Wie kann ich meinem Freund eintrichtern,das er seine Krankheit ernst nehmen soll?

Vor etwa 2 Jahren bekam mein Freund (21 heute)die Diagnose Morbus Crohn,vermutlich durchs Rauchen,ungesunde Lebensweiße(nur Fast Food e.t.c). Anfangs nahm er die Azathioprin täglich ein wie es vom Arzt empfohlen wurde. Dazu noch Salofalk die er immer morgens nahm. Dazu hatte er zwischendurch immer mal Schübe,aber seitdem er arbeiten geht ist nichts. Seit diesem Jahr jedoch nimmt er die Azathioprin nicht mehr,Begründung:"ich hab ja keine Schübe also wieso soll ich sie nehmen? Wenn ich wieder Schübe kriege,nehme ich sie wieder." Ich versteh seine Haltung nicht. Sein Magen/Darmtrakt sind stark entzündet,wie es jetzt aussieht,keine Ahnung,denn seine Magenspiegelung war glaub ich letztes Jahr. Zudem kommt er immer mit dem Argument um die Ecke das man Azathioprin nicht lange nehmen darf,der Gastroentrologe hätte dies gesagt. Die Hausärztin jedoch meinte das es eine Basistherapie ist,und die Tabletten unter Kontrolle stehen. Zudem beschwert er sich immer über Übelkeit,Magenschmerzen,wenn man ihm aber rät sich mal einen Tee zu machen,oder Buscopan zu nehmen,sagt er:"mein ganzes Leben besteht nur noch aus Tabletten." was witzig ist,da er keine nimmt. Auch so regt er sich auf das sich keine Sorgen macht,aber wenn man ihm rät die Ernährung umzustellen,sagt er"nee will ich nicht." Gut er ist erwachsen er weiß was er tut,mich regt es aber auf das er seine Krankheit vernachlässigt und nur noch fetthaltiges isst,oder nur Eistee süppelt. Mir reicht es langsam und ich will sein Gemeckere nicht mehr hören. Ich frag mich nur,ist sein Verhalten normal? Also seitdem ich im August starke Krämpfe hatte,hatte ich auf meine Ernährung. Trinke viel Wasser,esse keine Chips mehr oder Pommes und fühle mich auch allgemein gut. Aber er?

Ernährung, Freunde, Krankheit, Gesundheit und Medizin, Morbus Crohn, Ratschlag
5 Antworten
Führerschein mit Reizdarm /Morbus Chron?

Ich würde gerne mal wissen, wie man einen Führerschein machen kann, wenn man unter einen Reizdarm oder unter Morbus Chron leidet? Ich würde gerne einen Führerschein für das Auto machen, da ich den eigentlich für meinen Job brauche aber ich weiß nicht, wie. Ich habe sehr oft Probleme, die typisch für Reizdarm oder Morbus Chron sind (bisher habe ich das nicht von einem Arzt abklären lassen). Ich kann keine längeren Strecken mit einer anderen Person (!) fahren, denn ich frage mich immer, was ich machen soll, wenn es mir wieder schlecht geht und ich aber nicht anhalten kann. Bei mir kommt das immer ziemlich unerwartet und sobald es los geht bleibt mir kaum Zeit. Um dem Busfahren, welches auch Probleme macht, zu entkommen, will ich schon ein eigenes Auto. Um einen Führerschein zu bekommen, muss ich in der Fahrschule aber wieder mit jemanden zusammen rumfahren. In der Stadt würde das gehen, denn ich weiß immer, wo ich bin. Aber Autobahn, Nachtfahrten und über Land gehen nicht. Alternative wäre erstmal ein Rollerführerschein. Da muss man ja diese Extrafahrten nicht machen. Aber damit bin ich weniger mobil.

Angst vor dem Autofahren habe ich nicht und fühle mich im Verkehr auf dem Rad auch sicher.

Hat jemand mit solchen Problemen es geschafft einen Führerschein zu machen? Kann man in solchen Fällen mit der Fahrschule einen passenden Lehrplan zusammenstellen?

Führerschein, Gesundheit und Medizin, Morbus Crohn, Auto und Motorrad
3 Antworten
Massive Nebenwirkungen nach Absetzen von Cortison?

Mein Neurologe hat mir Prednisolon 50mg für 10 Tage wegen meiner Rückenmarksverletzung (bin seitdem halbseitig gelähmt) verschrieben.

