Geh unbedingt zu Deinem Hausarzt und lass das überprüfen, das könnte auch was zu tun haben mit den Lymphknoten. Der jHausarzt schickt Dich dann weiter zu dem Facharzt!

...zur Antwort

Wenn der Finger blau wurde und Du ihn nicht mehr bewegen kannst spricht das eher dafür, dass er gebrochen oder angebrochen ist. Hast das im Krankenhaus ncht prüfen lassen?

...zur Antwort
Die Verbindung zu meinem Vater ist sehr sehr schlecht und ich ertrage es nicht mehr?

Es ist besser wenn man zuerst dir frage: "Die Verbindung zu meinem Vater ist sehr schlecht und nun hab ich Angst?" Liest damit man alles besser versteht da ich nicht in der emotionalen Lage bin nochmal alles zu verfassen.

Ich versuchte heute nachdem mein vater mich wieder anschrie weil ich meine Zähne nicht putze (wollte es in dem moment machen aber naja er war früher) meinte er halt das ich das immer vergaß ich antwortete ich wollte ha gerade machen aber er wollte nix dazu hören ich will darüber nicht schreiben da es gerade passiert ist und ich wirklich eine meinung und hilfe brauche naja am ende meinte ich das ich angst hätte ihn zu verlieren da ich alles falsch mache und er meinte dass das eine Lüge wäre weil es nichts gab um angst zu haben ( er schreite die ganze zeit während unser Gespräch) am aber naja ich weiß auch nicht so genau aber angst ist das was ich wirklich empfinde ich hab angst das ich ohne ihn nichts hinbekomme meine Gesundheit ist auch am arsch (ich bin fett) und ich versuche das auch zuverbessern aber es will nicht. Ich halte es auch nicht mehr aus immer wenn ich was sagen will kommt kein Ton raus. Ich versuchte heute zum ersten Mal was zu sagen bzw zu argumentieren aber es bringt einfach nichts. Ich will das nicht mehr aber ich will mein vater noch sehen und nicht verlieren. Mein leben ist sowieso am arsch wäre meine mutter nicht da dann hätte ich es mir schon lange genommen. Ich brauche eine ernsthafte Meinung zum Thema bitte

...zum Beitrag

Du solltest Dich unbedingt mit einer Sozialpädagogischen Beratungsstelle in Verbindung setzen. Die gibt es bei den Gemeinden des Wohnorts sowie bei den kirchlichen Trägern (Caritas und Diakonie, sowie von anderen sozialen Trägern.
Mancherorts werden sie auch Beratungsstelle für Erziehung, Kinder und Jugendliche.
genannt.
Ebenfalls zuständig sind für solche Fälle die Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie.
Damit Du Dich leicher tust wohin Du Dich wenden sollst, schildere das Ganze unbedingt Deinem Kinderarzt, der hlft Dir dann weiter.

Zu dem Fall selbst kann man hier bei GF nicht Stellung beziehen, da man ja nicht vor Ort ist und die Schilderung nur von Dir kennt.

...zur Antwort
Anschlusstherapie nach Langzeittherapie VT?

Hallo,

Ich würde mich freuen, wenn jemand seine Erfahrungen/sein Wissen mit mir teilen kann.

Ich beende demnächst meine zweite Langzeittherapie in Verhaltenstherapie ( mit 2Jahren Pause).

Nachdem dort im letzten halben Jahr manches schief gelaufen ist ( Therapeut räumt ein, Fehler gemacht zu haben, er hat mich verletzt, aber ich stecke trotzdem in einer Abhängigkeit zu ihm fest) kam es zu einer massiven Verschlechterung meiner Erkrankung, obwohl ich letzten Sommer so gut wie stabil war.

Außerdem kam eine neue Diagnose hinzu, die wir aufgrund oben genannter Probleme nicht mehr bearbeiten konnten, mich aber massiv beeinträchtigt.

Mein Therapeut hat mir empfohlen, das Therapieverfahren zu wechseln ( Tiefenpsychologie), da mir VT, abgesehen vom Ende der Stunden, auch nicht helfen würde. Diese könnte ich auch innerhalb der von den Krankenkassen geforderten 2- Jahres-Sperrfrist beginnen, also direkt im Anschluss, was wichtig wäre, weil ich eben akute Probleme habe.

