! Sie können halt nur nicht davon ausgehen, dass sie direkt nach dem Studium problemlos in Führungspositionen landen. Wesentlich wahrscheinlicher ist irgendeine Stelle als kleiner Sachbearbeiter.

Das macht allerdings die Lage für kaufmännische Ausbildungsberufe etwas schwieriger. Die bekommen tatsächlich immer mehr Probleme, gute Stellen zu finden - weil die Sachbearbeiterstellen ja bereits mit den BWLern besetzt sind ;).

Entsprechend kann man sagen, dass die kaufmännischen Ausbildungsberufe "überlaufen" sind, weil dort auf der einen Seite nach wie vor viele rein wollen, aber eben durch die studierten BWLer auf der anderen Seite die Konkurrenz auch noch wächst.

Der Spruch "Wer nichts wird, wird Wirt!" bezieht sich übrigens auf Gastwirte, also Kneipenbesitzer, nicht auf Betriebswirte ;).

...zur Antwort

Wenn aus dem Po oder dem Magen Würmer aus der Katze kommen, ist eine Wurmkur nötig. Egal wann die letzte war, denn Katzen können sich ständig und überall neu mit Würmern anstecken. Und wenn Würmer "sichtbar" werden, braucht's halt einfach wieder eine Wurmkur.

Im Idealfall, falls das noch möglich ist, kannst du den Wurm auch direkt in einem sauberen Gefäß mit Deckel (z.B. leeres, ausgewaschenes Marmeladenglas) in solchen Fällen zum Tierarzt mitbringen. Der erkennt dann, um welche Wurmart es sich handelt und kann somit die Wurmkur umso passender auswählen.

...zur Antwort

Für Hobbyköche kannst du dich im Bereich der kleinen, aber feinen Leckereien bewegen, da es sich dabei in aller Regel auch um Genießer handelt :). Schau zum Beispiel mal nach kleinen Schokoladenmanufakturen vor Ort bei dir. Mit Schoki besteht eine extrem große Chance, dass der Beschenkte die mag und die kleinen Manufakturen machen da wirklich richtig tolle Köstlichkeiten, halt keine industrielle Massenware :).

...zur Antwort