Welche Probleme haben "starke" Frauen?

99 Antworten

Sie wird das gleiche Problem wie auch ein "starker" Mann haben. Stark im Sinne von sich immer durchsetzen können, ständig recht zu haben und für alles immer sofort da zu sein, läßt kein Engagement für jemand anders zu. Der Andere fühlt sich ungebraucht und nicht gewertschätzt. Nicht immer stark sein und auch seine Schwächen unbeschwert zeigen zu können bedeutet Menschlichkeit, welche erst eine gegenseitig unterstützende Partnerschaft ermöglichen kann.

Die Frage war doch eigentlich gar nicht auf das Verhältnis Mann/Frau bezogen, oder? Ich denke, dass "schwache" Menschen gegenüber "starken" etwas zurückhaltend sind, vielleicht sogar Angst haben. Und diese Zurückhaltung wird oft als Abwehr interpretiert. Wenn dann der "starke" Mensch auf den anderen eingeht, wird er oft feststellen, dass gar keine Probleme vorhanden sind. Natürlich muss dann auch der "schwache" Mensch kooperationsbereit sein und etwas Selbstbewusstsein entwickeln.

Ich denke, das liegt in der Natur der Sache begründet... Ganz einfach deshalb, weil viele Männer es nicht ertragen könnten, eine Frau an ihrer Seite zu haben, welche erfolgreicher und intelligenter ist als der Mann selbst, und weil es deshalb dem allgemeinen Rollenbild vom vermeintlich starken Geschlecht auf der einen und dem schwachen Geschlecht auf der andern Seite nicht mehr entsprechen würde ;)

Hab schon mal davon gehört. Das sogenannte Hollywood-Syndrom. Hübsch, klug, erfolgreich und... einsam. Es kann sein, dass viele Männer von ihrer "Perfektheit" eingeschüchtert werden und denken, dass sie ihr nicht gerecht werden können.

Ich finde die Frage interessant - und frage mich gerade, ob ich selber eine "starke Frau" bin... allerdings bin ich, im Gegensatz zu der Dame, um die es eigentlich geht, glücklich vergeben.

Der Punkt mit dem "zu wählerisch" ist sicherlich nicht falsch, aber wohl auch nicht die einzige Erklärung. Ich glaube, dass manche Männer es auch einfach nicht ertragen, wenn ihre Freundin/Frau/... mehr verdient o.Ä. Könnte auch an einem Klischee liegen. Ich weiß noch, mein damaliger Freund und jetzt Ehemann wurde nach meiner Doktorprüfung gefragt, ob er jetzt ein Egoproblem hätte, weil ich den höheren Abschluss habe ???

Was möchtest Du wissen?