Angst vor dieser Aussage?

15 Antworten

Nur irgendeiner *dort oben*, egal wer es ist und woher er kommt, weiß, wann und was passiert und nur er entscheidet, ob er es verhindern will oder nicht...

Irgendwann muss es meiner Meinung nach ein Ende der Welt geben und wann dieses ein wird liegt bestimmt auch zum größten Teil in den Händen von uns Bewohner von Mutter Erde. Alleine durch die Brände in der Türkei und auf Sardinien in Italien die ja wohl durch den Klimawandel ausgelöst wurden zeugt man uns, dass etwas geändert werden muss und das ist nir durch uns möglich. Auch durch die Viren die einen Teil der Menschheit quasi auslöschen sieht man wir schekcjg es um die Umwelt, Gesundheit, das Klima und vieles mehr in der welt steht.

Wenn Mutter Erde eines Tages entscheidet ihrem Leben ein Ende zu setzen, dann wird uns das betreffen und dieses Schicksal liegt dann eben nicht mehr in unserer Hand.

Woher ich das weiß:Beruf – Vertrauensschülerin

Hallo,

auch im Christentum, egal ob protestantisches, katholisches oder orthodoxes Christentum, wird in der Bibel im Buch Offenbarung gelehrt, dass eine Apokalypse/Weltuntergang kommen wird. In der Offenbarung kann man nach lesen, dass man durch einige Vorzeichen gewarnt wird, bevor es soweit ist.

z.B. Ein Vorzeichen hat sich schon erfüllt. "Die Sterne werden vom Himmel fallen bzw. sind nicht mehr sichtbar" - falls du in einer Großstadt wohnst, siehst du keine Sterne mehr wegen Luftverschmutzung.

MFG

HErzog von Trutzberg

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

In einem Hadith ist die Rede von Erdbeben, aber auch noch weiter Dings, die heute passieren. Der Gesandte Allahs sagte: "Die Stunde (der Tag der Abrechnung) wird nicht kommen , bis (religiöses) Wissen verschwindet(durch den Tod religiöser Gelehrter), Erdbeben häufiger werden, die Zeit schnell vergeht, Bedrängnisse auftreten, Morde zunehmen und das Geld unter euch(die Araber) zu viel wird."

Und, dass das passiert, heißt es, dass der Tag der Abrechnung nah ist.

deshalb gut das wir in Europa leben, dann können die drüben gerne abbrechen und Zeche zahlen und wir machen hier einfach weiter 🙈😀

1

Der Tag der Abrechnung ist wenn die Welt nuklear zerstört wird.

0

Man muss sich dieses Gestammel des "Gesandten" mal auf den Gehirnwindungen zergehen lassen - OHNE die entsprechend dazugedichteten Erläuterungen - Dann wird klar, dass der Gesandte auf seinem Weg von seiner Höhle oder wo sonst noch er die Botschaften empfangen hat die Hälfte verloren hat oder alles durcheinandergeworfen hat , weil der Text ohne die dazugedichteten Erläuterungen schließlich so klingt:

Der Gesandte Allahs sagte: "Die Stunde wird nicht kommen , bis Wissen verschwindet, Erdbeben häufiger werden, die Zeit schnell vergeht, Bedrängnisse auftreten, Morde zunehmen und das Geld unter euch zu viel wird."

Das bedeutet nämlich - wie immer auch im Koran: Alles Mögliche oder gar nichts!

1

Ich kenne mich in der muslimischen Tradition nicht aus, aber ich weiß, dass zu allen Zeiten Gruppen gab, die annahmen, dass das jüngste Gericht unmittelbar bevorsteht, schon seit dem frühen Christentum (bzw. gab es schon davor apokalyptische Bewegungen im Judentum) und seitdem immer wieder... Und natürlich gab es immer irgendwelche Zeichen, an denen man das Ende der Welt vermeintlich "ablesen" konnte. Immer gab es irgendwelche Naturkatastrophen, Kriege, Seuchen, denen man einen Sinn zusprechen wollte und ein erlösendes Ende auf das man hoffen wollte.

Das relativiert vielleicht ein bisschen die Relevanz solcher Deutungen; seit mindestens 2000 Jahren wird ständig etwas vorhergesagt, was nie eingetreten ist.

Die meisten Phänomene die du ansprichst, sind Extremwetterereignisse; dass diese sich immer mehr häufen ist auf die Klimaerwärmung zurückzuführen. Es gibt eine wissenschaftlich begründete Erklärung für diese Häufung. Dass die Klimakatastrophe real ist, macht mir nur leider tatsächlich mehr Sorgen als irgendwelche religiösen Spekulationen.

Du hast Angst und deswegen vermischen sich da auch Bilder von Blockbustern wie 2012 mit denen realer Katastrophen in den Nachrichten und das wieder mit religiösen Befürchtungen. Versuche das am Besten einmal für dich zu entwirren und wieder klar zu betrachten und etwas Distanz zu gewinnen. Angst vernebelt einem manchmal das vernünftige Denken, was gar nicht gegen dich gerichtet ist, das kenne ich von mir selbst.

Nun Religionen ändern ihre Ansichten wie die Menschen auch.

Darum verlasse ich mich auf das was sie nie ändert.

das ist die Wahrheit.

die Wahrheit bleibt immer gleich und verändert sich nie, wie sehr die Menschen sich das auch wünschen und sie dann verdrehen um sie der Zeit anzupassen.

Die Wahrheit sagt, dass an all dem die Menschen schuld tragen.

Wenn die Menschen sich nicht der Wahrheit zuwenden, auf Wahrheit vertrauen wird die Lüge sie ins verderben bringen.

Wir sind im Moment in einer zeit, wo man überall auf der Welt sehen kann, wie das vertrauen in die Lüge die Menschen im sprichwörtlichen Sinne umbringt.

Die Aktuellen Lügen bringen sehr viele Menschen ins Grab aus den Unterschiedlichsten Gründen.

Der Hauptverursacher davon ist die Lüge.

Wer aber der Wahrheit glaubt, der braucht sich nicht zu fürchten, denn die Wahrheit ist in ihm.

Und die Wahrheit schützt vor der Lüge.

Was möchtest Du wissen?