"Naja ich stoße auf keine Ahnung ob Sodbrennen ist. Meine Schmerzen kommen halt wenn ich nicht gerade sitze also wenn ich verkrümmt bin!

Gut, dass ich gefragt habe: Genau da könnte die Ursache liegen: die Verkrümmung. Schau dir bitte mal diese Videos an, dann wird klar, was da passiert und warum:

https://youtu.be/u84-HyBJv8s

https://youtu.be/KMKbxg93YXo

Die nach vorn gerichtete Haltung haben so ziemlich alle Menschen, die am Schreibtisch und an Geräten arbeiten und oft nicht ausreichend tief ein- und ausatmen.

Du kannst so oft und so lange diese Übungen machen, bis das verengte Zwerchfell wieder ausreichend gedehnt ist, und du wirst spüren, wie sich Muskulatur und Bindegewebe wieder entspannen.

Zusätzlich kannst du versuchen, den Rundrücken wegzutrainieren:

https://youtu.be/w8Mf_aMgeDs

sowie auf die richtige Schlafposition zu achten, wodurch die Dehnung sogar über Nacht ohne Anstrengung fortgesetzt werden kann:
https://youtu.be/mmMPprcmJeA

Auch meine Mutter litt unter einer Verkrümmung der Wirbelsäule: sie hatte Skoliose und bekam vom Arzt immer wieder nur Säueblocker verordnet, entgegen der Empfehlungen sogar über viele, viele Jahre - die haben ihr noch zusätzlich zu ihrer Skoliose zugesetzt.
Bei ihr war der Brustkorb ebenfalls verengt, und ohne ihre Spezialübungen, die ein Physiotherapeut ihr mal gezeigt hatte, wäre sie hilflos gewesen. So machte sie sich manchmal ganz lang, langte mit den Händen in den Türrahmen und ließ sich aushängen, so lang die Kraft reichte. Die Wirbel konnten sich strecken und so hatte sie eine Weile lang Ruhe.

Immerhin wenigstens das, denn kein Arzt hat je diesen Zusammenhang zwischen verengtem Zwerchfell, gekrümmter Körperhaltung und Sodbrennen/Reflux durch die eingeklemmte Speiseröhre erkannt. Noch heute stehen mir die Haare zu Berge, wenn ich daran denke.
Der Magen konnte den Speisebrei nicht mehr ordentlich verdauen, da ihm dazu die Säure geklaut worden war, die ja den Zweck erfüllen soll, den Mageninhalt zu zerlegen und zur verdauen.

