Frage an Nageldesign-Experten/-Erfahrene: Neumodellage nach Nagelbettbruch wann möglich oder gefährlich wegen Entzündung?

Hey Leute,

die folgende Frage richtet sich wirklich nur an Experten bzw. Hobby-Nageldesigner oder Frauen mit eigener Kunstnagelerfahrung. Ich hoffe mit dieser Aussage übliche Laienantworten die es hier leider öfter gibt zu vermeiden, ich bin 22, nicht auf den Kopf gefallen und weiß in der Regel was ich tue, also bitte keine Ratschläge wie "das hört sich nicht gut an, ich würde es so und so machen"/"geh zum Arzt"/"ich würde warten" etc., wenn man nichts von der Marterie versteht, das hilft mir logischerweise nicht weiter, soll ja keine Meinungsumfrage sein.

Meine Kunstnägel wurden gestern abgefeilt, dabei stellte meine Designerin fest, dass unter einem Nagel ein Riss war (ich denke, dass die Bezeichnung dafür Nagelbettbruch ist), aus dem ein wenig Eiter kam (wir haben zu lange mit dem Abfeilen gewartet, Nägel waren schon locker geworden, verletzt wegen stoßen, hatte dann gezwungen mit Sekundenkleber vorübergehend zugeklebt, dabei sind wohl Bakterien rein oder der Kleber selbst, wusste ja nichts von dem Riss). Sie hat alles abgefeilt, desinfiziert und dem Nagel ging und geht es immer noch gut. Keine Schwellung, an Eiter kam gar nichts mehr, der Riss ist sehr schmal, nichts tut weh, nur leicht gerötet unter dem Nagel natürlich wegen Verletzung. Haben die anderen Nägel schließlich gemacht und ich soll für den besagten dann morgen nochmal vorbei kommen, vorher 3x am Tag desinfizieren (obwohl wirklich nichts entzündet ist). Nun bin ich aber ein wenig hypochondrisch und habe Angst, dass wenn wir den Nagel morgen machen (mit Acryl) sich drunter unbemerkt Eiter bildet und der Nagel/Finger entzündet, und ich das erst nach 3-4 Wochen beim nächsten Termin bemerke. Ich würde den Nagel nur unglaublich ungerne bis zum nächsten Termin an der Luft lassen, da ich immer Kunstnägel trage und meine echten Nägel viel zu dünn sind (ist echt nicht so angenehm an den Fingerkuppen). Habe sogar nächste Woche ein Vorstellungsgespräch, und möchte generell natürlich nicht so lange ungepflegt aussehen.

Ich weiß dass an einen eitrigen Nagel kein neues Material soll, sonst würde das immer wieder passieren, aber eigentlich ist die Wunde zwischen/unter dem Riss, die man ja gar nicht richtig sehen kann, dann schon getrocknet, sodass sich kein Eiter mehr bilden kann, wenn alles luftdicht verschlossen wurde? Habe sogar gelesen, dass Nagelkleber in der Wunde gar kein Problem ist und man den Riss zukleben sollte und dann drüber modellieren. Bei normalen oder blutigen Rissen soll es überhaupt kein Problem darstellen, sogar direkt auf der frischen Wunde weiter zu machen, nachdem sie gereinigt wurde. Hab nur etwas Angst weil es anfangs kurz geeitert hat. Der Nagel sieht aber echt normal aus, auch eher so ein schiefer Riss, keine Spaltung oder so. Es können ja auch keine Bakterien mehr rein kommen wenn er zu ist, nur hab ich etwas Angst weil keine Luft mehr dran kommt? Aber entzündet ist er ja nicht...

Viiiiielen Dank für hilfreiche Antworten :)

Gesundheit, Nägel, Kunstnägel, Gesundheit und Medizin, Nagelbettentzündung, Nageldesign, Nagelstudio
2 Antworten
Aufeinmal probleme mit Gelnägeln?

Hallo liebe Community  

kleine vorinfo (seit einem halben Jahr benutze ich nun die Produkte von Emmi-Nail, da mir einfach die Nagelstudios zu teuer sind. Ich weiß, dass viele davon abraten die Nägel selber zu machen wegen der wenigen Erfahrung und man viel falsch machen kann, aber ich habe mich davor viel drüber informiert und habe meine Nägel immer schonend behandelt. Ich muss auch sagen dass ich ein gutes Händchen dafür habe und das Gel immer gleichmäßig Dick am stresspunkt auftrage, so dass man diese schöne Wölbung hat.)

Hier meine Probleme : Seit den letzten malen klappt das alles nicht mehr so. Teilweise brechen sie ziemlich schnell ab oder das Gel löst sich vom Naturnagel. Oder was ich auch ganz komisch finde, dass das Gel nach der ganzen Modellage nicht glänzt... trotz der glänzenden Versiegelung, es ist immer so ein Zwischending aus glänzend und matt. Wenn ich Matte Versiegelung benutze genau das selbe, es ist kein unterschied da, zumindest nur ein ganz kleiner...Wahrscheinlich mache ich doch etwas falsch oder verwende die Falschen Produkte. Deswegen wollte ich mal fragen was für Produkte gut von Emmi nail sind und was ich vielleicht falsch mache.

Hier mal mein Ablauf:

1.Nägel mit einer groben Körnung (180) anfeilen, um das gel besser haften zu lassen (nur mit Buffer hält es erst recht nicht)

2.klebe ich die tips an (möchte aber auf Schablone umsteigen)

3.feile die tips an der Kante runter, raue auch diese an und Feile sie in Form

4.putze den Staub mit einem trockenen Tuch oder Pinsel runter

5.trage das xtrem grundiergel auf, dann 60 sec unter die UV/LED Lampe

6.Trage dann das aufbaugel von der studioline auf und lasse dies auch 60 sec aushärten (manchmal sieht es dann so aus, als wenn sich das gel auf dem Nägel zusammenziehen würde und dann sind an der Seite solche offenen stellen wo kein gel mehr ist, obwohl ich dort Geld aufgetragen habe, woran liegt das?)

7.Ausbesserungen falls der Schritt bei Nr 6 auftreten sollte, ansonsten noch die schwitzschicht mit Cleaner entfernen

8.farbgel auftragen (mehrere Schichten, bis es deckend ist)

9.Trage die Versiegelung auf, 30 sec unter die Lampe und dann schwitzschicht ab (oder halt die Matte Versiegelung)

Zur Info: alle Produkte sind aus der studioline, bis auf das Grundiergel und ich benutze für alles den gleichen Pinsel. Die Lampe ist eine UV/LED Lampe.

Ich wäre sehr sehr dankbar wenn mir jemand sagen könnte, was ich besser machen soll oder falsch mache, mich stört das schon wirklich sehr, da ich einfach meine natürlichen Nägel nicht schön finde.

Lg und vielen Dank im Voraus!

Beauty, Fingernägel, Gelnägel, Nageldesign, Nagelstudio
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Nageldesign