Angst vor vaginaler einführung - Was tun?

Hallo allerseits.

Ich bin 18 Jahre alt und finde, dass das nicht mehr so weiter gehen kann.

Das Thema Vagina/Scheide war seitdem ich meine Periode habe (alter:12) schon immer eine heikle Angelegenheit.

Tampons benutzen? Wäre ein Traum für mich. Mehrere Male habe ich es versucht, hat nie funktioniert. Einmal hab ich den Tampon relativ weit reindrücken können, ich habe darauf mit leichten schmerzen reagiert (wie immer) und mir wurde extrem schwindelig, hatte sogar das Gefühl das Bewusstsein jeden Moment zu verlieren..

Ich fingere mich auch nicht selbst, lasse mich auch nicht fingern. Einmal wollten mein Freund und ich dies ausprobieren, ich war auch sehr feucht, doch als er nur seine Fingerspitzen vorsichtig reindrückte hatte ich extrem schmerzen und bat ihn aufzuhören..

Immer wenn ich mir über diesen Scheideneingang gedanken mache kommen mir komischerweise die Tränen.. es belastet mich sehr.

Das größte Problem momentan ist jedoch eine Pilzinfektion in der Scheide (Selbstdiagnose). Die meisten und besten Medikamente zur Behandlung muss man jedoch vaginal einführen.. Als ich das erfahren habe hatte ich erstmal einen Schock. Ich kann das wirklich nicht.

Selbst wenn ich nur daran denke könnte ich durchdrehen.. Ich weiß einfach nicht wieso mir das alles so extrem schwerfällt. Ich brauche dringend Hilfe und der erste Schritt ist hiermit hoffentlich getan.

Hatte jemand das selbe Problem? Habt ihr Tipps? Psychologische Behandlung?

Liebe Grüße und vielen Dank im Vorraus!!

Angst Frauenprobleme Gesundheit und Medizin Scheidenpilz Vagina
5 Antworten
Probleme mit Scheide (Schamlippen/Pilz)?

Guten Morgen,

ich habe ein sehr großes Problem, das mich momentan komplett fertig macht.

Seit ca. Meinem 13 Lebensjahr habe ich sehr große innere Schamlippen. Anfangs war ich verunsichert, mein Partner hat mir jedoch das Vertrauen zurückggeben (nur damit ihr wisst, dass es nichts psychisches ist).

Vor etwas mehr als einer Woche sind die Schamlippen angewachsen und haben noch ca. 1/4 ihrer Größe dazugewonnen. Seitdem habe ich extreme Schmerzen und Juckreiz. Erstere treten beides, sowohl punktuell als auch im Gesamten auf.

Seit diesem Zeitpunkt hat meine Lebensqualität erheblich abgenommen. Zur Uni zu gehen ist wirklich nicht leicht. Es fängt beim Anziehen an, laufen und sitzen sind kaum denkbar, sobald sie einmal aus ihrer Position gerutscht sind und schmerzhaft an der Unterhose reiben. An Sport, zum Bus laufen oder Treppensteigen ist gar nicht zu denken.

Ich habe immer noch die Hoffnung, dass es vielleicht ein Pilz ist, der sich behandeln lässt, da ich große Angst vor einer potentiellen Operation und ihre Folgen habe.

Mein Gynäkologe hat für die ganze Sache jedoch kein Verständnis. Ich habe bereits zum 4. Mal gewechselt und alle meinen, dass sich da nichts machen lässt.

Als ich dort Freitag anrief (ja, ich habe gesagt, dass es ein Notfall ist) sagte die Rezeptionistin, sie habe keine Zeit dafür und legte auf.

Meine eigentlichen Fragen: Womit würdet ihr einen nicht diagnostizierten Pilz behandeln, geht das überhaupt?

Und wie soll mein Leben wieder an Qualität gewinnen, wenn mir niemand hilft und ich nur auf Ablehnung stoße?

Gesundheit und Medizin Scheide Scheidenpilz Schamlippen labien
8 Antworten
War es ein scheidenpilz, wenn ja, ist er von allein wieder verschwunden?

