11. Klasse FOS Wirtschaft nach Mittlere Reife (m-Zweig)?

(Info: Komme aus Bayern)*

Hallo alle! :) Also ich hole zurzeit meine Mittlere Reife extern nach, die Prüfung wird an einer Mittelschule stattfinden, also ist es die M-Zug Mittlere Reife. Im Zwischenzeugnis hatte ich folgende Noten: Mathe 4 alle anderen Fächer 2. (Leider hat es für den 3er nicht mehr gereicht :S ).

Ich habe vor, danach auf die FOS / BOS zu gehen, (hab bereits eine Ausbildung im technischen Bereich gehabt, will das aber zukünftig nicht mehr machen).

War da auch heute wegen der Einschreibung und naja... Mir wurde empfohlen, da ich doch schon etwas älter bin (20), dass ich in die 11. Klasse FOS einsteige (will in den Wirtschaftszweig) , um nicht noch 1 Jahr zu verlieren und zudem weil ich da auch das halbjährige Praktikum in meinem neuen Bereich machen würde und somit die nötigen fachpraktischen Kenntnisse erwerbe, um danach auf die BOS gehen zu können (damit ich BaföG beantragen kann!).

Wie schätzt ihr das so ein? Also ich kann von mir selber sagen, dass ich in Englisch und Deutsch gut bin, die 2er sind jedenfalls berechtigt, und in Mathe sehe ich mich so auf einer stabilen 3, wenn ich mich selbst bewerten müsste..

Ist die FOS 11 Wirtschaft im direkten Anlauf zu schaffen? Also mir ist klar, dass ich notentechnisch am Anfang wahrscheinlich eh absacken werde, weil das Niveau höher ist..

Achja genau, zudem hätte ich im Notfall noch die Möglichkeit, falls ich die FOS 11 überhaupt nicht packen würde, in die BOS Vorklasse Wirtschaft zu gehen (hätte ja die Fachpraxis dann auch).

Wie ist eure Einschätzung? :)

Fachabitur, Fachoberschule, FOS, m-zweig, Vorkasse, 11. Klasse
1 Antwort
Von M10 auf die FOS - ein unschaffbarer Sprung?

Hallo, wie Ihr dem Titel der Frage schon entnehmen konntet, habe ich vor, im kommenden Schuljahr die FOS zu besuchen bzw. sie nicht nur zu besuchen, sondern auch durchzuziehen :) Ich habe mich im Internet in etlichen Foren durchgelesen und habe hauptsächlich zwei Antworten gekriegt: 1) Wenn du willst, kannst du alles schaffen 2) vergiss es, ist verdammt schwer

Nun möchte ich Euch hier auf diesem Weg mal fragen: denkt ihr, dass einer wie ich, der momentan die M10 macht, Chancen auf der FOS hat? Zu meiner Schullaufbahn: Ich war vier Jahre lang auf dem Gymnasium, bevor ich mich entschied, auf die M Klasse zu wechseln. Letztes Jahr habe ich den Quali mit 1,5 bestanden und momentan sind meine Noten auch ziemlich gut (Deutsch 2.0 , Mathe 2.1 , Englisch 1.0). Und das mit wirklich minimalem Aufwand (Ich tue höchstens das nötigste)

Denkt Ihr, die FOS wäre für mich machbar? Ich persönlich halte es schon für eine große Zumutung, will es aber unbedingt durchziehen. Das einzige, was mich abschreckt, sind die ganzen Leute, die sofort meinen, dass ein M Schüler höchstens noch die Probezeit besteht, bevor er dann endgültig versagt, etc.

Würde mich freuen, wenn ihr mir konkrete und ernst gemeinte Antworten geben könntet. Am besten aus persönlichen Erfahrungen (falls gegeben)+

Danke im Voraus

Schule, Fachabitur, Fachoberschule, FOS, Hauptschule, m-zweig, Mittlere Reife, Schulwechsel
2 Antworten
Hilfe! ich kann mich nicht entscheiden in welche schule ich gehen soll :,(

