Haben Männer oder Frauen es einfacher?

Das Ergebnis basiert auf 80 Abstimmungen

Männer haben es einfacher 58%
Frauen haben es einfacher 43%

39 Antworten

Frauen haben es einfacher

Frauen haben es meiner Meinung nach weitaus einfacher.

Der Emanzipation zum Dank, können Frauen heute im Grunde sein wie sie wollen. Verhält sich eine Frau stereotypisch männlich, gilt sie als selbstbewusst und stark, verhält sich ein Mann stereotypisch weiblich, gilt er als verweichlicht, unmännlich, schwach und sieht sich oft mir gesellschaftlicher Ausgrenzung konfrontiert.

Auch ist die Erziehung von Jungen immer noch viel anachronistischer als die von Mädchen. Während Mädchen und Frauen z.B. dazu ermutigt werden auch in Männer-dominierten Berufen Fuß zu fassen, gilt es nach wie vor weit verbreitet noch als Schande wenn ein Mann versucht in einem Frauen-dominierten Berufsfeld zu arbeiten. Während es zum Beispiel keine negativen Vorurteile gegenüber weiblichen Mechanikerinnen gibt, sehen sich männliche Frisöre mit tonnenweisen Vorurteilen konfrontiert.

Es gab vor einiger Zeit ein Experiment von einer amerikanischen Feministin, die beweisen wollte wie einfach das Leben der Männer im Vergleich zu dem von Frauen wäre. Dazu verkleidete sie sich (recht überzeugend) als Mann und begann in einer Firma zu arbeiten in der mehr Männer als Frauen beschäftigt waren. Das Experiment sollte ein Jahr lang dauern.

Sie hielt nur wenige Monate durch und begab sich im Anschluss in psychotherapeutische Behandlung (Depression, Burnout) soweit ich weiß.

Ok, erstmal nicht bewiesen und als Beweis an sich nicht gut. Wenn man in eine andere Rolle schlüpft kann man das nicht lange aufrecht halten. Man verhält sich nicht seiner Natur gemäß. Mein Chef meinte mal zu mir, nach drei Monaten bröckelt die fassade und das wahre ich kommt heraus. Niemand kann solange schauspielern

1
@nonepossibile

Das sollte jetzt kein "Beweis" sein, da ich weiß dass es sich um einen Einzelfall handelt, sondern ein Beispiel das zum Nachdenken anregen soll.

1
@Andrastor

Ich denke nicht, dass ein Geschlecht es leichter hat. Es ist immer schwer die Seite zu wechseln. Wenn beide Seiten Anerkennung für den anderen erbringen sind alle glücklich. Und da haben Männer einen leichten Vorteil. Die Anerkennung der anderen Männer ist größer, Frauen gönnen sich da weniger gegenseitig und sind oft frustriert deshalb

0
@nonepossibile

Genau das ist meiner Meinung nach nicht der Fall. Je nachdem in welcher Branche man tätig ist, sind Männer extrem neidisch und bauen eine richtige Ellenbogengesellschaft im Betrieb auf. Von gegenseitiger Anerkennung ist da nichts zu merken.

1
@Andrastor

Ich bin im Umkreis von mehreren hundert Kilometer die einzige Frau in meinem Beruf. Ich erlebe es anders. Man muss aber sagen, dass es einen Unterschied gibt zwischen Business und Vertrieb und Handwerk

1
@nonepossibile

Ja aber Du bist da auch kein Maßstab. Andrastor spricht vom männlichen Verhalten untereinander. Du kriegst das immer nur von außen mit. Du bist kein Mann somit kannst du das nie so genau nachempfinden.

1
@ninanew2

Ich denke, wenn ich ständig unter Männern bin bekomme ich einiges mit. Ich musste viel einstecken, aber das ist okay, ich kann nämlich auch sehr gut austeilen. Hat fast ein Jahr gedauert bis ich fest im sattel saß. Und bis jetzt muss ich einfach weg hören wenn Sprüche kommen. Es ist zwar immer Geschmackssache aber ganz schlecht sehe ich nicht aus und die Figur ist auch ganz passabel. Da kommen schon derbe Sachen teilweise. Wenn es mir zu viel wird pfeffere ich zurück. Man muss es einfach sportlich sehen, aber es ist anders mit Frauen.

0
@nonepossibile

Das kommt sogar noch hinzu, du bis nicht unattraktiv (sagst Du). Das macht das ganze noch unglaubwürdiger. Wenn man eine Frau attrkaktiv ist beeinflusst das allein schon das Verhalten von Typen. Eine unattraktive Frau würde Männer auf einer ganz anderen Ebene kennen lernen - die Typen wollen die Häßliche nicht potentiell bumsen, also muss man sich nicht soooo benehmen weil die eh häßlich ist - SO ticken Männer und 16Jährige, da sind die alle gleich.

1
@ninanew2

Nein, so einfach ist es nicht. Und ich habe auch gesagt, dass es Geschmackssache ist und passabel, das heißt nicht attraktiv

0
@nonepossibile

Sagen wir einfach das deine Erfahrung als einzige Frau in einer Männerdominierten Branche eine andere ist als die eines Mannes der da neu dazu kommt. Als Frau erleben wir was völlig anderes unter 100 Männern.

