Bauchspeicheldrüse - was kann ich dagegen tun und kann ich trotzdem die Pille nehmen?

Ich habe mir letzte Woche Blut abnehmen lassen, weil bei meiner letzten Butuntersuchungen herauskam, dass ich vielleicht Probleme mit der Schilddrüse und einen Jodmangel habe. Danach habe ich ganz viel Fisch gegessen und letzte Woche kam dann raus, dass mit der Schilddrüse alles in Ordnung ist, Zucker ist auch alles in Ordnung, aber es ist irgendetwas mit der Bauchspeicheldrüse. Ich weiß nicht mehr genau was er gesagt hat, anscheinend funktioniert die nicht so gut oder zu gut, ich glaube es war nicht so gut. Er meinte das äußert sich in Übelkeit, Blähungen und Völlegefühl, alles Symptome, die ich schon seit über zwei Jahren ertrage muss!!! Und er meinte ich solle nicht rauchen und keine Kohlesäurehaltigen Getränke trinken. Das ist für mich ein Witz, weil ich nicht rauche und sowieso nur stilles Wasser trinke.

Er meinte ich kann mir eine 7 Tage-irgendwas kaufen, ich kann mir das Rezept holen, dann muss ich nichts oder weniger zahlen, ist aber nicht verschreibungspflichtig. Es klang für mich nicht so, als wäre das jetzt eine große Sache mit der Bauchspeicheldrüse. Für mich ist es aber eine sehr große Sache, denn meine ständigen Beschwerden (Bauchschmerzen, Übelkeit, Blähungen) sind untragbar.

Und jetzt will ich sehr sehr bald (sehr wahrscheinlich kommenden Montag) mit der Pille anfangen und die begünstigt Bauchspeicheldrüsenentzündungen. Da habe ich natürlich schon eine Heidenangst, denn der Sänger Avicii ist ja auch an einer Bauchspeicheldrüsenentzündung gestorben. Oder? War das so? Oder hat das, was ich habe überhaupt nichts mit Entzündungen zu tun?

  • Was genau wird es sein, das ich habe? Kann sich das jemand vorstellen? Weiß da jemand eine Vermutung? (Ich weiß nicht wonach ich googlen kann, weil ich den Begriff nicht weiß und meinen Arzt kann ich bis Montag nicht mehr fragen, aber dann ist es schon zu spät, dann muss ich mich entschieden haben wegen der Pille)
  • Habe ich durch das, was ich habe ein erhöhtes Risiko für eine Entzündung oder begünstigt eine Unterfunktion keine Entzündung und mein Risiko dafür ist genauso wie bei anderen Menschen auch?
  • Kann ich langfristig etwas für meine Bauchspeicheldrüse tun?
  • Kann ich trotzdem mit der Pille anfangen oder ist das Risko wegen der Bauchspeicheldrüse zu hoch?
  • Begünstigt der Nuvaring auch eine Bauchspeicheldrüseninfektion oder kann ich den nehmen?
Bauch, Gesundheit, Cola, Blut, Pille, Magen, Blähungen, Arzt, bauchspeicheldrüse, Bauchspeicheldrüsenentzündung, Blutuntersuchung, Gesundheit und Medizin, magensaeure, Magenschmerzen, Nuvaring, Übelkeit, Anti-Baby-Pille, blutabnahme, Kohlensäure, Völlegefühl, bauchspeichel, Kohlensäurehaltige Getränke, Unterfunktion
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kohlensäure

SodaStream: Warum sprudelt er nicht richtig?

5 Antworten

Wie lange beim SodaStream-Sprudler drücken?

2 Antworten

SodaStream: Luft entweicht beim eindrehen der CO2 Flasche.

4 Antworten

Wo kann man Sodastream Kohlensäurezylinder endgültig abgeben?

4 Antworten

Darf ich meine Pflanze mit Kohlensäure-Wasser gießen?

9 Antworten

Kohlensäure medium oder classic?

9 Antworten

Kann Kohlensäure Blähungen fördern?

10 Antworten

Wieso habe ich so gut wie keine Kohlensäure mehr nach dem Aufsprudeln mit dem Sodastream Playim Wasser?

4 Antworten

kann man sprudelwasser mit kohlensäure einfrieren und wenn man die eiswürfel

11 Antworten

Kohlensäure - Neue und gute Antworten