Weshalb sind immer mehr Deutsche stolze Rassisten?

7 Antworten

Die AfD ist sicher eine rechtsorientierte Partei, aber sie mit der NSDAP eines gewissen herrschsüchtigen Österreichers zu vergleichen, ist ungefähr so, als würdest du Mutter Theresa mit Stalin vergleichen.

Sie setzt das Mittel des Populismus in den Vordergrund und verspricht Änderungen, die vielen Leuten an den bisherigen Regierungen missfallen. Ob sie die aber halten werden, wenn sie tatsächlich an die Macht kämen, ist mehr als fraglich.

Gute, sachliche Antwort. Danke!

3

Die AfD ist offen rechtsextrem und wurde selbst von Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuft.

1
@Icewizard

Auch das ist wieder einTeil dieser frei erfundenen Aussagen im rechts- und wahrheitsfreien Internet.

Teile der Afd sind vermutlich rechtsextrem und (leider) wurde dieses Symptom unserer Zeit sehr schnell von Rechten unterschiedlichster Coloeur geentert, aber deine (vermutlich frei erfundene) Aussage in deiner "Frage" ist für mich eine echte Unverschämtheit.

Kaum jemand mit nur ein bisschen Anstand und Herz, auch wenn es auf der Rechten Seite schlägt, wird sich diese menschenverachtende Mörderbande zurückwünschen.

3
@Icewizard

das beweist weder, dass sie wie die Nazi sind (rechtsextrem bedeutet nicht gleich Nazis, da es unterschiedliche Rechtsextremisten gibt, die Nazis waren nur eine und es sind nicht alle AfDler rechtsextrem) noch dass immer mehr Deutsche "stolze Rassisten sind". Deine Behauptungen beruhen einfach auf so großer Wut, dass sich dein Gehirn ausgeschaltet hat und deine negativen Emotionen deine Vernunft vernebelt hat.

1

NSDAP und AfD sind unterschiedliche Parteien in unterschiedlichen Zeiten mit ganz unterschiedlichen Parteiprogrammen und Zielen. Und wo ist der Beweis, dass sie deshalb Rassisten oder stolz sind? Man sieht: auch bei linkspolitischen Leuten gibt es bösartige Unterstellungen. Leider helfen sie uns nicht im Kampf gegen Parteien wie die AfD für die Verteidigung unserer Demokratie, sondern schüren noch mehr Hass und spalten die Gesellschaft nicht mehr. Solchen extremistischen Einstellungen und Unterstellungen machen die gute Arbeit von Kämpfern für Demokratie wieder zunichte. Man kann was gegen die AfD sagen und kritisieren, aber nicht so...

Die Prämisse dieser Trollfrage ist falsch, aber ich will auf diesen Unsinn gar nicht eingehen, der entlarvt sich selbst als platter Versuch der Meinungsmache.

Die NSDAP zurück wünschen sich höchstens ein paar Linke. Ich bin felsenfest davon überzeugt, daß Linksextreme, jedenfalls die Führer und Vordenker derselben, Hitler und den Nationalsozialismus wahrhaft lieben: Denn ohne diesen würde die ganze linke Propaganda, die ja auf Bashing alles "Rechten" basiert, gar nicht funktionieren.

Daß solche Fragen nicht gelöscht werden, zeigt wieder einmal, dass GuteFrage leider mehr und mehr zu einem puren Trollforum für linksgrüne, "woke" Hetzer geworden ist. Nicht sachliche Diskussionen sind deren Ziel, sondern pures Agendasetting.

Ich würde solche Fragen einfach ignorieren. Aufmerksamkeit haben diese Trolle nicht verdient.

1
Immer mehr Deutsche wünschen sich die NSDAP zurück

Das ist falsch und zwar so dermaßen falsch, dass es schon perfide und dumm ist.

So gut wie kein Deutscher wünscht sich die NSDAP zurück. Das dürfte wirklich unter 0,1 Prozent liegen.

Die AfD mag rechtspopulistisch sein, aber hat mit der NSDAP absolut gar nichts zu tun. Solche Unterstellungen machen den Umgang mit dem Problem, das die AfD tatsächlich darstellt, auch nicht einfacher, sondern schwieriger.

Wenn schon die Gegner nicht bei der Vernunft bleiben, wie soll man dann so eine Partei wirksam politisch bekämpfen?

Wer AfD wählt, befürwortet nicht zwingend die NSDAP. Das behauptest du nämlich einfach so. Die AfD ist eine simple Protestpartei, in der sich auch Rechtsextreme ansammeln. Die Wähler sind zu einem großem Teil nur unzufriedene Protestwähler.