Warum wurde die Erde in 7 Tagen erschaffen?

...komplette Frage anzeigen

34 Antworten

Die Erde wurde weder in 7 Tagen erschaffen, noch steht das in der Bibel (dort hat Gott die Welt in 6 Tagen erschaffen und ruhte am 7. Tag aus), sondern diese einzeln genannten Tage haben nur symbolischen Charakter. Es geht bei der Schöpfungsgeschichte (in der Bibel gibt es sie an zwei Stellen) nicht um die Zahl 6 oder 7, sondern um den Fakt und den Ablauf der Schöpfung und der Entwicklung des Lebens, die im Großen und Ganzen mit der Evolutionstheorie nicht im Widerspruch steht. Soviel als Tipp und Hinweis, denn deine Hausaufgabe solltest du schon alleine machen.

AlphaundOmega 05.02.2015, 11:17

Wenn man die Numerologie als Abfolge ( wobei hier die Zahlen stehen ) einer Evolution bezeichnet, ergibt es sogar ein Sinn ;)...nur eben nicht irgentwelche Tage...

1

Du solltest dein Referat in den Kontext zur damaligen Zeit stellen. Der Mensch war von wenigen Schriftkundigen abgesehen, ein Analphabet. Aber auch der Schriftkundige hatte keine Ahnung von den Gesetzen der Physik, lediglich seine Naturbeobachtungen waren genau.

Ich halte es im pädagogischen Sinne für sehr genial wie der Autor vor ca. 3000 Jahren den Menschen die Schöpfungsgeschichte erklärt. Wenn der Autor nun von "Tagen" redet, so sind das lediglich Umschreibungen für ein Zeitabschnitt. das sollte man nicht wörtlich nehmen.

Verblüffend finde ich die Tatsache, das der Autor das "werde Licht" an den Beginn stellte. Gott hätte auch ohne Licht die Sterne entstehen lassen können. Der Autor beschreibt aber eine zeitliche Abfolge, die in unser heutiges Weltbild passt.

Weil die Zahl 7 eine mystische vollkomene Zahl ist. Die Tage sind natürlich nicht wörtlich zu nehmen, denn es steht geschrieben, dass beim Herrn ein Tag Tausende von Jahren zählt. Die Einteilung der Woche in 7 Tage incl. einem Ruhetag kommt aus der Beobachtung des Jahres: 12 Monde (=Monate), d.h. 12 x Mond von Neumond zu Vollmond in einem Jahr , 365 Tage im Jahr (Beobachtung des Gestirnehimmels, wie er sich in einem Jahr wiederholt. ) 365/12 ergibt ca. 30, das sind also ca. 30 Tage im Monat. Bleibt für einen Monat ein Cyklus von ca. 4x7, also 7 Tage in 4 Wochen zu einem Monat. Ich weiss, die Rechnung ist nicht exakt, aber so genau nahm man das damals nicht. Die kannten noch keine Uhr mit Sekundenzeigern.

So schwachsinnig wie ich die Geschichte finde, aber ich glaube nicht das "Gott" sich gesagt hat... so nehm ich mal 7 Tage als Deadline... Er war einfach nach 6 Tagen fertig und hatte sich dann n Tag Uraub gegönnt.

Zudem passt das gut für die 7 Tage Woche...

Aber allein mit der Existenz weiterer Galaxien, ist diese Geschichte eindeutig wiederlegt. Was nicht heißen muss das es kein göttliches Wesen gibt, sondern nur das diese geschichte überholt ist.

Der 7. Tag war der Ruhetag. Da durfte keiner arbeiten War zum beten und feiern und erholen gedacht. Das wurde auch streng eingehalten. Bei den Juden der Samstag, bei den Christen später der Sonntag. Entweder haben die Schreiber damals die 7 Tage-Woche etabliert oder sie gab es schon vorher.

Auf sieben kamen die Autoren des Alten Testamentes erst zusammen mit dem Ruhetag. Und die Sieben war seit eh und je eben eine besonders heilige Zahl.

dompfeifer 05.02.2015, 22:48

Womöglich war der Schöpfer auch schon vor dem Urknall gewerkschaftlich organisiert.