Und was soll der arme Magen dann tun? Er ist voll und es geht nichts runter: dann wird die Nahrung nur ungenügend ausgewertet und es entstehen Mangelzustände, die du scheints auch schon hast, wenn du bereits an Gewicht eingebüßt hast.

~~~~~~

Prüf am besten nach, wie es dir geht, nachdem du die Übungen durchprobiert hast. Meist wird es schon nach einem mal besser.

Bitte achte zusätzlich darauf, nicht zu hastig zu essen und zu trinken, da das die Bauchspeicheldrüse sehr sehr übel nimmt. Sie kann ganz ähnlich mit Appetitlosigkeit, Druckgefühl und Übelkeit reagieren, denn sie hat in dem Tempo die Verdauungssäfte nicht rechtzeitig bereitstellen können. Besser ist immer, vorher zumindest Kaubewegungen zu machen, selbst bei Flüssigkeiten, wie Smoothies es ja sind.
Meine Mutter schwor, wenn es ihr ganz elend ging, auf Haferflocken. Sie kaute sie solange, bis sie sie schlucken konnte. Haferflocken enthalten so gute Sachen wie Magnesium, Vitamin B6, Zink, uvm. und sind leicht verdaulich. Ich könnte mir vorstellen, dass dir das in Zusammenhang mit der Bauchspeicheldrüse auch hilft.

Du siehst, es gibt einen großen Zusammenhang und andere haben das auch schon erlebt. Ich selbst achte inzwischen auch darauf, mich immer wieder aufzurichten und um Himmels Willen keinen verengten Brustkorb entstehen zu lassen, mit asthmaartigen Beschwerden beim Atmen. Grund: Verengung des Brustkorbs und BWS-Blockade.

Ich wünsche dir rasche Besserung!

...zur Antwort

Das sieht wie eine Bartnelke aus. Ich mag sie auch gern im Garten, obwohl ich sonst keine Nelken mag.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bartnelke

...zur Antwort

Ich habe immer frisches Gemüse und Salat da, die gut roh gegessen werden können...

Kohlrabi, Gurke, Möhren, davon habe ich meist ein Schüsselchen stehen und nehme im Vorbeigehen etwas raus.

Es gibt häufig Suppen, oft auch mit Wildkräutern, abgeschmeckt mit Zwiebel, Knoblauch, Kokos, Ingwer und Tabasco. ..und Gewürzen, natürlich.

Ich trinke viel, z. Z. Wasser mit Zitronenmelisse. Holunderblüten, Minze, Rosenblätter und Blüten von meiner prachtvollen Königskerze kommen als nächste dran. Da fülle ich abends einen Krug mit Wasser und lasse die Blütenblätter drin ziehen. Etwas Ingwer darf auch mitmachen. 😀

Buttermilch mit Gurke und Dill + 1 Prise Salz als Smoothie ist auch lecker.

Hinterher gibt's jetzt Beeren, aber auch Wassermelone.

...zur Antwort

Grüß Euch!

Versprechen findet man u.a. als Eid und Schwur und es sind moralisch stark bindende Vereinbarungen mit großer Kraft. Dieses Prinzip ist allgemein akzeptiert.

Kann man ein Versprechen nicht einhalten, so gibt es die Möglichkeit, sich auf einen anderen Konsens zu einigen, indem man das Versprechen inhaltlich abwandelt.

Der Wert eines Versprechens ist gerade, wenn man es 'hoch und heilig' gibt, geradezu übermächtig.

Da ist es in der Praxis manchmal gut, sich zwischendurch nochmal zu vergewissern, ob das gegebene Versprechen, für das man sich die Beine ausreißt, um es zu erfüllen, immer noch diesen Stellenwert hat wie zum Zeitpunkt, als man es ablegte. Es kann nämlich sein, dass der andere gar nicht so da hinterher ist, es erfüllt zu bekommen - sowas soll es alles schon gegeben haben :-)

Ich sehe einen Unterschied zwischen Versprechen und Versprechungen. Bei Versprechungen überwiegt die abwertende Konnotation: es sind eher Zusicherungen gemeint, deren Inhalt leer ist und deren Erfüllung nie ernsthaft in Erwägung gezogen wurde - erstaunt es jemanden, dass ich da an Politiker denken muss?

Viele Grüße in die Runde!

...zur Antwort

Aquarellieren - da gibt's unterschiedliche Techniken (hier eine Übersicht). Ich habe oft die Trocken-in-Nass-Technik eingesetzt, aber auch alle anderen angewandt, bei denen ich mich wundere, dass sie extra einen Namen haben :-).

Für den Anfang ist ein Block mit Aquarellpapier gut geeignet, um sich ein wenig auszuprobieren. Dabei dürfen es unterschiedliche Formate sein - manchmal reichen kleinere Blätter für Skizzen, Portraits, usw.

Kombinieren lassen sich Aquarellstifte, die du trocken wie nass vermalen kannst.

Was Marken angeht, erinnere ich mich an Schmincke, von denen ich Grundfarben und noch ein paar einzelne Farben hatte. Andere Anbieter waren mir dann nicht mehr wichtig, lassen sich aber im Netz finden.

