Ich finde das ist Ansichtssache, denn nicht jeder verleugnet christliche Werte oder Feste.

Gerade, wenn man Kinder hat, bekommt man oft wieder mehr mit von diesen ganzen Feierlichkeiten und sieht das unter Umständen in einem anderen Licht. Das soll jetzt nicht heißen, dass jeder mitmachen muss oder das gut finden soll. Aber man kann mitmachen und es gut finden!

Man sollte sich auch mehr auf die eigentliche Bedeutung der Feste konzentrieren, denn es geht nicht um Konsum und schenken, sondern um den Glauben. Und wer nicht glauben will oder kann, der kann solche Feste auch als schöne Gelegenheit sehen, dass man seine Familie und Freunde alle wieder treffen kann. Es macht schon Spaß, wenn alle wieder beisammen sitzen und man gemeinsam was Leckeres isst und sich unterhält.

...zur Antwort

Feiertage (zB Ostern) und Familien wohnen weit auseinander, was tun?

Hallo,

Ostern rückt mal wieder näher und jedes Jahr das gleiche Problem:

Meine Familie wohnt 130 km weg, die meines Mannes knapp 400. Kinder haben wir keine, so dass ich nicht sagen kann, ob nicht auch mal alle zu uns kommen.

Normalerweise fahren wir etwa alle 2-3 Monate übers Wochenende zu den Eltern meines Mannes. Dieses Jahr werden wir uns bis Ostern 5 Mal, jeweils im Abstand von zwei Wochen gesehen haben, so auch zwei Wochen vor Ostern. Ich habe schon mal vorsichtig angefragt, ob wir dann Ostern nicht hin fahren, was aber irgendwie nicht zur Debatte steht.

Dazu kommt, dass es da grad noch ein persönliches Problem zwischen mir und den Schwiegereltern besteht, was ich noch nicht verarbeiten konnte, weswegen ich noch weniger Lust habe auf den Trip durch halb Deutschland um Ostermontag abends wieder zu hause zu sein und Dienstag morgen wieder zu arbeiten.

Die letzten Jahre war es meist so, dass wir von Karfreitag Mittag bzw. Gründonnerstag Abend bis Ostersonntag nach einem frühen Frühstück bei den Schwiegereltern waren, um dann gegen Mittag bei meinen Eltern zu sein und dort bis Montag später Nachmittag zu bleiben.

Das ganze umkehren lohnt nicht wirklich, da dann nur eine Nacht zwischen der weiten hin und Rückfahrt wären. Es gibt auch den Vorwurf, dass wir nie über die "richtigen" Feiertage dort sind.

Weihnachten waren wir ab 1. Feiertag abends dort, bis Neujahr nachmittags.

Ich weiß nicht, was ich tun soll. Klar, ihr könnt mir das auch nicht sagen, aber wie würdet ihr das vielleicht lösen, bzw. löst ihr das?

Wie jedes Jahr Weihnachten und Ostern würde ich am liebsten irgendwo hin fahren, weg von der Familie, da die e Feiertage auch ein generelles Problem für mich sind.

...zur Frage

Ich würde auf jeden Fall erst mal mit Deinem Mann darüber reden, vielleicht weiß er gar nicht, dass Dich diese Entscheidung belastet. Du solltest das auf jeden Fall vorher mit ihm klären wie er das sieht.

Ich finde auch, dass man so feiern sollte wie man das angenehm findet, sich immer für die anderen krumm zu legen ist auch nicht gut.

Vielleicht könnt Ihr abwechseln, was das Fahren angeht, es können doch Deine Eltern und Schwiegereltern auch mal kommen, auch wenn Ihr (noch) keine Kinder habt. Es sei denn sie sind nicht mehr in der Lage dazu so eine Reise auf sich zu nehmen.

Möglicherweise könnt Ihr ja mal einen Kurztrip machen, der Euch beiden Spaß macht und einfach an einem anderen Wochenende oder zu einem anderen Anlass zu den Eltern/Schwiegereltern fahren.

...zur Antwort

Wir haben selbst gebastelte Nester aus Weidenzweigen. Dann kommt Moos rein als weiches Polster. Im Nest selber liegen dann selbst bemalte hartgekochte Eier, viele kleine Schokoeier und natürlich ein Schokoladen Osterhase.

Manchmal gibt es dann noch eine Kleinigkeit wir ein Buch, Stifte, eine CD oder einen Schlüsselanhänger.

...zur Antwort

Gar nichts.

