Hund macht pipi ins Haus aber nicht beim gassi gehen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

was erwartet Ihr in einer Woche für Wunder? Und woher sollte der Hund wissen, was "pfui" bedeutet? 

Ihr müßt Geduld haben und mit dem einen dann eben länger draußen bleiben und ihn im Haus besser beobachten und schneller eingreifen.

einer braucht länger, der andere weniger lang. 

vielleicht ist er auch nicht ganz gesund und sollte einem Tierarzt mal vorgestellt werden

Das ist wieder ein typischer Fall wenn Tierschutzorgas Hunde - ohne diese vorher in Pflegestelle auf die neuen Umweltbedingungen sozialisiert zu haben - in liebevolle aber gänzlich unkundige Hände vermitteln.

Bitte hört auf den Hund zu schimpfen! Das ist völlig kontraproduktiv und macht die Situation mit jedem Mal noch schlimmer!

Der Hund ist traumatisiert und psychisch total verunsichert - so daß er sich nicht traut seine Körperdüfte draußen abzusetzen - und Ihr verunsichert ihn noch zusätzlich.

Er ist also ein Angsthund und er bedarf einer ganz besonderen Behandlung damit er sich nach und nach wie ein ganz normaler Hund benehmen kann.

Das kann man aber nicht hier im Internet vermitteln! 

Buchtipp (damit ihr verstehen lernt was in dem Hund vorgeht und wie ihr damit umgehen müsst)

Angsthunde (Bettina Specht)

http://markertraining.de/bettina-specht-angsthunde/

Hier ist der Inhalt des Buches rezensiert.

Trotzdem empfehle ich Euch unbedingt einen mit Angsthunden im Umgang vertrauten Hundetrainet zu Rate zu ziehen, der sich das vor Ort ansieht und Euch berät, daß ihr dem Hund schnellstmöglichst helfen könnt und ihn nicht noch weiter verunsichert.

Dazu bitte auf Internet Suche eingeben: IBH-hundeschulen, Deine Postleitzahl und dann... morgen noch anrufen.

Auf diesem Weg wünsche ich Euch und den zwei Fellnasen alles Gute!

wenn man es lange genug probiert hat, dann wird es ein psychologisches problem beim hund sein, meistens ist der hund dann gestresst in jeglicher situation und gerade jetzt wo er in neuer umgebung ist nochmehr. aus eigener erfahrung kann ich sagen das es zumindest hier geholfen hat den hund so wenig wie möglich zu beachten aber ihn auch nicht abweisen, nicht begrüßen und anfassen beim heimkommen, ersteinmal beruhigen lassen 30-60 min.

nichts sagen wenn er hin-gemacht hat, dann sofort raus gehen. schimpft man dann mit ihm ist es noch mehr stress und schon kommt wieder pipi usw...

wenn er von selbst kommt dann ohne worte mal streicheln. musik nur leise und tv normal, möglichst ausgeglichen sein, viel draussen sein abseits belebter gegenden. nach ein paar stunden oder tagen minimiert sich das und mit glück bleibt es weg, im schlimmsten fall, je nachdem was er schon durchgemacht hat bleibt es ewig bis immer. martin anrufen ;)

viel erfolg

Huhu!😄 Genau das gleiche Problem hatte ich bei meinem Hund auch.😅🐶👎
Immer wenn dein Hund in die Wohnung gemacht hat, dann Schimpf ihn aus. Nimm ihn dann mit raus vor die Haustür (also dahin wo er eben sein Geschäft verrichten soll), dabei kannst du nicht erwarten das er dann auch sein Geschäft macht, das hat er ja schließlich leider schon drinne gemacht.😅
Wiederhole das ganze immer wieder wenn er sein Geschäft drinne erledigt. Das ist bei Hunden ganz wichtig, den selben Vorgang immer wiederholen!
Besonders bei jungen Hunden darfst du ja nicht aufgeben, denn was sie sich im jungen Alter einprägen, dass bleibt am meisten hängen. Das kann Vorteile, aber auch Nachteile mit sich ziehen. 😕
gib nicht auf und viel Erfolg! 😉

YarlungTsangpo 20.02.2017, 23:21

Diesen Rat bitte nicht befolgen und lieber den Hund dem Tierschutz wieder zurück geben, damit er an fähigere Menschen kommt welche von Hunden etwas verstehen.

1
spikecoco 21.02.2017, 08:32

warum fällt so manchen Besitzern immer nur eins ein. Strafen einsetzten wie zum Beispiel schimpfen. Gerade diese Hunde sind oft sehr unsicher, schimpfen und andere Strafmaßnahmen stressen diese Hunde ungemein. Oft ist das schnelle, hastige Hochnehmen eines Hundes, um ihn schnell hinaus zu bringen ,schon Angst einflößend. Hier hilft es Geduld und Ruhe auszustrahlen, alles was im Haus gemacht wird zu ignorieren und wenn er draußen an einem ruhigen ablenkungsfreien Ort  loben, wenn er sich löst. Unsere neue Hündin kam auch aus Spanien und kannte keine Gassi gehen. Sie machte am 1  und 2 Tag auch ins Haus, weil es natürlich für sie draußen unheimlich interessant und neu war. Gras, Steine, Bäume die ganzen Gerüche der anderen Hunde etc., sowas kannte sie alles nicht. Am 2 Tag bin ich mit ihr über unsere Felder gelaufen und es dauerte wirklich lange, bis sie ihr erstes Pippi machte. Es wurde ruhig gelobt weil sie ein sehr unsicherer Hund war. Geht doch bitte in Zukunft etwas empathischer, geduldiger , entspannter und freundlicher mit euren Tieren um, denn sie müssen doch erst einmal verstehen, was wir von ihnen verlangen.

0
Knuspertoastys 25.02.2017, 08:58

Dann möchte ich mich sehr für meine Antwort entschuldigen und lieber ihrem Rat nachfolgen.

0

auf die Frage hast du gestern schon die ein oder andere gute Antwort bekommen........

Was möchtest Du wissen?