Frauen zb haben es oft schwerer wenn sie irgendwo neu anfangen und die Kollegen fast nur Frauen sind - ich weiß nicht wieso, aber Frauen bitchen sich immer an. Ja nicht alle aber doch viele. Immer wird gelästert und sowas.. Wenn in denselben Betrieb ein Mann kommen würde würden dieselben Frauen anders mit ihm umgehen - man redet vielleicht mit der Kollegin über den Typn aber dieses Lästern über das Aussehen und "wie die so is.." macht man nicht bei Männern. Frauen lästern immer über andere Frauen. Das weißt Du auch.

1
@ninanew2

Ja das tun sie, das stimmt. Aber dass Männer sich gegenseitig behindern bei der Karriere kann ich von meiner Seite und auch aus Schilderungen meines Partners nicht bestätigen

1

Relativ einfach haben es Deutsche - egal ob Weiblein oder Männlein. Wenn sie keine Arbeit finden, werden sie vom Staat durchgefüttert. In einem anderen Land wäre das nicht unbedingt so selbstverständlich.

In Indonesien weisen viele Menschen ohne Beschäftigung anderen z.B. einen Parkplatz zu. Oder halten in Geschäften die Tür auf. Sie bekommen dafür, wenn sie Glück haben, etwas Geld von den anderen zum Leben.

Du meinst wer in Deutschland lebt. Die Hilfe ist nicht an die Staatsbürgerschaft gebunden

1
Männer haben es einfacher

das sind beides Verallgemeinerungen. Es gibt für beide geschlechter Dinge in denen sie es einfacher haben. Als Mann hat man einfach die Freiheit einige Sachen zu tun bei denen man als frau angst haben müsste, weil da draußen ne Menge gestörter Gestalten rumlaufen.
Auf der anderen Seite sterben Männer früher, weil sie härtere Jobs machen und begehen 4 mal so oft Selbstmord wie Frauen (in Europa). Da gibts keine eindeutige Antwort, aber für mich persönlich haben Männer es einfacher.

Keiner von beiden.

Nicht emanzipierte Männer haben es sogar oft schwerer. Sie folgen nicht selten einem Männlichkeitsbild, das sehr ungesund ist. Stark, dominant, führend.

Wehe, wenn sie das nicht sind. Die armen Männer.

Wenn ich hier von 13 j. Jungen Fragen lese wie: "Ich würde gerne reiten lernen, aber geht das als Junge?" denke ich immer: "Oh je, der arme Junge. Frauen spielen mittlerweile Fußball, aber ein reitender Junge muss das in seinem Kumpelkreis immer noch verheimlichen."

Die Frauenemanzipation ist hierzulande schon recht weit gediehen, aber die Männer hinken bei ihrer eigenen Emanzipation noch weit hinterher.

Wo bleibt die 3te Antwortmöglichkeit?

Beide haben vor uns Nachteile:

Ingsgesamt hält sich das ziemlich in der Waage. Männer verdienen mehr. Dafür haben Frauen z. b. oft den Vorteil das sie umsonst oder günstiger wo rein kommen.

(ein kleinen Beispiel von vielen)

Aber darüber streiten sich ja die Geister..

Männer verdienen mehr weil sie sich öfter für berufe entscheiden in denen man gut verdient, und auf ihre lebenszeit gerechnet mehr und länger arbeiten als Frauen. Jeder Frau steht es frei die selbe Karriere zu wählen und dort genausoviel zu verdienen wie die männlichen Kollegen ^^

7
@CounterMonkey

Wenn es denn so einfach wäre. Es gibt tatsächlich Firmen in denen Männer und Frauen unterschiedlich für die selbe Arbeit bezahlt werden.

4
@jiva87

Das ist gesetzlich verboten. Wenn das ginge wären dort nur noch Frauen angestellt. Warum sollte eine Firma für eine Arbeit jemanden anstellen der bei gleicher Leistung mehr kostet? lol. EInzelfälle, die vom geschick bei der gehaltsverhandlung abhängen kannste nicht zählen. Wenn der Mann da halt mit dicken Eiern reingeht und sagt "Ich will Summe X oder ich bin weg" und die Frau die danach verhandelt sich mit Summe Y abspeisen lässt weil sie denkt dass ihre Arbeit nicht mehr wert ist, das ist dann ihre persönliche Verantwortung.

6
@ArchEnema

Man beachte auch die Tatsache dass man als halbegs ansehnliche Frau Höschen im Internet verticken kann für kA wieviele hunder Euro das Stück :D Oder auch mal nen Spendenaufruf auf er eigenen Social medi Seite "Mein Auto ist kaputt, bitte Hilfe, bitte teilen"... je nach Aussehen kommen bei sowas stolze Sümmchen rum, für nada. Versuch das mal als Mann :DD

4
@CounterMonkey

Quatsch, das mit den Höschen klappt gar nicht, alles ausprobiert...... :-P

Ich wollte auch nicht jammern oder so, bin ja lieber eine Frau.

