Niereninsuffizienz Katze ohne Symptome?

 - (Gesundheit, Gesundheit und Medizin, Medizin)

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Franke,

bevor ich überhaupt zu meiner Geschichte komme: Wechsle sofort den Tierarzt! Denn was er sagt, trifft keinesfalls automatisch zu. Eine solche Prognose sollte kein Arzt geben, denn dass ist von Tier zu Tier unterschiedlich.

Als ertses: Kauf umgehend das Medikament SEMINTRA (!!!) - ich verstehe nicht, warum dein Arzt das nicht gleich verschrieben hat...(?!) - und bestell deinem Kater Diätfutter (ich hatte ROYAL CANIN Renal Veterinary Diet) und zwar am besten noch Gestern!!!

Dein Liebling frisst. Ein gutes Zeichen! Die Harn- und Kreatinin-Werte können durchaus noch gesenkt werden. Aber das Allerwichtigste: Du brauchst dieses oben erwähnte Medikament! Das ist ganz wichtig!!!

Ich klinge sicher etwas aufgeregt. Das liegt daran, weil ich vor 2 Monaten meine Katze, die ich abgöttisch geliebt habe, an Nierenversagen verloren habe. Als ich sie vor drei Jahren zum Tierarzt brachte, wurde bei ihr die Diagnose Niereninsuffizienz gestellt.

Ihre Werte sagten zwar deutlich weniger an (4,7 Kreatinin, Harnstoff 90mg). Aber die Werte sanken innerhalb kurzer Zeit auf Normalwert. Das lag hauptsächlich am SEMINTRA.

Die Werte zuletzt sagten 10,8 Kreatinin und 140mg Harnstoff. 10 Jahre vorher hatte ich einen Kater, der bis zu einem Harnwert von 680mg (!) nicht erbrochen hat. Es ist also ganz unterschiedlich, wie die Tiere das verarbeiten.

Die Lebenserwartung ist nicht vorhersehrbar. Aber mit diesem Medikament und gutem Diätfutter kann dein Liebling noch lange und gut leben. Es kommt eben darauf an, wie gut er darauf anspricht. Die Nierenwerte solltest du daher in etwa 4 Wochen nochmal prüfen lassen.

Am besten du schaust, welcher Tierarzt morgen Bereitschaft hat. Das SEMINTRA haben die meisten Ärzte auf Vorrat da. Wenn du keinen findest, dann spätestens am Montag.

Ich wünsche dir und deinem Kater alles erdenklich Gute.

14

Hey, vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort und deine Bemühung mir zu helfen. Mir hats ehrlich gesagt auch den Boden weggezogen als mein TA angerufen hat und mir das ergebnis mitteilte. Wie ich gerade Nachgelesen habe, hat er mir ein ähnliches Medikament für meinen Kater gegeben (Nelio 5mg). Ich hoffe das hilft genauso wie das Semitra.

Es gibt Hoffnung, dass du sagst, dass sich die Werte wieder bessern können. Das wünsche ich ihm sehr.

In meinen TA habe ich eigentlich ein sehr großes Vertrauen, da er ein langjähriger und erfahrener TA ist und auch TA im Tierheim ist.

Mir tut es sehr leid für deine Katze 😥.

Mein Tierarzt hat mir ein Royal Canin Probefutter mitgegen was er wie nix aufgefressen hat. Der örtliche Tierfachhandel hat leider dieses nicht sondern nur der Marken Kattovit, Animonda und beaphar. Ich probiere mal aus was er mag ;).

Ich wünsche ihm auf jedenfall noch ein paar schöne Tage. Das hat er verdient, da er vor einem Jahr aus schrecklichen Verhältnissen zu mir gekommen ist.

2
8
@Franke94

Danke für deine liebe Antwort und für dein Mitgefühl für mich wegen meiner Mieze. Ich kann sehr gut mit dir mit fühlen. Ich verstehe sehr gut, dass du deinem Tierarzt vertraust.

Das Medikament, was er dir verschrieben hat, ist das alte. Davon hat mir mein Arzt auch schon erzählt. Das erwähnte SEMINTRA ist jedoch eine noch relativ junge, sehr fortschrittliche Entwicklung.

Es wurde vor etwa 3 Jahren entwickelt (genau genommen Glück im Unglück für meine Süße, denn das hat ihr Leben nicht nur deutlich verlängert, sondern auch sehr lebenswert gemacht).

Bei allem Vertrauen, das du zu deinem Arzt hast und selbstverständlich auch weiter haben sollst - frag bei deinem Arzt nach SEMINTRA. Das ist zwar teurer, aber die Katzen vertragen es sehr gut, und die Verbesserungen der Werte können sich sehen lassen.

