Zu dünn, Angst vor magersucht?

Ich bin 172cm groß und wiege derzeit 54kg. Ich esse eigentlich sehr gerne und hatte nie groß darauf geachtet, ob ich "zu viel" esse.

Ich leide seit einiger Zeit an einer Angststörung und liege deshalb oft antriebslos im Bett + esse dadurch auch weniger (bin einfach sehr faul und mache mir dann nur mal schnell einen Toast).

Vor zwei Tagen habe ich mich dann aber im Spiegel angeguckt und fand mich plötzlich nicht mehr so schön schlank. Ich fand mich nicht unbedingt sehr dick, aber meine Wahrnehmung war / ist immer noch gestört, denn eigentlich weiß ich, dass ich dünn bin, sehe es nur nicht mehr so deutlich. Ich habe mir versprochen, dass ich trotzdem weiterhin essen werde und jetzt darauf achte, wieder mehr zu essen damit mein BMI aufs Normalgewicht kommt (bin im leichten Untergewicht). Jetzt habe ich aber Angst, dass ich trotzdem in eine Magersucht rutsche, oder mich eben in meinem Normalgewicht dann zu dick fühle....

Ich frage mich wirklich woher diese Angst kommt, denn normalerweise mache ich mir nie Gedanken über meinen Körper und bin eigentlich auch zufrieden.

Natürlich musste ich - wegen meinen Ängsten und Zwangsgedanken - direkt mal "checken", ob mir normalgewichtige Körper überhaupt noch gefallen. Dann habe ich auf Google "thinspo" eingegeben um zu gucken, ob ich so dünne Körper schön finde. Ein paar Körper fand ich tatsächlich sehr besorgniserregend, bei manchen fand ich es aber noch okay....

Und jetzt mache ich mir eben total Sorgen, dass ich das Normalgewicht plötzlich als zu dick ansehe und mir ein Vorbild an so Thinspo Körpern nehme...

Ich will einfach nur ein normales, gesundes Gewicht haben und mich in meinem Körper wieder 100% wohlfühlen... Habe so Angst, in irgendetwas reinzurutschen.

Außerdem habe ich jetzt heute den ganzen Tag richtig viel gegessen, aus Angst, dass ich weiter abnehmen könnte. Merke jetzt aber, dass dieses ständige Essen mir nicht dabei hilft, wieder ein Gefühl dafür zu bekommen, wieviel Essen gut für mich ist. Ich habe jetzt kein Hungergefühl mehr, esse aber trotzdem, weil ich nicht abnehmen will... Will nicht, dass das zu einer Sucht wird. Genauso wenig will ich aber riskieren, magersüchtig zu werden...

Habt ihr damit Erfahrungen und könnt mir helfen...? Werde natürlich auch mit meiner Therapeutin drüber reden, aber Termin dauert noch :)

Ernährung, Essstörung, Esssucht, Gesundheit und Medizin, Komplexe, Magersucht, Selbsthass, Sport und Fitness, Zweifel, magersüchtig, Körperschemastörung
Wie kann ich aufhören an Essen zu denken (Binge Eating)?

Hey, mich plagt schon seit einer Weile ein großes Problem(sehr lange Story).

Ich habe große Probleme mit Binge Eating. Aber nicht nur das. Schon seit ich 6 bin war ich sehr unzufrieden mit meinem Gewicht.

Vor ungefähr einem Jahr habe ich es dann einige Monate geschafft mich gesund zu ernähren. Ich habe abgenommen, mich vital und fit gefühlt und viele Komplimente bekommen. Als dann aber in meinem privaten Leben viel schiefgelaufen ist (meine Mama hätte Krebs haben können, ich wurde von jemandem hintergangen der mir sehr viel bedeutet hat) habe ich wieder zu Snacks gegriffen, und zum ersten mal richtige Massen in mich reingestopft. Habe alles innerhalb von 2 Monaten wieder zugenommen. Mein Selbstbewusstsein war verschwunden und mir ging es seelisch sehr schlecht. Ich habe mich oft mit Freundinnen verglichen. Alle waren hübsch und schon vergeben und ich hatte immer noch keinen Freund.

Im Sommer diesen Jahres habe ich dann wieder - nach etlichen weiteren Versuchen - mit gesunder Ernährung begonnen. Habe zu Hause Sport gemacht und langsam abgenommen. Irgendwann begann ich mit Kalorien zählen und wurde immer extremer. Es ging dann soweit, dass ich nur noch 300-600 Kcal am Tag gegessen habe. Ich war dann auch nach kurzer Zeit bei meinem Wunschgewicht, doch es ging mir immer schlechter. Als die Schule dann wieder anfing war ich zu schwach zum Fahrrad fahren und bin deswegen sogar extra immer 40 min. früher aufgestanden um bis zum Bus zu laufen. Ich war einfach so kaputt das ich das Kalorienzählen und exzessiven Sport beendet habe. Ich habe nur ein wenig zugenommen und versuche seit dem die letzten 5kg zu verlieren.

Das kriege ich aber leider nicht hin. Ich habe inzwischen sehr schlimme Binge Attacken, und diese aller 3-4 Tage. Nach der Schule kann ich einfach nicht aufhören ans Essen zu denken. Ich versuche mir auch ungesundes zu erlauben, doch wenn ich einen Schokoriegel esse kann ich danach einfach nicht mehr stoppen. Bitte helft mir. Ich weiß nicht mehr weiter.

Ernährung, Essstörung, Esssucht, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, Binge Eating
Essstörung? Schlank zu sein wäre mein größter Wunsch!

Ich esse entweder richtig, richtig viel oder ich versuche radikal abzuehmen und esse gar nichts, ausser einen Apfel oder mit Yokebe. Dies klappt aber meistens nur 2-3 Tage. Gesund abnehmen kann und will ich nicht. Habe dafür keine Disziplin. Wenn ich in der Phase bin, dass ich nur esse, esse ich zum Frühstück 2 Eis. Aber nichts vernünftiges. Habe ständig bock auf süßes. Ich muss dazu sagen, dass ich derzeit nichts mache, ich habe vor 3 Wochen meine Ausbildung abgebrochen weil man mich dort fertig gemacht hat. (Habe bald aber woanders Probearbeiten) Ich habe vor ca. 2 Wochen die Liebe meines Lebens verloren. Ich dachte es ist mal was richtig ernstes aber es hielt nur 2 Monate und war dann wohl doch nicht das Wahre. Außerdem vermisse ich meine beste Freundin mit der ich ein halbes Jahr keinen Kontakt mehr habe und mir ist in letzter Zeit aufgefallen dass ich sie brauche. Ich habe keine Motivation irgendwas zu tun, ich hasse hasse hasse Sport und meine Freunde arbeiten alle/gehen zur Schule. Aber von denen kommt auch nie mal ein 'Wie geht es dir?'. Manchmal denk ich echt ich bin gestört aber ich will mir das nicht eingestehen. Ich werde nicht zu einem Psychater gehen oder sowas, das ist überhaupt nichts fuer mich. Einem fremden Menschen meine Probleme erzählen. Irgendwie weiss ich nicht was ich machen soll. Nach aussen wirke ich glücklich aber innen siehts ganz anders aus. Essen ist einfach das was mich gluecklich macht. Voll krank?! Was tut man wenn man nicht weiss was mit einem los ist? :D

Esssucht, unglücklich

Meistgelesene Fragen zum Thema Esssucht