Was studiert ihr und was wollt ihr werden? Wenn ihr schon arbeitet was. Mögt ihr es?

17 Antworten

Ich hab gerade ein Jurastudium verkackt, weil ich relativ faul und disziplinlos bin. Ich gedenke, vermutlich ab nächsten Sommer Psychologie im Major und Politikwissenschaften im Minor zu studieren. Du solltest dir aber gerade bei einem Studium die Frage stellen, wie wichtig dir ein guter Lohn später im Beruf ist. Denn es gibt nun mal haufenweise obsolete Studiengänge, die zwar viele interessant finden, jedoch mehr Absolventen hervorbringen, als es Arbeitsplätze gibt (Kunst, Archäologie, Philosophie, Geschichte, etc...). Wenn man hauptsächlich auf einen sicheren Job mit gutem Lohn aus ist, sollte man sowas wie Informatik studieren. Das ist öde aber auf dem Arbeitsmarkt Gold wert. Für Workaholics sind Medizin und Wirtschaft eine gute Wahl. Da ich weder als Arbeitstier noch in einer brotlosen Tätigkeit enden will, habe ich vor allem Studienfächer in Betracht gezogen, die eine gute Balance haben dazwischen wie interessant sie sind und welche Lohnaussichten ich damit habe. Das wären Fächer wie Geografie, (Raumplaner sind immer gefragt), Biologie/Chemie, (Pharmakonzerne bezahlen ganz gut) Psychologie, (die Leute haben immer mehr seelische Wehwehchen). Klar musst du Spass an der Sache haben, aber eben, wählst du einen der erstgenannten Studiengänge (Philosophie etc.) mit denen du wenige Karrieremöglichkeiten hast, dann hast du vielleicht während des Studiums deinen Spass, findest danach aber vielleicht nicht nur keinen gut bezahlten Job, sondern gar keinen, und endest in irgend einem Bürojob bei einer Versicherung, der nichts mit deinem Studium zu tun hat, und dann bringt dir die Freude am Studienfach auch nichts mehr. Die Aussage "tu das, was dir am besten gefällt" ist also mit Vorsicht zu geniessen.

Oh nein, das tut mir natürlich leid aber Kopf hoch, dein Plan klingt sehr gut und ich wünsche dir viel Erfolg dabei.

Jura habe ich auch in Erwägung gezogen aber ich kriege schon alleine Kopfschmerzen vom Schulstress. Wie soll das dann bitteschön mit Jura sein? Fandest du das Studium gut oder war es zu trocken?

0

Ich studiere zurzeit Bauingineurwesen im dritten Semester, Wechsel aber wahrscheinlich zu Maschinenbau, da ich besonders die physikalische Themen interessant finde. Ich möchte gerne Teil eines gutes Unternehmen sein und Dinge erschaffen um das Leben für andere Menschen zu erleichtern. Eventuell auch selbständig mal werden.

Viel Erfolg weiterhin :)

1

Ich studiere aktuell Wirtschaftsingenieurwesen International und bin sehr zufrieden, weil der Studiengang Wirtschaft, Technik und Englisch vereint und ich mich für alles 3 interessiere.

Jobaussicheten und Gehälter sind auch nicht gerade schlecht...am besten einfach mal googlen

Ich bin Ingenieur ... Habe WIng studiert, wollte aber was mit Technik machen, daher bin ich dann in die Entwicklung gegangen. Der Job ist ok. Gibt gute Phasen aber auch echt anstrengende. Irgendwann möchte ich Mal den Beruf wechseln. Bis zur Rente bleibe ich nicht in der Technik.

Das Gehalt ist unfassbar gut, das kompensiert dann auch den Stress.

Ich studiere Interkulturelle Europa- und Amerikastudien und Arabistik.

Wie du sicher weißt, bereitet das Studium meistens nicht auf einen bestimmten Beruf vor, also weiß ich nicht, was ich danach werde. Aber mein Plan ist es, für eine NGO zu arbeiten (wie zum Beispiel Amnesty International, Brot für die Welt, Ärzte ohne Grenzen, etc.) und selbst in den Einsatz für humanitäre Hilfe zu gehen. Eventuell auch in den Bereich Menschenrechte. Damit könnte ich auch zur UNO oder Ähnliches.

Andere machen mit diesem Studium eine ganz andere Karriere, manche gehen zum Bund, andere in die Politik, wieder andere arbeiten für internationale Firmen oder haben sich selbständig gemacht als Trainer für Auslandserfahrungen oder arbeiten bei Organisationen, die Abiturienten oder Studenten ins Ausland schicken oder sonst wie Schüleraustausche organisieren. Kann eben alles Mögliche sein, für das dieser Studiengang vorbereiten könnte.

Ich studiere das, weil ich es absolut liebe. Es macht einen riesigen Spaß (naja, fast alles!), ich lerne einige Sprachen, habe als Zweig verschiedene Sprachfelder wählen dürfen und lerne von den entsprechenden Ländern alles über die Politik, Religionen, Kultur, Geschichte, ... Es ist auch allgemein sehr viel Interkulturelles dabei, z.B. die Psychologie hinter einem interkulturellen Missverständnis, wie Vorurteile entstehen und so weiter. Theoretiker wie Calervo Oberg, der die Kulturschockhypothese aufgestellt hat (quasi der erste, der behauptete, dass man einen Kulturschock kriegen kann und wie das abläuft). Ich kann dir beizeiten gerne mehr Fragen dazu beantworten, falls mein Studium ein Feld ist, das dich interessiert.

Tatsächlich sprechen mich soziale und kulturelle Themen sehr an. Allerdings würde es mich auch interessieren wie viel man am Ende in etwa verdienen würde. Ist von Beruf zu Beruf anders, aber das sollte bei der Studienwahl natürlich auch berücksichtigt werden.

Viel Erfolg weiterhin :)

0
@EllaGi

Kann man bei dem Studiengang unmöglich sagen. Man könnte nur sehr durchschnittlich verdienen. Landet man nach dem Studium in New York bei der UNO, verdient man extrem gut.

0

Was möchtest Du wissen?