Versteht ein Deutscher meinen österreichischen Dialekt?

12 Antworten

Es kommt auf die Sprechgeschwindigkeit, aber vor allem auf die verwendeten Wörter an. Wenn Du viele nur in Österreich gebräuchliche Wörter verwendest (z. B. Topf'n oder Schlagobers), kann die Verständigung erschwert sein.

Das kann aber auch innerhalb Deutschlands passieren. Sächsiche "Abern" (abgeleitet von "Erdbirnen") sind Kartoffeln, thüringische "Hütes" sind Klöße, und ein "Pfannkuchen" ist in Berlin etwas ganz anderes als z. B. in Hannover.

Is aba a ned schwa für mi, Di zum Vasteh, weil Soizbuag ja praktisch um's Eck is. War gestan erst no drübn... kommm aus'm Traunstoaner Raum! :-)

Das kommt immer darauf an, wie hart der Dialekt ist. Es gibt auch innerhalb Deutschlands sehr unterschiedliche Dialekte. Und obwohl ich aus dem Rurgebiet komme fällt es mir beim Karneval manchmal schwer den Köllner im Fernseh so richtig zu verstehen. Auch im Osten unseres Landes z. B. im Erzgebirge gibt es harte, sächsische Dialekte, die nicht immer auf Anhieb verstanden werden. Also so ganz Pauschal kann man Deine Frage nicht beantworten.

Was ist eigentlich Hochdeutsch? Wir haben's vor Jahren mal in der Schule gelernt, dass Hochdeutsch nicht mit Schriftdeutsch zu verwechseln ist, sondern der Begriff von der Höhenlage kommt, in dem die Sprache gesprochen wird: Also sind die südlichen deutschen Dialekte die Hochdeutschen und die nördlichen das Niederdeutsch bis hin zum Plattdeutsch... Und außerdem: wer Dialekt beherrscht lebt, sicher nicht hinterm Mond!!!!!

Auch in Österreich gibt es verschiedene Dialekte. Insofern kann ich mir im Moment den oberösterreichischen Dialekt nicht so genau abrufen.

Aber ich vermute msal stark, dass man in Niedersachsen schon etwas Probleme haben würde, Dich zu verstehen.

Wenn man das mal mit dem bayerischen Dialekt (im Allgemeinen) gleich setzt, so bestehen auch da schon ab oberhalb des Mains gewisse Verständigungsprobleme. Je weiter nach Norden, je mehr Unterschiede.

Aber umgekehrt ist es ja auch so. Ein plattdeutsch sprechendes Nordlicht, hat in Bayern auch Verständigungsprobleme.

Man muss sich halt bemühen, etwas verständlich für den anderen Gesprächsteilnehmer zu sprechen. Dann klappt das schon. Ich spreche da aus eigener Erfahrung, denn ich bin in Schleswig-Holstein aufgewachsen und lebe in Hessen. Was auch schon sehr unterschiedlich ist. :-)))

P.s.: Ich sehe und höre übrigens den Kabarettisten Roland Düringer sehr gerne und verstehe ihn zu ca. 95%. :-))) Aber ich habe auch eine Freundin, die aus Baden bei Wien kommt. Vielleicht hilft das ein wenig. :-))))))

Du kommst aus Salzburg? Na kein Problem.

Ich war über mehrere Jahre jedes Jahr am Salzburgring zum Motorrad GP von Österreich und habe dann in St. Gilgen am Wolfgangsee bzw. Abersee gewohnt. Der Dialekt von dort ist doch noch verständlich. :-)))

Da gibt es schlimmere Dialekte in Österreich. ;-)

Das ist für mich auch der schönste Teil von Österreich. :-D

0

Was möchtest Du wissen?