Mit Vertrauenslehrer sprechen? Wie bitte ich um ein Gespräch? Wie fange ich ein Gespräch an?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sag irgendwas in der Richtung von: "Könnten wir uns mal im Vertrauen unterhalten?" Das versteht er dann schon. Natürlich solltest du das aber nicht so vor der Klasse machen, geh vielleicht in der Pause zum Lehrerzimmer oder so. Von Gesprächsinhalten erfährt übrigens niemand was - der Vertrauenslehrer untersteht einer besonderen Schweigepflicht; du solltest aber bei bestimmten Dingen auch an sein Gewissen denken - in ganz schlimmen Fällen kann er da schon mal ins Zweifeln kommen, ob deine Eltern nicht doch Bescheid wissen sollten.

Du kannst ihn einfach darauf ansprechen, dann macht ihr ein Termin aus. Das Gespräch ergibt sich von ganz alleine, da brauchst du keine Angst zu haben. Er ist ausgebildet und weiß wann er welche Fragen stellt. Es wird sich ganz sicher ein Gespräch ergeben :) das Gespräch ist vertraulich da bekommt keiner was mit. Nicht deine Eltern und auch nicht dein Klassenlehrer. LG

Fang so an: ,,sie haben mir doch mal angeboten das ich mich an ihnen wenden kann,,und dann kommt man automatisch ins Gespräch er frag dich.....Je nach dem was du ihm sagst werden deine Eltern informiert Z.b. wenn du ihm erzählen würdest das du vergewaltigt worden bist oder so..Bei mir war das so letztes mal hab ich mich über meine Kunstlehrerin beim Vertrauenslehrer beschwert und direkt 1 Tag später wusste meine Klassenlehrerin bescheid ...ich hoffe ich konnte dir helfen ;)

Deshalb Vertrauenslehrer suchen, wenn ja auch über etwas sehr peinliches reden?

Es gibt bei uns Vertrauenslehrer. Ich habe zu Hause ziemlich Probleme wegen dem Freund meiner Mutter etc. Auch bin ich in mene ELEHRERIN verliebt. Soll ich über letzteres auch mit denen sprechen? Soll ich überhaupt vertrauenslehrer suchen? Meine Freundin meint es hat ihr geholfen. Aber ob das ein Grund ist? Und ob ich denen das sagen kann? Danke!

...zur Frage

Wi fange ich ein Gespräch über Selbstverletzung mit meinem Lehrer an?

Hallo

Ich(19) wurde von meinem Lehrer angeprochen wegen meinem selbstverletzendem Verhalten, ich kralle im Unterricht mir die Fingernägel in meine Handrücken, was er mal gesehen hat. Zu Hause verletze ich mich mit Rasierklingen am Bauch. Er hatte mir nur gesagt, dass ich mal mit ihm reden könnte, auch wenn er keine Fachkraft sei. Da ich gerne einfach nur mit ihm darüber reden will ist meine Frage: Wann soll ich ihn darauf ansprechen? Wie sollte ich dann wenn es zu diesem Gespräch kommt anfangen? Kann ich ihm auch meine Narben am Bauch zeigen, oder kommt das komisch? Kann er meine Eltern informieren? Ich wohne nicht mehr bei ihnen und bin schließlich volljährig.

...zur Frage

Wie jemand Fremdes Ansprechen?

Seit einem Jahr sehe ich ständig einen Jungen der mir einfach total sympathisch ist,keine Ahnung warum ich mag ihn einfach.Wir lächeln uns auch immer an und halten Blick Kontakt.Ab und zu sitzen wir auch neben einander nur wir reden nie :/... Wie spreche ich ihn an? Oder Wie fange ich ein Gespräch an? Ich weiß klingt vielleicht Kindisch aber ich weiß ehrlich nicht mehr weiter...

...zur Frage

Wegen doofen Kommentaren aus der Klasse, wegen Krankheit mit Vertrauenslehrer sprechen?

Hallo Ich habe in letzter Zeit oft Probleme mit meinen Krankheiten - Asthma und Fibromyalgie.(Also häufig Atemnot, Hustenanfälle, Schlafstörungen, Schmerzen verschiedener Art, also Rücken-, Kopf-,...) Seit ich jetzt ,auf Empfehlung meines Arztes und natürlich mit Attest, in der Schule einen 2. Büchersatz bekommen habe, um meinen Rücken zu entlasten, darf ich mir immer wieder Kommentare meiner Klassenkameraden dazu anhören. So bekomme ich in letzter zum Beispiel oft gesagt, es wäre ungerecht, dass ich wegen meiner Rückenschmerzen, die eben von meiner Fibromyalgie kommen, einen 2. Büchersatz habe und der Rest der Klasse, der ja auch schwer zu tragen hat, nicht. Auch findet der Großteil es unfair, dass ich, wenn ich Atemnot bekomme ohne zu fragen den Klassenraum verlassen darf um an die frische Luft zu gehen. Auch wird mir gesagt ich hätte ja immer irgendwas wegen meinen Krankheiten und würde deshalb von den Lehrern total bevorzugt. Dass manche meinen, ich würde bevorzugt werden, kann ich verstehen, da ich ja den 2. Büchersatz habe und bei jedem Lehrer den Klassenraum ohne zu fragen verlassen darf, sollte ich eben Atemnot bekommen. Nun nehme ich mir das ganze leider sehr zu Herzen und sie mich auch sehr treffen, und Anschuldigungen und Kommentare, die ich bekomme werden immer schlimmer. Dann meinte heute der Vertrauenslehrer, der auch mein Geschichtelehrer ist zu mir, ich darf jeder Zeit zu ihm kommen, wenn irgendwas ist. (Ich denke er hat irgendwas davon, was zurzeit in meiner Klasse so los ist, mitbekommen) Nun meine Frage ist es nicht etwas über reagiert, wenn ich also demnächst zu ihm gehe und mich einfach mal über das Ganze mit ihm unterhalte. Ich meine es geht ja bei mir nur darum, dass ich mir wegen meiner Krankheit doofe Kommentare und Anschuldigungen anhören muss (die mich auch sehr treffen) und nicht um irgendwas richtig schlimmes

Danke für Antworteten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?