Ich habe allerdings große Angst, dass ein neuer Therapeut von einem so schnellen Wechsel abgeschreckt wird. Dass er denkt, ich möchte nur von einer in die nächste Therapie hüpfen. Ich würde sehr gerne ohne zurecht kommen. Aber ich möchte nicht mehr leiden, endlich wieder Lebensqualität haben.

Oder ich habe Angst dass ihn die Schreibarbeit abschreckt ( er müsste einen Bericht für den Gutachter schreiben ).

Oder dass er die Thematik nicht bearbeiten möchte ( Abhängigkeit vom Therapeuten, Fehler in der vorangegangenen Therapie), weil er es vielleicht als "Verrat" an einem Kollegen sieht...

Hat jemand Erfahrung mit einer Anschlusstherapie, mit einem Verfahrenswechsel Innerhalb der Sperrfrist gemacht oder kann mir etwas dazu sagen, wie Therapeuten auf so etwas reagieren.

Sind sie eher abgeneigt, verurteilen sie mich oder haben sie Verständnis für meine Situation? Denkt ihr, ich habe eine Chance, einen neuen Therapieplatz zu finden?

...zum Beitrag

Was war denn die Ursprungsdiagnose, weshalb Du VT gemacht hast. Leider geht das aus Deiner Frage nicht hervor.
Von VT zur Tiefenpsychologie zu wechseln ist ja im Wesentlichen abhängig von der Ursprungsdiagnose. Tiefenpsychologie ist nicht für alles geeignet, insbesondere dann nicht, wenn aufgrund der Ursprungsdiagnose eine VT den Vorzug hatte.
Einfach so zu wechseln ist da nicht zwingend angesagt!

...zur Antwort

Das ist die typische weibliche Verhaltensweise unbedingt wissen zu wollen warum jemand Schluß gemacht hat.
Dabei interessiert das überhaupt nicht mehr, denn mit dem Schluß machen ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen, so dass dieser Bruch sowieso nicht mehr kittbar ist, und da ist es auch völlig unerheblich, was die Ursache für das Schlußmachen war.
Dein Ex hat offensichtlich die Schnauze voll und hat nicht den Mut Dir das persönlich zu sagen, so dass er den Weg über Whats app gewählt hat.
So einen Typen kannst ganz schnell vergessen, der hat Dich lediglich ausgenützt und als ihm das zu stressig wurde diesen feigen Weg gewählt.
Du solltest so viel Selbstachtung haben, dass Du locker sagen kannst, so einen primitiven und unkreativen Typen kann ich gut und gerne vergessen. Er ist es nicht wert ihm nach zu weinen.

...zur Antwort

Das hört sich sehr nach Reizhusten an. Hast Du momentan einen Schnupfen?
Reizhusten entsteht, wenn Schnupfensekret den Rachen hinunterläuft und sich auf den Stimmbändern ablegt.

in so einem Fall ist der Hustensirup "Monapax" (auch für Kinder geeignet) die beste Lösun, da der dafür sorgt, dass der Schnupfen ein Ende hat, wodurch automatisch auch der Hustenreiz aufhört.
Ich habe immer wieder mal einen Reizhusten und nehme dann sofort Monapax nach Angabe im Beipackzettel und habe dann sofort wieder meine Ruhe.

...zur Antwort

Lass es bleben ihr zu schreiben. Allein die Tatsache, dass sie Dich blockiert hatte, zeigt auf, dass sie keinen Kontakt mehr möchte. Mit Blockaden spielt man nicht, so ewas wäre ein Druckmittel, und das ist bei engeren Kontakten ein No Go!
Wenn sie tatsächlich noch Interesse an Dir hätte, würde sie Dich direkt anschreiben.
Warte ab, ob sie sich meldet.

...zur Antwort

Wo warst denn in Behandlung, bei einem Orthopäden oder Neurologen?
Wenn es tatsächlich ein Bandscheibenvorfall ist - wurde das auch diagnostiziert ? -
dann ist der Neurologe dafür zuständig und nicht der Orthopäde!

