Würdest du dich schämen wenn dein Kind Schwul oder Lesbisch ist?

Das Ergebnis basiert auf 112 Abstimmungen

Nein 86%
Ja 14%

29 Antworten

Nein

Nein das ist und bleibt mein Kind egal ob es eine Frau oder einen Mann als Partner hat. Hauptsache es fühlt sich gut damit. So wäre es wenn ich Kinder hätte.

Nein

Hallo!

Ich habe zwar keine Kinder, aber ich hätte damit im Grunde kein Problem.

Ich würde ihn, oder sie, dabei nicht alleine lassen, sondern so weit es geht und nötig ist, unterstützen.

Vor allem, was das familiäre Vertrauensverhältnis direkt betrifft. Also bei Problemen und Sorgen...

Aber auch die physische und psychische Sicherheit gegenüber der "Außenwelt" muß gewahrt bleiben.

Das Kind kann ja schließlich nichts dafür. Und es soll ja auch möglichst angstfrei aufwachsen, um später selbstbewußt seinen/ihren Weg beschreiten zu können.

Gruß

Martin

Nein

Nein, selbstverständlich nicht. Das ist nichts, was man sich aussuchen kann. Wenn mein Kind homosexuell wäre, würde ich es so akzeptieren, wie es ist und so gut unterstützen, wie ich kann.

Das sollte also Elternteil eigentlich selbstverständlich sein.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Teil der LGBTQ+ Community
Nein

Man sollte sich grundsätzlich nicht für eine sexuelle Orientierung schämen. Nicht für seine eigene und erst Recht nicht für die anderer Menschen, da diese absolut gar nichts mit einem selbst zu tun hat.

Nein

Im Leben nicht... ich liebe mein Kind.... und ich will das sie glücklich ist... egal ob mit einem Mann oder einer Frau