Ja, weil

Also mich würde das definitiv nicht stören. Von mir aus dürfte auch alles FKK/Textil gemischt sein und jeder baden, wie er möchte.

Früher war oben-ohne beim Sonnen und in Freibädern viel üblicher und unkomplizierter als heute. Die Welt wird immer prüder und verklemmter.

Frauen oben-ohne sind kein Problem. Man muss ja auch nicht hingucken.

Ich würde es insgesamt wohl positiv finden. Ist doch schön!

...zur Antwort

Wenn die Brille runde Gläser hat, dann nennen das viele halt Harry Potter-Brille.

Das ist doch keine Beleidigung... einer der größten Helden und die mit großem Abstand beliebteste Romanreihe der letzten Jahre.

Sei stolz, nicht beleidigt.

...zur Antwort
Sehr schlecht

Stümper, die diesen Entwurf verfasst haben.

Kontrolle von Chats durch die Hintertür und Kinderkram als Ausrede für die totale Kontrolle.

...zur Antwort

Die meisten Mädchen befriedigen sich durch Stimulation der Klitoris. Die meisten vermeiden dabei die direkte Berührung und reiben die Klitoris mit Hilfe der Klitorisvorhaut oder der inneren Schamlippen. Sie führen kreisende oder wippende Bewegungen um die Klitoris herum oder über die Klitoris hinweg aus. Spiele etwas herum mit verschiedenen, ruhigen, kreisenden Bewegungen.

Außerdem genießen es die meisten Mädchen, passend zum Kopfkino auch ihre erogenen Zonen wie Brüste, Venushügel und die Innenseiten der Oberschenkel zu berühren. Auch die Berührung von Damm, Scheideneingang oder inneren oder äußeren Schamlippen gehört dazu -- alles wie es Dir gefällt und gerade zum Kopfkino passt. Erforsche einfach Deine Intimzone, Deine erogenen Zonen und Deine körperlichen Reaktionen. Sieh es als Spiel und mach es aus Spaß, erzeuge keinen Druck, sondern lebe damit einfach Deine sexuellen Phantasien aus.

Die meisten Frauen stehen gar nicht so auf Fingern oder das Einführen von Objekten. Erst wenn man lange Zeit masturbiert und Abwechslung sucht, ist das vielleicht mal ganz nett, aber die meisten geben zu, dass die klassischen Fingertechniken um die Klitoris herum die besten Orgasmen ergeben. Du musst nicht enttäuscht sein, wenn das Einführen eines Fingers in die Vagina keine berauschenden Gefühle erzeugt. Das ist ganz normal. 

Im Mittelpunkt der Masturbation sollte nicht die körperliche Stimulation stehen, sondern das Kopfkino -- ohne geht kaum etwas. Stelle Dir Szenarien und Situationen vor, die Dich sexuell erregen. Die Gedanken sind frei, nichts ist im Traum verboten. Träume Dich hinein, stell Dir alles detailliert vor, mit wem, wie, wann, warum, mit Liebe oder ohne, was immer dich gerade toll erregt und berühre Dich dann passend dazu. Du wirst sehen, mit dem passenden Kopfkino klappt auch die Selbstbefriedigung.

...zur Antwort

Bei wasserbasiertem Gleitgel schadet "mehr" auf keinen Fall. Du solltest so viel nehmen, dass alles gut glitscht. Wenn man zu viel nimmt, ist es allenfalls Verschwendung.

Zum Masturbieren kannst du auch günstiges Babyöl wie von Penaten nehmen. Das ist extrem gut verträglich (eben auch für die Intimzone von Babys), super billig zu kaufen und gleitet sehr lange gut.

...zur Antwort

Lügen sind echt Mist. Totaler Vertrauensbruch!

Ratschlag: Am besten konkret und so nüchtern wie möglich drüber sprechen. Bitte sie einfach um eine Erklärung des Sachverhalts, und zwar unbedingt Auge in Auge bei einem persönlichen Treffen.

"Du musstest länger arbeiten. Du bist schwimmengegangen. Kannst du mit das bitte erklären?"

Ganz grundsätzlich würde ich Lügen echt nur bis zu einer sehr knappen Grenze mitmachen. Warte ab, ob sie da eine gute "Ausrede" bzw. Begründung hat. Sprecht dann als zweites Thema mal über Ehrlichkeit und Lügen und gegenseitige Erwartungen diesbezüglich aneinander.

...zur Antwort

Die Vorhaut sollte sich sowohl im erschlafften als auch im erigierten Zustand geschmeidig und mühelos so zurückstreifen lassen, dass die Eichel vollständig freiliegt. Du leidest an einer Vorhautverengung (Phimose). Google mal das Thema, schaue bei Wikipedia und Netdoktor nach und lies Dir alles gut durch.