Direkt nach einem Tag hat sich mein Gesundheitszustand massiv gebessert. Ich konnte wieder besser laufen, fühlte mich fit, die Muskelspastik und das Brennen verschwand. Als positiver Effekt „heilte“ das Cortison meine anderen Baustellen. Chronisch kaputte Lunge und Nebenhöhlen, Autoimmunerkrankung... alles war weg! Fühlte mich fit wie seit 20 Jahren nicht mehr.

Vor 4 Tagen nahm ich die letzte Tablette und schon einen Tag später begann das Elend. Leider erreiche ich meinen Neurologen in seiner Telefonsprechstunde nicht. Aber mir geht es seitdem sowas von schlecht, dass ich am liebsten den ganzen Tag meinen Kopf gegen die Wand hauen würde.

Es sind alle Krankheiten wieder da und das schlimmer als zuvor. Ich habe seit Tagen nicht geschlafen weil ich massive Kopfschmerzen habe, gegen die keine Tablette hilft. Fühlt sich an als ob mein Gesichts- oder Hirnnerv durchgeschnitten wird. Als ob man zu viel Eis gegessen hat und das dauerhaft. Kann kaum aufs Handy gucken um diesen Text zu schreiben. Ich habe mich mehrfach seitdem übergeben und mir ist schlecht. Ich habe schlimme Gelenkschmerzen, Brennen in den Armen, kann kaum noch laufen weil mich eine Spastiken nach der anderen jagt...

Alle sagen mir, der Neurologe hätte das nicht abrupt absetzen dürfen. Aber man findet im Netz auch viele Hinweise, dass bis zu 10 Tage eigentlich unkritisch sind. Was denn nun? Können das wirklich Nebenwirkungen vom Absetzen sein? Was kann ich tun? Wie lange dauert sowas bis ich durch bin? Diese stechenden Kopfschmerzen machen mich verrückt... als ob mir seit Tagen jemand ein Messer in die Stirnhöhlen und Schläfen rammt. Was kann ich einnehmen, wenn Ibuprofen nicht hilft?

Vielen Dank!

Gesundheit und Medizin, Morbus Crohn, Nebenwirkungen, Querschnittslähmung, Cortison, prednisolon, Rückenmarksverletzung
4 Antworten
Hat meine Mutterschizophrenie oder nur einen Dachschaden?

Meine Mutter hat es endgültig übertrieben! Sie spricht ständig davon dass ein bösartiger Dämon in mir drin ist -.-. Dass ist noch nicht alles. Sie sagt während ich schlafe herrscht der Dämon über mich und wenn ich aufwache schläft er. Ich wegen dem Dämon kein Mitgefühl habe und meine Unfähigkeit Emotionen zu empfinden von einem Dämon kommen der mein Wesen ändert. Sie sagt weil ich für niemanden etwas empfinde, fähig bin einen Menschen zu töten. Was absoluter Schwachsinn ist. Sie spricht davon dass ich wie meine tote Tante werde. Sie hatte Stimmen gehört und ist deshalb aus dem Fenster gesprungen, weil Ihr die Stimmen gesagt haben sie solle springen. Anscheinend wegen Cannabis -.-. Meine Mutter sagt auch Sie sehe Dämonen und die versuchen sie anzugreifen. Sie sagt auch Sie hätte vergangene tote gesehen. Dass hört sich für mich nicht normal an.

Meine Mutter ist übrigens sehr religiös. Allerdings ist Sie auch sehr intelligent und rational. Was mich noch mehr verwirrt. Sie sagt die Dämonen halten mich davon ab gesund zu werden und meine Zwänge nur eingetrichterte Gedanken von den Dämonen sind. Meine Zwangsstörung ist übrigens klinisch diagnostiziert und ich bin nicht Schizophren habe nur leichte Wahnvorstellungen weil ich kaum schlaf finde. Diese Zwänge machen es mir auch unheimlich schwer zu arbeiten. Was Sie nicht versteht und mich deshalb immer wieder als besessenen Dämon bezeichnet. Ich versuche ja zu arbeiten, allerdings ist dass verdammt schwer mit Zwängen und meiner stark eingeschränkten Energie. Dazu ist meine Antriebslosigkeit noch stärker geworden und die Zwänge auch noch. Die Medikamente bringen überhaupt nichts und halten mich nur vom schlafen ab.

