Studium wechseln und in eine komplett andere Richtung?

Hallo!

Ich bin 20 Jahre alt und studiere derzeit Chemie, was mir immer schlechter gefällt... Besonders die langen Zeiten (Uni von 9-19 Uhr JEDEN TAG),der zunehmende Anspruch besonders in der Organik und der mangelnde Zusammenhalt der Studenten machen mir sehr zu schaffen. Die Berufsaussicht scheint ja auch nicht so besonders zu sein. An sich finde ich Chemie interessant, vor allem vor dem medizinischen Hintergrund, jedoch habe ich das Gefühl der Komplexität und dem generell hohen Anspruch des Studiums nicht mehr gerecht zu werden.Mir ist klar, dass das Studium ein hohes Arbeitspensum mit sich bringt, aber mir ist es nicht mehr Wert so viel Zeit und Energie in etwas zu stecken, das ich nicht auch zu 100% will. Ich bin daher total unglücklich mit dem Studium und würde gerne wechseln. Nun stellt sich mir die Frage, was ich anstatt dessen gerne studieren würde. Ich finde die Naturwissenschaften interessant, denke aber das ich nicht umbedingt begabt bin und viel mehr büffeln muss als Andere. Ich finde Sprachen und Kommunikation auch sehr interessant und könnte mir auch sehr gut vorstellen mit Menschen zu arbeiten. Auch politischen und wirtschaftlichen Themen bin ich nicht abgeneigt. Praktische und kreative Berufe gefallen mir auch, die Frage ist nur ob mir das liegt...

Zahnmedizin finde ich sehr interessant, da es zwar auch naturwissenschaftlich ausgerichtet ist, aber auch sehr praktisch. Besonders gut finde ich, dass es ein sozialer Beruf ist, indem man viel mit Menschen agiert, was mir auch viel Spaß bereitet. Leider ist der NC ja so hoch und ich habe nur ein Abi von 1,6. Viele Studenten, die Chemie studieren, wollen Human- oder Zahnmedizin studieren und warten seit einigen Semestern auf eine Zulassung...

International Management hört sich auch ganz interessant an! Ist natürlich komplett was anderes und wirtschaftlich ausgerichtet. Ich weiß nicht, ob mir das liegt und ob ich das super interessant finde. Ich habe zur Schulzeit mal ein Praktikum in der Richtung absolviert, was mir ganz gut gefallen hat.

Lehramt wäre natürlich auch noch eine Möglichkeit, obwohl ich mir irgendwie nicht vorstellen kann Lehrerin zu sein. Die Schule war für mich noch nie ein Ort wo ich mich so richtig wohlgefühlt habe und wenn ich an meine alte Klasse zurückdenke, möchte ich nicht wirklich in der Haut meiner damaligen Lehrerin stecken...

Meine Frage an Euch ist, ob ihr Erfahrungen mit einem Studienabbruch bzw. -wechsel gemacht habt und ob ihr ein paar Tipps habt, wie ich noch besser herausfinden kann was ich sonst noch studieren könnte. Ist es besser nochmal verschiedene Praktika zu machen oder gleich zum neuen Wintersemester mit einem neuen Studiengang zu starten?

Ich danke Euch schon einmal im Voraus!

Medizin, Studium, Schule, Chemie, BWL, International Business, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten
Ich habe nur einen Hauptschulabschluss aber mein Ziel ist es, BWL mit schwerpunkt IT zu studieren oder Informatik. Was tun?

Also, ich hab mir jetzt ein Lebensziel gesetzt aus meinem Hauptschulabschluss mehr zu machen!...Ich würde gerne mal studieren gehen... Nur bis dahin muss ich jetzt logischerweise schritt für schritt einmal anfangen und das momentan im alter von 24 Jahren... Nun als nächstes müsste ich mir die Mittlere Reife erwerben entweder durch eine 3 Jährige Ausbildung (Elektronik) oder die 1-2 jahre Abendschule zu drücken. Und danach den Fachabi und nöch weiter....Ich weiß, ich habe mir was jetzt kommt, kein leichtes Ziel bei dem ganzen mir ausgedacht. Aufgepasst! ich würde gerne einen dualen studium zum Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt IT bei der IBM machen mit dem dazugehörigen Auslandssemester in der USA und voraussgesetzt dafür ist das Abitur. Ich interessiere mich sehr für Das internationale Business und kann übrigens schon englisch sprechen und verstehen. Ansonsten beschäftige ich mich auch zur Zeit sehr mit programmieren und Online Business.

Was meint ihr ? Welcher Weg (Schule, Ausbildung, Fernstudium, Kurse) würde sich für mich am besten ergeben, um an meinem Ziel zugelangen ? ich denke selbst dann wenn ich 33 sein sollte bis ich fertig wäre mit dem Studium würden sich trotzdem noch gute Karriere Chancen mir bieten lassen als Angestellter oder Selbständiger...

Danke

Software, Schule, Hardware, Java, Management, BWL, IBM, Informatik, International Business, Universität, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
9 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema International Business