Sehr oft lassen sich Vorhautverengungen durch Dehnübungen selbst heilen. Probiere das auf jeden Fall einige Monate aus. Nur wenn die Dehnübungen nicht helfen, solltest Du einen Urologen aufsuchen. Heutzutage ist es in sehr vielen Fällen nicht nötig, bei einer Phimose die Vorhaut zu beschneiden, wie das früher üblich war.

Wenn deine Vorhaut auch schon am erschlafften Penis nicht zurückstreifbar ist, dann solltest du einen Urologen aufsuchen. Wahrscheinlich brauchst du dann medizinische Hilfe, eventuell sogar eine (Teil-)Beschneidung. Wenn das Problem nur am erigierten Penis auftritt, dann lässt es sich sehr wahrscheinlich durch Dehnübungen lösen.

So oder so kannst du aber einige Wochen die Dehnübungen ausprobieren.

DEHNÜBUNGEN

Morgens und abends regelmäßig über mehrere Wochen für jeweils etliche Minuten die Vorhaut äußerlich und so gut es geht auch die Innenseite und Eichel mit feinem Babyöl einreiben (z.B. "Penaten Sanft-Öl, parfumfreies Babyöl") und dehnen, also seitlich, quer, längs, nach vorne und zurück, in alle Richtungen sanft soweit es geht ziehen, dehnen und massieren. 

Die Vorhaut soweit zurückziehen, wie es schmerzfrei möglich ist, und dort dann etliche Sekunden halten.

Schmerzen, Mikroverletzungen und Narben unbedingt vermeiden! 

Statt Babyöl im Bett ist es auch sehr gut, diese Übungen in der Badewanne durchzuführen. Die Haut ist dann auch geschmeidig, feucht, warm und dadurch dehnbarer. 

Die Dehnung schrittweise von schwach zu stark intensivieren. Es ist empfehlenswert, die Dehnübungen sowohl am erschlafften Penis durchzuführen, weil man da besser in alle Richtungen dehnen und ziehen kann, als auch am erigierten Penis zu probieren, weil man da die Fortschritte besser sieht und der steife Penis sehr gut von innen dehnt. 

Im allgemeinen tritt schon nach wenigen Wochen der Erfolg ein. Dann unbedingt weitermachen, bis die Vorhaut am erigierten Penis leicht und geschmeidig durch einfache Bewegung hin- und hergleiten kann und auch den ganzen Penisschaft freilegen kann. Diese Übungen gehen dann irgendwann in Masturbation über. Das macht nichts, sondern ist förderlich für die Dehnung und Vorbereitung auf späteren Verkehr.

...zur Antwort

Welche Gefühle hast du ihm gegenüber?

Warst du anfangs wirklich mit Haut und Haaren verknallt in ihn? Euphorie?

Liebst du ihn noch? Magst du seinen Geruch (gemeint ist sein sauberer Körpergeruch)?

Ich befürchte, du bist einfach mit ihm zusammen, weil er nett ist und du einen Freund haben möchtest. Nicht, weil du wirklich verliebt bist, oder?

Eigentlich müsste körperliche Nähe und Umarmung eher Geborgenheit und Wohlgefühl vermitteln, du dich geliebt, beschützt, geborgen fühlen. Das scheint nicht der Fall zu sein. Er ist nicht der Richtige oder du hast vorschnell zugegriffen.

...zur Antwort

Erektionsproblem oder einfach nicht die Richtige?

Liebe Fragenden und Antwortenden, Ich würde mich sehr sehr über Hilfe freuen, habe schon mit einer Freundin über mein Problem geredet, sie ist leider auch ratlos.

ich treffe mich seit 2 Monaten mit einem Mann (23 J), ich bin 20. Wir wohnen ganz nah beieinnander und verstehen uns echt gut, machen eigentlich typische Pärchensachen (kochen, Sport, kuscheln,massieren, tiefrgündig reden etc) er will nur unter keinen Umständen eine monogame Beziehung. Schon beim ersten Treffen hatten wir glaube ich schon Sex, der für mich sehr wichtig ist. Es war von Anfang an sehr entspannt.

Wir unterscheiden uns schon sehr, er ist total rational dafür weniger emotional und bei mir ist es umgedreht. Er ist sehr selbstbewusst(auch wenn er behauptet super unsichet zu sein), ich bin zwar unsicher in vielen Dingen, mir aber über meinen Wert bewusst :). Ich kann auf jeden fall nicht 100% ich selbst sein, ordne mich teils auch unter, aus Repekt vor seinem überdurchschnittlichen Maß an Wissen, auch habe ich viel mit Komplexen zu kämpfen. Aber ich bin eigentlich 24/7 horny und will eigentlich die ganze Zeit nur Sex in welcher Form auch immer :(, also klar machen andere Dinge auch Spaß mit ihm, aber ja.

