Der Tod(der Mensch stirbt komplett auch Charakter und Fähigkeiten
  • Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist der Tod in jeder Hinsicht endgültig.
  • Die mannigfachen religiösen Vorstellungen sind allesamt menschengemacht und verkörpern nur die Hoffnung der Menschen, aber keinerlei Lebenswirklichkeit.
...zur Antwort
  • Nein, so schnell steigt die Toleranz nicht, da kannst du sicher sein.
  • Wahrscheinlich sind einfach die Schmerzen stärker.
  • So oder so macht es Sinn, die Dosis zu steigern. Frage deinen Arzt.
...zur Antwort
  • Das ideale Verhütungsmittel heutzutage ist die Kupferkette "Gynefix": Extrem sicher, hormonfrei, praktisch und bequem. Keinerlei Thrombosegefahr.
  • Krankheiten mit Erbrechen und Durchfall sind egal, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten gibt es nicht, Einnahmefehler sind ausgeschlossen, Reisen und Jetlag stören nicht, man muss nicht dran denken und ist für etliche Jahre sicher geschützt. verhueten-gynefix.de
...zur Antwort
  • Die wahren Ursachen sind bisher nicht bekannt. Man muss es wohl irgendwie als psychische Krankheit oder psychische Behinderung sehen. Da ist einfach was falsch verdrahtet in den Hirnen dieser Menschen.
  • Zu der kranken Neigung kommt aber auch immer noch die mangelnde Disziplin und fehlender Charakter dazu, der es erlaubt, kleinen Kindern dann wirklich so etwas anzutun. Es gibt ja durchaus Pädophile, die ihren krankhafte Neigung soweit im Griff haben, dass sie zumindest Kindern nicht wirklich schaden.
...zur Antwort
  • Geht es dir jetzt um "mögen" oder um "verdient haben"? Das sind doch zwei grundsätzlich unterschiedliche Sichtweisen!
  • Deine Einschätzung von Danaerys teile ich nicht. Sie ist krass drauf und lässt ihre Verwandschaft mit dem "mad king" schon ab und zu durchblicken. Wen hat sie nicht alles töten und hinrichten lassen? Wie unbarmherzig zieht sie ihre Kriege durch? Welchen unermesslichen Leiden schafft sie dabei?
  • Ja klar, sie hat ab und zu nette Träume von Gerechtigkeit, wie eben ihre Ablehnung von Sklaverei, aber bei ihr erkennt man leider auch immer wieder sehr gut den Unterschied zwischen "gut gemacht" und "gut gemeint".
  • Ihr Anspruch auf den Thron ist durch Jon Snows Abstammung hinfällig und wenn es ihr wirklich um Gerechtigkeit und die von ihr bisher so stark betonte Abstammung und darauf basierenden Thronanspruch geht, dann muss sie seinen Anspruch anerkennen. Alles andere wäre extrem billig. Wir werden sehen, ob sie sich dahingehend wenigstens treu bleibt.
  • Ich schätze mal, dass Jon Snow den Thron gar nicht will. Ist also eher eine Frage, ob Danaerys klug und geschickt genug ist, ihm den Thron anzubieten und seinen Anspruch anzuerkennen. Der Konflikt aus Liebesgeschichte und Thron-Geilheit wird auf jeden Fall in Staffel 8 sehr interessant werden.
  • Persönlich tippe ich darauf, dass weder Danaerys noch Jon Snow die Staffel 8 überleben. Ich vermute stark, dass der "Song of Ice and Fire", der hier durch die Gegensätze Danaery/Drachen/Feuer und Jon/Eis/Norden verkörpert wird, mit dem Ende der Geschichte auch wirklich ein Ende findet und das ist eigentlich nur möglich, wenn beide sterben.