1

Weil die Menschen, die die Schöpfungsgeschichte geschrieben haben, die Zahl 7 aus anderen Werken kopiert haben. :3

Es handelt sich wie schon gesagt um eine Schöpfungsgeschichte, nicht um einen Bericht - wie z.B. die Zahl der Apostel (12) vom Sonnengott Mithras kopiert wurde (die 12 Monate als Jünger des Sonnengotts), so wurde auch 7 kopiert.

Die Juden haben die Zahl 7 von den Babyloniern übernommen, die sieben heilige Planeten, sieben Himmel, sieben Zweige des Lebensbaums usw. hatten. :)

Die Babylonier ihrerseits haben die Zahl 7 von den Sumerern übernommen.

So kann man praktisch die Geschichte der "mystischen Zahl 7" zurückverfolgen :)

Schau auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Sieben#Die_Sonderstellung_der_Sieben_in_der_babylonischen_Kultur

Lg

Hallo lenaanna,

die Erde wurde laut Bibel vor den "berühmten" sechs Schöpfungstagen erschaffen. Da hier, obwohl diese Frage immer wieder in ähnlicher Form gestellt wird, besteht offensichtlich Unkenntnis über den Bibelbericht, aus dem einige glauben, entnehmen zu können, dass Gott die Erde oder gar die Welt, das Universum, im Lauf von 6 oder 7 Tagen erschaffen.

Deshalb habe ich den Schöpfungsbericht aus 1 Mo 1,1-31 aus der Gute Nachricht Bibel hierhin kopiert, so dass jeder, auch Du, lenaanna, sich selbst davon überzeugen kann, was in der Bibel steht, und was nur dazu gedichtet wurde.

Der biblische Schöpfungsbericht lautet:

"1 Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde1 2 Die Erde war noch leer und öde, Dunkel bedeckte sie und wogendes Wasser, und über den Fluten schwebte Gottes Geist.

Bevor also überhaupt begonnen wird, über die sechs "Tage" zu berichten, heißt es hier: "Im (oder: Am) Anfang..."; was eine durchaus lange, auf jeden Fall aber unbestimmte Zeit umfasst. Die moderne Wissenschaft sagt, dass das Universum mit all seinen Galaxien mehrere Milliarden Jahre alt ist, einige Teile etwas älter, andere, wie unsere Erde, etwas jünger. Kein Bibelkundiger hat es nötig, hier zu widersprechen, denn:

Was tat Gott am Anfang, vor unbestimmter Zeit? - Er schuf Himmel und Erde.

Da hier von der materiellen Schöpfung die Rede ist, ist mit dem Begriff "Himmel" das materielle Universum gemeint. Die Erde wurde als Himmelskörper, als Planet, in dem selben Zyklus erschaffen.

Danach ging Gott daran, die Erde für sein späteres Vorhaben zu gestalten und zuzubereiten. Warum? Wie schon oben zitiert, sagt der Bericht: "2 Die Erde war noch leer und öde, Dunkel bedeckte sie und wogendes Wasser."

Und jetzt erst beginnen die sechs "Tage"; in deren Verlauf Gott die gewünschten Dinge erschuf, Licht, festes Land, Pflanzenwuchs, Tiere und den Menschen.

Den Bericht habe ich etwas gekürzt:

3 Da sprach Gott: »Licht entstehe!«, und das Licht strahlte auf. 4 Und Gott sah das Licht an: Es war gut. Dann trennte Gott das Licht von der Dunkelheit 5 und nannte das Licht Tag, die Dunkelheit Nacht. Es wurde Abend und wieder Morgen: der erste Tag. 6 Dann sprach Gott: »Im Wasser soll ein Gewölbe2 entstehen, eine Scheidewand zwischen den Wassermassen!« 7 So geschah es: Gott machte ein Gewölbe und trennte so das Wasser unter dem Gewölbe von dem Wasser, das darüber war. 8 Und Gott nannte das Gewölbe Himmel. Es wurde Abend und wieder Morgen: der zweite Tag.

