Das ist den Muskeln egal. Am Ende des Trainings sollte einfach alle zu trainierenden Muskeln möglichst ausgepowert sein.

Du kannst die meisten Langhantel-Übungen auch mit Kurzhanteln durchführen (umgekehrt natürlich nicht unbedingt), insofern ist die Frage ein bisschen quatschig (bzw. ergibt nur für dein spezielles Trainingsprogramm Sinn).

...zur Antwort

Für Gaming ist tendenziell immer noch die Single-Thread-Peformance wichtiger als die Parallelität. Wie du selbst festgestellt hast können nämlich die meisten Spiele nicht besonders gut parallelisieren.

D.h. lieber ein paar weniger Kerne, die dafür dann mehr "Wumms" haben.

Für die Lautstärke ist v.a. die entstehende Abwärme und die Lüfterqualität entscheidend. Die Anzahl der Kerne ist dabei irrelevant, es geht um die Wattzahl (TDP).

Dass mehr als 6 Kerne nicht unterstützt werden würde ich so nicht sagen. Aber ob du mit 8 Kernen eine merkliche Performancesteigerung siehst (vor allem im Rahmen der TDP, moderne CPUs übertakten ja automatisch - wenn sie kühl genug sind).

Hauptaugenmerk wäre also wohl ein sehr guter, leiser Lüfter und vmtl. eine CPU die nicht total "overpowered" ist.

Dass silent und gaming sich ein wenig beißen muss dir aber klar sein. ;-)

...zur Antwort

Was für Graphen? Sowas wie gerichtete Graphen, für Graphentheorie?

Sowas baut man (die Grundfunktionen) üblicherweise in nem halben Tag.

Im Grunde ist das die Verallgemeinerung von verketteten Liste (und damit auch von Bäumen). Das implementiert man durch Knoten-Objekte, die jeweils eine Collection von navigierbaren Kanten (zu anderen - oder ganz allgemein auch dem selben - Knoten-Objekten) haben.

Um alle möglichen Operationen, Tests und so weiter zu implementieren (z.B. Tiefensuche, Breitensuche, Dijkstra, ...) braucht man natürlich etwas länger.

...zur Antwort

Was ist denn an gutem Käse verkehrt? Glas trockenen Rotwein dazu, dann kannst du so den ganzen Abend rumkriegen. Da kannste auch fragen, wieso es eigentlich andere Gänge als diesen gibt. :D

...zur Antwort

Ich trag die Uhr so locker, das sie ca. 3 cm am Handgelenk verschiebbar ist (nach oben/unten), aber so eng, dass sie sich nicht um den Arm herum dreht.

Von der Position her ungefähr so wie bei dir, aber eben verschiebbar.

Enger fände ich unbequem, außerdem schränkt die Uhr dann die Beweglichkeit des Handgelenks ein. Da lupfst du mal 'ne Getränkekiste und dir bricht das Armband? Nee danke...

...zur Antwort

Ach guck an.

ConcurrentModificationException: Du darfst nicht mylist.remove() oder irgendeine andere Operation auf der Liste aufrufen, die deren Länge verändert, solange du über sie iterierst.

Ruf remove() auf dem Iterator iter selbst auf, dann tut das.

...zur Antwort

Und wie heißt die Exception?!

Bitte posten, samt obersten Zeilen des Stacktrace, das hilft ungemein...

...zur Antwort

Es reicht doch völlig wenn er versteht, dass du nicht auf ihn stehst. Ob er Deutscher oder Türke ist, das ist dann nämlich auch egal. Sag ihm einfach er sei zu klein. :D

...zur Antwort
Anderes

Ja, und? Nach 5 Minuten ist davon nix mehr übrig, das hängt ja nur im Mund und nicht (zumindest nicht in relevanter Menge) im Blut.

Selbst wenn die Polizei dir das nicht glaubt und dich deswegen einkassiert wirst du zur Blutabnahme müssen, und da findet man dann nichts (außer du hast zusätzlich Alkohol getrunken).

...zur Antwort

Nein, die heißt nur so, weil sie in Weintrauben (und somit auch im vergorenen Wein) vorkommt. Kommt aber auch in vielen anderen Früchten vor und macht nicht betrunken!

https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Weins%C3%A4ure

...zur Antwort

Kleiner Tipp am Rande: Die rot unterkritzelten Programmteile mag der Compiler nicht. Da ist was faul. Wenn du mit der Maus drüberfährst sollte eine Fehlerinfo angezeigt werden.