Braucht Sie Therapie?

Arbeit, Therapie, Mutter, Psychologie, psychose, Dämonen, Gesundheit und Medizin, Morbus Crohn
11 Antworten
Fragen zum darmkrebs und dem cannabisöl?

Hallo mein vater hat vor einigen wochen die diagnose darmkrebs bekommen, wir haben viel rechachiert und gelesen wir haben und gegen eine chemo therapie endschieden und für die sagen wir mal heilungskur mit cannabisöl endschieden es ist nunmal so das es in deutschland illegal ist was uns aber nicht daran hindert auch wenn es gegen das Gesetz ist wollen wir es gern versuchen und setzwn sämtliche hoffnung in dieser kur. Ich weiss auch das es in holland legal ist nur wenn ich dort in einem coffee shop gehe bin ich mir nicht sicher ob ich wirklich das bekomme was wir brauchen nicht das man dann veralbert wird und leute bzw dealer odwr wie auch immer die verfzweiflung der leute ausnutzt um geld zu machen. Ich habe auch überleg es selbst herzustellen allerdings habe ich angst das ich es nicht Richtig mache weil ab einem gewissen crad celsius dee thc wert verdampft. Vieleicht gibt es hier jemanden der selbst erfahrungen mit dem öl hat und mir eine sichere quelle nennen kann und oder noch eine Antwort auf die frage ob das cannabis butter das selbe ist ich habe in der schweiz einen Freud der mir das butter herstellt mit einem hohen thc wert umgefähr 60 prozent ich hätte am liebsten dieses rick simpson öl aber wie kommt man da dran jemand vieleicht auch zu der frage eine antwoet für mich sorry das warwn jetzt drei fragen auf einmal ich danke für jede ernstgemeint antwort danke schon mal im vorraus

Darmkrebs, Morbus Crohn, Cannabisöl
7 Antworten
Langfristige Auslandskrankenversicherung trotz chronischer Krankheit?

Hallo :) Ich habe ein Problem und bin sowohl verzweifelt als auch ziemlich wütend. Seit langem ist mein größter Wunsch ein Jahr als AuPair in den USA oder in Australien zu verbringen!

Leider wurde im Sommer 2016 bei mir die chronische Krankheit Morbus Crohn diagnostiziert. Die Behandlung hat sehr schnell angeschlagen und seit einem Jahr geht es mit super. Ich würde mir absolut zutrauen ein Jahr im Ausland zu arbeiten! Die Organisationen würden mich wahrscheinlich sogar aufnehmen, wenn mein Arzt bestätigt, dass ich arbeitsfähig bin. Nur leider gibt es da noch das diesen Problem mit der Versicherung.

Wie ihr sicher alle wisst, ist das Gesundheits-Systhem, besonders in den USA, echt schlecht und kostet auch unverschämt viel Geld. Ich muss alle 2 Monate zur ambulanten Infusion (Infliximab/Remicade) und davor halt zum Blutabnehmen (zur Kontrolle). Ich würde gerne eine Auslandskrankenversicherung für 6-12 Monate abschließen, aber wie ich enttäuscht feststellen musste, nimmt keine Versicherung Patienten mit Vorerkrankungen an. (Natürlich, weil die dann genau wissen, dass die Geld für Behandlungen und Medikamente zahlen müssen.)

Ich finde es verdammt sche*ße, dass Personen mit chronischen Krankheiten so tolle Erfahrungen verwehr bleiben!!! Im Alltag ist meine Krankheit für mich kein großes Hindernis und ich steh da normalerweise echt drüber, aber dass ich meinen größten Traum deswegen nicht erfüllen kann macht mich fertig! Ich bin einfach an Deutschland gebunden (nicht, dass ich Deutschland nicht schön fände, aber ich würde so unendlich gerne einfach mehr von der Welt sehen.)

Falls jemand einen Weg oder eine Krankenversicherung kennt, mit der ich doch irgendwie für ein Jahr in die USA oder nach Australien könnte, würde ich mich sehr über deine Empfehlung freuen. Und nein, es reicht mir absolut nicht nur mal "in den Ländern Urlaub zu machen". Den Kommentar habe ich schon so oft gehört und das ist einfach nicht das selbe! Und Leute die nur schreiben wollen, dass es Andere ja viel schlimmer haben oder sowas können auch einfach mal ihre klappe halten.