Dass du den Kater aus dem Tierschutz zu dir geholt hast, finde ich übrigens einfach nur lobenswert! Mein erster Kater war aus dem Tierheim. Er war auch was ganz besonderes. Liebe Grüße

1
8
@Franke94

Das Royal Canin Diät Futter bekommst du nur beim Tierarzt oder im Internet. Dort habe ich es immer gekauft. Sonst wäre nur noch von HILL`s dieses erhältlich. Du brauchst diesen Phosphorbinder, der nur in diesen Sorten ist. Sonst wüsste ich da keine andere Marke.

3
25

Semintra hilft tatsächlich, auch gegen Herzprobleme.

2

Das Gefühl kenne ich nur zu gut... Da musst du jetzt aber erstmal mit kühlem Kopf drangehen. Was anderes hilft weder dir noch deinem Katzentier.

Chronische Niereninsuffizienz (CNI) ist die häufigste Todesursache bei Hauskatzen, Ihre Nieren sind früher verbraucht als der Rest des Organismus, so wie beim Menschen oft das Herz. Das Tückische ist,. dass man die Krankheit oft erst bemerkt, wenn schon über 70% der Niere außer Funktion sind. Die Niere hat im Wesentlichen die Funktion, die nicht verwertbaren Stoffe aus der Nahrung abzubauen und trägt außerdem zur Blutbildung bei.

Dein Tierarzt hat dir nicht die ganze Wahrheit gesagt. Man kann dem Kater durchaus noch helfen. Er kann noch einige gute Monate oder gar Jahre haben.

Die verbrauchte Niere ist nicht mehr in der Lage, Giftstoffe aus der Nahrung abzubauen, insbesondere Phosphor-Verbindungen. Es gibt aber Futterzusätze, die das erledigen, z.B. ipakitine. Gibts in Apotheken, beim Tierarzt oder online (Amazon). Damit kannst du dem Kater schon mal sehr wesentlich helfen.

Was auch gut ist, sind Nahrungsergänzungen, die den Mineralstoffhaushalt ausgleichen. Denn auch das schafft der Stoffwechsel nicht mehr. Siehe z.B.

https://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_ergaenzung/katze_nierendiaet/futterergaenzung/547294

Wenn der Kater gar nicht mehr frisst, gibt es noch ein Wundermittel: Reconvales AntiPhos. Eine Flüssignahrung, z.B. bei Amazon erhältlich. Enthält alles, was die kranke Katze braucht. Das kannst du mit einer Pipette oder Spritze (ohne Nadel) direkt ins Mäulchen geben.

Infusionen werden wohl nicht in Frage kommen, da müsste der Kater jede Woche zum Tierarzt. Wenn er das mitmacht, würde das aber helfen. Dabei wird unter die Haut ein Flüssigkeitspolster gespritzt. Das wird langsam abgebaut und schwemmt Schadstoffe aus. Oder es wird eine Dialyse gemacht, d.h. das Blut wird gewaschen - aber dafür muss der arme Kerl stundenlang am Tropf hängen.

Man muss immer abwägen, wieviel man der Samtpfote noch zumuten kann. Stress ist fast genauso schädlich wie die eigentliche Krankheit.

Ich hatte schon nierenkranke Katzen, die eigentlich schon totgesagt waren, mit Therapie aber noch ein halbes Jahr oder in einem Fall sogar noch fast drei Jahre gelebt haben.

Viel Glück!

14

Hallo, vielen lieben Dank für deine Antwort. Deine Erfahrung klingt nicht schlecht. Ich habe meinem Kater folgendes Produkt bestellt:

RECOACTIV® Renaltan® Tonicum für Katzen - mit Phosphatbinder (Kurpackung 3 x 90 ml) https://www.amazon.de/dp/B007UOST0W/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_vGzpCbKSEEK92

Ich hoffe das hilt ihm etwas. Außerdem habe ich iPaktine und SUC bestellt. Das erhält er jetzt mal zusätzlich zur Nelio Tablette.

Infussionen und Dialyse möchte ich ihm nicht zumuten. Ich möchte ihm die verbleibende Zeit so schön wie möglich gestalten.

2
25
@Franke94

Super.

Weiterer Tipp: Semintra. Hat meine Uralt-Katze auch jahrelang genommen. Sogar gerne. Aber sprich das besser mit einem TA durch, die Sachen müssen sich untereinander vertragen.

ipaktine brauchst du nicht, wenn die Nahrung komplett phosphatfrei ist. Fütter aber ruhig das Lieblingsfutter.

0
25

Übrigens - Trockenfutter ist nicht gut. Dehydriert zusätzlich. Besser ist Nassfutter.

1
14
@Luzie9

Vielen Dank für die Tipps. Semintra darf keinesfalls mehr laut Hersteller ab Stadium 4 einer Niereninsuffizienz gegeben werden. Daher habe ich vom TA Nelio 5mg bekommen. Aber das scheint auch gut anzuschlagen. Ich hoffe dass auch SUC anschlägt.

2
25
@Franke94

Meine Katzen haben Semintra bis ganz zum Schluss bekommen und auch super vertragen. Eine ist damit 21 geworden, trotz Nierenschwäche seit 3-4 Jahren. Aber das ist wohl von der individuellen Situation abhängig. Wenn es ohne geht, umso besser.

