Ist die FOS Wirtschaft als Mittelschüler gut machbar?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi!

Ich war auf der FOS Gesundheit und meine Parallelklasse, die Wirtschaft, hat auch immer wieder gesagt, dass der Unterricht bei ihnen anspruchsvoller sei. Das betrifft aber nur die richtungsbezogenen Fächer: Die haben solche Sachen wie Wirtschaftslehre und Rechnungswesen. Dafür sollte man im Mathe nicht völlig untalentiert sein - dann sollte das aber machbar sein. Haben ja schon einige Menschen geschafft.

Die allgemeinen Fächer - Mathe, Deutsch, Englisch usw. sind im Grunde genauso wie bei der Gesundheits-Klasse. Nur, dass die Themen auf den Schwerpunkt der FOS bezogen sind. Wir haben beispielsweise in Englisch Texte auseinandergenommen, die von irgendwelchen Krankenhäusern gehandelt haben und viele Wörter in Bezug auf das Gesundheitwesen gelernt. Die Wirtschafter werden wahrscheinlich etwas Businessenglisch behandeln.

Wenn das also deine Welt ist, Wirtschaft, Rechnen und Mathe, dann bist du da gut aufgehoben. Vorwissen musst du wie gesagt nicht mitbringen.

Mit einem Schnitt von 1,6 in der Mittelstufe wird die FOS für dich absolut zu schaffen sein, und zwar auch mit einem guten Schnitt bei der FHR-Prüfung später. Ich kenn Leute die sind auf die FOS mit 3,0 gekommen und haben eine gute Fachhochschulreife hingelegt.



Da brauchst Du keine Angst zu haben. Diese Schulen sind eigentlich als Aufbauschulen für Berufsfachschüler konzipiert und die sind im Niveau meist deutlich unterhalb der Real- und Mittelschulen. Es könnte sogar sein, dass Du dann enttäuscht bist.

In Mathe brauchst Du dir i.d.R. nicht den ganzen Oberstufenstoff hereinziehen, wie auf dem Gymnasium, das ist eher im Bereich Technik der Fall. Früher war Mathe im Bereich Wirtschaft z.T. geradezu erbärmlich, aber die haben auch aufgeholt. Ein bischen Differenzialrechnung gehört heutzutage schon dazu, denn sonst könntest Du grundlegende Modelle der VWL später kaum verstehen.

Die Buchhaltung, die dort zwei Jahre lang breitgekaut wird, habe ich mal einem angehenden Automobilkaufmann, der keine Ahnung hatte, an einem Wochenende eingetrichtert, so dass das gerade noch für die Prüfung reichte.

An Deiner Stelle und mit Deinen Noten würde ich aber lieber gleich auf eine gymnasiale Oberstufe gehen (z.B. an einer Gesamtschule). Dort bekommst Du nach 2 Jahren auch die Fachhochschulreife und das sogar ohne jede Abschlussprüfung. Nur musst Du dort schon ein wenig mehr investieren, das ist wohl klar. Aber ich finde, es lohnt sich auch.

Dafür bekommst Du dort i.d.R. auch deutlich mehr Kultur geboten: Kunst, Musik, Philosophie, Literatur statt Dich mit Soll und Haben zu langweilen. Ist ja Dein Leben !

wähle den Zweig der dir liegt, denn dann ist es nicht schwer. Wenn du Lust hast das zu lernen, dann wird es dir leicht fallen. Ich war im sozialen Zweig weil ich genau da hin wollte. Viele waren auch dort weil sie dachten das sei der einfachste Zweig. Davon sind viele durchgefallen und haben im nächsten Schuljahr dann doch Wirtschaft oder Technik gemacht.

Wirtschaftszweig der FOS nach dem M-Zug

Ich bin jetzt in der zehnten Klasse der Mittelschule. Ich musste für dieses Schuljahr auf die Mittelschule wechseln, da ich die neunte Klasse am Gymnasium zum zweiten Mal nicht bestanden hatte. Auf einer Realschule habe ich keinen Platzt gekriegt. Es lag bei mir hauptsächlich an den Fächern Physik, Biologie, Deutsch und vorallem Chemie. In den anderen Fächern war ich im dreier Bereich. Auf der neuen Schule geht es mir aber viel besser und mit ein bischen Fleiß kann ich die 1 fast immer schaffen. Ich bin allgemein viel motivierter was Schule angeht und ich will das Abitur machen, deswegen habe ich vor, nächstes Jahr auf die Fos gehen. Von den Zweigen spricht mich der Wirtschaftszweig am Meisten an. Ich habe allerdings noch nicht wirklich viel zum Thema Wirtschaft in der Schule gelernt und wollte deshalb wissen ob es eine gute Entscheidung wäre in diesen Zweig zu gehen?

Über baldige Antworten, würde ich mich freuen :)

...zur Frage

Fos Wirtschaftszweig Bayern

Ich geh ab nächstest Jahr auf eine Private Fos die nur den Zweig Wirtschaft und Soziales hat. Ich bin auf einer Realschule in Bayern im Kunstzweig. Hab aber gemerkt das Kunst eher nichts für mich ist und das ich in eine andere Richtung gehen will. Bin jetzt am überlegen ob ich den Wirtschaftszweig nehmen soll. Ich hatte vorher aber nie BWR. Man fängt ja dort ganz von vorne an in BwR somit könnte ich dann auch einsteigen. Uns wurde immer gesagt das die die vorher schon BWR hatten sich leichter tun als die die keines hatten. Hat irgendjemand Erfahrung damit? Soll ich den Wirtschaftszweig nehmen?

...zur Frage

Anmeldung Ablauf FOS?

Ich möchte demnächst auf die FOS wechseln, weiß aber nicht wann man den Zweig(Wirtschaft/Technik...) wählen muss

Und gibt es sonst noch was wichtiges was man bei der Anmeldung beachten muss?

Danke für Antworten!

...zur Frage

Angst vor der FOS?

Ich komme bald auf die FOS in den Wirtschaftszweig und immer mehr kommt mir die Angst, dass ich es nicht schaffen werde und immer mehr kriege ich Panik und schau nach Ausbildungsstellen, ich weiss nichtmehr weiter. IcH habe sehr viel Angst das ich z. B. in BWR nicht weiterkommen werde weil es zu schwer ist.

KAnn mir einer die AngSt bisschen nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?