Wenn man sich an jedem Tag, an dem ein Motto ist (und das ist fast jeden Tag im Jahr so) etwas schenken würde...

Ich würde an so einem Tag höchstens erwähnen, dass man die Frau achtet, aber viel wichtiger ist doch, dass man das auch immer tut. Eine Wertschätzung sollte nicht an einen einzigen Tag gebunden sein.

Man kann höchstens aus besonderem Anlass eventuell einen Gutschein verschenken oder gemeinsam Zeit verbringen, was ohnehin meist der wahre Luxus im Alltag ist.

...zur Antwort

Ostern ist nicht das Fest, an dem man sich mit Geschenken überhäuft. Also, genaugenommen sollte das auch an anderen Festen nicht unbedingt im Vordergrund stehen.

Ich finde zu Ostern ein kleines Osternest schön mit ein paar Leckereien, wie Ostereier und einem Schokoladenhasen.

Man kann eventuell noch eine CD, ein Buch oder einen Gutschein in das Nest stecken.

Ich würde aber nichts allzu Großes schenken, das passt einfach nicht.

...zur Antwort

Für uns ist Ostern in der Familie ein schönes Fest, an dem alle zusammen kommen und gemeinsam einen Osterlammkuchen essen. Die Kinder suchen natürlich, je nach Wetter, ihre Osternester im Garten. In den Nestern sind Ostereier und Schokoladenhasen. Gegebenenfalls noch eine Kleinigkeit, etwa Stifte, ein Buch oder so etwas in der Art.

Nach der Fastenzeit, die wir mehr oder weniger streng nehmen, freut man sich auf ein paar Süßigkeiten.

Wir haben den Kinder schon die Bedeutung von Ostern mitgegeben, inwieweit sie das später einmal leben wollen, ist ihre Entscheidung.

Ich denke, dass das sowieso jeder für sich selber entscheiden muss, ob er mit dem Glauben etwas anfangen kann oder nicht.

Ich sehe Ostern einfach als schönes Fest, an dem mal wieder so ziemlich alle zusammen kommen können und sich wohlfühlen.

...zur Antwort

Das hat nicht speziell was mit NRW zu tun, auch in Bayern ist schulfrei, und zwar die ganze Woche. Die Schulen können manche Ferientage frei einsetzen, es müssen nur alle Schüler in Deutschland gleich viele Schul- und Ferientage haben. Das ist gesetzlich vorgeschrieben.

Es sind auch nicht alle anderen Schulferien gleich gelagert, weder bei den Sommerferien noch bei den Oster- oder Pfingstferien. Hier würde ich immer in einem Ferienkalender für das jeweilige Bundesland nachsehen.

Das Schulfrei hat jedoch nichts mit der Arbeit zu tun, es handelt sich nicht um einen Feiertag, der arbeitsfrei ist.

...zur Antwort

Man feiert das in der Familie und es gibt leckere Sachen zum Essen nach der Fastenzeit. Es werden Osternester mit Ostereiern und Schokoladenhasen gesucht. Das machen bei uns auch die Erwachsenen, denn die Kinder und Enkel verstecken ihre gebastelten Sachen.

Traditionell gibt es dann das "Oascheibn". Da werden gekochte Ostereier eine kleine Holzrampe heruntergerollt und man muss möglichst ein Centstück, das auf dem letzten gerollten Ei liegt, runterwerfen indem man mit seinem Ei das Ei mit dem Cent trifft. Der Cent gehört einem dann und man sieht am Ende wer am meisten Eier getroffen hat.

Der Gottesdienst an Ostern gehört auch dazu, ebenso wie das Osterlamm in Kuchenform.

...zur Antwort

Bei uns sind größere Geschenke an Ostern an sich auch nicht üblich, es gibt Osternester zum Suchen, dort enthalten sind Ostereier, Schokoladenhasen und vielleicht ein Buch, eine Handyhülle oder ein Geldschein als Zuschuss für einen größeren Wunsch.

Manche machen allerdings eventuell zu Ostern Geschenke, wenn es beispielsweise ein Fahrrad für die Kinder ist. Freunde von uns haben eine Tochter, die Weihnachten Geburtstag hat, dort ist es üblich, dass es Weihnachten nur die "normalen" Geschenke gibt und Ostern dafür etwas, das man im Frühjahr/Sommer brauchen kann. Da gab es dann mal ein Skateboard oder einen Roller. Es war aber einfach ein verspätetes Geburtstagsgeschenk.

