Lego Stop Motion "professionel"?

Hallo!

Ich habe angefangen, mich mit Stop Motions - bevorzugt mit Lego Figuren (oder ähnliches) zu beschäftigen.

Erfahrungen mit Videoproduktion, Photographie und VFX habe ich ca. mittelmäßig, bei 3D animationen nur anfänglich. Zeichnen für Storyboarden kann ich auch mittelmäßig.

Mein Equipment, was ich nutzten kann:

  • Canon 200D, 18-55mm + 50mm (für Portraits)
  • Photopro Ständer
  • Leistungsfähiger PC (GTX 1060, 16Ram, I7)
  • Rode-NT USB Micro
  • Programme:
  • Adobe Premiere Pro, Davinci, Photoshop, After Effects, Blender, Natron was ich generell benutzte.

Falls jemand sich damit auskennt, was empfiehlt ihr für Stop-Motions generell? Macro-linsen, Modelle, Austattungen generell?

Bei dem Vorgehen läuft es zirka so ab:

  • 1. Idee, auf Storyboard
  • 2. Storyboard vervollständigen, experimentieren
  • 3. Szene Filmen
  • 4. Szene anfangen zu schneiden
  • 4,5. erneut zu Schritt 3, bis man alles Gefilmt + Roh geschnitten hat
  • 5. Color-Grading, Basiseffekte im Schnittprogramm
  • 6. Nötiges in Blender + Natron animieren (zb. Raumschiffe, explosionen)
  • 7. Mit VFX (AE) + export abschliessen

Wie würdet ihr vorgehen, habt ihr irgendwelche Tips?

Zb. bei Stop Motion werden Flugobjekte meistens befestigt, und dann ausmaskiert, unter einem leeren Hintergrund, während man in "echten" Filmen meistens Greenscreens + Mechanik verwendet. Bei Indie Filme meistens direkt ausmaskiert, ohne befestigungen.

Wofür kann man Stop Motions verwenden, das einen "Sinn" ergibt? Sind herkömmliche Filme meistens viel anspruchsvoller?

Was alles ist noch anders bei Stop-Motion, was ich noch lernen muss, abseits von normaler Filmproduktion?

Technik, Videobearbeitung, Lego, After Effects, Premiere Pro, Stop-Motion, Videoproduktion, Storyboard
2 Antworten
Was zur Hölle sind das für Schlangen?

Guten Abend Allerseids. Wie viele Andere auch, bin ich ein sehr grosser Ninjago-Fan. Diese Frage betrifft also nur die, die die Serie Ninjago kennen und auch sie schauen. Nun, es ist ja bekannt, dass es eine neue elfte Staffel gibt, die zwar noch nicht ausgestrahlt wurde, aber es gibt den neuen Trailer auf YouTube. Im elften Staffel geht es um sogenannte Pyro-Schlangen, die in einer Schlangen-Pyramide eingesperrt waren.

Meine Frage:

Ich habe die neuen Folgen auf Ukrainisch im Internet gesehen und dort war Asphera ( die Anführerin der Schlangen ) zu sehen. Zuerst war sie blau, nachdem sie allerdings Kai‘s Elementarkraft geklaut hatte, wurde sie gold und feuerrot. Kann es nicht sein, dass die Pyro-Schlangen, die die Form von Kobra‘s haben, eigentlich zum Stamm der Hypnokobra‘s gehören und aufgrund des „verbotenen Spinjitzus“ die Eigenschaft besitzen, durch das Klauen der Elementarkräfte, ihr Aussehen zu ändern? Ich meine, sie sind ja eigentlich blau wie Hypnokobra‘s. Auf jeden Fall finde ich dieses Thema sehr spannend und freue mich auf Antworten von anderen Ninjago-Fan‘s.

Hier noch ein paar Bilder der neuen Schlangen für neugierige Ninjago-Fans:

Asphera ( Anführerin dieser Pyro-Schlangen ) ohne das Feuer:

Asphera ( nachdem sie Kai seine Elementarkraft entzogen hatte ):

Mitglieder der Arme von Asphera:

AUSSERDEM würde ich gerne eure Meinung zur neuen Staffel wissen.

Ich danke Allen schonmal im Voraus, die die gleiche Interresse mit mir teilen und auf diese Frage reagieren :)

Was zur Hölle sind das für Schlangen?
Computer, Technik, Lego, Schlangen, Technologie, ninjago
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Lego