Kater atmet schnell. Was kann das sein?

3 Antworten

BKH sind eine der Rassen, bei denen HCM, eine vererbbare Herzkrankheit, sehr weit verbreitet ist. Das ist natürlich umso mehr ein Problem, wenn die Tiere von kopflosen Vermehrern stammen, die nicht darauf untersuchen lassen und betroffene Tiere aus der Zucht nehmen. Und genau aus solchen Verhältnissen scheint dein Katerchen ja zu stammen...

Somit ist es alles andere als unwahrscheinlich, dass er Probleme mit dem Herzen hat. Und ja, eine beschleunigte Atmung bzw. Röcheln kann durchaus vom Herzen kommen! Somit ist der Herzultraschall genau die Untersuchung, die jetzt ansteht und sinnvoll ist.

Herzwürmer können natürlich auch Thema sein, bei den Verhältnissen, aus denen sie stammen. Ebenso kann die fehlende Impfung dazu geführt haben, dass sie schon mal Katzenschnupfen hatten - und da vielleicht auch was "hängengeblieben" ist. Bei Kitten aus schlechten Verhältnissen alles andere als selten...

Ich hoffe, du warst dir im Klaren darüber, dass du dort eher zwei Tierschutz-Notfellchen aufgenommen hast als zwei junge, gesunde Katzen! Denn genau das ist es, wovor du jetzt stehst - zwei Katzen mit einem absolut suboptimalen Start ins Leben und somit potentiell etlichen Baustellen, die einerseits einige Euros beim Tierarzt kosten werden, andererseits auch wirklich Auswirkungen auf die Lebenserwartung der Tierchen haben können...

Danke für deine ausführliche Antwort. Es betrifft zum Glück nur einen der beiden Kater. Der andere soll auch kein BKH sein, sondern eine arabische Mau. Bei ihm ist alles in Ordnung. Ich gehe mittlerweile auch davon aus, dass die Vorbesitzer sie deswegen direkt wieder abgegeben haben. Aber besser so, als wenn die Tiere nicht durchgecheckt und behandelt werden. Da ich die beiden schon sehr ins Herz geschlossen habe, werde ich da jetzt wohl durch müssen. Auch wenn es teuer werden sollte. Ich hoffe nur, dass es mit Medikamenten gut behandelbar ist. Meine Tierärztin sagte, das sei heute gut möglich und die Tiere können trotzdem älter werden. Aber das kommt wahrscheinlich auf das Tier an. Wir werden sehen. Es wurde auch Asthma und Kehlkopfentzündung erwähnt (evtl. durch die Narkose bei der Kastration). Aber das wird die Tierklinik am Mittwoch feststellen können.

1
@Van7603

Ich drücke dir und den Katzis die Daumen! Und ja, die Tiermedizin ist inzwischen wirklich bei sehr vielem sehr weit und kann ganz viel, was vor wenigen Jahren und Jahrzehnten noch undenkbar schien :).

1

Herzwürmer kommen nicht durch unsaubere Verhältnisse, sondern werden durch Stechmücken übertragen. Lt. Google: Herzwürmer bei der Katze

Er ist Erreger der Herzwurmkrankheit und wird – ebenso wie der Hautwurm Dirofilaria repens – von bestimmten Stechmücken übertragen. Eine geeignete Entwurmung tötet die Larven des Herzwurms ab und verhindert die Weiterentwicklung.

Wir können keine Ferndiagnose stellen, das wäre sogar für einen Tierarzt ziemlich unmöglich. Wenn ein Tier nicht geimpft ist, kann da alles möglich sein. Es wird noch eine teure Prozedur, ich hoffe, es geht alles gut aus.

Hey,

Wir sind ein Laienforum und stellen keine Diagnosen. Auch nicht bei Tieren.

LG