Und das genau ist leider auch das Problem, der Sex. Kurz davor , wird der Penis nämlich häufig schlaff. Es verwundert mich sehr, weil er so oft betohnt wie attraktiv ich für ihn bin und das er mich durchaus "perfekt" findet hahah. Und dann funktioniert es nicht (jetzt schon ein paar mal) und wir machen uns beide total den Kopf. Am Anfang meinte er es ist die Aufregung, weil ich ihn so einschüchtere blabla aber dann sagt er wiederum was für ein horny motherfucker er ist und wie viele girls er schon hatte, mit denen es IMMER klappte. dank mein Lieber.

Ich überlege es zu beenden, weil es glaube ich für uns beide nicht so gut ist. Ist es die richtige Entscheidung, habt ihr Ideen was man tun könnte, was ich tun könnte? Liegt es an mir ?Oder an ihm?

Ich bedanke mich sehr für die Hilfe. <3

...zur Frage
verstehen uns echt gut, machen eigentlich typische Pärchensachen (kochen, Sport, kuscheln,massieren, tiefrgündig reden

Das klingt alles genau richtig.

er will nur unter keinen Umständen eine monogame Beziehung

Warum lässt du dich auf so etwas ein? Das ist doch absurd. Du solltest überhaupt nur Sex mit ihm haben, sobald ihr euch über die Modalitäten einig seid: Zusammen und treu.

Schon beim ersten Treffen hatten wir glaube ich schon Sex, der für mich sehr wichtig ist. Es war von Anfang an sehr entspannt.

Wenn es zu Anfang gut war, dann liegt es ja offensichtlich körperlich weder an ihm noch an dir, sondern die Erektionsstörungen sind rein psychisch bedingt und dann in diesem Falle halt aufgrund eurer Beziehungsdynamik.

Aber ich bin eigentlich 24/7 horny und will eigentlich die ganze Zeit nur Sex in welcher Form auch immer

Das ist prinzipiell schön, wenn du viel Lust auf und Spaß am Sex hast. Aber natürlich geht das nicht jedem so und selbst wenn er gerne Sex hat, kaum ein Mann kann ständig und schon gar nicht auf Abruf.

Nur weil du gerade scharf bist, bedeutet das nicht, dass er es in dem Moment auch gerade sein muss. Auch für Männer gehört es dazu, dass die Situation passt. Wer gerade im Stress ist, von der Arbeit kommt oder gerade eher erschöpft oder sorgenvoll ist, kriegt halt oftmals schlechter einen hoch. Dafür solltest du Verständnis aufbringen und ihn nicht künstlich unter Druck setzen: Männer müssen nicht auf Abruf können.

Kurz davor , wird der Penis nämlich häufig schlaff. 

Entweder Stress, Sorgen, Erschöpfung durch Lebensumstände oder die Situation ist einfach nicht so erregend für ihn. Auch Männer brauchen etwas Vorspiel und passende, erregende Szenarien. Wenn du einfach nur forderst oder ihn unter druck setzt, dann klappt es halt auch mal nicht.

Am Anfang meinte er es ist die Aufregung, weil ich ihn so einschüchtere

Ach, ihr solltet den Fehler nicht bei euch suchen, sondern eher in den Situationen. Ratschlag: Kuschelt miteinander, liebkost euch, spielt miteinander, blase ihn mal ein wenig oder lass dich lecken und wenn er gerade so richtig steif ist und es gar nicht wirklich erwartet, dann reitest du einfach auf. So ist es locker und lässig und setzt niemanden unter Druck.

was für ein horny motherfucker er ist und wie viele girls er schon hatte

Solche Angebereien kannst du getrost ignorieren. Kann stimmen, kann auch nicht stimmen. Spielt gar keine Rolle für euch. Und mal ehrlich: Kaum ein Mann wird offen sagen, "jo, ich kriege öfters mal keinen hoch". Das kannst du nicht erwarten.

Ich überlege es zu beenden, weil es glaube ich für uns beide nicht so gut ist.

Das wäre schade. Setzt ihn einfach nicht unter Druck und gestaltet das Liebesspiel lockerer und weniger zielgerichtet auf Penetration. Reite auf, wenn es passt.

...zur Antwort

Alles ab 14 sind keine Kinder, sondern Jugendliche. Der Sex wäre nicht mal illegal. Also viel Aufregung um wenig Inhalt.

Den Scherz empfinde ich auch als etwas geschmacklos und er hätte ihn genauso mit 20 und 16 erzählen können und dann wäre alles gut.

Aber sich nun so zu ereifern, finde ich auch falsch. Da wird jedes Wort auf die Goldwaage gelegt, obwohl es erkennbar ein Scherz war.

