Brutale Verse aus der Bibel, das den Tod von Menschen befiehlt?

24 Antworten

Das sind doch alte Hüte! Alle 3 monotheistischen Buchreligionen (Islam, Judentum und Christentum ) haben solche bluttriefenden, brutalen Passagen. Das resultiert aus der Zeit, in denen sie (natürlich von Menschen!) geschrieben wurden. Diese Religionen dien(t)en dazu, Menschen zu unterdrücken und in Angst zu halten - natürlich mit etwas Zuckerguss oben drauf (Erlösung etc. wenn "brav" und gehorsam.

Vergiss diese Religionen und finde Dich selbst z.B. durch Meditation!

(Erlösung etc. wenn "brav" und gehorsam.

Genau das wird im NT kritisiert.

0

Weshalb brauchst Du diese Antworten? Ich hätte es fair von Dir gefunden, Du hättest gleich erwähnt, dass Du Muslim bist. So wie Du es gemacht hast, hat man den Eindruck, es ginge Dir darum, den Christen, die es noch nicht bewusst haben, die negativen Seiten ihrer Religion zu zeigen.

Ob Jude, Muslim oder Christ. In jeder der drei heiligen Schriften gibt es brutale, emotionale sowie Wahrheitsgetreue Stellen. Der Quran hat so ziemlich alle großen Wissenschaftler auf neue Erkenntnisse gebracht.... Lies den Quran, die Bibel und die Thora. Alle sind sehr ähnlich.

0

Was du suchst, ist wahrscheinlich eine Zusammenfassung/Sammlung in dieser Art:

http://www.bibelzitate.de/gbz.html

Kommentar von playswithwolves am 17. Oktober 2009

Nach allgemeinen Berechnungen hat Gott mindestens 2.130.398 Menschen getötet oder unmittelbar einen Tötungsauftrag erlassen. Wenn man dagegen hält, dass Satan nur 10 Menschen umgebracht hat - und dies auch noch mit Einverständnis Gottes -, sollte man, wenn überhaupt, lieber die Nähe Satans suchen ...

Im Detail: Die Gesamtzahl ist unmöglich genau zu ermitteln. Wieviele Menschen hat Gott in der Sintflut ertränkt? Wieviele in Sodom und Gomorrha verbrannt? Wieviele erstgeborene Ägypter hat er getötet? Mitunter werden genaue Zahle der von Gott Ermordeten in der Bibel benannt. In einigen Fällen werden, obwohl sie sich ebenfalls unter den Opfer befanden, Frauen und Kinder nicht explizit erwähnt und können nicht erfasst werden. Wohlgemerkt, diese Zahlen umfassen nur die Taten, die vom Herrn direkt ausgeführt oder unmittelbar befohlen wurden. Die sonstigen in der Bibel erwähnten Morde und Tötungsdelikte sind hier nicht aufgelistet.

Tötungen Gottes 1: Lots Weib, weil sie Rücksicht zeigte (1. Moses 19:26)

1: Er, weil er böse vor dem Herrn war (1. Moses 38:7)

1: Onan, wegen eines Coitus interruptus (1. Moses 38:10)

3.000: Israeliten, wegen zuchtlosen Tanzens um ein Goldenes Kalb (2. Moses 32:27-28)

2: Nadab und Abihu, wegen eines Räucheropfers, das dem Herrn fremd war (3. Moses 10:1-3, 4. Moses 3:4, 4. Moses 26:61)

1: Ein ägyptisch-israelitisches Mischlingskind, wegen Lästern des Namens des Herrn (3. Moses 24:10-23)

1: Ein Mann, wegen Holzsammelns am Sabbat (4. Moses 15:32-36)

x + 12: Korach, Datans und Abiram nebst Angehörigen, wegen Aufruhrs gegen Moses (4. Moses 16:27)

250: Gemeindevorsteher, wegen Aufruhrs gegen Moses (4. Moses 16:35, 4. Moses 26:10)

14.700: Mitglieder der israelitischen Gemeinde, wegen Aufruhrs gegen Moses (4. Moses 17:14)

24.000: Israeliten, wegen Hurerei mit Moabiterinnen (4. Moses 25:9)

6: Ewi, Rekem, Zur, Hur und Reba (die fünf Könige der Midianiter) sowie Bileam, wegen Rachsucht der Israeliten (4. Moses 31:8)

