Hey, mir geht es gleich wie dir.

Ähnlich wie du weiß auch ich nicht wie ich mein Leben fortführen soll da ich auch einfach mal eine Pause bräuchte. Du meinst wahrscheinlich auch, dass du mal Ruhe von dem Alltag benötigst richtig?

Ich kann dir nur den Tipp geben, dich nicht zu sehr zu Stressen, sondern auf deine Gesundheit zu achten da diese wichtiger ist, als irgendwelche Noten.

Versuch dir am Besten für jeden Tag kleine Ziele zu setzen (egal in welchem Bereich) die du einfach er reichen kannst, ohne dich dabei unter Druck setzen zu müssen..

Zudem würde ich dir dazu raten, jeden Tag ein paar kleine. Auszeiten zu nehmen: in denen du Dinge tust, die dir Spaß machen, dir Freude bereiten die dich ablenken und zur Ruhe bringen.

Und wenn es eben ganz schlimm ist, dann leg dich eben hin und nutz die Zeit des Schlafes Um deinem Gedankenkreis etwas Pause zu gönnen .

so dämlich das jetzt klingen mag : meine Psychologin hatte mir dazu geraten mir folgendes vorzustellen.Immer wenn negative Gedanken auftreten Stellst du dir vor, (bildlich) dass eine wand (Mauer ) hochfährt die dich als Mensch komplett umschliest. Alle negative Gedanken Stellst du dir nun nicht mehr als konkrete inhaltliche Situationen vor, sondern als Tennisbälle die gegen diese Wand prallen. Das stellst du dir.so lange vor, bis dieser Druck im Kopf durch all diese negativen Gedanken weg ist (ich meine damit das erdrückende Gefühl) .

Wenn alles was du gegen diesen zustand unternimmst nicht hilft lege ich dir ans Herz, dich an einen Psychologen zu wenden

Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute und hoffe sehr für dich, dass es dir bald wieder besser geht!

GLG :)

...zur Antwort

1. Mit Hülle finde ich es angenehmer

2. Kann ich, ja

...zur Antwort

Sobald sie nur den kleinen Finger gegen dich heben würde ich - auch wenn das einige übertrieben finden werden, aber ich kenne meinen job sehr gut ;) - zum Direktor marschieren. Mit der Begründung dass il Vorfeld schon Drohungen und sprüche gefallen sind und du jetzt Angst vo denen hast. Ich denke dass kein Schulleiter dieser welt gerne möchte dass eines seiner Schützlinge mit angst vor anderen Kindern zur Schule gehen muss.

LG

...zur Antwort

Schwierig: eine Umarmungen einer Person, die dir wichtig ist und viel bedeutet bindet dich eher noch mehr an sie. Für mich erscheint es also logisch, dass dein Plan Sie gerade mit dieser Umarmung zu vergessen nicht aufgeht.

Das eine Beziehung zumachen euch praktisch unmöglich ist - dessen bist du dir wahrscheinlich (oder eher hoffentlich) auch selbst bewusst. Bevor du von deinen Gefühlen überrumpelt wirst (kann ich aus eigener Erfahrung, auch wenn es nicjt die gleiche Art von Gefühlen dennoch die gleiche Art von Personengruppe betrifft) solltest du also Abstand nehmen, in aller lei Hinsicht also auf Kontakt zu ihr verzichten.

Und das wird schon seine Zeit dauern, hab Geduld und versuch da auch hartnäckig zu bleiben. Menschen kommen und gehen aus einem bestimmten grund in unser Leben. Hingerfrag das einfach nicht, akzeptier es einfach.

Alles gute dir

...zur Antwort

Ich würde die Liebe und damit einhergende mögliche Beziehungen (rein hypothetisch) nicht in Kategorien von vor und Nachteilen einteilen.

Entweder man hat keine Zeit und Lust für dieses Thema und lässt es sein oder das Gegenteil ist der Fall.

...zur Antwort

Nur irgendeiner *dort oben*, egal wer es ist und woher er kommt, weiß, wann und was passiert und nur er entscheidet, ob er es verhindern will oder nicht...

Irgendwann muss es meiner Meinung nach ein Ende der Welt geben und wann dieses ein wird liegt bestimmt auch zum größten Teil in den Händen von uns Bewohner von Mutter Erde. Alleine durch die Brände in der Türkei und auf Sardinien in Italien die ja wohl durch den Klimawandel ausgelöst wurden zeugt man uns, dass etwas geändert werden muss und das ist nir durch uns möglich. Auch durch die Viren die einen Teil der Menschheit quasi auslöschen sieht man wir schekcjg es um die Umwelt, Gesundheit, das Klima und vieles mehr in der welt steht.

Wenn Mutter Erde eines Tages entscheidet ihrem Leben ein Ende zu setzen, dann wird uns das betreffen und dieses Schicksal liegt dann eben nicht mehr in unserer Hand.

...zur Antwort

Ohje, erst Lehrer, dann schülerin, de in besagten Lehrer verknallt ist ... hängst ein bisschen sehr an ihm, oder?? Sei dich einfach ehrlich zu ihm, wenn du Probleme hast

...zur Antwort

Jeder reagiert anders aber wir sind alle nur Menschen

...zur Antwort

Gibt oft Lehrer, die die Schülern ansprechen. Entweder direkt oder es wird im Kollegium darüber gesprochen und man einigt sich darauf, welcher Lehrer das übernimmt

...zur Antwort

In einem emotionalen Ausbruch kann es aus Angst durchaus mal passieren, dass man kur die biege macht. Lösung als Lehrer: hinterher aber NICHT ins Bad. Wenn, eher eine weibliche Person hinzuziehen oder warten.

