Ist es in der Hölle heiß oder kalt?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Hölle ist der Ausduck von Gottferne.

Ob wirklich die Hölle existiert, hat die Kirche nie behauptet. Wenn es sie aber gibt, ist sie häßlich. Und so wurde sie auch möglich unsympathisch dargestellt..

Da hilft nur erkenntnis!

---wenn du stirbst, ist doch nur dein physischer körper weg.du bist noch da mit all einen gelüsten, neigungen, trieben, süchten usw., die sich nur mit irdischen dingen befriedigen lassen. 

---da du aber keinen körper mehr hast, mit dem du diese "negativen" seelenbedürfnisse befriedigen kannst, mußt du sie dir abgewöhnen, bevor du als ein reiner mensch in deine geistige heimat aufgenommen werden kannst.

---das tut immer sehr weh, denn es ist einer entziehungskur gleich.

---jeder, der sich das rauchen abgewöhnt hat, kann davon ein lied singen

Schon allein weil die katholische Kirche sich die Hölle feurig vorstellt, kann es nur der Himmel sein, der feurig ist. Also ist die Hölle kalt.

Ist aber auch deshalb logisch, wenn man bedenkt, dass alles Leben auf der Erde von der Sonne kommt, welche heiss ist. Leben = Warm, Winter = Tod.

Vielleicht ist es deswegen dort so heiß, weil dort heiße Musik produziert wird ? Die Band DINOSAUR jr. beispielsweise hat ein Album von sich "You're Living All Over Me" betitelt. So etwas kann doch eigentlich nur der Teufel aus der finstersten und tiefsten Grotte behaupten !

Hier das teuflisch heiße:

"Sludgefeast"

Das kann keiner so genau wissen aber, was halt feststeht und wie es in den meisten Büchern steht ist es In der Hölle sehr heiß und zwar so heiß wir werden verbrenne schreien und brennen 

Wir leben alle so als gäbe es In der Hölle eine Klimaanlage also warum nh? Diese Welt ist vergänglich aber nach dem tot unendlich willst du lieber paar jahre in dieser Welt dein leben genießen machen was du willst und dafür für die Ewigkeit brennen oder jetz lieber in dieser Welt das tun was verlangt wird also in religiöser weise und dann nach dem tot für eine Ewigkeit im Himmel leben 

Falsch. Die meisten Menschen leben so, als wären sie im 21.Jahrhundert angekommen. Sie haben erkannt, daß nichts darauf hin deutet, daß nach diesem Leben noch etwas kommt. Deswegen tun sie das, was ihr eigenes Gewissen von ihnen verlangt. Und das könnte in den meisten Fällen respektabler nicht sein. Und den Genuss bekommt man dann noch obendrauf.

0

Die Menschen haben mehr Angst vor Hitze als vor Kälte, daher auch die hysterische Angst vor einer Klimaerwärmung.

Zuerst müssen wir herausfinden, wie sehr sich die Masse der Hölle über die Zeit verändert. Dazu benötigt man die Zahl der Seelen, die in die Hölle wandern, und die Zahl jener Seelen, die die Hölle verlassen. Ich bin der Meinung, dass man mit einiger Sicherheit annehmen darf, dass Seelen, die einmal in der Hölle sind, selbige nicht mehr verlassen. Deswegen ist der Rückschluss zulässig: keine Seele verlässt die Hölle.

Bezüglich der Frage, wie viele Seelen in die Hölle wandern, können uns die Ansichten der vielen Religionen Aufschluss geben, die in der heutigen Zeit existieren. Bei den meisten dieser Religionen wird festzustellen sein, dass man in die Hölle wandert, wenn man ihrer Religion nicht angehört. Da es mehr als nur eines dieser Glaubensbekenntnisse gibt und weil man nicht mehr als einer Religion angehören kann, kann man davon ausgehen, dass alle Seelen in die Hölle wandern. Angesichts der bestehenden Geburts- und Todesraten ist zu erwarten, dass die Zahl der Seelen in der Hölle exponentiell wachsen wird. Betrachten wir nun die Frage des sich ändernden Umfangs der Hölle.

