Hatte ich auch eine zeitlang. Ich tippe mal auf die Halswirbelsäule. Ich weiss nicht wie alt du bist. Aber an MS würde ich nicht gleich denken. Als ich auf Station war, hatte fast jeder dort taube Gliedmassen oder Gesichtshälften. Bei keiner MRT konnte die Ursache gefunden werden. So dass es nur heisst, man solle dies beobachten. Vieles kann auch Schlafmangel oder Verspannungen sein.

Ich hatte z.B. einen Vitamin B6 Überschuss durch überdosiert angereicherte Vitaminsäfte. Nachdem ich das wegliess, würde es weniger.

Natürlich kann das auch Mangel an Vitamin B12 sein, vor allem, wenn dann noch die Zunge brennt.

Also sicherer ist der Gang zum Neurologen wegen Überweisung zur MRT für Schädel und HWS.

...zur Antwort

Dass macht dich sympathisch. Klingt natürlich ein wenig nach dem Asperger-Syndrom. Es gibt hier eingige sehr nette Aspies auf der Plattform.

Du müsstest auch Probleme haben, Mimik und Körpersprache deiner Mitmenschen abzulesen und damit ihre Stimmung herausfinden zu können. Und selbst auch kaum Mimik besitzen und diese dann nicht gefühlssynchron ausdrücken können. Auch Stirnrunzeln geht eher nicht. Auch kann die Sprache verlangsamt sein. Und alle innerlichen Gefühle müsstest du eher verdenklichen.

Geh in eine Autismusambulanz einer Universitätsklinik. Termine sollen aber bis zu einem Jahr dauern.

...zur Antwort

Sie wird dich nicht aus den Augen lassen und jede Mikromimik analysieren. Dann wird sie beim Angucken rot und kriegt keinen Ton raus.

...zur Antwort
Mann

Mein Tipp an die Männer: Traut euch und sagt einer Frau, wenn ihr sie bewundert. Auch wenn nichts weiter dabei rauskommt, so habt ihr immerhin einer anderen Person ein Kompliment und vielleicht auch einen schöneren Tag geschenkt. Gerade bei den tollsten und hübschesten Frauen fällt es euch ja besonders schwer, den ersten Schritt zu tun. Somit sind es aber auch die attraktivsten Frauen, die am seltensten ein Kompliment hören und oftmals schon an sich selbst zweifeln.

Also Männer, steht zu euch und zeigt, dass es euch gibt und dass ihr mutig seid und keine kleinen Kinder. Wenn's euch sehr schwer fällt, dann versucht's doch mit einem unverbindlichen ersten Schritt, denn ein Lächeln oder ein Blick in die Augen schadet nie.

Quelle: www.vlirt.at

...zur Antwort

Bild 3 kommt nicht in Frage.

Bild 1 zu schön. Bild 2 hat zwar im Blick was aufregendes verletzliches, aber zu viel körperliche Überlegenheit. Und der Haarschnitt würde mir nicht so gefallen.

Mir gefällt der vom Oberkörper und Gesicht heute mit 40+.

WOW. Brian Buzzini.

Brian Buzzini. Auch das Gesicht....WOW.

Der gefiel mir mit 20 vom Gesicht her:

Beiron Andersson. Heute nicht mehr so.

Mike Patton. Heute nicht mehr so.

Kevin Rutmanis hat auch was.

...zur Antwort

Nur im Sommer Achseln und Beine. Rest wird männlicherseits akzeptiert. Da kommt es auch andere Teilchen an.

Beim Rest ist das wohl antrainiert.

Hier steht unten was von wuchern. Da kommt wohl einer mit Natürlichkeit nicht klar.

Haare sind auch bei Männern schön. Ich lasse mir da nichts vorschreiben.

...zur Antwort
Ja

Man glaubt zwar schon alles gesehen zu haben. Aber das ist eben nur scheinbar. Möchte nicht mehr die Erfahrungen von 20 bis über 40 nochmals durchmachen. Natürlich weiß man sein Alter nicht zu schätzen bzw. auszunutzen. Wenn du weiblich bist, nutze jetzt deine Attraktivität aus. Sie sinkt meist mit jedem weitern Jährchen.

Mit 24 denkt man 30 wäre alt. Aber darüber wirst du bald lachen müssen.

...zur Antwort

Mutter hat mich überbehütet - alles ihre Schuld!?

 Meine Mutter hat mich nie weiter rausgelassen als auf unseren Vorhof mit unseren Nachbarkindern, bis dahin ging es mir auch gut als Kind. In der Grundschule hatte ich dann aber auch Freundschaften geschlossen, meine Mutter ließ mich aber nie auf ihre Geburtstage oder mich mit ihnen raus. In der weiterführenden Schule war es genauso. Auf Nachbarskinder im Vorhof hat irwann kein Lust mehr, da immer dieselb Spiele gespielt haben und sich Interess langsam ander entwickelt, da unterschiedlich alt wa und jeder in eigene Klasse.

 irgendwann keine Lust mehr, mich anzustrengen, mit anderen Kindern in Schule Banden zu schmieden, da ich mit Mum heftig Diskussio führen muss, das ich mich mal mit ihnen treffen kann. Einmal konnt ich mich mit ihnen treffen, aber da hat sie irgendwo hinten auf mich gewartet, was mir langsam unangenehm wurde und die Leute da haben mir dann aber doch nicht so gefallen, da jemand Alkohol.