Hallo,

Mal eine kurze Zusammenfassung: Ich nehme seit 2 Jahren die Pille (angefangen wegen Akne) und bin 15 Jahre alt, habe seit 9 Monaten einen freund, hatte bis vor kurzem ständig wiederkehrenden scheidenpilz. (Ca 1 mal jeden Monat, immer nach der Regel, jetzt nehme ich die pille im Langzeitzyklus)

So, nun haben mein Freund und ich immer ohne Kondom, nur in letzter zeit immer mit, aufgrund eines pilleneinnahme Fehlers. Vor 3 wochen haben wir dann wieder ohne Kondom gehabt, nach dem sex hatte ich 3 tage lang pilzsymptome und dann sind sie wieder komplett verschwunden. Nun hatten wir vor einer woche wieder ohne Kondom, wieder 3 Tage pilzsymptome, wieder danach verschwunden. Nun ist meine Frage, ob ich ihn vllt mal vor längerer zeit angesteckt habe mit den Bakterien es bei ihm aber nicht zum Ausbruch kam, und er mir sie jetzt, wo wir wieder ohne Kondom sex haben, wieder zusteckt, meine Flora diese aber bekämpfen kann? Oder es ein Pilz ist, jedoch die Symptome sind nicht mehr Vorhanden?

Ich habe eine Kadefungin 3er Kombi Packung da, sollte ich nun diese anwenden, den Rest der creme meinen freund geben, oder sie bei mir gar nicht anwenden, und meinen freund nur die creme geben? Ist es ein Pilz? Kann ich Kadefungin auch einfach auf verdacht nehmen? Schädigt es wenn man keinen pilz hat? Ich weiss nicht was ich jetzt machen soll, mein Frauenarzt hat Urlaub, und alle anderen sind mir hier sehr sehr unangenehm..

Danke im Vorraus!!

Sex Frauenarzt Geschlechtsverkehr Gesundheit und Medizin Kondom pilzinfektion Scheidenpilz Kadefungin ungeschützen Sex
2 Antworten
Chronische bakterielle Vaginose und FA kann nicht helfen?

Hallo

Ich habe seit ca. 7 Monaten mehrere Probleme mit meinem Intimbereich. Ich nehme seit einem Jahr die Pille und habe regelmäßigen Geschlechtsverkehr. Seit etwas über einem halben Jahr habe ich immer wieder Pilze und Blasenentzündungen, manchmal auch nur die Symptome einer Blasenentzündung aber keine nachweisbaren Erreger. Ich wasche mich eigentlich nur noch mit speziellem Waschgel und verwende beim Sex immer ein neutrales Gleitgel. Nach mehreren eigenst gestarteten Therapieversuchen mit KadeFungin war ich auch regelmäßig beim Frauenarzt, sodass ich zumindest die Blasenentzündung dann mit Globuli in den Griff bekommen habe. Aber die ständigen Pilzinfektion bleiben, sodass meine Frauenärztin schon gesagt hat, ich soll sie nicht mehr behandeln da ich höchstwahrscheinlich schon immun gegen den Wirkstoff wäre. Mit Vagisan Feuchcreme habe ich dann auch diese Beschwerden kurzzeitig in den Griff bekommen, als es dann wieder kam, habe ich eine neue Pille mit natürlichen Hormonen verschrieben bekommen, die ich seit ca. 3 Wochen nehme. Zu dem hat meine Frauenärztin einmal festgestellt, dass die Durchblutung bei mir da unten wohl nicht richtig funktioniert und die Verstopfung der Arterie in der Vagina gelöst. Danach hatte ich 5 Tage komplette Ruhe, ich dachte schon es wäre weg, aber dann war dem nicht so. Habe zwischenzeitlich auch auf Multigyn gewechselt, hab aber das Gefühl dass es das nur noch schlimmer macht ( extrem fischiger Geruch)... Hat irgendjemand noch eine Idee was ich machen könnte oder vielleicht schon dasselbe erlebt? Es kann ja nicht sein, dass kein Sex die einzige Lösung ist, oder?