Besonders schöne Ergebnisse habe ich mit Pflanzenpigmenten erzielt, die ich mir selbst zubereitet habe. Das Know-How dazu habe ich mal in einem Seminar erlernt.

Mich hat Aquarellmalerei eine zeitlang sehr angezogen, mit der Zeit ging der Trend aber in eine andere Richtung.

Ich wünsche dir viel Freude am Malen!

...zur Antwort

Du bist gut: bei einer 'Impfung', die keine ist, nach 'normal' zu fragen, obwohl bekannt ist, dass man Testteilnehmer ist? Jedes Symptom ist individuell verschieden.

Es ist ein neuartiges Verfahren - weltweit.

...zur Antwort

Sich anstecken - im Freien beim Joggen?

Du hast ja schon gute Antworten bekommen.
Was ich noch dazu sagen möchte: es hängt von jedem selbst und seinem intakten Immunsystem ab, ob ein Virus gern andocken möchte oder nicht.
Und für mein intaktes Immunsystem sorge ich selbst: mit guter Ernährung, vielen antiviralen Mitteln aus der Natur, fröhliche Stimmung statt Angst.

Wenn darüber so gut wie nie gesprochen wird, fragt man sich doch, welchen Grund das hat!

...zur Antwort

Hallo,

'Oberthema: Computerspiele

1. Junge/Mädchen

2. Reize

3. Probleme'

Inhaltlich:

Bilder/Texte sammeln, wo es um die Darstellung von Jungs/Mädchen geht, woran man sie erkennt und wie sie sich geben.

Stichwort Reize: Darstellung, wie Jungs auf Mädchen und Mädchen auf Jungs wirken / wirken wollen; evtl. ist die Kleidung gemeint.
Manche (Mädchen) kleiden sich so unangemessen aufreizend, dass es wirklich peinlich ist - das wäre auch gleich etwas zum Stichwort Probleme.

Such Beispiele heraus, worüber es etwas zu besprechen gäbe, also worüber DU etwas sagen kannst, weil es DIR aufgefallen ist. Etwas, das du kritisch siehst und vergleichen kannst mit deinem persönlichen Empfinden.

Sammlung:
Eine Materialsammlung kenne ich noch aus Zeitungsausschnitten, Prospekten, etwas Gedrucktem. Evtl. sollt ihr das alles digital erstellen?

Soweit meine Gedanken dazu. Meist weitet sich ein Thema beim Bearbeiten aus, wenn einem noch dies und das links und rechts einfällt. Manchmal sind es auch witzige Details, die dem ganzen ein bisschen Würze geben. :-)

Viel Erfolg!

...zur Antwort

So seltsam ist die Frage nicht. Es gibt schon einen Zusammenhang zwischen sichtbaren und nicht sichtbaren (fehlenden) Alterungsspuren und dem Lebensstil. Allerdings dürfte in deinem Alter (unter 16 Jahren?) etwas anderes eine Rolle spielen, wenn man dich älter schätzt. Ich nehme an, du verhältst dich erwachsen, bist groß gewachsen, hast Merkmale an dir, die dich älter wirken lassen.

Daraus kann man aber nicht ableiten, dass du früher stirbst. Dafür ist es noch etwas früh und es spielen noch viele andere Faktoren eine Rolle.

In späteren Jahren zeichnet sich aber ein Zusammenhang ab zwischen dem sichtbaren Alter und dem Gesundheitszustand von Menschen. Gelesen habe ich darüber in dem Buch 'Stopp! Die Umkehr des Alterungsprozesses' von Andreas Campobasso, das ziemlich umfassend auf die Bedingungen für solche Entwicklungen eingeht.

Es geht im Prinzip darum, die Körperzellen mit allem zu versorgen, was sie für gutes Funktionieren unmittelbar und ständig brauchen. Dazu gehören auch Substanzen, von denen unsere Zellen nur winzige Mengen brauchen, und die zum richtigen Zeitpunkt und in der richtigen Dosierung: Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, die richtigen Fette, Eiweiß (Proteine) - und das alles aus guten Quellen, möglichst in Bio-Qualität; unser Körper ist schließlich auch Bio!

Ebenso wichtig: Wasser, denn das wird als Transportmittel gebraucht und muss in ausreichender Menge vorhanden sein. Diesbezüglich rüttelt das Buch 'Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!' von Dr. F. Batmanghelidj wach. Es gibt nicht Besseres und Preiswerteres, um Symptome des Alterns zu vermeiden, als Wasser.

Sicher bestimmen die Erbanlagen einen Teil des Aussehens, aber es gibt sehr viele gute Möglichkeiten, auch mit dem Lebensstil Einfluss darauf zu nehmen

...zur Antwort

Ich könnte mir vorstellen, dass du dich insgeheim unter Leistungsdruck fühlst, denn du hast Erwartungen an dich, die irgendeinem Denkmodell gehorchen sollen. Dabei wäre es dein 1. Mal. Ich glaube, sowas mag er gar nicht!

Er merkt auch, wenn etwas künstlich ist: was du beschreibst, klingt nicht gerade so, als wenn ihr spontan übereinander hergefallen seid. Es wirkt alles so geplant!