...zur Antwort

Nachdem Du anführst, dass Du eine diagnostizierte Depression hast frage ich Dich mal, wer denn diese Diagnose gestellt hat und, ob Du aufgrunddessen auch in Therapie bist?
Am besten wäre es, wenn Du mit einem(r) Verhaltenstherapeuten/tin zusammenarbeiten würdest. Da aber die Therapiezeiten bei psychiatern und bei Verhaltenstherapeuten oftmals schwierig zu bekommen sind, könntest Dich auch
mal erkundigen, ob es in deiner Umgebung Selbsthilfegruppen gibt. Auskünfte bekommt man diesbezüglich unter anderem bei den Gesundheitsämtern der Kommunen bzw. Landkreise.
Wie alt bist Du denn?

...zur Antwort

Die islamische Bedeutung kenne ich nicht, lediglich den deutschen Aberglauben, wo nach es zu einem Todesfall kommen soll in der Familie, wenn im Traum Zähne ausfallen. Da so etwas sehr stark esoterisch angehaucht ist, glaube ich persönlich jedoch nicht daran.

...zur Antwort

Sie braucht offensichtlich nur eine Bestätigung, dass sie gefragt ist, hat aber in Wahrheit gar kein Interesse an Dir, traut sich das aber auch nicht zu sagen.
Lass es bleiben, sie wird ihr Verhalten auch im echten Leben nicht ändern. Sobald sie gewiss ist, dass Du Interesse an ihr hast. Hat sie das erreicht, was sie wollte, Deine Aufmerksamkeit zu erregen. Danach erlahmt ihr Interesse. Offensichtlich hat sie nur Spaß an dem "Spiel der Jagd".

...zur Antwort

Sie ist offensichtlich nicht daran interessiert an einem näheren Kontawkt und vor allem auch nicht an einem Treffen, so dass sie deshalb nicht antwortet.
Du solltest ihr nicht mehr schreiben, denn damit würdest Du sie ja nur bedrängen, was sie ja offensichtlich nicht will, sonst hätte sie ja geantwortet.
Warte ab, vielleicht meldet sie sie ja noch, und wenn nicht, ist es auch nicht schade. Denn so eine Freundin, die nicht mal die Höflichkeit besitzt zu antworten, ist es nicht wert, dass man über sie nachdenkt.

...zur Antwort

Ofensichtlich richtest Du Dich in allem nur nach Deiner Freundin, so dass Deine Freunde in Deiner Freizeitplanung nur noch eine geringe Rolle spielen.
Du solltest neben Deiner Freundin auch weiterhin Olatz für Deine Freunde haben bzw. auch für Gemeinsamkeiten mit Deiner Freundin und Deinen Freunden zusammen.
Wenn sie mit Deinen Freunden nicht kann, solltest mal überprüfen, wie wichtig Dir Deine Freunde sind. Auch ineiner neuen Partnerschaft sollte immer Platz sein für alte Kontakte und vor allem für Freunde.

...zur Antwort

Eine Beziehung, die sich darauf beschränkt, sich täglich schriftlich auszutauschen und bei gelegentlichen Treffs Sex im Auto zu haben, ist keine Beziehung, sondern eher eine interessengemeinschaft (IG) für bestimmte Tätigkeiten.
Für eine Beziehung bedarf es sehr viel mehr, u.a. auch gemeinsame Unternehmungen, um so die andere Person besser kennen zu lernen in ihren vielfältigen Verhaltensweisen. Auch sollte man Freund des jeweils Anderen kennenlernen, da auch die viel aussagen über eine Person.
Mir scheint, der Typ ist eher an Sex mit Dir interessiert und, damit Du nicht abspringst bekommst Deine "Streicheleinheiten" auf schriftlichem Weg. An einer echten Beziehung scheint ihm wenig gelegen zu sein.

Sex nur im Auto? Hat er kein Zuhause, oder könnt Ihr auch nicht zu Dir gehen?
Offensichtlich gibt es da Hindernisse, warum er Dich aus seinem Leben fern hält.
Ich würde ihn mal ganz konkret befragen, warum er Dich nicht an seinem Umfeld teilhaben lässt.

...zur Antwort

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass das eine belastende Situation für Euch ist. Allerdings solltet Ihr nicht den Fehler machen, die Freundin dafür als die Schuldige auszumachen.

Wie Du schreibst, ist Euer Sohn erwachsen, so dass es da völlig normal ist, wenn sich die "Kinder" wünschen das Elternhaus zu verlassen, wozu es auch höchste Eisenbahn ist! Dem sollten sich Eltern niemals widersetzen, indem sie klammern.