Lg Astrid

Sex Blasenentzuendung Gesundheit und Medizin Scheidenpilz Chronisch Kadefungin schmerzen-beim-sex multigyn Vagisan Bakterielle Vaginose
10 Antworten
Scheidenpilz oder nur gereizt nach dem Sex? Mit was behandeln?

Also, beginnen wir von vorne. Vor circa zwei Monaten hatte ich einen Scheidenpilz, habe Vagisan in der Apotheke geholt, danach war es nicht besser, bin zum Gyn, der nen Abstrich gemacht hat und der Pilz war noch da - habe daraufhin nochmal mit Kadefngin behandelt. Daraufhin wurde es besser, allerdings waren meine Scheidenschleimhäte danach sehr trocken, hatte auch gar keinen Ausfluss mehr. Weil es noch leicht gejuckt hat, bin ich nochmal zum Gyn, diesmal war kein Pilz mehr da, er hat mir Multigyn Actigel verschrieben, mir aber fürs erste ein paar Proben mitgegeben, weshalb ich das Gel erstmal noch nicht gehot habe. Vor knapp einer Woche habe ich zum ersten Mal mit meinem Freund geschafen, woraufhin ich am nächsten Tag ein echt unangenehmes Brennen in der Scheide hatte, hab das aber erstmal so gedeutet, dass sie einfach gereizt ist vom Sex. Habe mir dann gleich das Actigel geholt, was auch ein bisschen geholfen hat, ich hab es aber auch echt oft verwendet. Ich hab dann ein bisschen recherchiert und bin auf Multigyn FloraPlus gestoßen, was ja zum Aufbau der Scheidenflora hilft, hab mir das gleich geholt und verwendet. Mittlerweile hatte das Brennen und Jucken aber nicht wirklich nachgelassen, Ausfluss, wie bei der letzten Pilzinfektion hatte ich aber auch nicht wirklich. Jetzt hab ich vier Tage in Folge FloraPlus verwendet, und es ist besser, aber noch nicht ganz weg. Heute hab ich vorsorglich nochmal Kadefungin geholt, weil ich mir nicht sicher bin, ob das Brennen und Jucken nicht doch eher von einem Pilz ist, bin mir jetzt aber unsicher, ob das die Schleimhaut nicht eher noch mehr schädigt. Bis ich nen Termin beim Gyn bekomme würd es jetzt halt auch wieder dauern... Hat hier jemand Erfahrungen? Ist es normal, dass es nach dem Sex mehrere Tage noch brennt? Ja eher nicht, oder? Denkt ihr es schadet sehr, wenn ich jetzt auf gut Gück drei Tage Kadefungin nehme? Danach würde ich dann nochmal Floraplus zur Regeneration nehmen. Bin grad etwas genervt von der ganzen Situation und wäre echt erfreut, wen jemand weiter weis.

Gesundheit Schwangerschaft Sex Geschlechtskrankheiten Gesundheit und Medizin Scheidenpilz Vagina vaginalpilz Kadefungin multigyn geshlechtsverkehr
2 Antworten
Können meine jahrelangen Beschwerden auf ein Pilz zurückzuführen sein?

