Religiöses Tattoo?

Das Ergebnis basiert auf 32 Abstimmungen

Ja, ich bin mir so sicher 44%
Ich bin Atheist und will meinen Senf dazu geben 25%
Ja, hab ich auch schon 16%
Ja, denk schon lamg drüber nach sogar 6%
Ne, dafür is mein Glaube zu unsicher 6%
Eher nicht, ich weiß ja nicht was in 10 Jahren is 3%
TG2007  10.11.2022, 11:32

Da fehlen einige Antwortoptionen z.B. Meine Religion erlaubt garkeine Tattoos oder Ich möchte garkeine Tattoos egal ob religiös oder nicht.

Nill 
Fragesteller
 10.11.2022, 11:49

Steht net zur debatte

14 Antworten

Den Glauben trägt man im Herzen und nicht auf dem Körper.


Ja, ich bin mir so sicher

Welche Religion findet es positiv, wenn man sich die Symbole tätowiert? Jemand der 10 Jahre praktiziert würde sicher nicht auf die Idee kommen sich da irgendwas tätowieren zu lassen.

Das Tattoo am Knöchel wirkt doch total verspielt. Wenn es bei einer Frau ist wirkt es sexy, bei einem Typen eher schwul. Aber was hat das mit Religion zu tun?


Fritzkrieg  10.11.2022, 14:54

Als Erstes fällt mir da die Tätowierkultur der koptischen Christen ein.

0
Knochenjimmy  10.11.2022, 14:56
@Fritzkrieg

Ja, es gibt auch im asiatischen Raum diese tätowierten Buddhisten, die auf Tigern reiten. Das ist aber wohl etwas anderes. Ich meinte sowas wie auf dem Bild.

0
Ich bin Atheist und will meinen Senf dazu geben

Ob Tattoos pfui bäh sind, kommt drauf an, welchen Christen man fragt.

Manche verbieten es generell, manche nur bestimmte Motive und manche erlauben es.

Leviticus bzw das Alte Testament gibt in Lev 19,28b vor: „Ihr sollt an euch keine Schrift / Zeichnung von Tätowiertem machen.

Und einen Einschnitt wegen eines Toten[17] sollt ihr an eurem Fleisch nicht machen; und geätzte[18] Schrift sollt ihr an euch nicht machen. Ich bin der HERR.

https://www.bibleserver.com/EU.ELB.HFA.LUT/3.Mose19,28

Manche Christen begründen damit ein Verbot von Tattoos. Den gleichen Christen ist dann eine andere Stelle in Leviticus (für gewöhnlich) wieder egal:

19 Du darfst nicht mit einer Frau schlafen, die ihre monatliche Blutung hat; denn in dieser Zeit ist sie unrein.

https://www.bibleserver.com/LUT.GNB/3.Mose18%2C19

Also Cherry Picking.

Der Kontext vom biblischen Verbot ist unbekannt, es gibt nur ein paar Hypothesen:

a) ... Deswegen kann man überlegen, ob es sich auch bei der Tätowierung um einen Trauerritus handelt ...
b) ... richtet sich das Verbot „gegen die durch eine Tätowierung dokumentierte Leibeigenschaft gegenüber fremden Göttinnen und Göttern“ ...
c) Es war in der Antike verbreitete Praxis, Sklaven als Eigentum ihres Herrn zu kennzeichnen ...

https://www.bibelwissenschaft.de/wibilex/das-bibellexikon/lexikon/sachwort/anzeigen/details/taetowierung/ch/2217d5e656a934f2a9cc284cec3a1457/

Ja, ich bin mir so sicher

...mag aber prinzipiell keine Tattoos.

3Mo 19,27-28 Wenn ihr einen Toten beweint, sollt ihr nicht das Haar abschneiden, den Bart stutzen oder euch Einschnitte am Körperoder Tätowierungen machen. Ich bin der Herr!

3Mo 21,5 Kein Priester darf sich bei einem Trauerfall den Kopf kahl scheren, den Bart stutzen oder Einschnitte am Körper machen.

1Kor 6,13 Ihr sagt: »Die Nahrung ist für den Magen und der Magen für die Nahrung. Gott wird ja doch allen beiden ein Ende machen.« Aber unser Körper ist deshalb noch lange nicht für die Unzucht da, sondern für den Herrn, der auch der Herr über unseren Körper ist.

Wir sollen unseren Körper nicht mit solchen Dingen verunstalten, hätte Gott gewollt, dass wir Tätowiert wären, dann hätte er uns wohl selbst jedem ein Tatoo verpasst ;-).


Nill 
Fragesteller
 03.11.2022, 18:49

Oben steht das man nicht soch den schädel rasiern soll oder tattoowiren wenn mam gerade trauert

Aber man zrauert nicht immer

.

Und der körper is nur ne hülle - die seele kommt in den himmel

1
Kosmike  04.11.2022, 19:22
@Nill

Nun es gibt auch solche Christen auf die Trift dieses zu.

1Kor 3,16 Wisst ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt?

1Kor 3,17 Wenn jemand den Tempel Gottes zerstört, den wird Gott zerstören, denn der Tempel Gottes ist heilig – der seid ihr.

1
Nill 
Fragesteller
 05.11.2022, 10:10
@Kosmike

Das is kein zerstörren

1
Mayahuel  10.11.2022, 12:26
3Mo

Levitikus schreibt auch, dass man Sklaven wie Vieh im Ausland kaufen soll:

Lev 25,44   Die Sklaven und Sklavinnen, die euch gehören sollen, kauft von den Völkern, die rings um euch wohnen; von ihnen könnt ihr Sklaven und Sklavinnen erwerben.   
Lev 25,45   Auch von den Kindern der Halbbürger, die bei euch leben, aus ihren Sippen, die mit euch leben, von den Kindern, die sie in eurem Land gezeugt haben, könnt ihr Sklaven erwerben. Sie sollen euer Eigentum sein   
Lev 25,46   und ihr dürft sie euren Söhnen vererben, damit diese sie als dauerndes Eigentum besitzen; ihr sollt sie als Sklaven haben. Aber was eure Brüder, die Israeliten, angeht, so soll keiner über den andern mit Gewalt herrschen.

https://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/bibel/lev25.html#44

Wenn Leviticus dein Maßstab für heute sein soll ...

0