Du kannst die Blätter scannen, mit z.B. GIMP bearbeiten und dabei die Fineliner-Farbe zur Hintergrundfarbe werden lassen: https://docs.gimp.org/en/plug-in-exchange.html

Hier ein Beispiel, wo der hellblaue Himmel schwarz wurde und der Rest unverändert ist (links mit Farbentausch, rechts ohne): https://i.imgur.com/yMEH6iT.png

...zur Antwort

Linux ist ein Betriebssystem*, kein Programm, das man unter Windows ausführen könnte.

Du solltest eins der einschlägigen Tools wie Etcher verwenden, um die Iso-Datei auf einen USB-Stick zu packen (Achtung, der Inhalt des USB-Sticks sollte vorher gesichert werden), dann kannst du den PC vom USB-Stick booten und Linux ausprobieren.

*für Experten: Linux ist nur der Kernel, blablubb. ;)

...zur Antwort

Ja, die gibt es tatsächlich, sie kosten aber überproportional viel: https://geizhals.de/?cat=monlcd19wide&xf=11939_sonstige

Für das Geld kriegst du locker einen einigermaßen anständigen 24"-Monitor.

...zur Antwort

Da scheint ja noch mehr kaputt zu sein, ich vermute, auch das obere Panel sollte nicht so trist grau sein, auch das Icon-Theme sieht eher unschön aus.

Sind denn diese Probleme ebenfalls unlängst erst aufgetreten oder ist das schon länger so?

...zur Antwort

Wenn du v=s/t nach t ableitest, musst du berücksichtigen, dass s auch eine Funktion von t ist: v(t) = s(t)/t.

Zudem gilt die Formel v=s/t nur, wenn v=const ist. Was allgemein gilt, ist hingegen v=ds/dt. Wenn du das nun nach t ableitest, erhältst du korrekterweise a=dv/dt=d²s/dt² heraus.

Für s=at²/2 wäre also a=d²s/dt²=a - wenig überraschend, aber auf jeden Fall konsistent.

...zur Antwort

Nachdem du kein Betriebssystem spezifiziert hast, hier die Lösung für Linux: Einfach "time" vor den gewünschten Befehl setzen, zum Beispiel

time firefox

startet Firefox und gibt nach dem Schließen von Firefox die Zeit aus, die Firefox gelaufen ist.

...zur Antwort

Der Witz bei Aufgabe 2 ist, dass ein Vektor durch Länge und Richtung festgelegt ist, nicht aber durch den Aufpunkt. Zum Beispiel AB und DC sind also Repräsentanten des gleichen Vektors.

Hilft dir das weiter?

...zur Antwort

Versuche es mit "begin = 0 - N".

Python kennt keine Vorzeichen, nur Rechenzeichen.

...zur Antwort

Ich denke, du hast dich an einigen Stellen vertan. Welche Stammfunktion hast du denn herausbekommen?

...zur Antwort

Ich denke nicht, dass es der BIOS war. An welcher Stelle genau ging es denn nicht weiter?

...zur Antwort

Ab Schritt 3:

(8 / 9) * (2 ^ x) = 3 ^ x | :(2^x)

8/9 = (3^x)/(2^x) | Potenzgesetz

8/9 = (3/2)^x

Kannst du von hier aus weiter machen und nach x lösen?

...zur Antwort

Schau mal unter Menü > Manjaro-Einstellungsmanager > Sprachpakete, ob Pakete fehlen. Siehe auch https://forum.manjaro.org/t/falsche-sprache-kalender-deepin/51131/2

...zur Antwort

Die Schlagkraft hat nur indirekt mit der Schlaggeschwindigkeit zu tun. Man kann es aber grob überschlagen: Sagen wir Faust und Unterarm wiegen m=1kg, die Beschleunigungsstrecke für die Faust ist ca s=1m, dann ist die geleistete Arbeit gleich der kinetischen Energie, also

F*s = mv²/2

und daraus ergibt sich eine Kraft von

F = mv²/(2s) = 1kg * (330m/s)²/(2*1m) ~ 50kN

also etwa zehnmal so hoch wie von Tyson.

Da sage mir mal jemand, man braucht Physik nicht im Alltag. ;)

...zur Antwort

Erwartest du denn eine Lösung, die nicht von b abhängt?

Das wird höchstwahrscheinlich nicht klappen, für jedes b wird die Lösung anders sein.

Übrigens würde ich hier bis zu vier Lösungen erwarten, die alle von b abhängen, denn wenn man die Gleichungen ineinander einsetzt, ergibt sich eine Gleichung vierten Grades.

...zur Antwort