Ich denke du beziehst dich auf dieses neue Gesetz wo man bei seiner Firma die offenlegung der Gehälter des anderen Geschlechts einfordern darf? Das ist in der Praxis nicht so eben möglich, zumindest bei uns.

Aus dem Bekanntenkreis habe ich schon das ein oder andere zum Thema gehört.... Und es liegt leider nicht nur am Verhandlungsgeschick.

1
@CounterMonkey

eder Frau steht es frei die selbe Karriere zu wählen

schön wär´s. Sie kann sich bewerben für die Karriere, aber wegen der Kinder wird sie dann oft nicht genommen, auch wenn noch gar kein Kind da sein sollte. Denn die Kinder bleiben meistens doch immer an der Frau hängen. Wann sagt denn mal ein Mann: Tut mir leid, mein Kind ist krank, ich muss ein paar Tage Auszeit nehmen. (die ihm ja theoretisch zusteht)."

1
@Dahika

Willst Du mir jetzt sagen dass eine Frau Kinder haben/großziehen soll UND dann trotzem genausoviel verdienen wie ein Mann, der die ganze zeit arbeitet? ist nicht Dein Ernst, oder? Du musst Dich schon entscheiden, entweder Du bist Karrierefrau oder Mutter. Die eierlegende Wollmilchsau Variante gibts nich, sorry ^^

2
@CounterMonkey

Nein, das will ich nicht sagen. Ich will sagen, dass Frauen UND MÄnner die Kinder großziehen sollen. Solange es nur bei den Frauen bleibt, haben Frauen im Beruf weniger Chancen als Männer. Warum müssen Frauen auf Kinder verzichten, wenn sie gleichzeitig Karriere machen wollen? Das müssten sie nicht, wenn die Männer sich wesentlich mehr bei den Kinderchen einbringen müssten/würden.
Aber das Geschrei der Männer möchte ich hören. Angeblich haben die Frauen es ja soooo viel besser als sie. Ein bißchen Kinderaufzucht, das bißchen Haushalt macht Frau ja so nebenbei, neben dem Kaffeetrinken und Tennisspielen. Aber wenn man vom Mann verlangen würde, 50 % dieses doch so paradiesichen Lebens zu übernehmen, wäre das Entsetzensgeschrei groß.

1
@Dahika

Und wer tranportiert dann den Müll ab, reinigt die Kanalisation und teert die Autobahnen? Frauen wollen Karriere seit Büros Klimaanlagen haben ;)

1
@jiva87

CounterMonkey ist ein priviligierter Mann der nichts davon versteht was es heißt Frau zu sein in dieser patriarchalen Welt. Die Gesellschaft wurde von Männern gelenkt und geprägt. Ja wir hatten jetzt mal !!! 1 !!!! Kanzlerin - aber bisher schon immer haben Männer uns gelenkt. Uns alle. Es ist und wird immer sehr viel einfacher sein als Mann durchs Leben zu gehen.

0
@CounterMonkey

Aber dann bitte nicht rumheulen das die Deutschen aussterben.. Entweder Karriere oder Kind..

0
@CounterMonkey

Beantworte doch die Frage..

Warum sollten Frauen auf Kinder verzichten um Karriere zu machen? Warum bringen sich Männer nicht einfach zu 50% ein - es sind ja auch Ihre Kinder.

0
@CounterMonkey

Seit Büros Klimaanlagen haben... Wie wäre es mal mit einfach anerkennen, dass wenn Frauen sich für ein Kind entscheiden, die Karriere erst mal hin ist? Männer müssen diese Entscheidung nicht treffen, sie können es wenn sie wollen. Schon allein das zeigt wie ungleich es verteilt ist. Ich habe drei, konnte jahrelang nur halbtags arbeiten und da gibt es keine Beförderung. Ich kann erst jetzt durch starten aber mir fehlen viele Jahre, dementsprechend hinke ich im Verdienst hinterher und natürlich auch bei der Rente. Es ist okay für mich, da ich die Kinder wollte und mir dieses Opfer wert waren. Aber dann von gleichen Chancen zu sprechen finde ich... Naja. Mein Exmann hat ja auch die Kinder gewollt, aber er hatte keine Einschränkungen. Theorie und Praxis sind zwei verschiedene Dinge

0
@ninanew2

Warum beantwortest Du dann nicht meine Frage. Wenn Männer sich zu 50% einbringen wer entsorgt dann unseren Müll? Wer teert unsere Straßen? Wer hält die Kanalisation in Stand? Wer arbeitet im Bergbau, auf Ölbohrinseln, im Stahlwerk? Frauen die gern nen 4 Stunden Job in nem klimatisierten Büro haben wollen halten unsere Wirtschaft nicht am Laufen ^^

0
@CounterMonkey

Also würde unsere Wirtschaft deiner Meinung nach zusammenbrechen wenn Väter sich zu 50% um ihre eigenen Kinder kümmern? Meinst Du das?

0

So sehe ich das auch. Danke.

0

den vorteil? aber nur weil die denken das sie dir dann an die wäsche gehen dürfen

0

Was möchtest Du wissen?