Ab wann sollte ich eine Schülerin fragen ob alles okay bei ihr ist?


27.03.2021, 20:25

Es handelt sich um eine höhere Klasse der Realschule.

14 Antworten

Das kommt immer darauf an, wieviel Zeit ich übrig habe. Wenn ich zeitlichen Ressourcen haben, spreche ich Schüler schon an, ob alles in Ordnung ist, Habe ich sie nicht, beobachte ich die Sache und greife ein, wenn der Zustand anhält oder sich verschlechtert,

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

ich kann jetzt nur aus Schülerperspektive sprechen - es kommt bei uns immer auf den Lehrer oder die Lehrerin an. Wir haben eine sehr sonnige Lehrerin, die auch Vertrauenslehrerin ist, die fragt immer wenn sie reinkommt: alles gut bei euch, irgendwelche Probleme?

Und ich weiß auch, dass sie sich u.a. Bei mir immer mal erkundigt, ob es wen gibt, der Probleme hat und ob alle gut klar kommen.

Andere Lehrer/innen wiederum sind da meist sehr zurückhaltend. Viele haben auch nicht oft bei uns, so ist es der Person auch nicht so geläufig. Ich würde mir das treiben etwas ansehen und dann mal auf die Person zugehen, im Zweiergespräch dann versteht sich. (Ungebildete Meinung eines 16-jährigen Schülers;)

LG vom AudiFan

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin einfühlsam und ein Freizeit-Romantiker ;)

Du kannst ruhig nach so 2 Wochen oder so, wenn sie sich nicht soooooo schlecht verhält, zu ihr gehen und sie beiseitenehmen. Aber Du solltest, wenn es ihr wirklich richtig schlecht geht, sie vorher schon beiseitenehmen.

Geh doch erstmal auf sie zu und sag „hey, geht es dir gut? Du siehst traurig aus“

Vielleicht erzählt sie dir dann ja, was sie hat es kann natürlich sein, dass sie dann meint, alles wäre in Ordnung. In dem Fall würd ich ein paar Tage warten, wenn sie dann immer noch traurig aussieht, geh zu ihr und sag, dass du sie jz schon seit ein paar tagen traurig aussieht, und du dir sorgen um sie machst.

Wenn sie dir immer noch nichts erzählen möchte, dann kannst du wohl nicht viel mehr machen🤷🏼‍♀️

Also ich bin es war eine Schülerin, und sie suchen nach Lehrern die ihre Meinung sagen, aber ich erzähle Ihnen die Sache mal aus meiner Sicht.

Ich würde Ihnen raten, schon mit der Schülerin zu reden, aber nicht sofort sondern erst in 1 bis 2 Wochen. Aber nicht warten bis sie zu Ihnen geht, sie soll wissen dass es jemanden gibt der sich Sorgen um sie macht und sich um sie kümmern kann. Wir haben keinen Vertrauenslehrer an unserer Schule Bleistift deshalb wurde das bei uns unser Klassenvorstand machen.

Was möchtest Du wissen?