...zur Antwort

Es kommt auf den Charakter des Schülers an. Ich selbst, bin ein sehr sensibler Mensch der sehr hilfsbereit reagiert; auch gegenüber seinen Lehrern:))

...zur Antwort

Natürlich ist das normal!

Wir du schon selbst sagst: es ist ein neuer, ungewohnter, großer Lebensabschnitt. Natürlich schaut man da mit etwas Furcht entgegen, ob alles so klappt, wie man es sich vorstellt.

Lass es auf dich zu kommen und genieß Die Zeit nach der Schule. Du bist jetzt im Erwachsenen Leben angekommen :))

...zur Antwort

Das liegt in der Natur und am Charakter.

So etwas braucht Zeit, ich glaube, an seinen Gefühlen kann man nichts umstellen, egal wir sjet man es versucht zu erzwingen

...zur Antwort

Häng zu sehr an meiner Lehrerin...

Hallo ihr Lieben,

also ich habe das Gefühl, dass ich mich emotional viel zu sehr an meiner Lehrerin hänge, nicht mit Liebesgefühlen, aber sie ist für mich schon fast ein Mutterersatz, obwohl ich ja weiß, dass zwischen Schüler und Lehrer immer dieser Abstand bleiben muss. Sie hat eine sehr gute Menschenkenntnis, um die ich sie sehr bewundere. Immer wenn sie mich anguckt bin ich überglücklich aber gleichzeitig auch todtraurig. Generell bewundere ich sie so sehr, auch um ihre Einstellung zum Leben. Sie ist so gelassen, gutmütig und optimistisch... Sie hat so einiges in ihrem Leben erlebt - genau wie ich - unser Vater ist gestorben, als wir 8 und 10 waren, viele Erfahrungen mit Krebs... Ich fühle mich so verstanden. Sie hat da eben die gleichen Ansichten wie ich... Sie ist irgendwie ein perfekter Mensch. Ich genieße so die Gespräche mit ihr.

Jedes Mal wenn ich sie sehe scheint irgendwo die Sonne aufzugehen, alles ist plötzlich so einfach, schön und perfekt! Aber wenn die Stunde dann vorbei ist, geht es mir total schlecht. Und wenn ich dann zu Hause bin weine ich nur noch. Dann würde ich am liebsten wieder zurück rennen und einfach belanglose Dinge erfinden, über die ich mit ihr reden möchte... Manchmal überlege ich mir schon Tage vorher, worüber ich mit ihr reden könnte, um länger bei ihr zu bleiben. Ich möchte, dass sie über mich bescheid weiß, wie es mir geht... Aber ich möchte sie auch nicht ständig nerven... Ich möchte auch nicht, dass sie denkt, ich will nur Aufmerksamkeit... wahrscheinlich werdet ihr jetzt auch sagen, dass ich das auch will, aber das stimmt nicht.

Sie behandelt mich ja auch nicht anders, als andere, aber sie ist generell zu allen so aufmerksam, nett, lustig und schülerfreundlich, doch sie ist gleichzeitig ja auch so eine wichtige Stütze für mich... ich habe schon überlegt mit ihr darüber zu reden, weil sie mich manchmal genauso runterzieht, (durch ihre Abwesenheit) wie sie mir hilft, aber ich weiß nicht ob das richtig wäre und wie ich das machen sollte. Es ist ja nicht ihr Problem. Ich muss damit ja klar kommen... Ich wünsche mir einfach, dass wir so eine Art Freundschaft hätten, die sie mit ein paar anderen Schülern ja irgendwie auch hat, indem sie ihnen z.B. auf facebook schreibt. Aber da das ja nicht geht, macht mich das wirklich oft sehr traurig. Und wenn ich daran denke, dass ich sie nächstes Schuljahr vielleicht nicht mehr als Lehrerin habe, dann könnte ich schon anfangen zu weinen... irgendwie habe ich total Angst davor... Das klingt jetzt alles bestimmt total doof, aber mein ganzes Leben dreht sich irgendwie nur noch um diese Lehrerin... Ich bin einfach abhängig von dieser Lehrerin! Ich habe schon einige Suizidversuche hinter mir und das wegen dieser Lehrerin! Ich weiß einfach nicht mehr, was ich machen soll... Könnt ihr mir irgendwie helfen? Denkt ihr, ich kann da irgendwie mit ihr drüber sprechen und wenn ja, wie? Sie ist ja auch unsere Vertrauenslehrerin...

Vielen Dank schon mal im voraus!

...zur Frage

Dein Post ist zwar sehr lange her, aber ich habe diese sitaution aktuell auch und ich würde sie mit jedem Wort genau gleich beschreiben, wir du es getan hast, denn ich fühle extkat das gleiche ... und bin sehr ratlos, um ehrlich zu sein

...zur Antwort

Ich denke die Art der Therpie ist von der schwere und konkreten Art des Falls abhängig. Natürlich sind viele Gespräche in der Art und Weise des Ablaufs sehr ähnlich: man spricht erstmal viel. Behandelt wird das meist nur durch Reden und erlernen von "Denkweisen-Methoden", manchmal schreibt man eine Art Leitfaden auf und lernt diese.

...zur Antwort

unvollständige Verbrennung bedeutet einfach, das bei dem Vorgang der Verbrennung von einem Stoff noch ein Rest übrig bleibt (meistens nur ein sehr kleiner Teil) während bei einer vollständigen Verbennung nichts mehr vorhanden ist

...zur Antwort