Nicht besuchbar angeben?

7 Antworten

In unserer Familie sind sogar Kinder besuchbar durch Freunde und Schulkameraden.

Unter „nicht besuchbar“ verstehe ich Menschen, die in einer Bindung leben, etwa verheiratet und Frau und Kinder daheim.

Oder eine Messi-Wohnung, in der es vor Dreck stinkt.

Natürlich schreckt das ab bei der Partnersuche.


CrazyGuy99 
Beitragsersteller
 21.05.2024, 06:21

Nein WG heisst z.b. auch nicht besuchbar. Besonders betreutes Wohnen.

0

Sowohl bei mir zuhause als auch in der WG hatte ich immer Besuch. Warum sollte das denn nicht so sein.

Sonst hätten meine Eltern und auch die anderen WG-Bewohner ja auch nie Besuch bekommen.


CrazyGuy99 
Beitragsersteller
 21.05.2024, 06:53

Ich muss alles daran setzen komplett selbständig z uwerden, erst dann partnerschaft

1
malteabc  21.05.2024, 06:55
@CrazyGuy99

Du musst erstmal anfangen Geld zu verdienen. Dann wirst du auch selbstständiger.

0
malteabc  21.05.2024, 09:40
@CrazyGuy99

Das kann ich nicht sagen, da ich dich überhaupt nicht kenne. Das musst du deinen Betreuer fragen.

0
Ich würde sagen, wenn man in einer WG, oder gar bei Eltern wohnt, ist man tatsächlich nicht besuchbar.

Jemanden in einer wg besuchen war zumindest so vor 10-15 Jahren überhaupt kein Problem. Ist das jetzt etwas, was man nicht mehr macht?

Bei Leuten, die zu Hause wohnten, kam es sehr darauf an, wie die Verhältnisse waren. Also, Verhältnis zu den Eltern, Möglichkeit zur Privatsphäre, allgemein Platz in der Wohnung.

Also ist es heutzutage wohl so, dass ernsthafte Beziehungen erst so ab 30, oder gar erst 40 gehen?

Ich bin erst Ende 20 von zu Hause ausgezogen und ich hatte definitiv Partner vorher. Man musste sie halt zwangsweise relativ früh den Eltern vorstellen.

Die meisten ziehen allerdings mit Beginn des Studiums (die Uni ist einfach selten direkt in der Nähe) oder Beginn/Ende der Ausbildung zu Hause (das Azubi-Gehalt reicht nicht immer für ne eigene Bude. Eine Ausbildung dauert drei Jahre, sprich Anfang 20 ist man üblicherweise durch) aus.

Wenn man eigenes Haus etc. hat?

Ein Haus wird üblicherweise so um die Hochzeit herum gekauft. Da gab es logischerweise vorher Dating.

Ich bin mit 23 Jahren tatsächlich in der privilegierten Position, in einer Wohnung für mich zu wohnen, die meine Eltern für mich gekauft haben. Und in meiner Wohnung lebt mein fester Freund mit mir.
Vor dem Freund und der Wohnung hatte ich aber auch Beziehungen. Das lief dann eben nur dann bei mir ab, wenn wenigstens meine Eltern nicht da waren. Meinem Bruder war mein Sexleben weitestgehend egal. Er hat dann nebenan von mir seine Freundin gevögelt. Und wenn das bei mir nicht ging, dann eben bei meinem Ex. Es gilt der alte Spruch: Wo ein Wille ist, ist auch ein Gebüsch.
Von WGs weiß ich, dass es dort genauso wie einen Putzplan auch oft einen Fickplan gibt, dass jeder weiß, wann wer wen mit nach Hause bringen darf. Vor deinen WG-Mitbewohnern musst du wohl deine Homsexualität nicht verheimlichen.


DanielJames  21.05.2024, 09:23

Nur so ein Nachgedanke: Als meine Eltern wussten, dass ich schwúl bin, durfte auch mein Freund zu mir, und wir hatten dann auch in der Wohnung Sex.

1

Du kannst überall besucht werden, aber es ist okay, am Anfang einer Beziehung zu warten, bis du deine Partnerin oder deinen Partner deinen Eltern oder WG-Mitbewohnern vorstellst.