Hochgestellte Formatierungen mit der Tastatur eintippen m^2?

7 Antworten

Die hochgestelle Zwei und Drei sind schon seit Urzeiten auf jeder Tastatur. ALT+STRG+2 bzw. +3.

Für die andern hochgestellten und die tiefgestellten benutze ich Unicode-Zeichen, die ich übrigens nicht alle lesen kann:

  • Hochgestellt: ⁰¹²³⁴⁵⁶⁷⁸⁹⁺⁻⁼⁽⁾ⁿⁱª
  • Tiefgestellt: ₀₁₂₃₄₅₆₇₈₉₊₋₌₍₎ₐₑₒₓₔₕₖₗₘₙₚₛₜ

Hoch- und tiefstellen kann man auch mit manchen Textprogrammen/Editoren oder durch kopieren aus Websites, z.B. Wikipedia. Z.B. Wasser H2O oder Sulfat SO42−.

Im GF-Editor gibt's auch einen Formeleditor, aber den kenne ich nicht.

Superscript geht mit der Taste links von der 1. Die einmal drücken und dann die Ziffer, die du hochgestellt haben möchtest, drücken.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Masterabschluss Theoretische Physik

Wenn ich das mache, dann kommt k^1 und nicht k¹
Ist das bei dir nicht so?

0
@BaldDeutscher

Nein, aber das liegt wohl an meinem Tastaturlayout (bin mit Linux unterwegs, offenbar ist es hier anders als unter Windows). Sorry, dann hilft dir meine Antwort wohl nicht weiter...

2

Hallo BaldDeutscher!

Tippe dies

Alt + 94

-- ergibt ^.

Alt + 251 -- ergibt ¹

Alt + 252 -- ergibt ³

Alt + 253 -- ergibt ²

Weitere Sonderzeichen siehe hier:

https://wintipps.com/tastenkombination-sonderzeichen/

LG

gufrastella

Nein, ich will nicht ^ schreiben, sondern m². Also Exponenten mit NumPad, geht das nicht?

1
@gufrastella

Wow, super! Danke :)
Weißt du zufällig noch, wie man die Zahlen tiefstellen kann? x_1

0
@BaldDeutscher

mit alt geht das , glaube ich nicht . Und bei mir geht alt + 251 nur mit dem Nummernblock

0

Da du als Thema der Frage LaTeX mit hast, gehe ich davon aus, dass sich die Frage auf ein .tex-Dokument bezieht. Um dort hoch- und tiefgestellte Symbole in Formeln schreiben zu können musst du im "Formelmodus" sein.

Für eine abgesetzte Gleichung also in einer entsprechenden Umgebung wie equation oder align. Dort schreibst du einfach m^2 und es wird als m² dargestellt.

Wenn du im Fließtext m² schreiben willst, dann musst du den Anfang und Ende des Formelmodus mit $ trennen. Du schriebst also für m² dann $m^2$ und es wird korrekt dargestellt. Für tiefgestellte Symbole entsprechend dann mit Unterstrich $m_x$. Wenn du mehr als ein Zeichen hoch- oder tiefgestellt schrieben willst, dann musst du es mit eckigen Klammern abgrenzen, z.B: $m^{1/2}=\sqrt{m}$.

Als kleiner Vorschlag (weil ich es mir selber vorgenommen habe): Lyx bzw. LaTeX lernen (allerdings weiß ich derzeit nicht, wann ich dazu komme).

Alternativ habe ich das Ganze gerade einmal auf LibreOffice (allerdings für Linux) ausprobiert. Dort kann man direkt einstellen, wenn man eine Zahl oder einen Buchstaben Hoch- bzw. Tieferstellen kann.
Ob es mit LO für Windows oder anderen Textverarbeitungen geht, kann ich leider nicht sagen, sorry.

Ich kann LaTeX sogar sehr gut und habe hier schon etliche Formeln damit geschrieben. Es geht aber darum, dass man ohne weitere Tools bestimmte Zeichen eintippt. m² ist nichts seltenes und es gehört eben zum schnellen Tippen, dass man sowas erlernt. Googeln geht natürlich auch, wie in der Frage erwähnt.

0

Was möchtest Du wissen?