Ich habe keine Freunde mehr und gehe langsam dran 'kaputt'?

11 Antworten

Sympathie und Empathie ist gewissen Schwankungen ausgesetzt. Je besser man jemanden zu kennen glaubt, desto eher macht sich Langeweile und Desinteresse breit. Deshalb ist es angebracht, Freundschaften entsprechend besagter Schwankungen zu pflegen. Mal bist Du mehr mit den einen, Mal mehr mit den Anderen verbandelt. Kommunikation ist hierbei das entscheidende Mittel, um eine Entscheidung für die jeweilige Häufigkeit der Kontaktpflege zu treffen.

Ich kann dich sehr gut verstehen, da es mir teilweise auch so geht. Meine besten Freunde hocken nur in der Bude und zocken die ganze Zeit. Mein Glück ist, dass einer davon immer draußen unterwegs ist und mit mir jetzt fast jeden Tag mit dem Fahrrad weitere Strecken fährt, nach der Arbeit und am Wochenende. Wir versuchen zu 2. meine anderen Freunde vom PC weg zu bringen, was aber meistens leider nicht klappt.

Ich kann dir nur raten, wie auch unten schon einige geschrieben haben:

Wenn z.B. Leute draußen Fußball spielen, kannst du ja fragen, ob du mitspielen darfst und solche Sachen. Vielleicht kannst du deine Freunde auch irgendwie überzeugen, raus zu gehen. Ich gehe manchmal auch zu 3., mit 2 anderen Leuten zum Haus von meinem Kumpel und wir versuchen dann irgendwie, dass er halt rus kommt.

Mir fallen leider selber nicht so viele Möglichkeiten ein, aber vielleicht kannst du sie ja irgendwie überzeugen, mal wieder raus zu gehen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das mit dem Fußball zb würde mir leicht fallen, aber ich spiele absolut ungerne Fußball, das ist echt nichts für mich :D

2
@wenjzni

Ah, ok das ist dann natürlich auch nichts. Aber So als Idee finde ich das garnicht schlecht. Falls du im Sommer mal am See, oder im Freibad bist, kommst du vielleicht auch da irgendwie ins Gespräch mit anderen. Obwohl, die derzeitige Situation ist nicht gerade ideal, also wird das auch eher nicht so einfach sein.

0

Spiel doch einfach mit, gute freunde zu finden, ist in dieser Zeit sehr schwer, aber wenn du wirklich unglücklich bist wie ich benutz mal spontact, ist sehr hillfreich komm nicht auf die idee dating apps nur zeitverschwendung.

Habe keine Ahnung wie alt du bist. Als Kind war Freunde finden so einfach... Heute ist es einfach Zufall

Bin 20 und kann nur zustimmen

2

Also in der jetzigen Situation ist es wohl eher schwer neue Leute kennenzulernen. Wenn aber Lockerung kommen sollten kannst du ja einfach mal in die Stadt fahren. Sprech Leute an , auch wenn es komisch ist. Meld dich in einem neuen Verein an. Du kannst aber auch einfach mal deine Freunde fragen ob sie den Kontakt noch beibehalten wollen. Kannst natürlich auch mit Leuten was machen die du kennst, mit denen du aber selten was machst. So kommst du mit anderen in Verbindung so entstehen auch neue Freundschaften.

Hoffe ich konnte ein bisschen helfen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?