Wie ich den finde ?

Schrecklich, indiskutabel - der käme auf 50 Meter Entfernung nicht an meine Hunde.

Dieser dauergrinsende Tellerwäscher der meint er hätte die Weisheit mit Löffeln gefressen aber keinerlei kynologischen Verstand und schon gar keine Ausbildung - was soll an dem gut sein ?

Weil er weiss wie man Hunde einschüchtert und "gefügig" macht ? Das ist keine Kunst.

...zur Antwort

Hund jault und erbricht anschließend?

Gestern vormittag war noch soweit alles gut. Wir machten einen großen Spaziergang um den See und am Ende wirkte sie etwas langsamer als noch davor. Ich schob es darauf, dass sie wahrscheinlich erschöpft war von der langen Runde (was vielleicht auch so war). Zuhause angekommen, schlief sie mehrere Stunden und auch da fiel mir nichta besonderes auf. Sie schien entspannt und träumte viel. Nachdem ich ihr dann das Abendessen gab, (Nassfutter, dazu ein wenig pürierten Brokkoli) fing es an. Ich dachte mir nichts, weil sie die Tage davor auch Brokkoli bekam, natürlich immer püriert und in einer kleinen Menge. Sie hat es davor immer vertragen. Doch gestern abend, 10-15 Minuten nach dem Fressen, fing sie an zu schreien, zu jaulen, zu winseln. Und das für mehrere Minuten. Es wurde immer schlimmer und ich wusste einfach nicht warum. Ich dachte, sie musste höllische schmerzen gehabt haben. Ich war kurz davor sie in die Tierklinik zu bringen. Da versteckte sie sich hinterm Kleiderschrank und erbricht das ganze Essen unverdaut. Danach hörte das Winseln auf. Heute morgen ist sie immer noch nicht so richtig die Alte. Sie ist vergleichsweise schlapp und hat nicht so viel getobt beim Gassi. Muss ich mir Sorgen machen?? :( Randinfo: Sie hatte vor einigen Tagen eine Giardienkur hinter sich. Aber in der ganzen Zeit hat sie nur Durchfall gehabt und nicht erbrochen. Auch jetzt hat sich der Kot normalisiert, deswegen find ich es sehr komisch und plötzlich was gestern passierte.

...zur Frage

War der Brokkoli roh oder gekocht ? Roher Brokkoli führt zu Blähungen und Bauchschmerzen. Und dauerhaft gefüttert kann er Blutarmut hervorrufen.

Wenn der Hund in der letzten Zeit sowieso schon nicht gut drauf war -mit Giardien und Durchfall kämpft usw. - warum mutet man ihm dann noch lange Spaziergänge zu ? Bis zur Erschöpfung ? Wenn Du krank bis oder warst und Dich erholen musst - möchtest Du dann sportliche Höchstleistungen vollbringen ? Schone den Hund einfach mal eine Zeitlang. Und gib ihm keinen Brokkoli mehr....

...zur Antwort

Erstens ist das kein Kleinspitz sondern ein Langhaar-Chi (Mix?).

Zweitens - der will halt nichts mit anderen Hunden zu tun haben. Chihuahua's sind "Rassisten" - die mögen meist nur andere Chi's. Ist aber auch kein Wunder. Mit grossen Hunden können die nichts anfangen.

Also bitte jetzt keine menschlichen Gefühle da hineininterpretieren. Der ist nicht depressiv. Der verhält sich einfach möglichst unauffällig weil er vor den anderen Angst hat. Geh halt einfach nicht auf Hundewiesen. Ein erwachsener Hund "spielt" nicht mit wildfremden Hunden. Und Chihuahua's schon gar nicht.

...zur Antwort

Mit einem jungen Hund am besten zum Tierarzt. Nimm eine Kotprobe mit.

Und den Hund nicht füttern. Durchfall ist eine Reaktion des Körpers um unverträgliche oder giftige Stoffe möglichst schnell auszuscheiden . Das sollte man nicht verhindern, aber den Magen und Darmtrakt auch nicht mit weiterer Nahrung belasten.