Liebe Grüße :)

USA, Ausland, Krankheit, Krankenversicherung, Arzt, Au-pair, auswandern, Morbus Crohn, chronische-krankheit
4 Antworten
MRT abgebrochen, was nun?

Hallo, ich musste heute zum MRT-Sellink (also ein MRT für die Abdomen) wegen meines Morbus Crohn, wo ich fast 2 Liter Kontrastmittel trinken musste. Das ging auch irgendwie, aber als ich dann dran war und in die Röhre musste, hab ich schon gemerkt, dass ich wieder zur Toilette musste, weil 2 Liter in einer Stunde zu trinken nun mal sowas bewirkt. Ich war vor der Behandlung natürlich vorsorglich zur Toilette, aber ca. 10 Minuten vor Ende im MRT und vor der eigentlichen Kontrastmittelspritze musste ich den Knopf drücken, weil meine Blase so extrem voll war und schon wehtat. Man sagte mir, dann, dass wir das jetzt nicht wiederhole können und das sie hoffen, dass genug bildgebendes Material entstanden ist. Ob das nun so war, hab ich nicht erfahren. Ich wurde dann einfach nach Hause geschickt mit einer DVD, wo die Daten drauf sein sollen. Hat jemand auch schon mal das MRT abbrechen müssen und hatte trotzdem gute Bilder? Ich hab echt keine Lust darauf, wenn ich nochmal 2 Liter Kontrastmittel trinken muss und wieder so schmerzhaft dringend zur Toilette muss. Gibt es kein anderes Kontrastmittel, dass man nicht trinken muss? Wer hat ähnliche Erfahrungen und kann mir mehr sagen? Wie machen das denn andere Leute, wenn sie so viel Flüssigkeit in kurzer Zeit runterstürzen müssen? Ich kann mir kaum vorstelle, dass die nicht zur Toilette müssen ;). Also konkrete Frage nochmal: Haben bei euch die Aufnahmen trotz Abbruch ausgereicht und gibt es eine bessere Methode als diese 2 Liter Kontrastmittel zu trinken?

Medizin, Gesundheit, Allgemeinwissen, Arzt, Krankenhaus, Morbus Crohn, MRT
4 Antworten
Hallo, kann mir bitte ein Arzt weiterhelfen bezüglich Morbus Crohn Schub in Thailand? Mehr Info bei Antworten. Brauche dringend HIlfe?

Hallo, ich grüße euch aus Thailand, Bin neu hier und brauche dringend Hilfe !!! Mein Mann und ich sind vor 8 Monaten nach Thailand ausgewandert. Ich hatte schon in Deutschland mehrfach Probleme mit dem Darm, d.h. immer wieder Schmerzen und Durchfall nach dem Essen. Wurde mehrfach untersucht, auch Gastro- und Coloskopie mehrmals. Es wurde bei der Colo lediglich Polypen entfernt. Bei der letzten kam dann zum ersten Mal das Wort Morbus Crohn dazu... allerdings nur als eventuell-Diagnose. Und dann sind wir kurz darauf ausgewandert. Nun habe ich seit bald 5 Monaten nach wirklich jedem Essen sehr starke Krämpfe und viel Durchfall. Appetit ist komplett weg, und somit auch 10 kg. Letzte Woche musste ich dann stationär aufgepäppelt werden. Die Entzündungswerte sind oben, ansonsten war nichts auffälliges. Muss aber auch dazu erwähnen, dass das KH hier nicht auf so was spezialisiert ist, also auch keine passenden Untersuchungen gemacht wurden. Desweiteren konnte ich auch vom Crohn nix sagen, da ja dann wieder die Auslandsversicherung nicht zahlt. Mir wurde noch Antibiotika gegeben, aber irgendwie hilft das alles nichts, im Gegenteil, jetzt gehen die Schmerzen Richtung Magen rauf. Ich bin inzwischen der Meinung, dass ich sehr wohl den Crohn habe und nun in einem heftigen Schub stecke. Wir werden aber leider erst im Juni zurück nach Deutschland können, weiß aber nicht, ob aufgrund dieser Beschwerden es doch schon vorher sein sollte. Ich bin sehr verzweifelt und körperlich wie auch seelisch ziemlich am Boden. Kann mir hier bitte irgendjemand helfen??? Ich danke euch vielmals fürs Lesen und schicke euch ganz viel Sonne bei 38 Grad Hitze :), Liebe Grüße, Tine

Thailand, Morbus Crohn
5 Antworten
Morbus Crohn-neuer Schub-Wann zum Arzt?

