Was bedeutet "Das Erzeugnis ist vor dem Verzehr durchzugaren" bei Hühnchen aus dem Supermarkt?

13 Antworten

Durchgaren heißt, das etwas durch und durch gar ist. Das bedeutet bei Hähnchenbrust eine Kerntemperatur (mittendrin) von mindestens 72 Grad. Das Fleisch ist dann durchgehend weiß und nicht mehr rosig. Wie du es auf diese Mindesttemperatur bringst, ist deine Sache, kannst es:
- kochen
- braten
- backen
- grillen
- frittieren (in Panierung)
- Sous vide (Vakuumgaren)
oder Kombinationen davon machen, z. B. Braten und dann (mit Käse über-)backen oder im Ofen gar ziehen lassen.

LG

Nein, Mininini, du mußt es einfach nur so lang braten bis es durch ist - geht auch in der Pfanne - grad, wenn es irgendwelche Schnitzel oder Filets von H. sind, wobei es nur eben deine 8 m dauert, lG.

heisst das ich muss es vorher in heissem Wasser kochen/garen ? Würde es gerne NUR in der Pfanne braten heute. LG

nein, das heißt es nicht, denn

Braten

ist genauso eine GARMETHODE wie Kochen, Backen, Dünsten, Schmoren, Porchieren .... http://de.wikipedia.org/wiki/Grundzubereitungsart

nur solltest du es nicht nur kurz von beiden Seiten anbraten, sondern durchbraten, bis es kaum noch rosa ist.

Das könntest du auch mit Grillen, Backen oder Schmoren erreichen - um es nicht kochen zu müssen ;-)

weil es auch durch das kochen zu viel Geschmack verliert.

das wär ja noch nicht das Schlimmste, du schüttest doch hoffentlich die Brühe nicht weg, wenn du Hähnchen kochst? Wenn du die Kühlkette eingehalten hast und das Geflügel darüber hinaus abgespült hast, bevor du es zerteilt hast,

dann kannst du aus der Brühe eine Suppe kochen oder sie für eine Soße mitverwenden.

Aber wie gesagt, wenn du nur ein Brüstchen für den Salat brauchst, kannst du es natürlich gleich ungekocht in der Pfanne braten.

oder sowas http://www.youtube.com/watch?v=UU9eBmnzNkc sieht auch lecker aus ;-)

3
@koch234

Die Zucchininudeln würden in weniger Wasser auch garen und nicht so sehr auslaugen, man könnte sie auch in einer Pfanne etwas anschwitzen und gar dünsten. ....

3

http://www.lgl.bayern.de/lebensmittel/warengruppen/wc_06_fleisch/ue_2009_gefluegelfleisch.htm

Saisonbedingt steigt in der Herbstzeit traditionell der Verzehr von Geflügelfleisch an. Damit nach Genuss das Wohlbefinden nicht beeinträchtigt wird, sind neben der erforderlichen Küchenhygiene insbesondere folgende Hinweise zu beachten:

Geflügelfleisch ist häufig mit Salmonellen oder Campylobacter spp. (Subspezies) behaftet. Um eine Übertragung dieser Keime auf andere Lebensmittel zu vermeiden, muss besonders sorgfältig mit rohem Geflügelfleisch umgegangen werden. Beim Auftauen von Geflügel sollte die Auftauflüssigkeit, die möglicherweise Krankheitserreger enthält, sorgfältig entfernt und das Wasser nicht mit anderen Lebensmitteln in Kontakt gebracht werden. Verunreinigungen von Händen, Küchentisch oder Schneidunterlagen sollten vermieden und durch sorgfältige Reinigung und Desinfektion entfernt werden.

Des Weiteren ist stets darauf zu achten, dass das Fleisch gut durchgegart wird. Dies gilt insbesondere auch für Entenbrust.

Wenn diese Hinweise befolgt werden, sind beim Verzehr von Geflügelfleisch gesundheitliche Gefahren durch Mikroorganismen in der Regel ausgeschlossen.

hallo,... das hat mit Hähnchen aus dem Supermarkt wenig zu tun. Geflügelfleisch ist sehr oft mit Salmonellen belastet. Darum sollte Gefügelfleisch immer durchgegart verzehrt werden. Ob gebraten oder gekocht spiet keine Rolle.

Gruß,...spatzi321

Was möchtest Du wissen?