1
14
@Luzie9

Naja mein Kater bekommt Nelio also eine Tablette, die letztendlich das selbe bewirkt wie Semintra, allerdings ist die Wirkungsweise eine andere. Erstaunlicherweise frisst er fie Tablette ohne Zusatz selbstständig und ich habe das Gefühl, dass es ihm seitdem etwas vesser geht :D

2

Wenn Deine Katze ein Mensch wäre, müsste sie laut diesen Werten dringend zur Dialyse! Ich bin selber Dialysepatientin, habe Schrumpfnieren. Auch bei mir war damals übermäßiges Trinken das einzige Symptom für sehr lange Zeit.

Ich würde darauf bestehen, sofort nochmal ein Blutbild zu machen, um eine Verwechslung auszuschließen. Und sollte es sich bestätigen, dass die Nierenfunktion so schlecht ist, solltest Du den Kater besser erlösen lassen, denn der Tod durch Harnstoffvergiftung und Überwässerung ist grausam.

14

Vielen Dank für deine Antwort. Es wird in 2 Wochen ohnehin erneut ein Blutbild gemacht, aber ich sehe noch keinen Grund den Kater zu erlösen, da es ihm augenscheinlich sehr gut geht. Er frisst, trinkt, schmust und spielt sogar ab und an. Er schläft zwar viel, aber das ist auch bei älteren Katern nichts ungewöhnliches.

Ich sehe also im Moment keinen einzigen Grund den Kater einzuschläfern. Wieso sollte ich das dann tun?

1

Kater muss zum Tierarzt. Welche Kosten kommen auf mich ca zu?

Mein Kater hat schlimmen Durchfall und kann nichts mehr halten. Gehe später zum TA mit ihm. Wollte fragen ob wer Erfahrung hat mit kosten dabei und was ihr bei eurem TA immer zahlen müsst?!

...zur Frage

Angst um Hundd?

Mein Hubd zittert die ganze Zeit hat auch gerade gebrochen und hatte vorher Krämpfe am Bein und Kopf was kann das bedeuten?

...zur Frage

Was kann man gegen schlechte Nierenwerte bei Katzen noch tun?

Hallo mein ca.: 14 Jahre alter Kater ist stark abgemagert frißt seit 2-3 Tagen und trinkt sehr wenig (fast nichts). Habe ihn gestern beim Arzt gelassen mit Infusion. Nierenwerte sind nicht gut. Kann man auf andere Art und weise dem Kater helfen, als einzuschläfern?

Der Tierarzt beobachtet Ihn mit der Infusion bis heute Abend. Vielleicht bekommt er ja etwas Hunger und trinkt. TA meint dann sind die Nieren durchgespült was helfen könnte. Ich würde ihn dann wieder mitnehmen und mit derm Tierarzt vereinbaren, das er hier zu Hause auf dem BAuerhof eingeschläfert wird, in seiner Umgebung.

...zur Frage

Kater würgt und keucht schon seit Stunden

Mein Kater (5 Jahre alt) hat vorhin am Katzengras geknabbert, Auf einmal fing er an, irgendetwas auszuhusten .. sah jedenfalls so aus. Jedoch kommt nur, wenn etwas rauskommt, Schleim. Er hat zwar Hunger, das merkt man, aber sobald er etwas frisst geht das ganze wieder los. Das hat er jetzt schon den ganzen Abend. Es ist eine Hauskatze, frisst also nur Katzenfutter und Müll (Ja, er frisst Abfälle). Ich gehe morgen mit Ihm zun TA. Ich würde jetzt aber gern wissen, was es sein könnte und ob das wieder weg geht, sodass ich keinen TA-Besuch brauche.

MfG

...zur Frage

Mein Kater ist extrem dünn und ich hab kein Geld für den Tierarzt, was tun?

Mein Kater ist seit einigen Wochen immer dünner geworden, frisst wenig bis gar nichts, trinkt wenig bis gar nichts. Er hat verklebtes Fell in der kompletten hinteren Hälfte des Körpers. Er ist nicht geimpft und ein "draußen-Kater", er wahr bis vor einiger Zeit noch viel draußen und unterwegs. Er ist aufgrund seiner von Natur aus hohen Aggression gegenüber Autofahren und der schlechten finanziellen Lage nicht geimpft, leider. Wenn ich versuche, ihn in einen Transportkorb zu bekommen, wehrt er sich sehr stark und da hole ich mir nur zerkratzte und zerbissene Arme. Er ist jetzt so etwa 13 Jahre alt.

Das Problem ist also konkret, dass mein Vater, bei dem er lebt, absolut kein Geld hat. Er hat schon eine Wurmkur verabreicht bekommen und so, aber die Symptome weisen eher auf eine Niereninsuffizienz hin. Ich hoffe, dass mir hier jemand paar Tips geben kann, bin echt verzweifelt.

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?