9 Dann sprach Gott: »Dann sprach Gott: »Die Erde lasse frisches Grün aufsprießen, Pflanzen und Bäume von jeder Art, die Samen und samenhaltige Früchte tragen!« So geschah es: ...13 Es wurde Abend und wieder Morgen: der dritte Tag.

14 Dann sprach Gott: »Am Himmel sollen Lichter entstehen, die Tag und Nacht voneinander scheiden, leuchtende Zeichen, um die Zeiten zu bestimmen: Tage und Feste und Jahre. Und Gott sah das alles an: Es war gut. 19 Es wurde Abend und wieder Morgen: der vierte Tag.

20 Dann sprach Gott: »Das Wasser soll von Leben wimmeln, und in der Luft4 sollen Vögel fliegen! 23 Es wurde Abend und wieder Morgen: der fünfte Tag.

24 Dann sprach Gott: »Die Erde soll Leben hervorbringen: alle Arten von Vieh und wilden Tieren und alles, was auf der Erde kriecht.« So geschah es. 25 Gott machte die wilden Tiere und das Vieh und alles, was auf dem Boden kriecht, alle die verschiedenen Arten. Und Gott sah das alles an: Es war gut.

26 Dann sprach Gott: »Nun wollen wir Menschen machen, ein Abbild von uns, das uns ähnlich ist! Sie sollen Macht haben über die Fische im Meer, über die Vögel in der Luft, über das Vieh und alle Tiere auf der Erde5 und über alles, was auf dem Boden kriecht.«

27 So schuf Gott die Menschen nach seinem Bild, als Gottes Ebenbild schuf er sie und schuf sie als Mann und als Frau.6

28 Und Gott segnete die Menschen und sagte zu ihnen: »Seid fruchtbar und vermehrt euch! Füllt die ganze Erde und nehmt sie in Besitz!7 Ich setze euch über die Fische im Meer, die Vögel in der Luft und alle Tiere, die auf der Erde leben, und vertraue sie eurer Fürsorge an.« ....So geschah es. 31 Und Gott sah alles an, was er geschaffen hatte, und sah: Es war alles sehr gut. Es wurde Abend und wieder Morgen: der sechste Tag."

Du siehst, jeder Schöpfungsabschnitt beginnt damit, dass Gott etwas sprach, und endet mit den Worten: "...der erste Tag, der zweite, dritte, vierte, fünfte, sechste Tag.."

Obwohl dies nicht Deine Frage war, sage ich Dir gleich dazu, dass die sechs "Tage" die Gott aufwendete, um auf der Erde (und um sie herum) zu schaffen Tage nach seinem Maßstab waren, und derrichtet sich nicht nach der 24stündigen Erdumdrehung.

Warum? Weil er seine Ruhe haben wollte.

Wenn man die "Tage", wie das hier ja auch von Mehreren nahegelegt wird, als Zeitabschnitte betrachtet, so ist konsequenter Weise seit der Erschaffung des Menschen der Ruhetag, also der Abschnitt der Ruhe. Man kann ja nicht sechs Tage als Zeitabschnitte betrachten und den siebenten nur als Tag.

Man merkts aber auch, dass Gott ruht...

WotansAuge 05.02.2015, 09:26
Man merkts aber auch, dass Gott ruht...

Jetzt verstehe ich auch, warum der Mensch am 6. Tag erschaffen wurde und seit dem 7. Tag Gebete nichts mehr nutzen ...

3

Sehr interessante Frage.

Logischer Weise kann es sich hier unmöglich um 7 buchstäbliche Tage handeln, in dem Sinne, daß eine einzige Umdrehung der Erde um sich selbst als Tag angesehen wird. "Tag" hat verschiedene Bedeutungen. (z. B. Tag der Rache etc., dabei handelt es sich auch nicht zwingend um einen einzigen vierundzwanzig Stunden -Tag.)

Bei der Schöpfung handelte es sich um sieben Zeitabschnitte, an denen der Schöpfer JHWH (deuschl: Jehova") mit einem bestimmten Projekttätig und beschäftigt war, bis es beendet war, z. B. die Erschaffung der Pflanzenwelt.

