Sollten Tierversuche abgeschafft werden?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Dafür 77%
Dagegen 14%
Beides 9%

16 Antworten

Dafür

Guten Abend,

Sollten sie.

Ob Tierversuche sinnvoll sind bzw. hilfreiche Erkenntnisse liefern oder nicht, sei mal dahingestellt, aber in jedem Fall sind sie für mich moralisch nicht vertretbar.

Meiner Meinung nach muss man objektiv an die Sache rangehen. Natürlich möchte ich nicht, dass jemand, dem ich sehr nah stehe, stirbt (wobei ich das Ganze dann auch nicht mehr objektiv betrachten könnte), aber es gehört nun mal zum Leben dazu - leider. Damit sollte man sich abfinden, denn Krankheiten, Verletzungen und Co. sind ein Teil der natürlichen Selektion. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Niemand hat das Recht dazu, ein Tier (Mensch) als etwas "Besseres" oder "Wichtigeres" darzustellen als ein anderes Tier (z.B. Maus). Der Mensch lebt, die Maus lebt. Leben = Leben. Da gibt es keinen Unterschied.

Ich versuche Medikamente weitestgehend zu meiden, aber sicher, auch ich habe schon welche eingenommen - jedoch war ich ja auch betroffen und somit eine objektive Sichtweise nicht mehr möglich. Wir haben nun auch schon etliche Tierversuche hinter uns, diese Erkenntnisse nicht zu nutzen, wäre fast noch schlimmer, aber weitere Tierversuche sollten keineswegs stattfinden - so sehe ich das.

Jeder kann diesbezüglich eine andere Meinung haben, das ist völlig legitim (und selbst für mich teilweise nachvollziehbar), aber ich möchte keine Diskussion anzetteln, die gibt es unter den anderen Antworten in anderen Fragen schon genug. Ich werde meine Meinung auch nicht ändern.

Und jetzt noch ein schönes Zitat von Helmut F. Kaplan:

"Deshalb ist auch die faktische Frage, ob Tierversuche für den Menschen nützlich sind, moralisch irrelevant: Tierversuche sind falsch, unabhängig davon, ob sie für den Menschen nützlich sind. Die legitime Frage ist nicht: ‚Wieviel Gesundheit können wir maximal erzeugen?‘, sondern: ‚Wieviel Gesundheit können wir auf ethisch zulässige Weise erzeugen?‘ Die – echte oder vermeintliche – Nützlichkeit von Tierversuchen ist überhaupt kein ethisches Argument: Es gibt viele Dinge, die nützlich wären, aber dennoch unmoralisch und verboten sind, zum Beispiel Menschenversuche."

Und da ich schon einmal eine rege Diskussion zu diesem Thema geführt habe, die meisten jedoch scheinbar nicht wussten, was "Objektivität" bedeutet, hier noch einmal die Definition davon:

"Objektivität [...] bezeichnet die Unabhängigkeit der Beurteilung oder Beschreibung einer Sache, eines Ereignisses oder eines Sachverhalts vom Beobachter beziehungsweise vom Subjekt."

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Objektivit%C3%A4t

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:Hobby – Bin selbst Hunde- & Katzenbesitzerin & arbeite im Tierheim.

Ach ja, ich bezog mich überwiegend auf Medikamente... Dass für Kosmetika, Waschmittel und Co. keine Tierversuche gemacht werden sollten, dürfte klar sein. Eigentlich sind diese in der kompletten EU bereits verboten, aber leider gibt es einige Schlupflöcher.

0

Mega gute Antwort!!!Ich sehe es genauso.Tierversuche sind echt das letzte

2
Beides

Es kommt drauf an, um welche Art von Versuchen es sich handelt.

Versuche, bei denen Tieren Schmerzen oder andere Leiden zugefügt werden, gehören selbstverständlich abgeschafft. Versuche, bei denen das Verhalten von Tieren und ihre Fähigkeiten erforscht werden, sind m.M.n. zulässig und sinnvoll.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Selbst Hundebesitzer und ehrenamtlicher Verhaltensberater
Dafür

Hallo,

ich bin dafür, dass sie abgeschafft werden.

Ganz einfach, weil Tiere genauso ein Recht auf Leben haben wie wir auch. Es ist einfach nur grausam, dass wir fremde Lebewesen für schreckliche Experimente missbrauchen nur weil wir Angst vor dem Tod haben. Krankheiten und Tod gehört für mich einfach dazu. Wenn die Medizin, sowie sie jetzt ist, nicht mehr helfen kann dann ist das nun mal so.