Guten Abend, Folgendes Problem: Ich leide seit 1 1/2 Jahren an Morbus Crohn. Der erste Schub hat sich dadurch geäußert dass ich dauernd Bauchkrämpfe und blutige Stühle hatte. Durchfall hatte ich eigentlich selten. Ich wurde dann erstmal mit Cortison therapiert, was anfangs auch recht gut geholfen hat. Nach einiger Zeit hat dies allerdings nicht mehr wirklich geholfen und ich wurde auf sämtliche Rektalschäume eingestellt. Die Wirkung war aber auch leider nur von kurzer Dauer und so bekam ich Azathioprin verschrieben. Wirkte allerdings auch nicht, was eine Fistel und ein Analabszess zeigte. Diese wurden operativ entfernt und ich wurde anschliessend auf Azathioprin + Salofalk eingestellt. Dies klappte auch eigentlich relativ gut, bis ich wieder meine, eine erneute Fistel zu bemerken. Es wurde tatsächlich wenn erneuter Fistelgang festgestellt, allerdings ohne Abszess, was eine Darmspiegelung zeigte. Aber die Spiegelung zeigte auch, dass der Crohn immer noch aktiv ist. Also wurden zusätzlich zu dem Azathioprin 100mg und dem Salofalk 500mg noch Remicade-Infusionen gegeben. das ist jetzt seit ca. 3 Monaten so und ich hatte keine Beschwerden. Dann wurde vor etwa 4 Wochen mit Arzt vereinbart, dass ich das Azathioprin auf 50mg beschränke. Zur Info: Bei allen 4 Remicade-Infusionen bisher hatte ich keinerlei Nebenwirkungen. Nun habe ich seit einiger Zeit Luftprobleme (habe auch einen Faden am Herzen, der sozusagen 'mitschwingt', was manchmal Herzrasen verursacht) und seit einigen Tagen habe ich Bauchkrämpfe. Durchfällt und Blut im Stuhl habe ich nicht. Ich muss dazu sagen, dass ich vor 4 Tagen shisha geraucht habe (mit und ohne Tabak), was im Nachhinein wirklich unklug war. Das gestehe ich mir selbst auch ein, also bitte dazu jetzt keine Moralaposteln. Ich habe in 3 Wochen wieder einen Infusions-Termin und der Arzt hatte auch gesagt, dass er in nächster Zeit mal wieder eine Darmspiegelung durchführen möchte um zu sehene, ob die Remicade-Infusionen wirken. Ich fahre in 4 Tagen in Urlaub und jetzt ist die Frage, wie lange und ob ich warten soll bis ich zum Arzt gehe. Oder soll ich einfach bis zur nächsten Darmspiegelung abwarten? Danke an jeden, der sich überhaupt Zeit genommen hat, um alles zu lesen und noch mehr Dank an die, die mir eine ERNST GEMEINTE Antwort hinterlassen. JA ich weiß, dass das hier nur ein Forum ist und JA Ich weiß dass ihr größtenteils keine Mediziner seid und JA ich weiß dass mir nur der Arzt wirklich helfen kann.

Morbus Crohn, neuer Schub
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Morbus Crohn

Alternative für das Schmerzmedikament Katadolon, da die Apotheken Katadolon nicht mehr rausgeben dürfen?

8 Antworten

Gewichtszunahme trotz Morbus Crohn?

9 Antworten

Nehme ich nach dem absetzen von Cortison wieder ab?

5 Antworten

Wie lange seit ihr bei einem schub von morbus crohn /colitis ulcerosa krank?

3 Antworten

Morbus Crohn - Medikament Azathioprin dauerhaft schädlich?

2 Antworten

hilft Kolloidales Silber auch bei morbus crohn und

3 Antworten

Massive Nebenwirkungen nach Absetzen von Cortison?

4 Antworten

Morbus Crohn, tödlich?

8 Antworten

Verbeamtung bei crohnischer Erkrankung überhaupt möglich?

3 Antworten

Morbus Crohn - Neue und gute Antworten