  • Desweiteren tippe ich darauf, dass am Ende niemand den Eisernen Thron besteigen wird. Es wurde uns von G.R.R. Martin eine endgültige, bittersüße Auflösung versprochen und die kann es eigentlich nur geben, wenn der Thron zerstört wird, denn sonst würden das "Game of Thrones" doch irgendwann weitergehen und wir nur eine Momentaufnahme sehen. Nein, der Eiserne Thron muss fallen und keiner wird ihn innehaben. Ist zumindest mein Tipp. Wir werden es in ca. einem halben Jahr wissen.
  • Noch ein versöhnlicher Nachtrag: Ich finde die Schauspielerin Emilia Clarke wunderschön und extrem talentiert und die Rolle von Danaerys eine der tollsten in der gesamten Serie. Ich verfolge ihre Szenen immer sehr gerne. Aber sie verkörpert eben eine sehr polarisierende Figur und keineswegs irgendwie "das Gute". Sie schwankt zwischen Anspruch und Wirklichkeit, zwischen Mad King und "gut gemeint".
...zur Antwort
  • Ein ganz wichtiger Schritt zur Rettung der Menschheit wäre es, dieses Hype-Wort "Narzissmus" aus dem aktiven Wortschatz zu streichen. Auch das Abhaken von politischer Korrektheit und das Hinwenden zu Vernunft, Direktheit und Wahrhaftigkeit wäre ein wichtiger Schritt.
  • Ich-Bezogenheit ist ein Effekt von wegbröckelnden Sozialbeziehungen. Nur wer sich wirklich gegenseitig etwas bedeutet, egal ob als Partner, Familie, Freunde, Bekannte, Kollegen, Vereinskameraden oder Solidargemeinschaft erwirbt die Bedeutung durch Gegenseitigkeit bezogen unter anderem auf Interesse, Fürsorge, Respekt, Leistungsbereitschaft und Verantwortung.
  • Im Gegensatz zu dir denke ich ausdrücklich nicht, dass es an der Leistungsgesellschaft liegt. Eher umgekehrt liegt die Entfremdung daran, wenn man merkt, dass man ausgenutzt wird, dass die anderen nicht gleich viel bereit sind zu tun, dass ungesunde Ungleichgewichte entstehen.
  • Gemeinschaftsgefühl entsteht gerade dann, wenn man füreinander da ist, wenn man etwas füreinander leistet, sich um den anderen kümmert, sorgt, notfalls sich besser ärgert als gar nichts, aber nicht wenn anderem einem egal sind. Nähe, Respekt, Vertrauen entstehen durch Wechselwirkung, durch Miteinander, nicht durch bloßes Nebeneinanderher.
...zur Antwort
  • Es ist üblich und weit verbreitet, dass man z.B. bei Liebeskummer oder Trauer kaum noch Appetit hat.
  • Ein paarTage ist das nicht schlimm und man darf durchaus Trauer oder Liebeskummer ausleben und sich ausweinen.
  • Danach sollte man aber durch viel Ablenkung, also durch viele Unternehmungen zusammen mit anderen Freunden, wieder Boden unter den Füßen gewinnen und auch wieder normal essen.
...zur Antwort
  • Komplimente wie "sehr hübsch" sind dermaßen platt, dass du dir das auch gleich ganz sparen kannst. Was soll das bringen?
  • Plaudere einfach mit ihr, so locker, unkompliziert und unaufdringlich wie möglich. Dabei kannst du herausfinden, ob du sie wirklich nett findest, denn das Aussehen alleine bringt es doch nicht.
  • Falls es mit ihr harmoniert, dann unternehmt einfach mal was zusammen zu zweit, z.B. über den Jahrmarkt ziehen, tanzen/klettern/schwimmen gehen, Sport treiben oder irgendwas anderes Aktives, was bei euch "in" ist. Je nach Region vielleicht auch Rodeln gehen zur Zeit.
...zur Antwort
  • Komplimente wie "sehr hübsch" sind dermaßen platt, dass du dir das auch gleich ganz sparen kannst. Was soll das bringen?