Hallo, Ich gehe in eine Haupt/Mittelschule (Bayern) und ich hab mich im Halbjahr im M-Zweig angemeldet (Mittlere Reife Zug) Bei mir giebt es zwei mittelschulen die zusammen sind nur jeweils in ein anderen Gebäude. Jedes Jahr wechselt der M-Zweig in eine andere schule z.B eine Jahrgangstufe vor mir ist in einem Gebäude (West) und wenn ich das nächste Schuljahr in den M-Zweig gehe bin ich im Gebäude (Osten) Davor war ich immer im Gebäude West Da wo meine ganzen Freunde sind und ich dieses Gebäude schon kenne Und das Gebäude Osten ist viel weiter weg von meinem Zuhause also müsste ich jeden Tag mit dem Bus zur Schule fahren oder auch laufen und das ist eine blöde strecke weil man da so einen komischen betonierten Berg hoch laufen muss :( und sonst bin ich jeden tag zur Schule gegangen dauerte nur ungefähr 15 min zu Fuß, und mit dem Fahrrad 5min wenn ich aber das nächste Jahr in den M-Zweig gehe dann habe ich dort 1. Keine Freunde 2.ich brauche locker 60 min zu Fuß in die schule 3.die Schule ist so wie in einer Grundschule ganz bunt und mit komischen bunten Tieren am Fenster Ich war da heute zum ersten mal und hab mir diese Schule angeschaut ich hab mich dort überhaupt nicht wohlgefühlt :-(
In meiner jetzigen Schule da freue ich mich jeden Morgen auf meine Freunde und auf meine Klasse wenn ich überlege wie viel Spaß ich mit meiner Klasse schon Hatte :) und vorallem mit meinen Freundinnen.

Die Entscheidung ist sooo schwer Auf der einen Seite will ich in meiner Schule bleiben und bei meiner Klasse sein Doch auf der anderen Seite will ich den M-Zweig machen damit ich später mal das Abitur machen kann :( Wie soll ich mich entscheiden? :(( Ich weiß es wirklich nicht Ich brauche spätestens bis morgen eine endscheidung weil morgen Der letzte Schultag ist und ich da auch das Jahreszeugnis bekomme und ich morgen Bescheid sagen muss ob ich jetzt gehe oder nicht

Könnt ihr mir vielleicht ein bisschen helfen bei der endscheidung helfen ich schaffe das nicht alleine :/

Sorry wenn ich komisch und verwirrt geschrieben habe aber Naja ich kann halt gerade nicht so gut nachdenken was ich schreibe :D

Danke schonmal :)

Schule, m-zweig
3 Antworten
FOS- einige Befürchtungen

Hallo! Ich werde ab September den sozialen Zweig einer FOS besuchen und habe vorab einige Fragen. Obwohl ich wirklich gern und viel lerne, macht mir die Probezeit zum Halbjahr Angst. Ich hab mal aufgeschnappt, dass die Schule zum Halbjahr ordentlich aussortiert..ist das wirklich so? Zudem mache ich mir Sorgen ,dass mir zu viel Vorwissen in Mathematik fehlt. Ich war "nur" in einer m10 Klasse einer Hauptschule, deshalb hege ich die Befürchtung viele Lücken zu haben. Mein Lehrer auf der Hauptschule hat gesagt dass fast niemand von der Mittelschule das Fachabi seines Wissens geschafft hat....ich bekomme langsam Panik. Ich habe mich in der Zehnten wirklich reingehängt und einen wirklich guten Abschluss (1,4 Durchschnitt) geschafft. Trotzdem habe ich Angst die Probezeit nicht zu schaffen geschweigedenn das Fachabi, obwohl das mein großer Traum wäre, weil ich es damit denjenigen zeigen könnte, die mich damals auslachten weil ich es nach der Grundschule nicht aufs Gymnasium geschafft hatte. Zudem bräuchte ich den Abschluss auch für meinen Traumberuf und ich möchte auch meine Eltern stolz machen, die mich für ziemlich intelligent und leistungsfähig halten....Nun meine Fragen: Sind diese Befürchtungen gerechtfertigt? Sollte ich in den Ferien vielleicht selbstständig fehlenden Realschulstoff aufholen? Am besten wäre natürlich ein kleiner Erfahrungsbericht von jemandem, der den gleichen Weg gegangen ist. Danke.

Schule, Fachoberschule, FOS, Hauptschule, m-zweig, Mittlere Reife, Übertritt
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema M-zweig