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

"Wenn die Medizin, sowie sie jetzt ist, nicht mehr helfen kann dann ist das nun mal so."

Was für eine arrogante, menschenverachtende Aussage!

Darüber reden wir dann nochmal, wenn du eine schwere und/oder chronische Erkrankung hast.

2

Das sagst du so lange, bis du selber oder ein geliebter Verwandter medizinisch Hilfe benötigt. Immer diese Heuchlerei.

2
@Laury95

Achja immer diese intoleranten Menschen...

Wenn ich totkrank bin, dann ist das so. Dann genieße ich meine letzte Zeit und verschwende sie nicht im Krankenhaus und in Behandlungen. Ich habe übrigens schon Menschen durch z.B Krebs verloren, an meiner Meinung ändert sich nix.

Menschenverachtend? Ist ja nicht so, dass ich Menschen Schlechtes wünsche. ich lasse der Natur nur ihrem Lauf. Ich finde es eher verachtenswert, wie man mit den Tieren umgeht und das Wohlergehen an einer Hülle ausmacht - eine Seele haben letztlich alle, Mensch und Tier!

3
@VanyVeggie

Jaja, das sagst du jetzt noch. Jeder, dem etwas am Leben liegt, versucht dann alles Mögliche, um die Krankheit zu besiegen. Und wenn es nur ein einziges Medikament ist, das dich wieder gesund machst, würdest du nur wegen den Tieren darauf verzichten? Ich würde mein Leben nicht so einfach wegschmeißen, wenn es Heilungschancen gibt. Zumal man das mit Kind auch nicht kann und das wäre dann mehr als verantwortungslos.

0
@Laury95

Ja würde ich. Ich kann nicht damit leben, dass andere ihr Leben lassen nur damit ich wieder gesund werde. Mal abgesehen davon, dass ich eh nicht viel von der Pharmaindustrie halte...

2
@Laury95

Wollen die Tiere nicht auch leben?Ich glaube nicht das sie das nicht wollen und sich nur für die Menschen quälen lassen!!!

2
Dafür

Ich bin definitiv dafür das diese Abgeschafft werden. Mal ganz davon abgesehen, dass ich so etwas Moralisch extrem bedenklich finde, geben solche Versuche überhaupt keine Auskunft über die Auswirkung einer Sache/eines Produktes auf den Menschen!

Nur weil ein Tier auf die eine oder andere Art und weiße reagiert, bedeutet das noch lange nicht, dass es bei Menschen auch so ist! Da werden trotzdem noch Tests an Menschen durchgeführt, da kann man auch die armen Tiere in Ruhe lassen!

Sollen sie lieber Menschen die sich freiwillig für solche Sachen Melden Geld dafür geben (wie bei dem Testen von Medikamenten) da sehen die Menschen mal selber wie es ist ein armes, unschuldiges Lebewesen auf diese Art und weise auszubeuten und zu quälen

Das ist leider falsch. Natürlich kann man die Wirkungsweise nicht 1:1 von dem Tier auf den Menschen übertragen, dennoch geben die Versuche Aufschluss darüber, ob eine Substanz überhaupt in Frage kommt, da viele Prozesse in der Ratte/dem Schwein/dem Hund usw. gleich bzw. sehr ähnlich wie in unserem Körper ablaufen.

Wenn das Tier einen Schaden erleidet, wird es im Normalfall auch dem Menschen schaden.

0
@betty49

betty49 hat Recht, die Ergebnisse der Tests an Tieren bringt keinerlei Ergebnisse für den Menschen

0
@Tsukino38

Nein, das ist falsch.

Selbstredend kann man Ergebnisse für den Menschen ableiten (z.b. Grundlagenforschung) das ist biologisch auch kaum verwunderlich, besteht doch immer eine gewisse Verwandtschaft.

Bei solchen Versuchen geht es auch nicht darum die Wirkung 100%ig vorhersagen zu können; das geht nicht einmal innerhalb einer Art (siehe z.b. Nebenwirkungen die manche Menschen betreffen und andere wiederum nicht)

0

Betty49 Peta als Quelle das kann nur unseriös sein...

0

Ich versuche hauptsächlich tierversuchsfreie Dinge zu kaufen (Kosmetik, Pflegeprodukte, Putzmittel...).

Ehrlich gesagt gibt es aber auch Dinge, bei denen ich nicht immer darauf achten, oder es zähneknirschend in Kauf nehme (Medikamente).

Was möchtest Du wissen?