  • Plaudere einfach mit ihr, so locker, unkompliziert und unaufdringlich wie möglich. Dabei kannst du herausfinden, ob du sie wirklich nett findest, denn das Aussehen alleine bringt es doch nicht.
  • Falls es mit ihr harmoniert, dann unternehmt einfach mal was zusammen zu zweit, z.B. über den Jahrmarkt ziehen, tanzen/klettern/schwimmen gehen, Sport treiben oder irgendwas anderes Aktives, was bei euch "in" ist. Je nach Region vielleicht auch Rodeln gehen zur Zeit.
...zur Antwort
  • Bei chronischen Nierenerkrankungen sollte jede Supplementation unbedingt mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden.
  • Eine eigenständige Gabe von Magnesium ist in diesem Falle nicht anzuraten.
...zur Antwort
  • Ich verstehe deine Frage nicht. Es gibt sehr wohl in gut sortierten Supermärkten Vollmilch mit bis zu 3.9% Fettgehalt zu kaufen, was fast dem natürlichen Gehalt entspricht. Aber auch die normale Vollmilch mit 3.5% Fettgehalt enthält ja nicht drastisch weniger und schmeckt auch sehr gut.
  • Derzeit werden vom Verbraucher aber fettarme Produkte mehr nachgefragt, das stimmt.
...zur Antwort
  • Nein, Harndrang infolge von Magnesium ist nicht bekannt. Eher schon umgekehrt, also dass Magnesium solche Symptome lindern kann.
  • Die Gesamtdosis von 400 mg pro Tag ist unbedenklich und verträglich. Du musst dir darum keine Sorgen machen.
  • Wenn der Harndrang weiterhin auftritt, überdenke erstens, ob du deine Trinkgewohnheiten geändert hast und vielleicht einfach mehr trinkst?
  • Ansonsten kann natürlich auch eine noch milde Blasenentzündung vorliegen, die typischerweise anfangs zu Harndrang führt. Dies könntest du ggf. selbst mit reichlich Blasen- und Nierentee selbst versuchen zu lindern.
...zur Antwort
  • Die Schwellung nach einem stumpfen Trauma hat keinen biologischen Zweck, sondern ist eine bloße Folge des verletzten Gewebes, aus dem Flüssigkeit austritt oder verletzten Blutgefäßen, aus denen Blut austritt oder durch Abflussbehinderung durch ein lokal beschädigtes Lymphsystem infolge der Verletzung.
  • Die Kühlung ist sinnvoll, um sowohl die Schwellung als auch entzündliche Reaktionen auf die Verletzung zu verringern.
  • Nur als Anmerkung: Nicht alle Körperreaktionen sind perfekt optimiert. Manchmal kann es auch sinnvoll sein, einer natürlichen Reaktion des Körpers entgegenzuwirken.
...zur Antwort
  • Das hat mit dem Rasieren absolut gar nichts zu tun.
  • Der Hodensack zieht sich bei Kälte bei JEDEM MANN zusammen. Der männliche Körper hat extra Muskel, um den Hoden bei Kälte dichter an den wärmenden Rumpf zu ziehen (Musculus cremaster). Auch weitere Muskelfasern wie die Tunica dartos ziehen den Hoden zum Rumpf.
  • Diese Muskel springt vor allem auf drei Reize an: Bei sexueller Erregung werden die Muskeln herangezogen, um den Hoden zu schützen. -- Bei Berührungen der Innenseiten des Oberschenkels kann der Reflex ebenfalls aus Schutzgründen ausgelöst werden (vorwiegend fremdauslösbar, kaum durch Selbststreicheln). -- Und eben durch Kälte, um die Hoden nicht auskühlen zu lassen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Musculus_cremaster

https://de.wikipedia.org/wiki/Tunica_dartos

...zur Antwort
  • Ich rate dringend dazu, die Wahrheit zu sagen. Es ist unfair, deine Beziehung unwissend in ein Fremdgehen zu verwickeln.
