Cane Corso im Zwinger?


06.03.2020, 12:23

Kurze Frage

Kennen wir uns das Sie mich alle Dutzend?Ich kenne Sie in jedem Fall nicht.

Mit Freundlichen Grüssen

13 Antworten

Im Netz duzt man sich, das ist nicht unhöflich sondern normal. Eigentlich sollte sich das so langsam rumgesprochen haben, selbst unter den älteren Semestern.

Zwingerhaltung ist für keinen Hund schön, sie können dadurch auch Verhaltensstörungen entwickeln. Hunde sind Rudeltiere und brauchen entsprechend viel Anschluss an ihre Menschen um sich gesund zu entwickeln.

Einen Hund stubenrein zu bekommen ist kein großer Staatsakt. Du gehst einfach nach jedem Fressen, Spielen und Schlafen mit ihm raus, dazu immer wenn er schnuppernd durch dei Wohnung läuft um sich ein Pipiplätzchen zu suchen.
In der Nacht schläft der Welpe in einem offenen, ausreichend großen Pappkarton neben deinem bett. Wenn er muss wird er sich melden und du kannst wie die Feuerwehr zur Pieselstelle flitzen. Immer loben wenn er was macht, auch um 3.45h in der Nacht, im strömenden Regen während deine Puschen geflutet werden.

Das ist völlig unnötig, ein normal erzogener Hund ohne Verhaltensstörungen macht dir nicht ins Haus.

Ich finde es echt traurig, wenn Menschen wie du sich einfach Tiere anschaffen wollen, ohne die Geringste Ahnung von den Tieren zu haben.

Ich hatte nie Hunde und will auch keine, aber selbst ich weis, das ein Hund nur in der allergrößten Not in seinem Zuhause sein Geschäft verrichten würde.

Für den Hund macht ist es dabei genauso schlimm, sich aus not im Zwinger lösen zu müssen, wie im Haus.

Das ist als würde man dich zwingen, in deinem Wohnzimmer auf den Boden zu kacken, um es mal klar zu sagen!

Ein Zwinger drinnen oder draußen?

Wie lange hast du denn vor, den Hund allein zu lassen? Wenn du ihn so lang allein lässt, dass er pinkeln MUSS, denke ich, dass es zu lang ist. Ein Hund braucht wie andere Lebewesen Beschäftigung und jemanden, der bei ihm ist.

Wer ein Haustier will, MUSS die notwendige Zeit dafür aufbringen können.

Und wenn du denkst, dass der Hund gern in den Zwinger pinkelt, dann verstehst du etwas falsch. Für Hunde ist es sehr schlimm, in ihrem eigenen Zuhause (ob nun drin oder im Zwinger) zu urinieren oder defekieren. Das wäre, wie wenn jemand von dir erwartet, dass du - wenn dich keiner aufs Klo lässt - dir in die Hosen pinkelst.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Besten Dank für Ihre Antwort

1

Zwigerhaltung ist möglich, aber mit Auflagen verbunden.
Ein Hund von der Größe eines CC brauch mindestens 10 m² "nutzbare Bodenfläche", wie es so schön heißt.

Wenn Du so lange weg bist, dass Du Angst hast der Hund macht ins Haus, müsste der Zwinger einen Innen- und Außenbereich haben. Klima- und Wettergeschützt sein und von Fremden nicht erreichbar.
Ich würde mir überlegen, ob das den Aufwand wert wäre.

Ein Hund ist ein Rudeltier und kann in einem Zwinger durchaus vereinsamen und Neurosen entwickeln. Auch eine Rasse wie der CC braucht Anschluss an sein Rudel, um seinen Charakter zu entwickeln und die Regeln des Zusammenlebens zu lernen.

Einen Hund stubenrein zu bekommen ist nicht schwer. Und wenn er zu lange alleine ist, kann man zur Not einen Dogsitter oder eine Hundepension einspannen. Das sollte allerdings nicht die Regel werden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 20 Jahren im Bereich Rettungshunde tätig und Tierhalter

Vielen dank für Ihre hillfe.

Bei einem Innen- und Aussenzwinger wie wird dieser montiert?

Mit Freundlichen Grüssen

0
@Bauersjunge

Ich hab ähnliches nur mal bei einer Bekannten auf dem Hof gesehen. Die haben ein Gartenhaus aus dem Baumarkt mit Heizung und Klimaanlage ausgestattet, isoliert und einen Zaun vom örtlichen Metallbauer darum herum ziehen lassen.

Mir wär wichtig, dass der Hund von Passanten nicht gesehen werden kann, oder dass irgendjemand "Zeug" über den Zaun wirft, oder diesen kaputt macht.

Es gibt sicher Firmen, die einen beraten und das Konstrukt auch aufbauen können.

Ich persönlich würde einen Hund nicht im Zwinger halten wollen. Vor allem, wenn das Tier ein Haushund werden soll. Die Gefahr von "aus den Augen, aus dem Sinn" ist einfach da.

1

einem Hund bringt man die Stubenreinheit bei, so löst er sich nicht im Haus. Wie lange soll er im Zwinger herum sitzen, denn er würde auch nicht gerne in sein Zwinger machen, wenn du zu lange weg bist. Mehr als 5 Stunden sollte ein Hund nicht alleine bleiben müssen , ein Welpe in den ersten 5 Monaten schon gar nicht, denn ab dann fängt das intensive und geduldige Training an, um ihm das Alleine bleiben beizubringen. 3 Stunden Auslauf und Beschäftigung sind das Minimum für einen Hund.

Guten Tag

Es währen maximum 4 Stunden und das nur in seltenen Fällen. Könne Sie mir in etwa sagen wie lange es benötigt bis man einen Hund stuben rein bekommt?

Besten Dank für Ihre Antwort

0
@Bauersjunge

ein Welpe muss amTag und meist auch nachts ca alle 2 Stunden raus gehen, sowie nach jedem fressen, spielen, schlafen. Wie lange es dauert ist von Hund zu Hund verschieden, der Eine ist nach einem nach 1 Monat stubenrein, bei einem anderen dauert es wesentlich länger. Und wie gesagt, einenn Welpen kann man in den ersten 5 Monaten und auch während des Trainings gar nicht alleine lassen.

2
@Bauersjunge

Ab ca. 4 Monaten können Hunde Darm und Blase kontrollieren. Was nicht automatisch heißt, dass sie dann stubenrein sind. Das muss man, wie alles andere auch, üben.
Wenn man den Hund gut lesen kann und die richtigen "Verknüpfungen" herstellt, ist das jedoch kein Thema. Einen jungen Hund noch zusätzlich an den Zwinger gewöhnen, stelle ich mir schwierig vor.

4

Was möchtest Du wissen?