Welchen deutschen Dialekt findet ihr am schönsten?

90 Antworten

Ich komme aus Oberbayern und spreche mit meiner Familie, einzelnen Freunden und den Bewohnern meines Dorfes immer bairisch.

Mit Freunden, die ich aus Schule oder Uni kenne, und Fremden, spreche ich immer hochdeutsch. Schon allein aus Höflichkeit, weil das sonst wieder keiner versteht. Außerdem komme ich mir blöd vor, wenn ich anders rede als mein Gegenüber - das ist für mich irgendwie kein richtiges Gespräch.

Wenn es zu einer richtig ernsten Beziehung kommen sollte, fände ich es schon schön, wenn mein Partner ebenfalls bairisch reden würde. Ich bin schließlich so daran gewöhnt, mit der Familie bairisch zu reden, und ich meinen Kindern würde ich auch gerne Bairisch beibringen.  

DH

0

wenn man statt bayrisch SCHWÄBISCH stellt, volle zustimmung

0

Also ich bin Franke und fränkel ein bisschen... manchmal... etwas ^^ Aber das ist einfach durch mein Umfeld bedingt, ich merke das selbst nicht mal.

"Schön" finde ich eig keinen Dialekt. Cool finde ich sächsisch :D Mein Ex war Sachse, hat aber gut Hochdeutsch gesprochen. Aber seit dieser Beziehung kann ich sächsisch wirklich gut verstehen. Schwäbisch finde ich total lustig, wobei mich mein Vater dafür immer killen könnte :P Ich bin meister darin Dialekte nachzuahmen und das ist für ihn als Franke einfach grauenhaft ^^ Österreichisch versteh ich nur mit Mühe.

In der Beziehung wäre mir Hochdeutsch natürlich am liebsten, aber wenn man eine Person wirklich liebt, dann kann man auch mit Dialekten leben denke ich ;D

Sachsen sprechen  in  jeder  Ecke  anders. Da  ist  es  manchmal  so  extrem,  dass mit  Begriffen   in  Orten  5  km  weiter  schon  nichts  mehr  anzufangen  ist. Ein  Sachse  aus  Leipzig  versteht nicht  mal   mehr  ein  viertel  davon,  wass  ein  Erzgebirger  von sich  gibt  :-)  Im  Übrigen :  Ich  komme  aus  dem  Erzgebirge   :-) 

5
@beast

Mein Ex hat im Erzgebirge gearbeitet :D Und bei uns hier in Franken ist das nicht anders. Wir waren in einer Ortschaft 20km von uns entfernt und den Opa, der uns zugelabert hat, hat einfach KEINER von uns verstanden :'D Dialekte können echt nerven aber sie können auch so verdammt witzig sein :D

2
@MissDeathMetal

eben  :-)  Witzig  sind  irgendwie alle. Weil  jemand,  der  sie  nicht  versteht,  oft  etwas  ganz  anderes hinter den  Begriffen  vermutet :-)

2
@beast

mein Blick beim "Gauf!" (Glück auf) muss echt genial gewesen sein. Ich hab da immer ganz brav mit "Guten Tag" geantwortet, weil wenn ich "Servus" gesagt hab dann wurde ich immer angestarrt ^^

3

Plattdeutsch. Und es wäre schön, wenn die verschiedenen regionalen Dialekte/Sprachen überall mehr gefördert und erhalten würden. Es müsste in den Schuklen unterrichtet werden und es müssten z. B. auch beim NDR, WDR ... mehr Sendungen geben, die mit Dialekt...ausgestrahlt  werden. So gibt es beim BR schon jahrelang regelmäßig  Sendungen mit Dialekt wie Theaterstücke, Reportagen u.s.w.


Ja das stimmt. Vor allem die Jugend spricht nur noch hochdeutsch oder wie ich in Fachkreisen sage "Kanakisch".

Bayrisch stirbt aus. leider :(

Und das mit dem unterrichten, ist auch eine gute Idee

4

Das ist richtig. Die regionalen Sprachen/Dialekte müssen erhalten bleiben. Und nur durch Förderung und täglichen Umgang damit, kann man es erreichen, dass diese nicht aussterben.

8

Also ich persönlich finde BAYERISCH am schönsten. Allerdings kommt es glaube ich eher darauf an woher man kommt. Meistens findet man auch diesen Dialekt einfach deshalb am schönsten. Ich komme zum Beispiel aus Bayern. Aber mir persönlich wäre es egal ob mein Partner einen Dialekt hat oder Hochdeutsch redet. Es kommt ja auch auf den Charakter drauf an. Nicht auf den Dialekt :) Meine Meinung :)

Hm, interessante Frage, die sich Linguisten natürlich auch häufig stellen...

Meiner eigenen persönliche Meinung nach mag ich das standardisierte Hochdeutsch am meisten, denn dort sollten wir uns eigentlich alle verstehen. Ich habe nichts gegen Dialekte, so lange die Grundsprache ohne große Mühe erkennbar und verständlich ist - ist dies nicht mehr der Fall, geht es mir wie einigen hier und die Dialekte gehen mir ziemlich schnell auf die Nerven.

Ich bin selbst mit Dialekten aufgewachsen, habe diese aber bereits in der Mittelschulzeit nicht gerne gemocht - allerdings bezog sich das auf Dialekte (des Deutschen) an sich. In anderen Sprachen mag ich sie gerne (z.B. Englisch, Spanisch...), so lange sie nicht allzu ... ich weiß gar nicht wie ... abstoßend ist das falsche Wort, etwas sanfter abstoßend klingen und/oder nicht mehr zu verstehen sind. Dialekte sind wichtiger Teil unserer Kultur und dürfen gerne gepflegt werden, allerdings denke ich, dass jeder von uns in der Lage sein sollte für alle klar verständliche Standardsprache zu sprechen. Natürlich darf man dort Einschläge des Dialekts bemerken, sie sollten aber die allgemeine Verständlichkeit nicht beeinträchtigen. Ich fand und finde es ebenso unhöflich, wenn man sich (bei Gesprächen die tatsächlich wichtigen Inhalt haben) nicht in einer für alle verständlichen Sprache unterhält und einen Teil der Gesprächspartner teilweise grinsend ausschließt.

Welcher ist am Schönsten und welcher ist es nicht ... uff. Es kommt immer sehr stark darauf an wer spricht - und damit ist weder das Geschlecht noch die Bildung o.ä. gemeint, sondern das Gesamtbild. Ich glaube, ich kann da keine richtigen Abstufungen machen. Aus dem Bauch heraus gefällt mir wohl Bayrisch nicht so besonders (je nach Sprecher), ich hasse es aber auch nicht - ansonsten habe ich mich ab und zu zwar an Situationen, nicht aber an Dialekten allgemein gestört. Mir ist tatsächlich noch kein Dialekt aufgefallen, den ich abgrundtief hasse oder für den ich mich grundsätzlich schäme. Einen Lieblingsdialekt habe ich nicht.

Zu der Frage bzgl. der Beziehung: Wenn ich den Dialekt tatsächlich nicht hören könnte, dann wäre auch eine Beziehung nur schwer möglich. Für mich ist Kommunikation das A und O und falls diese immer eine genervte Stimmung hervorruft dann wäre das kontraproduktiv und auf lange Sicht nicht möglich. 

Schlussendlich sind mir bei persönlichen Unterredungen in meinem Freundes- und Bekanntenkreis entweder die entsprechenden Landessprachen (so ich diese denn beherrsche) am liebsten und ansonsten Hochdeutsch - je nach Situation allerdings lieber die englische Sprache. 

Differenziert genug? :-)

Was möchtest Du wissen?