Früher war es so, dass diese Geschichten weitererzählt und nicht notiert werden . Darum hat man sich einfache Zahlen (die man damals als Glückszahlen gesehen hat) gesucht; Wenn du dir mal den Hiob ansiehst : Alles Zahlen wie 5, 7, 7000 und sowas ... Man hätte natürlich auch 7653 schreiben können, aber so kann man es halt besser weitererzählen

Pate standen hierbei sowohl die hebräische Zahlensymbolik, in der die 7 für Vollständigkeit steht, als auch die allseits bekannte Woche. Aufgrund der Fokussierung der Schöpfungsgeschichte auf Ereignisse der Erdgeschichte sind diese "Tage" nicht nicht an die übliche Tag-Nacht-Einteilung gekoppelt (bei keinem Volk der Welt enden Tage mit einem Morgen und der 7. Tag hat nie geendet), jom bedeutet hier schlicht Zeitraum. Anfang und Ende eines Zeitraums wird durch Erscheinen und Vollendung der jeweiligen Inhalte definiert.

http://www.aneste.ch/der_genesisbericht_und_die_evolution.html

Enders9 05.02.2015, 08:36

Ist es normal für Gott an seinem "freien Tag" mit Plagen und Feuersäulen herumzuschmeißen?

0
Wasserhut 05.02.2015, 10:42
@Enders9

Jahwe ist eben nicht Elohim und "Gott" ist eine glättende, sinnfrei Floskel, die keinem einzigen der unzähligen biblischen Begriffe auch nur ansatzweise gerecht wird.

0

Die Erde wurde nicht in sieben Tagen geschaffen, sondern in sechs. Das liegt daran, dass Gott fleißig ist und keine gewerkschaftlich verordneten Ruhezeiten einhalten muss.

"Tag" steht für Zeitabschnitt. Es ist kein 24-Stunden-Tag gemeint, ebenso wie der Tag des Wissenschaftlichen Fortschritts keine 24-Stunden-Tag ist, sondern ein Zeitraum.

hallo lenaanna20,

es ist eine bildliche darstellung in einer für menschen begreifbaren art und weise. die 7 tage sind zyklen, denn in der universellen darstellung gibt es weder sekunden, noch minuten, noch stunden, noch tage - vergangenheit, gegenwart oder zukunft.

die zeitrechnung wie wir sie kennen ist nur eine materielle umwandlung dieser zyklen, basierend auf der kosmischen position der erde in unserem sonnensystem - basierend auf der position unseres sonnensystems in unserer galaxy - basierend auf der postition unserer galaxy im lokaluniversum - basierend der postion unseres lokaluniversums im zentraluniversum und der superuniversen.

nichts wird in zeit gemessen, alles basiert auf resonanz und schwingung in zyklen.

Quelle: Urantia

viel spass und koaha e

Die Tage in der biblischen Schöpfungsmythologie werden klar als irdische Tage gekennzeichnet, durch den Wechsel von hell und dunkel, bzw. Aufgang und Untergang der Sonne. Dass die Theologie später versucht hat daraus Zeitabschnitte unbestimmter Länge zu machen, war ein Zugeständnis an naturwissenschaftliche Erkenntnisse. Ein solches Vorgehen wird von der Theologie beschönigend als Exegese bezeichnet.

Ich bin erstaunt, das man an so etwas glaubt oder darüber überhaupt ein Referat schreibt ...? Ich meine Alice im Wunderland hat für mich den gleichen Charakter...

Ehrlich gesagt kann dir niemand wirklich helfen ! Erde in 7 Tagen , weil wir die 7 Tage Woche haben ? Die sieben Tage , hat was mit dem Jahreskalender zu tun , aufgeteilt in Mon. Wochen ,Tagen, Std. Min. Sek. ZUSAMMEN ein Umlauf um die Sonne ! Ach ja das wusste man ja damals nicht ^^, weil man ja dachte , die Erde wäre der Mittelpunkt im Universum ! Etwas was man nicht versteht , sollte man nicht blind glauben ohne wirklich darüber nachzudenken... Und sei mal ehrlich, was kann schon in 7 Tagen geboren und erschafft werden , ausser vllt. eine wirklich gute Idee von irgentetwas...

hi, lenaanna20, die Bibel sagt nicht, wie lang die einzelnen Schöpfungsperioden waren. Sie endeten aber alle, bis auf den 7.Tag. Vom 7.Tag an (als Gott zu ruhen begann), wird nicht gesagt , daß er endete (1.Mose2:1-3). Mehr als 4000 Jahre nach dem Beginn des 7.Tages wies Paulus darauf hin, daß dieser Tag immernoch andauere (Hebr.4:1-11). Daß ein Tag länger sein kann als 24 Stunden, geht aus 1.Mose2:4 hervor, wo von der GESAMTEN Schöpfungsperiode als von "einem Tag" die Rede ist (2.Pe.3:8), daß "ein Tag bei Jehova wie 1000 Jahre ist.".... Der Gedanke, daß die einzelnen Schöpfungstage nicht nur 24 Stunden dauerten, sondern sich über längere Zeitabschnitte , ja über Jahrtausende erstreckten, läßt sich auch eher mit den Beweisen, die die Erde selbst liefert, vereinbaren. alles Gute

CalicoSkies 04.02.2015, 16:20

Nur dass sich der "eine Tag", von dem die Rede ist (mit 1000 Jahren) auf den "Tag des Gerichts" bezieht, nicht auf die Schöpfungsgeschichte :)

Die Schöpfungsgeschichte ist schön mit Sonnenaufstieg und Abgang gekennzeichnet - das was du hier machst ist jetzt nur die Bibel angepasst an naturwissenschaftliche Erkenntnisse auszulegen, da reiner Kreationismus von Niemandem mehr Ernst genommen wird.

Das Gleiche gilt für die ganze "Intelligent Design"-Sache und ist heute bei Christen sehr weit verbreitet - das, was man nicht mehr öffentlich verreten kann wird eben anders ausgelegt :)

Hat die WTG nicht das Züchtigen von Kindern in Deutschalnd empfohlen, bevor es verboten wurde? :D

Jetzt empfehlen sie es komischerweise nicht mehr und deuten die Bibelstellen um.. ich finde das persönlich äußerst interessant :3

8
juste55 04.02.2015, 18:45
@CalicoSkies

CalicoSkies, es ist der "Ruhetag" - nicht "mehr" und nicht "weniger". Ich "lege" hier nichts aus, sondern habe die entsprechenden Bibelstellen dazu geschrieben. Was hat das "Züchtigen von Kindern" hier unter einer ganz anderen Frage zu suchen?

13
CalicoSkies 04.02.2015, 18:50
@juste55

Es offenbart die Art und Weise, wie Zeugen Jehovas sich in Diskussionen verhalten.. :)

7
juste55 04.02.2015, 19:06
@CalicoSkies

CaiicoSkies, es "offenbart" sich hier nur, wie bissig du dich verhältst. Außerdem diskutiere ich hier nicht, sondern gebe höchstens erklärende Hinweise ab, von denen ich denke, daß sie in erster Linie dem Fragesteller dienlich sind. Es sollte dir ebenso bekannt sein wie mir, daß für weiterführende Diskussionen die Foren da sind.

16

Weil man bereits die 7-Tage-Woche hatte und die Verfasser und Umgestalter der jeweiligen Märchengeschichte deswegen diese 7 Tage genommen haben.

Hätte man eine 10 Tage Woche, wären es in der Story auch 10 Tage.

Ganz einfach, oder?

Weil der alte grauhaarige Typ bereits ein wenig senil ist, Gicht hat und es einfach nicht schneller geschafft hat. Dies habe ich damals meiner Religionslehrerin an den Kopf gehauen. Aber gut, damals war schon klar, dass ich mit den Bibelspinnerein nichts am Hut habe.

Heute hat sichs bestätigt. :D

Was möchtest Du wissen?