Sorg dafür dass der Hund genug trinkt.

Wenn du sicher bist dass der Hund nichts giftiges aufgenommen haben kann und er ansonsten munter ist kein Fieber hat etc. dann kannst du 24 Stunden abwarten.

Im Zweifelsfall heute noch zum Tierarzt.

...zur Antwort

Wir wurden erpresst. Kann man sie noch anzeigen?

Hallo, also meine zwei Kitten sind am 24.08. Und der 2. Kitten am 26.08. "verschwunden"

Und heute habe ich ein Anruf bekommen dass ihr Nachbar die zwei Kitten haben.

So, dann hat der "Finder" mich angerufen und er war am Telefon schon sehr seltsam, ich hatte ein sehr schlechtes Gefühl bei denen gehabt! Fragt er mich erst ob sie die Katzen evtl. behalten könnten, denen würde es ja so gut hier gefallen. Ich sagte das geht nicht. Dann meinten sie "Ja, dann möchten wir aber eine Gegenleistung dafür dass wir sie durch gefüttert und gefunden haben, die Versprochene 50€ Finderlohn und 50€ fürs durch füttern." Und sagte sie sollen mir erstmal die Adresse geben und wir besprechen das persönlich.

Bin mit meinem Mann dort hin gefahren, (ein Dorf weiter) und sie kamen mir sehr komisch vor. Auf jeden Fall ist sehr viel passiert. Aber am wichtigsten ist, sie haben mich sehr erpresst. Mein Mann ist leider denen sehr in den A gekrochen! Sie sagten zu mir entweder 100€ oder keine Katzen, ich war am zittern, am weinen, sie haben meine Trauer ausgenutzt. Ich hatte nur die 50€ in meinem Geldbeutel. Ich sagte nehmen sie die 50€ wie in der Anzeige angegeben und geben sie mir meine Katzen!! Sagt die Mutter von denen, "Dann bleiben die Katzen hier, bis sie die anderen 50€ haben" Statt das mein Mann mich unterstützt war er auf deren Seite! Kaum zu fassen. Habe mit der Polizei gedroht, geschrien! Und dann fuhr mein Mann die anderen 50€ holen. Ich stand alleine dort, nichtmal mein eigener Mann war auf meiner Seite, und dann sagten die noch soviele grausame Dinge aber das schlimmste "Unsere Nachbarn haben uns dazu genötigt euch zu kontaktieren." Das hieß, wären die Nachbarn nicht gewesen. Hätten wir unsere Engeln nie wieder gesehen. Ich will sie Anzeigen, geht das jetzt im Nachhinein noch? Ich war wirklich komplett fertig und alleine mit meiner Meinung. Jetzt hätte mein Mann natürlich auch anders reagiert er war natürlich auch geschockt über die Situation da er die Kleinen wieder haben wollte. Danke für eure Antwort! 🙏🏻

...zur Frage

Seltsame Geschichte. Aber wenn du schon so durch den Wind warst ist es echt schade dass Dein Mann nicht ein bisschen "Rückgrat" hat.

Ich hätte sofort die Polizei geholt bzw. denen gedroht sie wegen Diebstahls anzuzeigen.

Wie bitte sollen denn 2 Kitten bis ins Nachbardorf gelaufen sein ?

Ausserdem haben die sich sowieso strafbar gemacht weil sie die Fundtiere unterschlagen haben.

Und dann noch Geld dafür zu verlangen - das ist Erpressung. Aber vielleicht haben die ja ein "Geschäftsmodell daraus gemacht. Katzen klauen und dann warten ob eine Belohnung ausgesetzt wird.... Die Leute kommen heutzutage auf die seltsamsten Ideen.

Zeig die an und mach sie fertig. Unterschlagung, Diebstahl, Nötigung usw.

...zur Antwort

Es gibt keine gesetzliche Grundlage dafür.

Viele Tierheime machen das jetzt so weil es der Trend ist dass man Katzen nur zu zweit halten soll. Weil die Kitten dann einen Spielkameraden haben usw. In 50% der Fälle klappt das - bei den anderen 50% hast Du ein Problem wenn die Tiere geschlechtsreif werden.