Schade, es könnte so schön sein. Aber irgendwann wird es schon werden.

...zur Antwort

Kennst du die Möglichkeiten auf natürlicher Basis schon? Damit schädigst du deine Zähne nicht und sie werden trotzdem schön weiß. Und es kostet kein Vermögen..!

Es geht ja nicht so um dieses völlig künstliche Weiß, wo man geblendet wird und die Augen zukneifen muss, denke ich. Dieses Mittelz. B. wende ich selbst an.

Ich habe ähnlich wie du ziemlich schöne, gerade gewachsene Zähne und kann, was den Weißegrad angeht, unbeschwert lauthals loslachen. Das ist mir ganz wichtig!

...zur Antwort

Dafür gibt es eine gute Erklärung: die Gemütsverfassung hängt u.a. auch von der Mineralstoffversorgung ab, die du übers Essen bekommst. Vielleicht hast du etwas in der Richtung gegessen, das gesund war und dich antörnt?

Mir geht es immer so mit dem Grafschafter Goldsaft (dieser schwarze Zuckerrübensirup): darin ist der gleiche Mineralstoff, hochdosiert, wie im Schüßlersalz Nr. 5: Kalium Phosphoricum in der Verdünnung D6 enthalten ist. Resultat: die Stimmung steigt um ein Mehrfaches, man ist toll drauf und sieht schöne Dinge, die man zuvor gar nicht wahrgenommen hat.

Mich haben diese Möglichkeiten, die man über die Ernährung hat, immer schon interessiert.

...zur Antwort

Dort wird mit den besonderen Viren gearbeitet, wie wir sie hier an der Arbeit (ohne Mundschutz), nach 21 Uhr und auf der Straße haben: sie wissen, dass sie da nicht anzugreifen haben. Keine Gefahr!

Außerdem sind sie in der Delta-Version erst neu aufgetreten: WER bitte wollte JETZT schon wissen, wieviel mal gefährlicher sie sind? Ebola, Pest, Pocken ? Gehts noch?

Reg dich ab und guck Fußball.

...zur Antwort

Ja, das kann sie - zum Glück! Sie denkt voraus, lässt entstehen und wachsen, ist perfekt in Abwehrmethoden bei Bedrohung und Angriff von Feinden, sie repariert Schäden und entwickelt Plan B, C und noch mehr, aber das beste:
Das kann sie alles ohne den Menschen!

Was der Mensch allerdings ohne die Natur wäre: eine armseliges Kreatur!

Nur der Mensch selber, der hält sich für klüger als die Natur und meint, sie austricksen zu können. Allein daran erkennt man seine Selbstüberschätzung, die Hybris.

...zur Antwort
Nein, das ist unhygienisch

Also SELBST WENN es hygienisch wäre: ich würde so etwas nie machen, da es andere gute praktikable Wege gibt, z. B. mit Bleichsoda und kochendem Wasser.

Meine Vorstellungskraft würde mir ständig dieses Bild von der Klobürste in der Spülmaschine bescheren, so dass ich allein beim Gedanken daran würgen müsste - egal wie die Wucht der Argumente PRO ausfiele....

...zur Antwort
Sonstige Antwort...

Hallo am letzten Frühlingstag dieses Jahres,

bei mir sieht es so aus, als würde ich einen gemischten Sommer verbringen: teils ein paar Freunde besuchen, Stadt-Land-Flussreisen, mir eine schöne Überraschung gönnen und auch mal wandern gehen.

Fluchtbereit wartet mein Roter gut ausgeruht im Hof und scharrt mit den Hufen - jetzt mit neuem Radio! (Danke, V.!)

Da ein Leben mit nur Lust eintönig würde (bin kein Hedonist!), beiße ich auch nicht gleich vor Ärger in die Tischkante, wenn wieder ein Projekt ansteht. :-)

So nehme ich es dann auch gelassen, wenn es mal wieder sehr warm und dann auch kühler wird - ich bin ja auch nicht jeden Tag gleich, die Natur wird schon ihre Gründe haben!

Viele Grüße noch an alle hier!

...zur Antwort

Vielleicht ist das ihre Art der positiven Rückäußerung.

Und manche wissen schlicht nicht, wie man 'Oui' schreibt.....xD.

...zur Antwort

Wenn es tagsüber zuckt, dann nimm Magnesium. ( 1 Banane hilft da auch).

Aber ganz wichtig: trink bitte ausreichend Wasser. Morgens 3 große Gläser vor dem Frühstück, und tu ins 1. Glas Wasser 1 Prise Meersalz (ohne Zusatzstoffe).

Gerade wenn's so heiß ist wie momentan, verlieren wir viel Salz mit dem Schweiß: das muss nachgefüllt werden.

~~

Wenn du beim Einschlafen zuckst ( meist sind es die Beine), ist es ein anderer Mineralstoff, der fehlt.

...zur Antwort

Es kann sein, dass das eigene Kind in dem Streit falsch liegt.

Dann sollten die Eltern etwas in der Erziehung richtigstellen, aber nicht in Gegenwart Fremder.

Wenn das eigene Kind charakterliche Mängel hat, die den Eltern bekannt sind, wird es ganz problematisch..Dann haben sie evtl. selbst als Vorbild versagt.

...zur Antwort