Also, es kommt halt darauf an wie Ihr das bei Euch in der Familie handhabt. Ich würde mal mit Deinen Eltern über den finanziellen Rahmen reden...

...zur Antwort

Für uns ist es ein Familienfest, ähnlich wie Weihnachten, man trifft sich mit der ganzen Familie und feiert zusammen.

Es gehört ein Ostergottesdienst dazu, das Verstecken und Suchen der Osternester und natürlich im Vorfeld das Basteln. Eier auspusten und dann nach Lust und Laune bemalen oder färben, das macht den Kindern auch Spaß.

Bei uns müssen auch die Erwachsenen "suchen" was die Kinder gebastelt und versteckt haben. Es gibt als Geschenke Ostereier, Schokohasen und eventuell eine Kleinigkeit, wie Stifte, ein Buch oder etwas in der Art.

Nach der Fastenzeit, die wir überwiegend ernst nehmen, darf man wieder einen Osterlammkuchen essen und Schokolade.

Die Auferstehung ist ein wichtiges Thema, denn eigentlich ist das ja das größere Ereignis als die Geburt Jesu.

...zur Antwort

Ich würde sagen, dass man ihm alles Gute wünscht, dass er danach wieder ganz gesund ist. Man kann ihm die Sorgen ja nicht nehmen, denn niemand kann sagen ob es gut gehen wird oder ob es Komplikationen geben wird.

Ich denke aber, dass man mit guten Wünschen für die vollständige Genesung nichts falsch macht.

Einen Besuch kann man schon anbieten, wenn man es dann wirklich macht. Allerdings wollen das Patienten oft gar nicht so gerne von "Fremden" oder Bekannten im Krankenhaus besucht zu werden. Hier würde ich mich lieber zurückhalten. Du kannst ein Treffen in Aussicht stellen, wenn er wieder ganz auf dem Damm ist. Da implizierst Du zum einen, dass alles gut gehen wird und zum anderen signalisierst Du Interesse. Das solltest Du dann aber einhalten, sonst ist es heuchlerisch.

...zur Antwort

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man mindestens 2 Stunden warten sollte, zumindest sagt das unser Zahnarzt.

Ich denke es kommt aber vielleicht auf die Art der Füllung (Kunststoff oder Keramik) an. Ich würde im Zweifel noch mal anrufen und fragen. Zudem mag die Größe der Füllung eine Rolle spielen, denn eine kleine härtet wahrscheinlich schneller aus als eine große.

Ansonsten kannst Du weiche Sachen essen, die Du möglichst auf der anderen Mundseite zu Dir nimmst.

Lieber etwas länger warten, bevor die Füllung Schaden nimmt, nicht mehr passt oder man etwas zwischen Füllung und restlichen Zahn bekommt, was dann zu Entzündungen führen kann.

...zur Antwort

Da Eure Liebe noch sehr jung ist, würde ich auch nicht zu dick auftragen. Also den Brief finde ich super, denn es ist viel persönlicher als eine whatsapp oder sowas...

Du kannst schreiben was Dir an ihm gefällt, was Dir sofort aufgefallen ist und dass Du gerne mit ihm zusammen bist. Kinderwunsch und solche Sachen würde ich jetzt nach der kurzen Zeit auch noch nicht erwähnen. Wobei ich auch Paare kenne, die sehr jung bewußt und absolut gewollt Kinder bekommen haben. Wenn man sich einig ist, warum nicht?

Schön finde ich auch, dass er sich etwas überlegt hat, es muss ja nicht die Riesensache sein, aber der Gedanke, dass man mit dem Partner Zeit verbringen will, ist doch sehr gut. Es scheint ihm also ernst zu sein mit Dir. Auch wenn es "nur" Kaffee ist, wie viele Männer (und auch Frauen) denken daran und geben sich überhaupt Mühe für den Partner...

Ich würde ihm den Brief nach dem Kaffee geben und sagen, dass er ihn zuhause lesen soll.

...zur Antwort

Es gibt da wohl mehrere Ansätze, hier habe ich was für Dich, es geht um Punkte und die Personengruppen, die eine betsimmte Menge davon zu sich nehmen dürfen um abzunehmen: https://deavita.com/gesundes-leben/diaet/punkte-diat-tabelle-hilft-abnehmen.html

Die Weight Watchers haben auch so ein ähnliches System, hier muss man aber, soweit ich weiß, einen Mitgliedsbeitrag bezahlen um die auf einem zugeschnittenen Programme zu erhalten.