Ich bin der Meinung dass es nicht nötig ist wenn die Katze Freigang bekommt. Bei Wohnungskatzen kann man es versuchen aber man muss sich halt auch darauf einstellen dass sich die Katzen irgendwann nicht mehr vertragen.

...zur Antwort

Hast Du den Hund am Halsband ?? Oder drückt das Geschirr auf den Kehlkopf ?

Chihuahua's sind da sehr empfindlich. Auch ein zu langes Gaumensegel kommt vor und verursacht dann das "Rückwärtsniessen" oder eben auch husten.

An sich nicht schlimm - verstärkt sich aber im Alter und es ist trotzdem eine Form von Atemnot. Das sollte man nicht provozieren. Also immer aufpassen dass der Hund ein gut sitzendes Geschirr trägt und nichts auf den Hals drückt.

...zur Antwort

Was ist das für ein Hund? Und wie alt?

Das kann ein Problem mit der Speiseröhre sein, oder ein beginnender Trachealkollaps. Auch ein zu langes Gaumensegel kann sowas verursachen, dann würde der Hund aber tagsüber auch Anzeichen zeigen.

...zur Antwort

Jede einigermaßen vernünftige Tierklinik kennt sich heutzutage mit solchen Krankheiten aus.

Ist die Anaplasmose denn ausgebrochen? Wie hoch ist Titer ? Welche Symptome hat der Hund?

...zur Antwort

Ach, das finde ich jetzt nicht schlimm. Ist auch ein Stück weit lustig die Übersetzung was der Hund denkt.

Meine Hunde lieben es wenn ich mit Ihnen rede. Auch wenn sie es nicht verstehen. Aber sie genießen die Aufmerksamkeit und können an meine Stimmlage erkennen dass alles in Ordnung ist und die Stimmung insgesamt freundlich und friedlich ist.

Ich finde es umgekehrt ziemlich schrecklich, wenn Leute ihre Hunde immer nur mit kurzen Kommandos „anbellen“ .

Hunde können sehr genau unterscheiden, ob man nur vor sich hin plappert oder ob man etwas von ihnen will.

...zur Antwort

Parvovirose?

Hallo ihr lieben .

wir haben uns ja einen Rottweiler gekauft er war schon 5,5 Monate alt . Da er nicht alle Impfungen hatte die er sind wir natürlich zum Tierarzt und haben ihm alle Impfungen gegeben die er benötigte .

3 Tage danach ging es ihm sehr schlecht und wir sind direkt in die Klinik mit ihm … er hat Erbrochen zuhause und dann auch Blutigen Durchfall gehabt und wir sind natürlich sofort gefahren . Also er ist seit Donnerstag Schon in der Klinik ..

Jetzt zu meiner Frage ..

sein Blutwerte waren bei 0,4 heute sind sie schon bei 1,2 . Er hatte zu erst ein bisschen Fieber und seit gestern ist seine Temperatur normal also kein Fieber und keiner unterkühlung . Sein Blut verbessert sich und die Werte eigentlich auch aber er lief gestern noch ein bisschen hin und her und hat auch immer ein bisschen geguckt . Aber heute liegt er wirklich nur rum . Die Ärztin hat mir gesagt das seine Werte zwar besser werden er aber „lustloser“ also heute ist er ziemlich schlapp .. und starrt nur noch die Wand an .

also hat sie gesagt sie würde es weiter versuchen wenn wir es wollen . Aber sie sagte selbst sie weiß nicht ob es gut ausgehen wird …

wir versuchen echt alles . Wir fahren für jede Unterschrift das alles gemacht werden darf ..

ich will ihn noch nicht aufgeben wirklich keiner in der Tierklinik will ihn auch nicht wirklich einer aufgeben … habt ihr irgendwelche Erfahrungen oder irgendwas … ich hab so viel Hoffnung in den kleinen wirklich so viel Hoffnung …

...zur Frage

Das tut mir leid für den Kleinen.
Wenn es wirklich Parvo ist stehen die Chancen leider schlecht. Die meisten jungen Hunde sterben daran.

