Echten Namen auf den Titel des Buches? | Als Jugendlicher, Einschränkungen beim Verkauf von Büchern?

Hey

Ich schreibe seit nun etwa 1-2 Jahren hobbymäßig die verschiedensten Geschichten der unterschiedlichsten Genres. Ich möchte, wenn ich etwas älter bin (ich bin 16) die Geschichten die ich jetzt geschrieben habe, dann mit etwas mehr Erfahrung noch einmal drüber schauen und irgendwann mal auch der Öffentlichkeit zum Verkauf bieten.

Mir ist in den letzten Tagen dann jedoch die Frage aufgekommen, ob ich zwingen meinen echten Namen ins Buch schreiben muss, oder ob ich mir auch einen Künstlernamen aussuchen kann und diesen dann mit dem jeweiligen Buch veröffentliche. Der Name bleibt dann natürlich für weitere Bücher gleich.

Mit Künstlername meine ich nicht "the Terminator" sondern z.B. Mein persönlicher Spitzname "Kye" (ausgesprochen Kai)

Und auch nicht J. K. Rowling, da das trotzdem noch irgendwie ihr echter Name ist nur abgekürzt (Joanne Kathleen Rowling)

Es hat eigentlich ehrlich gesagt keinen speziellen Grund warum ich das machen möchte oder ob ich das überhaupt machen werde. Ich habe einfach nur drüber nachgedacht und frage nun euch.

Also: Ist es möglich ein Buch zu veröffentlichen wo nicht mein echter Name aufgedruckt ist sondern ein x Beliebieger Künstlername/Spitzname?

Und wenn ich schon dabei bin, noch eine Frage mal abseits von dem bisher erwähnten.

Kann man als Jugendlicher wie ein normaler Erwachsener ein Buch veröffentlichen und damit auch Geld verdienen? Oder anders gesagt: Gibt es als Jugendlicher irgendwelche Einschränkungen diesbezüglich?

Danke im Voraus!

Buch, Schreiben, Jugend, Literatur, Roman, Schriftsteller, Spitzname, Künstlername, Geschichtenschreiben
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Spitzname