Compiler-Fehlermeldungen sind zwar oft etwas seltsam formuliert (kennst du von C++, da ist das noch viel schlimmer), aber sie sagen ziemlich genau was falsch ist!

...zur Antwort

Das kann eine Reaktion auf Flöhe oder sonstwas sein. Behandelst du deine Katzen regelmäßig mit einem Spot-On? Falls nicht wäre jetzt ein guter Zeitpunkt. Und dann auch gleich alle, denn Parasiten sind logischerweise übertragbar.

Plane gleich zwei Behandlungen ein: Für maximale Wirkung sollte man nicht nur die aktuelle Generation der Parasiten abmurksen, sondern auch die Nachfolgegeneration, die sich irgendwo in Form von Eiern versteckt, ggf. auch in Körbchen/Liegeplätzen etc. Je nachdem um was es geht kommt die 2-4 Wochen später, und dann ist die Wirkung der ersten Behandlung bereits nicht mehr gegeben. Deswegen eine zweite Runde.

Das Doofe dabei ist, dass die "guten" Spot-Ons auch nur auf Rezept bzw. vom Tierarzt zu kriegen sind. Manche sind aus dem EU-Ausland bestellbar.

Als Salbe kannst du normale Bepanthen oder auch Ballistol Animal nehmen. Allerdings stinkt Ballistol den Katzen meist gewaltig und sie lassen sich nicht einreiben. Bepanthen wird auch nicht auf viel Gegenliebe stoßen, ist aber immerhin geruchsarm. Beides ist beim Verschlucken ungefährlich.

Wenn es nicht besser wird wirst du um den Tierarzt nicht rumkommen.

...zur Antwort

Da steht nur Einführung und Testing. Programmieren wirst du da nichts, wohl eher alles bis zum Erbrechen durchklicken. Weiß nicht, ob das besser ist. :D

...zur Antwort

Das ist erstmal nur Wasser. Genauso schnell wie man bei Low Carb die ersten 2 Kilo verliert, sind sie auch wieder drauf - weil es nur gebundenes Wasser (im Glykogen) ist.

...zur Antwort

Wie so oft: Kommt drauf an!

Besserer Stil, flexibler und üblicherweise ausreichend ist, für die Deklaration das Interface zu verwenden, nicht die konkrete Listenimplementierung.

Wenn du Spezialfunktionen verwenden willst die nur diese eine Implementierung hergibt (bei ArrayList fällt mir aber beim besten Willen nichts ein, was man da Besonderes brauchen könnte) dann musst du natürlich die konkrete Implementierung für die Deklaration verwenden (oder hinterher casten - noch viel ekliger).

Auch wenn du eine bestimmte Implementierung erzwingen willst oder zumindest verdeutlichen willst, welche verwendet wird solltest du die Implementierung statt dem Interface deklarieren.

Die Implementierung kann z.B. Performanceunterschiede machen. So ist etwa das Einfügen/Entfernen von Elementen in der Mitte der Liste bei ArrayLists inperformant (weil der ganze hintere Rest des zugrundeliegenden Arrays umkopiert werden muss), bei LinkedLists geht sowas fix. Umgekehrt ist ein simples get(i) mit ArrayLists super schnell, bei LinkedLists hingegen grausam inperformant. Wenn der Entwickler nicht weiß, welche Implementierung dahinter liegt, dann kann er sich auf sowas nicht einstellen.

Ohne weiteren Kontext sind die beiden Deklarationen aber erstmal gleichwertig.

...zur Antwort

Ich glaube du bringst hier was gewaltig durcheinander.

Wie soll denn der Funksender funk-tionieren, wenn er keinen Strom hat? Ist da eine Batterie drin und du verwendest die Drähte nur zum Schalten?

Der Klingelknopf unterbricht im ungedrückten Zustand den 3V-Stromkreis (und schließt ihn solange man drückt)? Dann kannst du den Funkschalter ggf. zwischen den blauen Draht und den Klingelknopf hängen. Sobald der Klingelschalter schließt (und nur dann) kriegt auch der Funkschalter 3V.

Laut Anleitung soll aber nur ein spannungsloser Kontakt für den Funksender hergestellt werden.

Das ist mir zu wenig Info um damit (zuverlässig) was anfangen zu können.

Hat der Funksender einen Namen (Typenbezeichnung)?

Falls der Funksender ein Taster ist wird es schwierig. Dann brauchst du eigentlich einen weiteren Kontakt am Klingelschalter oder musst basteln (Relais, siehe Antwort von Ursusmaritimus ).

...zur Antwort