Aber es gibt immer Ausnahmen und man darf die Hoffnung nie aufgeben. Wie bei jeder Krankheit gibt es gute und schlechte Tage. Er ist in der Klinik in guten Händen und wird überwacht und mehr könnt ihr jetzt nicht tun.

ich drücke die Daumen dass der kleine Mann wieder gesund wird !

...zur Antwort

Das ist völlig normal. Eine Giraffe passt ja wohl kaum in sein Beuteschema😂

Meine Hunde waren auch überhaupt nicht interessiert an den großen Tieren, vor allen Dingen wenn die friedlich auf der Wiese stehen und grasen. Raubtiergeruch hat sie verunsichert. Aber was Mega spannend ist sind Pinguine und Robben etc. Alles was in Bewegung ist.

Süßer Pudel - Ich hatte auch so einen als ich klein war.😍

...zur Antwort

Es gibt keine 600g Dosen. Nur 100, 200, 400 und 800g. Aber das sollte ja nicht das Problem sein.

Ich versteh Deine Frage nicht. Wenn die Katze sowieso nur 200g bekommt dann nimm halt die 200 oder 400g Dosen.

...zur Antwort

schwierig...

gegen irgendwas protestiert der Kater. Aber gegen was ? Meist sind es Dinge die uns Menschen gar nicht in den Sinn kommen weil wir es für normal halten.

Versuche nochmal zu überlegen wann genau das angefangen hat. Und ob in dieser Zeit irgendeine Veränderung stattgefunden hat (neuer Mensch im Haushalt oder ist jemand ausgezogen ? Urlaubsreise wo der Kater allein zuhause war ? - Irgendwas in der Art).

So einen richtigen Tip kann ich Dir leider auch nicht geben. Aber Du hast mein volles Mitgefühl :-) Das ist der Grund warum ich keine Katzen mehr will. Diese ewige Theater mit der Unsauberkeit und dem Gestank in der Bude tu ich mir nicht mehr an...

...zur Antwort

Es spricht nichts dagegen ab und zu eine vegetarische Mahlzeit zu geben. Oder mal einen fleischfreien Tag einzulegen. Hunde sind keine reinen Fleischfresser. Sie haben sich über Jahrtausende an die Ernährung des Menschen angepasst. Aber ausschliesslich vegetarisch würde ich einen Hund nicht füttern. Es ist immer noch ein Raubtier und braucht tierisches Protein in der Ernährung.

Eine "gesunde Mischung" ist immer noch die beste Lösung.

der Hund auf dem Foto sieht top aus - Fell glänzt - was will man mehr ?

...zur Antwort

Gegenfrage: Möchtest Du Dein ganzes Leben lang nur Knäckebrot essen ?

Eigentlich brauchen Hunde zwar keine "Abwechslung" wenn sie eine Nahrung bekommen die alles enthält was sie brauchen. Aber auch Hunde haben Geschmacksnerven und probieren gerne mal was anderes.

Das Problem beim Trockenfutter ist halt dass Vitamine und Mineralien immer künstlich zugesetzt sind. Und ob das auf Dauer wirklich "gesund" ist wage ich schon zu bezweifeln.

Jeder Arzt wird Dir sagen dass es besser ist einen Apfel zu essen als Vitaminpillen zu schlucken. Nur beim Hund soll das funktionieren ?

Aber meist ist es halt so dass Hunde die jahrelang mit Trockenfutter gefüttert werden und dann mal "zur Abwechslung" Nassfutter bekommen das dann nicht vertragen. Das ist dann der Beweis für die Halter dass der Hund nichts anderes bekommen soll..

Dazu kommt noch dass Hunde Schlingfresser sind - das heisst sie kauen ihre Nahrung nicht. Gerade beim Welpen ist das schädlich wenn die das Trockenfutter nur runterschlucken.

Besser wäre auf jeden Fall ein gutes Nassfutter. Das kommt dem natürlichen Fressverhalten des Hundes mehr entgegen.

...zur Antwort