Dann fing ich an, viel am Computer zu sitzen, .versuchte im Internet Kontakt zu knüpfen, was nicht klappte. Ich kam seltsam auf die anderen Leute im Chat rüber. Ich bekam eine Brille, in fremden Team-Speaks wurde ich von den älteren Personen nur fertiggemacht. Sie meinten, ich hätte ne hässliche Stimme, wenn man sowas einem Kind sagt = Seelisch Schäden. Ich wurd in der Schule ruhig, keine Lust, zu versuchen, mich mit Leuten anzufreunden. Also hab normal mit den Leuten gesprochen, aber konnte diese Freundschaft ja dank Mutter nie auf höheres Level anheben.

Dann wurden auch einige Klas.Kamerad. gemein zu mir, Mobber halt, sich über meine Klamotten lustiggemacht und Nationalität. Ich bin stark in mich gekehrt, bei meinen Nachbarsfreunden war ich aber noch normal/selbstbewusst. Über Zeit hab ich dann ne Brille bekommen, da ich viel Computer spielte.

Manchmal frag ich , wie geworden wär, wenn Mutter nicht so wäre, mich nicht ins soziale Aus gezwungen hätten. Und ich mich deshalb nicht in virtuelle Welt verzogen hätte. Dieser Computer war wahrscheinlich nur Versuch, anders sozial Input zu bekommen, war vorher bei Chats/Teamspeaks. Da mich da auch keine aufnehmen wollte, flüchtete ich mich vielleicht letztendlich in Videospiele, wo Erfolgserlebnisse bekam. Ich 20 Jahre alt, studier ein r guten Studiengang, aber komm im Mom nicht so gut hinterher. hab immer noch etwas Kontaktschwierigkeiten mit den Leuten im Studiengang, fühle mich einigen ziemlich unterlegen, die Leute sind extrem schlau ( wahrscheinlich kriegen sie Lösungen höheren Semestern, die Professoren besprechen keine Klausuraufgaben), habn Hobbys (Skifahrer, Klavier, Musik, Fußball), wo ich nichts vorzuweisen hab. Ich fühl mich unterlegen bei solchen Leuten. Ich frage, wie ich geworden wäre, wenn meine Mutter mich nicht so vor der Welt versteckt hätte. Sie sagt, sie tat es aus Angst, dass ich mit schlechten Leute in Kontakt käme und damit auf die schiefe Bahn geräte. Aber diese ständige Isolation durch sie tat mir auch nicht gut, es hat mir mindestens genauso geschadet.

...zur Frage

Ein Mann muss weder sportlich sein, noch ein Instrument beherrschen, noch aufgrund seiner Eltern Urlaub finanziert bekommen.

Melde dich in Partnerbörsen an, wenn du einen Partner suchst (Finya). Da kannst du deine Wunscheigenschaften eintragen und gleichaltrige anschreiben.

Deine Mutter wollte keine Probleme mit dir und dich unter Kontrolle haben. Dass mit der Kontaktfähigkeit kannst du jederzeit ausbauen. Je älter du wirst, umso größer ist auch die Wahrscheinlichkeit, auch an der Uni einen passenden Partner zu finden.

Leg dich ins Zeug und mache ein Praktikum, um rauszufinden, ob du deinen Weg weiterverfolgen willst. Man kam auch eine Lehre machen und später noch dual studieren.

Mache dir keine Sorgen. Du bist 20. Wehre dich, wenn dir einer blöd kommt und traue dich auch mal was wegen einer Kleinigkeit zu reklamieren. Sich zu wehren, ist ein guter Anfang für ein neues Selbstbewusstsein.

...zur Antwort

Die, die ich hier inzwischen kennengelernt habe, sind äusserst originell und mir sehr oft sympathisch. Ich würde es bei ihnen nicht vermuten. Ich mag auch deren Wortneubildungen. Natürlich macht mir Angst, intellektuell nicht mithalten zu können.

Interessant finde ich: Beim Ansehen emotionaler Bilder in der MRT, konnten bei Aspergern sogar mehr (andere) Gehirnarreale aktiviert werden, als bei Normalverknüpften. Was zeigt, dass sie ein reiches emotionales Innenleben haben.

Da draußen gefällt mir einer sehr, bei dem ich es anhand äußerlicher Verhaltensweisen zu 99,99 % vermute. Er ist äußerlich sehr männlich, was mich sehr anzieht. Wenn er mich mal anlächelt oder 3 Sekunden anguckt und nicht ignoriert, purzeln meine Hormone. Ich kann dann weder atmen, geschweige denn sprechen. Aber ich werde mich bei nächstbester Gelegenheit trauen, ihn anzusprechen.

Ein Mitschüler muss es auch gehabt haben konnte überhaupt keinen Sport (Koordination). Er war sehr sympathisch und immer neutral. Auch vermute ich es stark bei einem Professor, der alle 30 Fälle, ohne Lösungen an der Tafel löste/referierte und nach Jahren! noch alle! Studenten mit dem Namen ansprechen konnte. Nur seine Mimik wirkte komisch und sein Lachen zu laut.

...zur Antwort

Einmalig mit sehr guter Erklärung muss man dies wohl verzeihen. Aber was ist, wenn es hinter dem Rücken einfach weitergeht.

...zur Antwort

Warum nicht? Es darf aber nicht zu viel Übergewicht sein. Aber wenn er hinter einem her ist, kann das reizvoll sein.

...zur Antwort