Hallo.. ich habe seit 3 Jahren ungefähr starke Bauchschmerzen/Unterleibschmerzen die mit meiner Menstruation nichts zu tun haben. Ich war zweimal im selben inkompetenten Krankenhaus wo sie mir keine Darm und Magenspiegelung machten (obwohl ich eine Überweisung hatte auf der diese explizit standen). Mir wurde immer gesagt, dass die Schmerzen vom Stress kommen und ich deshalb auch so müde bin. Ich war so oft bei meiner Hausärztin, dass sie mich schon belächelt wenn ich die Praxis erneut betrete.. aber die Schmerzen sind noch da. Hinzugekommen sind meine starken Kopfschmerzen und Gelenkschmerzen (ich bin erst 18 Jahre alt!). Ich habe null Energie und fühle mich jeden Tag schlapp, ich kann manchmal aufgrund meiner Kraftlosigkeit nichtmehr vernünftig bewegen und laufe wie eine Betrunkene (Gleichgewichtsstörungen habe ich zudem auch). Bei mir wurde vor 2-3 Monaten ein Scheidenpilz diagnostiziert obwohl die Ärztin mich nichtmal untersucht hat „da ich noch Jungfrau bin“... Die Creme die sie mir verschrieben hat hat nichts gebracht und das Jucken und die Schmerzen sind immer noch da... im Afterbereich hab ich auch einen schrecklichen Juckreiz welcher aber schon seit sehr langer Zeit da ist (mir ist das unangenehm beim Arzt zu erwähnen) Ich bin echt ratlos... ich fühle mich nicht wie 18 eher wie 80 mit diesen Beschwerden und die Ärzte nehmen mich nicht ernst, ich weiss nicht was ich tun soll? Ich hab den Verdacht auf einen Darmpilz der seit 2-3 Jahren vorhanden ist aber wäre das möglich? All die Beschwerden die ich habe deuten darauf aber ich weiss nicht was ich weiter machen soll. Hat jemand Rat oder ähnliche Probleme? Was soll ich tun? Niemand nimmt mich ernst wenn ich mit so vielen Beschwerden ankomme aber sie haben sich im Laufe der Zeit angehäuft. Ich hoffe jemand kann mir helfen.

Medizin Schmerzen Krankheit Darm Arzt chronische Schmerzen Gesundheit und Medizin Krankenhaus Magenbeschwerden Scheidenpilz Pilzbefall Darmpilz
3 Antworten
Wann geht der Scheidenpilz nach dem Absetzen der Pille weg?

Hallo,

ich bin 18 Jahre alt und habe begonnen die Pille mit 15 zu nehmen, aufgrund meines Freundes... Seit ich 16 bin leide ich nun unter einem Scheidenpilz, der einfach nicht mehr weggehen will, nicht mal die Impfung gegen den Scheidenpilz hat geholfen... Vor ca 1,5 Monaten war ich in der Uniklinik in München, weil die Schmerzen (kleine blutige Risse im Intimbereich, Jucken, Brennen vor allem nach dem GV) nicht mehr auszuhalten waren und mir meine örtliche Frauenärztin einfach nicht mehr helfen konnte... Dabei stellte sich raus, dass es sich um einen ganz normalen Scheidenpilz handelt...

Nun habe ich mich entschlossen die Pille abzusetzen (vor ca 2 Wochen) weil ich schon von einigen Fällen gelesen und gehört habe, bei der der Scheidenpilz durch diese ausgelöst wurde...

Ich habe schon einige Verbesserungen gespürt, ich bin fröhlicher und meine Laune ist besser... Seit ca 4 Tagen behandle ich meinen Pilz mit Fluconazol Tabletten und Nystalocal Salbe. Und obwohl ich keine Risse mehr habe und auch kein brennen und der GV gestern schmerzlos verlief bin ich mir nicht sicher ob der Pilz schon weg ist... Manchmal juckt es noch und mein Ausfluss ist immer noch ungewöhnlich und weiß...

Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir helfen und mir sagen ob ich vielleicht noch warten muss? Es sind ja immer noch Hormone in mir... Ich bin ja erst 2 Wochen frei... Was soll ich tun und wie war es bei euch?

Bitte helft mir... und vielen dank schonmal

Gesundheit Pille Frauen Sex Frauenarzt Frauenprobleme Geschlechtsverkehr Gesundheit und Medizin NFP Pille absetzen Scheidenpilz
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Scheidenpilz

Ist das Scheidenpilz oder was anderes (dringend)?

4 Antworten

Pickel/ Pusteln in der Scheide?

8 Antworten

Ist das Scheidenpilz oder nur ausfluss??

6 Antworten

Geht scheidenpilz vonn alleine wieder weg?

21 Antworten

Vaginaltablette wie lange liegen bleiben

1 Antwort

Extrem geschwollene Schamlippen - was tun?

5 Antworten

Was passiert wenn man Scheidenpilz nicht behandelt?

6 Antworten

Ist es normal, dass ich nach 3 Tagen Kadefungin 3 immer noch Beschwerden habe?

3 Antworten

Wie sieht scheidenpilz aus und was sind anzeichen dafür?

5 Antworten

Scheidenpilz - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen