Mit Katze umziehen, befahrene Straße

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne jetzt nicht die Grundstücksgegebenheiten, aber wenn ihr eine Terassse hab gibt es auch die Möglichkeit die zu umzäunen oder liegt die an der Strasse.. Hab ich bei mir auch gemacht. Meine ist groß genug und ich habe die hälfte davon katzensicher umzäunt. Ein paar Holzpfoste und Latten/Bretter ungehobelt und Estrichmatten( die rosten nicht und sind billig) und schon ist das Aussengehege für wenig Geld fertig.

 - (Tiere, Katze, Haus)  - (Tiere, Katze, Haus)  - (Tiere, Katze, Haus)

DH! Tolles Gehege.

0
@froeschliundco

Ein tolles Gehege, find ich auch! Und ich würde sowas auch bauen, bevor ich meine Katze vom Auto überfahren lasse ...

0

Oh was hast du für wunderschöne Katzen? Dieses Gehege ist ja mal klasse, Komplimet und DH! Lg

0

Das Problem haben viele Katzenbesitzer. Wir haben 5 Katzen, es waren vor Jahren viel mehr, so kennen wir das Problem, das sich nur bedingt lösen läßt. Wir machen es so, daß wir die Katzen, jeweils einzeln, erst rauslassen, nachdem wir auf der Straße nachgesehen haben, ob sich Fahrzeuge nähern. Wir warten stets, bis diese vorübergefahren sind. Erst dann lassen wir sie raus. Außerdem beobachten wir die Katzen, wenn immer es geht, wie sie sich beim Überqueren der Straße anstellen, gegenüber sind Wiesen, wo sie gerne nach Mäusen jagen. Notfalls würde das nicht helfen, wir sehen zwar, daß sie Acht geben, aber. Sie können jederzeit bei uns ins Haus durch eine spezielle Klappe. Vor 4 Monaten haben wir von einem Bekannten, der in ein Mini-Appartement umgezogen ist, sehr an seiner Katze, 12 Jahre alt hängt, die wir in seiner Abwesenheit oft wochenlang versorgt haben. Diese Katze war immer tagsüber draußen. Ein Weibchen. Also eine Außenkatze, die nur nachts in seiner Wohnung schlief und tagsüber zum Fressen 2 x reinkam. Wir haben diese Katze übernommen, standen dabei vor dem Problem der Gewöhnung an die anderen, und vor dem, daß sie unseren Außenbereich nicht kennt und uns evtl. abhauen würde, was fatal wäre, auch schon wegen der Straße. Also haben wir sie alles bei uns beschnuppern lassen (bei Euch wären ihr bekannte Gerüche vorhanden), die Klappe so eingestellt, daß die anderen nicht sofort mit ihr in Berührung kommen, das Problem gibt es nicht bei Euch. Die Katze hat mehrere 'Tage lang sich zurückgezogen in die oberste Etage im Haus. Futter hat sie angenommen, gemaunzt ein wenig, weil ja alles neu war für sie, eine unserer Katzen, die oft im Haus ist, hat sie aus 3 m Entfernung beobachtet, und ein Klo auch benutzt, das sie zufällig fand. Oben hatte sie dann ihren Bereich, wir durften uns nur von weitem nähern, sonst fauchte sie uns an. Nun versuchten wir, ganz besonderes Futter vorzusetzen. Lobten sie dauernd und streichelten sie ab und zu, wenn sie es zuließ. Mit der Zeit bewegte sie aus ihrem Bereich weg und erkundete das ganze Haus, maunzte nicht, saß auf der Fensterbank und schaute raus. Sie ging dann immer weiter im Haus umher, die Treppen rauf und schaffte es, daß wir ihr an bestimmten Stellen das Futter reichten. Inzwischen gelang es uns auch, sie an die anderen zu gewöhnen. So ist es heute noch, sie macht, es wundert uns selbst, keine Anstalten raus zu wollen. Ich könnte mir das bei Euch auch so ähnlich vorstellen. Wenn die Katze einen Schlafplatz hat, wo ihre Gerüche dran sind, und von Euch gut verwöhnt wird, futtermäßig, nie rausgelassen wird, könnte ich mir vorstellen, daß auch sie vergißt, daß es draußen eine andere Welt gibt. Vielleicht gibt es eine Fensterbank, wo sie Katzengras fressen kann, sodaß sie nichts vermißt. Ich kann wohl nicht garantieren, daß es funktioniert, aber vielleicht. Ich denke, es ist wichtig, daß sie nicht ein einziges Mal auf die Straße kommt, dann kennt sie die neue Gegend nicht. Wohl bitte beachten: nie die Türe nach außen auflassen, und bei Besuch auch darauf achten, das mag anstrengend sein, aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran.

Danke für deine auführliche Antwort das mit dem beobachten geht nichtmals also ob dich ein Auto näherd denn da sind Immer autos, selbst nachts! Aber ich denke wir finden einfach ein anderes Haus

0

du kannst die terrasse eurer wohnung direkt ganz einzäunen mit tür dadrinnen.haben bekannte von uns gemacht. dann kann sie zumindest mit euch nach draussen zusammen sitzen und auchmal so nach draussen. aber ob ihr das auf dauer genügen wird ist fraglich . ich würde sie einfach lange an die umgebung gewöhnen ,also in der wohung lassen , damit sie alle geräusche genau kennen lernt. das wird eh 4-6 wochen dauern und dann siehst du ja ,wie sie mit der situation wohung klar kommt.

wie eine andere userin schon schrieb , eine unvorsichtiger moment und sie wird überfahren , aber das kann auch passiern ,wenn nur alle std ein auto bei euch vorbei fährt. wir wohnen hier wirklich hinter gottes rücken und mir sind trotzdem schon 3 kater direkt vorm haus überfahren worden ,nur -- deshalb würde ich einer katze nie zumuten immer in einer wohung leben zu müssen , und mir auch niemals den stresss antun , und mich hinter einen hohen zaun auf die terrasse setzen.

Ja, leider ging es mir wie Dir. Meine Katzen waren Freigaenger und da war eben nach dem Umzug auch eine vielbefahrene Strasse. Ich bin dann zu dem Entschluss gekommen das die Katzen nicht mehr raus duerfen. Am Anfang gab es ein bisschen einen Aufstand, das lies aber auch nach kurzer Zeit nach. Wir haben unseren doch sehr grossen Balkon, 4,40m lang 2.30m breit einfach mit einem Katzenschutznetz versehen. Stimmt, billig war es nicht.

Meine Fellnasen konnten nun also an die frische Luft und in der Sonne liegen. Jedenfalls brauchten wir keine Angst haben das irgend ein Auto unsere Süssen erwischte.

da sie schon hier einen Aufstand macht, wenn man ihr mal nicht innerhalb von 10Minuten die Türe öffnet

Das wird in der neuen, fremden Umgebeung erstmal anders sein, denn da hat sie kein Revier und erstmal keinen Grund nach draußen zu wollen. Sowieso müsste sie erst 4 Wochen drin bleiben.

Wenn du so einen hohen Zaun nicht machen darfst, dann bietet sich die Terrasse als Auslauf an. Außerdem kann man am Zaun entlang einen Gittertunnel machen, das ist eine ganz gute Lösung Katzenzauntunnel

So einen Zauntunnel hab ich noch nie gesehen, aber ich finde es gar keine so schlechte Lösung, ist auf jeden Fall besser, als die Katze in der Whg einzusperren.

1
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?