Da laut Boyles Gesetz sich der Rauminhalt der Hölle proportional zum Wachsen der Seelenanzahl ausdehnen muss, damit Temperatur und Druck in der Hölle konstant bleiben, haben wir zwei Möglichkeiten:
1. Sollte sich die Hölle langsamer ausdehnen als die Menge hinzukommender Seelen, wird die Temperatur und der Druck in der Hölle so lange steigen bis die ganze Hölle auseinander bricht.
2. Sollte sich die Hölle schneller ausdehnen als die Menge hinzukommender Seelen, dann werden Temperatur und Druck fallen, bis die Hölle zufriert.

Welche der Möglichkeiten ist nun die Lösung?
Wenn wir die Prophezeiung meiner Kommilitonin Sandra aus dem ersten Studienjahr mit einbeziehen, nämlich, dass eher die Hölle zufriere, bevor sie mit mir schlafe, sowie die Tatsache, dass ich gestern mit ihr geschlafen habe, kommt nur Möglichkeit zwei in Frage.

Deshalb bin ich überzeugt, dass die Hölle endotherm ist und bereits zugefroren sein muss. Aus der These, wonach die Hölle zugefroren ist, folgt, dass keine weiteren Seelen dort aufgenommen werden können, weil sie erloschen ist.
Womit nur noch der Himmel übrig bleibt, was die Existenz eines göttlichen Wesens beweist und was wiederum erklärt, warum Sandra gestern Abend die ganze Zeit „Oh mein Gott!“ geschrien hat.

ROFL...wie geil ist das denn?! :D:D

hammer

0
@Omnivore07

Leider hat sich er des Plagiats schuldig gemacht, oder mit fremden Federn sich geschmückt, denn es ist eine altbekannte Geschichte....

Gruß Fantho

0
@Fantho

Er hat nur eine Quellenangabe in einem FORUM vergessen.

Lern du erstmal was ein Plagiat ist. Er schreibt hier keine wissenschaftliche Arbeit (z.B. Dissertation)

1

Ob Plagiat oder nicht: Es scheint die einzig vernünftige Reaktion auf so eine Frage zu sein.

0

Höllenfeuer, Fegefeuer, Feuer heilt und reinigt, Hexen werden verbrannt und überhaupt ist Feuer viel spektakulärer, als zu Erfrieren. Das ist sicher der angenehmere Tod, wenn man einfach wegpennt.. die Hölle soll doch endlose Qualen bereiten?

Das gilt aber nur für Christen, bei den Buddhisten gibt es eben so viele kalte wie heiße Höllen!

Im Jenseits gibt es keine thermischen Unterschiede! Nur Deine Vorstellungskraft und Imagination wird sich sofort dementsprechend 'materialisieren'....

Gruß Fantho

Nein, es ist weder heißt noch kalt, sondern grün.

Ich sage: Es ist dort gemütlich warm, und man trifft viele interessante Leute. 

Aber ich bin auch nicht JEDER.

Man hat es halt so in den Religionen so erfunden. Das war aber zu einer Zeit, als man das Stefan-Boltzmann-Gesetz noch nicht kannte und nicht die Verdampfungstemperatur von Schwefel. Da wir das heute kennen, können wir ausrechnen, dass es im Himmel Heißer ist als in der Hölle und die Höllentemperatur kleiner als 445°C sein muss.

Wohl doch alles nur eine Erfindung



Weil die Hölle stets als Flammenmeer illustriert wurde und sich das Dan eingebürgert hat

Weil die Seele brennt.

Die "Hölle" ist kein Ort, sondern ein (grauslicher) Zustand.

Vor allem finster.

Diese Frage kann dir kein Lebender beantworten......

Was möchtest Du wissen?