Frauenarzt (Knoten, Schamlippe)?

Hallo liebe Community,

ich muss etwas loswerden, was mich schon sehr sehr lange beschäftigt.

Als ich 17 alt war, entdeckte ich an meiner inneren Schamlippe , kurz unter der Klitoris, einen Knoten. Da ich ja schon fast erwachsen war und bei uns das Thema Sex und alles weitere für tabu erklärt wurde, habe ich mich nicht getraut, es meiner Mutter zu erzählen. Ich habe dann im Internet gelesen, dass sowas auch nach einer gewissen Zeit wieder verschwindet, also habe ich mir keine Sorgen gemacht ... jedoch würde es irgendwann Haselnuss groß und hat sich seitdem nicht verändert. Dann hatte ich erst recht Angst und Scham es meiner Mutter zu erzählen und habe mir gesagt, dass ich irgendwann einen Termin beim Frauenarzt machen werde (war zuvor noch nie da), aber daraus wurde nichts. Es tut weder weh, noch stört es, aber das Thema Jungs hat sich erübrigt und bin deswegen noch Jungfrau. Heute bin ich 21 und es hat sich immer noch nix geändert und habe endlich meinen Mut zusammengefasst und einen Termin ausgemacht (der ist Mitte April) und ich habe eine panische, wirklich panische Angst davor. Und vor allem Scham: dass ich nicht früher nicht gekommen bin , dass ich sowas habe und dass ich noch nie beim Frauenarzt war ... ich weine seitdem jeden Tag , bin einfach nur noch fertig mit meinen Nerven und ich kann und möchte mit niemandem darüber reden und auch nicht mit einem Arzt, der mich vermutlich dann auch noch quer anschauen wird .... hatte jemand schon mal so etwas ähnliches ? Der Knoten/ Zyste (wirklich keine Ahnung) hat sich seitdem nicht verändert und tut auch nicht weh oder verursacht auch keine anderen schmerzen! Ich habe richtig Angst vor einer Krebsdiagnose ... könnt ihr mir ein wenig die Angst nehmen ? Seid nicht so streng mit mir, ich weiß es ist mehr als dumm, nicht schon früher zum Arzt gegangen zu sein, aber ich kann das gar nicht erklären, was ich für eine Scham und Panik empfinde ...

Lg

Frauenarzt, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Schamlippen
3 Antworten
Mal so 'ne Frage an die Jungs?

Findet ihr es schlimm/hässlich/unsexy, wenn Mädchen große Innenschamlippen haben, sodass sie hinter den eigentlichen Schamlippen hervorstehen? Bzw. wusstet ihr, dass es soetwas überhaupt gibt? An meiner Schule wurde soetwas nämlich nie erwähnt und uns wurde immer nur diese typische "Brötchenform-Scheide" [ (|) ] vorgelegt, die auch immer alle in den Pornos haben. Dass jede Scheide anders aussieht, wurde nie erwähnt, was ich ziemlich schade finde, da sich viele Mädchen darüber den Kopf zerbrechen und sich sogar teils operieren lassen. Und bitte seid ehrlich, findet ihr das hässlich bzw. abstoßend? Auch, wenn ihr es akzeptieren würdet, dass eure Freundin dort unten nicht dem Idealbild der Medien entspricht, wärt ihr insgeheim trotzdem enttäuscht oder ekelt euch ein bisschen? Wenn ihr schwul oder asexuell/aromantisch, etc. seid, braucht ihr die Frage nicht zu beantworten. Ebenso an Mädchen, die nicht heterosexuell oder asexuell/aromantisch sind, ist diese Frage nicht gerichtet, denn ich gehe schwer davon aus, dass ihr dann entweder selbst große Innenschamlippen habt oder wenigstens wisst, dass es das gibt und jede Scheide anders ist und es sie in allen variationen und größen gibt. Daher bitte ich eher Jungs, diese Frage zu beantworten. Und zwar ehrlich, auch, wenn ihr dann möglicherweise sehr, sagen wir mal, unsympathisch rüberkommt. Ich möchte einfach mal eure echte Meinung darüber hören.

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Sex, Liebe und Beziehung, schämen, Schamlippen
15 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schamlippen