  • Fremdgehen ist natürlich auch gegenüber deiner festen Freundin extrem unmoralisch und verwerflich. Mit deiner Liebe kann es nicht weit her sein. Warum tust du ihr sowas an? Wenn irgendwann nicht optimal ist, muss man es lösen, bessern, drüber sprechen, aber nicht einfach fremdgehen und den anderen betrügen.
...zur Antwort
  • Klar, das kann schon eine Blasenentzündung sein. Solche treten nach Geschlechtsverkehr bei dafür anfälligen Frauen oft auf.
  • Sehr oft kann man eine harmlose Blasenentzündung durch reichlich Blasen- und Nierenteee selbst beheben (z.B. Marke "Heumann").
  • Der Arzt wird dir ein Antibiotikum verschreiben, das die Blasenentzündung schnell beheben wird.
  • Du hast Recht, dass Urinieren nach dem Sex das Risiko für postkoitale Blasenentzündungen senkt. Es ist also durchaus empfehlenswert.
...zur Antwort
  • Nein, Leitungswasser hat keinen Einfluss auf die Haut. Leitungswasser ist in Deutschland von sehr hoher Qualität und kann bedenkenlos getrunken werden.
  • Pickel können zum Beispiel an hormonellen Umstellungen liegen oder an anderen Ernährungsgewohnheiten.
  • Hast du noch irgendwas zeitgleich mit dem Leitungswasser geändert? Ernährst du dich irgendwie anders?
...zur Antwort
  • Für Frauen ist Viagra nutzlos. Versuche der Pharmafirmen, da eine Verwendung zu etablieren, sind gescheitert.
  • Viagra nützt Männern mit erektiler Dysfunktion, also solchen Männern, die aufgrund körperlicher Probleme keinen ausreichend steifen Penis bekommen.
  • Viagra hilft nicht, sexuell erregt zu sein. Viagra wirkt nur, wenn man ohnehin sexuell erregt ist.
  • Viagra hat für Jugendliche ohne körperliche Erektionsprobleme keinerlei Nutzen.
...zur Antwort
  • Nein, Bio ist NICHT pauschal gesünder. Das ist ein großes Missverständnis.
  • Nein, Bio schmeckt auch NICHT pauschal besser. Das ist einfach falsch.
  • Bio zielt bei vielen Lebensmitteln darauf ab, nachhaltig, umweltschonend oder artgerecht zu produzieren, teilweise auch kombiniert mit fairer Beschäftigung.
  • Bei Obst und Gemüse wird auf strengere Grenzwerte bezüglich vieler Pestizide untersucht, das bedeutet aber nicht, dass anderes Obst und Gemüse unbedingt signifikante Mengen Pestizide enthält. Im allgemeinen kann man auch davon ausgehen, dass in Deutschland verkehrsfähiges Obst und Gemüse nicht so belastet ist, dass daraus Gesundheitsgefahren entstehen.
...zur Antwort
  • Die HPV-Impfung schützt nur gegen einige von sehr vielen HPV-Stämmen. Der Schutz ist also nur eingeschränkt vorhanden. Wohlgemerkt, die Impfung ist sehr wichtig und empfehlenswert, aber sie ist keine Ausrede, nicht regelmäßig einen Abstrich machen zu lassen.
  • Der Arzt ist in seiner Behandlung frei. Selbstverständlich sollte er zudem die Leitlinien beachten und dich nach dem aktuellen Stand der Kunst untersuchen und behandeln. Dazu gehört es auch, regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen durchzuführen, wenn man die Pille verschreibt.
  • Dein Arzt handelt richtig. Er soll darauf bestehen, dass du Vorsorgeuntersuchungen durchführen lässt. Ja, es ist gerechtfertigt.
...zur Antwort