So oder so habe ich NULL Sympathien für die AfD. Genau Null. Welcher Partei dieser Bursche angehört, ist für meine Antwort völlig schnuppe.

...zur Antwort

Hinhocken, mehrfach kurz pressen, hilft ziemlich oft.

Ab einem gewissen Punkt kannst du ihn ja auch mit den Fingern fassen.

...zur Antwort
Würdet ihr auch sagen, dass langfristiges Glück nur aus einer Inneren Haltung kommt und nie von äußeren Umständen bedingt werden kann?

Nein, das sehe ich nicht so, fast schon umgekehrt.

Der Mensch unterliegt sehr vielen externen Einflüssen, wie zum Beispiel der Gesundheit, der familiären Situation, der wirtschaftlichen Lage, ggf. auch Kriegen und Katastrophen, dem Versterben nahestehender Personen. All das beeinflusst doch unmittelbar, wie glücklich und zufrieden und ausgeglichen man gerade ist.

Andererseits ist Zufriedenheit vor allem auch eine relative Größe, also ob es einem besser geht als anderen, ob es einem besser geht als zuvor, ob man sowohl Ziele erreicht hat, als auch noch Träume hat, die weiter motivieren.

Gerade deshalb empfinde ich Zufriedenheit ganz stark abhängig vom Umfeld. Wenn es einem moderat schlecht geht, aber allen anderen noch viel schlechter, dann wird man eher eine positive und zufriedene Einstellung haben, als wenn es einem eigentlich verdammt gut geht, aber allen anderen noch viel besser.

Natürlich hat all das auch mit innerer Einstellung zu tun, aber eben nicht nur im aktiven Sinne, den man irgendwie beeinflussen kann, sondern vor allem im reaktiven Sinne in Wechselwirkung mit dem Umfeld.

Ist das Erlernen der inneren Dankbarkeit für Umstände die man hat eine wichtige Voraussetung.

Hm, nein, würde ich nicht sagen. Dankbarkeit ist keine Voraussetzung für Zufriedenheit.

Ich denke wirklich, es geht eher um die Bewertung des aktuellen Zustand mit Wünschen, Träumen, Bedürfnissen und um die Veränderung mit der Zeit und um das Verhältnis zu anderen.

...zur Antwort

Normal im Sinne von "üblich und weit verbreitet" und im Sinne von "physiologisch so gedacht" ist es, dass die Vorhaut die Eichel am erschlafften Penis vollständig oder beinahe vollständig bedeckt und dadurch schützt und die Eichel geschmeidig und feucht hält.

Es gibt seltene Fälle, in denen die Vorhaut so kurz ist, dass sie diese Aufgabe nicht erfüllen kann. Das ist nicht krass schlimm, aber insofern schade, als dass die Eichel an Empfindlichkeit verliert und austrocknet.

Bist du sicher, dass du als kleines Kind nicht besonders locker beschnitten wurdest? Ist deine Vorhaut intakt?

Ratschlag: Letztlich kannst du nichts mehr ändern. Grübel nicht zu viel darüber.

...zur Antwort
Ich sehe da nicht wirklich einen riesen Unterschied zu einem Bankkaufmann, der euch Versicherungen andrehen will.

Echt nicht? Dann hast du einiges verpasst im Leben. Sorry für die klaren Worte.

Verkaufen bei McD kann man nach kurzer Einarbeitungszeit. Viele Aushilfen fangen spontan an und fertig. Qualifikation nahe Null.

Bankkaufmann ist ein anspruchsvoller Lehrberuf, für den nun wahrlich nicht jeder geeignet ist. 3 Jahre Ausbildung, ernsthafte Prüfungen, viel Fachwissen.

Bankkaufleute "verkaufen" nicht nur, das ist regelrecht albern.

Ich kenne Freunde die Bankkaufmänner sind und wirklich die größten Idioten

Hm, vielleicht auf anderen Gebieten. Aber wirklich dumm? Glaube ich kaum.

ihr kennt ja diese Pranks mit McDonald's Mitarbeitern.

Ich halte nichts von Pranks, aber McD ist für viele halt so alltäglich und normal, dass es nahbarer ist.

...zur Antwort
Ja

Also vorab: "Stecken" klingt grauenhaft. So sollte es nicht sein.

Wenn die Eltern selbst noch voll bei Verstand sind, ist es ja in erster Linie auch ihre Entscheidung.

Können sie alleine in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus leben, ggf. mit entsprechender Unterstützung, dann ist das ganz stark vorzuziehen.

Können sie nicht mehr alleine wohnen, dann gibt es ja gar keinen Weg drumherum und ein Pflegeheim muss her. Meistens entscheidet der Gesundheitszustand und die Lebenssituation viel mehr als der bloße "gute Wille".

...zur Antwort