...zur Antwort

Da solltest Du Dich auf jeden Fall direkt erkundigen, denn ich weiß, dass das die Studios unterschiedlich handhaben!

Bei manchen Ketten und Inhabern ist das gar kein Problem, bei anderen schon, das liegt zum Teil daran, dass die Studios nur eine bestimmte Anzahl an Trainingsgästen haben dürfen bei einer bestimmten Größe und auch Geräteanzahl.

Es kann auch sein, dass Du dann einen kleineren Betrag zuzahlen musst. Schildere Deine Situation, vielleicht kannst Du auch die Trainingspause, wenn Du bei Deinen Eltern bist, hinten anhängen. Das kommt immer darauf an wie kulant die Betreiber sind, was wiederum darauf ankommt wie viele Kunden sie haben, ob sie es sich leisten können arrogant zu sein.

...zur Antwort

Aktiver Part ist der, der etwas in einen anderen Körper einführt, egal ob das ein Körperteil ist oder ein "Sexspielzeug". Er ist aktiv in seinen Handlungen.

Der passive Part lässt etwas einführen, dabei ist es auch egal ob es sich um ein Körperteil oder einen Gegenstand handelt. Es spielt auch keine Rolle um welche Körperöffnung es sich handelt.

Durch Umschnalldildos beispielsweise kann der Mann auch der passive Teil sein und die Partnerin hat die Möglichkeit aktiv zu sein.

In Aktion kann es aber auch welchseln, so ist mal der Aktive passiv und der Passive aktiv, je nachdem wer einführt und wer einführen lässt.

...zur Antwort

Ich kenne das so, dass man den zu reinigenden Teppich mit der schönen Seite, also der "flauschigen" Seite auf eine Schneefläche legt.

Man lässt ihr ein wenig liegen. Dann nimmt man einen Teppichklopfer und klopft den Teppich gründlich an allen Stellen ab auf der Gewebeseite ab.

Man kann dann den Teppich dann nochmal an einer anderen Stelle im Schnee erneut so behandeln.

Das funktioniert richtig gut und man hat den Staub nicht in der Wohnung.

...zur Antwort

Das kann man leider nicht so sagen, dann wäre man Hellseher. Man kann zwar mittlerweile über die Satelliten sehr viel über die Großwetterlage sagen und auch über die Vorhersagemodelle der Europäer und der USA kann man ziemlich gut einschätzen wie es die kommenden Wochen aussehen wird.

Aber zu 100% sicher ist das nicht, man kann da nur einen Urlaub in einem Land machen, in dem es zu der gewünschten Urlaubszeit eben warm ist. Ob das in Deinem Fall Holland ist, weiß ich nicht.

Ich würde mich in einem Reisebüro erkundigen welches Land für Dich das Richtige ist um Sonne und Sommer zu genießen, denn es kann dort schon schön warm sein, aber man ist beispielsweise in der Regenzeit.

...zur Antwort

Das kommt auf verschiedene Kriterien an:

  • ist der Kindergarten staatlich oder kirchlich geführt
  • ist der Kindergarten in einer Faschingshochburg
  • sind die Erzieherinnen und Erzieher dem Fasching zugetan

In manchen Kindergärten wird kein Fasching gefeiert, an diesen närrischen Tagen ist dann gleich ganz geschlossen.

Wenn der Kindergarten im Rheinland ist, wird dort sicherlich recht ausgiebig gefeiert.

Die Kindergartenleitung ist natürlich auch ausschlaggegebend für den Fasching, wenn diese Fasching mag, wird auch mehr los sein.

Normalerweise dürfen sich die Kinder am unsinnigen Donnerstag, am Freitag und am Rosenmontag und Faschingsdienstag verkleiden, natürlich nur wer mag.

An einem Tag kommt dann oft die Faschingsgarde mit dem Prinzenpaar zum Tanzen, mitmachen ausdrücklich erwünscht!

In den einzelnen Gruppen des Kindergartens gibt es verschiedene Angebote, in einer Gruppe kann man sich schminken lassen, in der anderen gibt es Musik und Disko in der nächsten gibt es ein Buffet mit jeder Menge Süßigkeiten...

Die Kinder dürfen sich frei im gesamten Haus bewegen, ansonsten sind sie ja in ihren jeweiligen Gruppen. Die Erzieherinnen und Erzieher sind auch verkleidet. Man tanzt dann Polonaise durch das ganze Haus.

...zur Antwort