Offensichtlich hatte Euer Sohn nicht den Mut Euch damit zu konfrontieren, dass er sich nun lösen will von seinem Elternhaus, weil Ihr ihm scheinbar die Luft zum Atmen abgeschnürt habt mit Eurer Liebe und dem Klammerverhalten.

Aus Deiner Frage ist erkennbar, dass dieses innige Verhältnis möglicherweise aus Eurer Sicht gegeben war, für Euren Sohn jedoch eher eine Belastung darstellte, so dass es einer Person bedurfte, um sich aus dem Elternhaus zu verabschieden zu können, weil er instiktiv ahnte, dass das ein dramatischer Akt für Euch sein wird, wenn er geht.

Ich kann auch nicht verstehen, dass Ihr mit aller Macht Euren Sohn bei Euch im Haus halten wollt, anstatt, dass Ihr froh seid , wenn er eine Freundin gefunden hat, mit der er sich gut versteht, so dass Ihr zu Eurem Sohn eine Tochter mit hinzu gewinnt.
Auch, wenn er ausgezogen ist, so bleibt er doch Euer Sohn, der mit Sicherheit weiter
Verbindung zu Euch haben wird.

Um das zu realisieren, solltet Ihr möglichst schnell die Situation akzeptieren wie sie ist und die Freundin nicht als böse Manipulatorin ansehen sondern sie willkommen heißen in Eurer Familie. Es bedurfte keiner Manipulation durch die Freundin, es war Euer einengendes Verhalten dem Sohn gegenüber, was ihn hinaus getrieben hat.
Und das ist mehr als natürlich.
Es ist immer schwer für Eltern zu erleben, wenn die Kinder flügge werden, je eher das jedoch als normaler Lebensgang akzeptiert wird, ums leichter wird es auch für die Eltern.
Manchmal hilft auch, wenn man sich an die eigene Situation zurück erinnert, als man in dem Alter war.
Ich habe ähnliche Aussagen gehört wie von Euch als ich meine Stiefmutter konfrontierte damit, dass ich mit meinem damaligen Freund und späteren Ehemann zusammenziehe.
Da habe ich mir geschworen, dass ich mich völlig anders vehalten werde, wenn ich selbst mal Kinder habe, wenn die flügge werden.

Meine Kinder haben es mir gedankt, dass ich sie ziehen ließ als sie es für richtig hielten, und meine Kinder waren da etwas jünger als Euer Sohn.

Ich habe heute einen hervorragenden Bezug zu meinen Kindern und ihren Familien, meine Enkelkinder sind eine große Freude für mich, aber ebenso freue ich mich auch, wenn der Besuch wieder vorüber ist.
Sehe die derzeitige Situation doch mal als Gewinn für Euch an, endlich habt Ihr Zeit für Euch Beide und könnt tun und lassen, was Ihr wollt ohne Rücksicht nehmen zu müssen.




...zur Antwort

Ja, das ist richtig, das ist eine der typischen Erscheinungsbilder bei einer AD(H)S.
Das liegt daran, das ADHS-ler meist einen Mangel in der Eigenstruktur haben und daher sich nicht so organisieren können, Dinge rechtzeitig zu erledigen. Ihre Interessensgebiete sind zu vielfältig, so dass sie sich verlieren im Klein-Klein mit anderen Dingen und daher nicht fokussieren auf das Wesentliche.

Da das u.a. eines meiner Fachgebiete ist, mache ich mit meinen Patienten immer ein Strukturtraining, um so das Planungsvermögen der Betroffenen zu stärken.
Bist Du denn in Therapie, und falls ja, bei welcher Fachrichtung?
Günstig wäre es, wenn Du Kontakt mit einer*en Sozialpädagogin*gogen aufnimmst, um so ein Strukturtraining zu machen.

...zur Antwort

Schüleraustausch wird normalerweise von der Schule organisiert und nicht privat!

...zur Antwort

Nicht alle Menschen agieren mit Körpersprache, insbesondere auch dann nicht, wenn sie gar keine Ahnung haben von Körpersprache.
Ein geöffneter Mund könnte genauso gut auch gegeben sein, wenn jemand einen Schnupfen hat und durch die Nase nicht atmen kann, so dass er den Mund leicht öffnet, um Luft holen zu können.
Du siehst, der Glaube an soche Zeichen könnte auch zu Irrtümern mit fatalen Folgen führen.

...zur Antwort