32: Midianiter, als Opfergabe an den Herrn (4. Moses 31:40)

x + 5: Achan nebst Söhnen und Töchtern, wegen Diebstahls (Josua 7:10-12, Josua 7:24-26)

12.000: Die gesamte Bevölkerung der Stadt Ai, weil der Herr es einfach so wollte (Josua 8:1-25)

10.000: Kanaaniter und Perisiter, weil der Herr es einfach so wollte (Richter 1:4)

1: Eglon, den König der Moabiter, wegen Wankelmütigkeit des Herrn (Richter 3:12-22)

10.000: Moabiter, weil der Herr es so wollte (Richter 3:8-29)

120.000: Midianiter, weil der Herr es so wollte (Richter 7:2-22, Richter 8:10)

30: Bewohner der Stadt Aschkelon, weil der Geist des Herrn über Simson geriet (Richter 14:19)

1.000: Philister, weil der Geist des Herrn über Simson geriet (Richter 15:14-15)

3.000: Philister, indem Simson Gott um Unterstützung bei seinem Selbmordattentat bat (Richter 16::27-30)

50.100: Benjaminiter, weil sie die Bewohner der Stadt Gibea nicht den Israeliten übergeben wollten (Richter 20:35- 37, Richter 20:44-46)

70: Jechonjas Söhne, weil sie sich nicht mit den Leuten von Bet-Schemesch freuten, als sie die Lade des Herrn sahen (1. Samuel 6:19)

20: Philister, weil der Herr sie in die Hände Israels gegeben hat (1. Samuel 14:12)

1: Agag (König von Amalek), nachdem er von Saul nur lebendig gefangenen genommen worden, was dem Herrn nicht genügte (1. Samuel 15:32-33)

1: Nabal, weil er David gegenüber nicht genügend Respekt zollte (1. Samuel 25:38)

1: Usa, weil er die Lade vor dem Entgleiten rettete (2. Samuel 6:6-7, 1. Chronik 13:9-10)

1: Der Sohn Davids und Batseba, weil David Batsebas Ehemann einem Todeskommando zuteilte (2. Samuel 12:14- 18)

7: Söhne und Enkel Sauls, weil Saul die Gibeoniter getötet hat (2. Samuel 21:6-9)

70.000: Israeliten und Judäer, weil David - auf Geheiss des Herrn - eine Volkszählung durchführen ließ (2. Samuel 24:15, 1. Chronik 21:14) Das Volk aber und das Königreich, das dem König von Babel, Nebukadnezar, nicht untertan sein will und das seinen Nacken nicht unter das Joch des Königs von Babel beugt, das will ich heimsuchen mit Schwert, Hunger und Pest, spricht der HERR, bis ich sie durch seine Hand umbringe. (Jeremia 27,8-9)

1: Ein Prophet, weil er die Lüge eines anderen Propheten glaubte (1. Könige 13:1-26)

100.000: Aramäer, weil ... der Herr, wie so häufig, auf Seiten der Israeliten war (1. Könige 20:28-29)

27.000: Amamäer, weil ... der Herr immer noch auf Seiten der Israeliten war (1. Könige 20:30)

1: Ein Mann, weil er einen Prophetenjünger nicht (!) schlug (1. Könige 20:35-36)

1: Ahasja, weil er den falschen Gott nach seinen Genesungsaussichten befragen wollte (2. Könige1:2-4, 2. Könige 1:17)

102: Soldaten, weil Elia nicht zum König kommen will (2. Könige 1:9-12)

42: Knaben, weil sie Elias Kahlkopf verspotteten (2. Könige 2:23-24)

1: Isebel, weil ...? (2. Könige 9:33-37)

x + 2: Gastarbeiter, weil sie den Herrn nicht fürchteten (2. Könige 17:25-26)

185.000: Schlafende assyrische Soldate, weil der Herr die Stadt Je

Die Brutalitäten der Menschheit spiegeln sich nicht nur im Alten Testament wider. Schau auf den Opferkult der Mayas und Azteken, schau auf die Praktiken der Mädchen- und Frauenbeschneidungen, die immer noch heute massenhaft erfolgen. Schau auf die Foltermethoden der CIA...

Was Du Dir an Horrorfilmen auch sonst noch reinziehen kannst, ist weit mehr als darüber zu grübeln, was Moses für Böses getan hat (der auch eigenhändig mit seinem Messer laut Gottesbefehl alle Männer beschnitt).

Meine Rede, das hatte ich sinngemäß auch geschrieben. Hat aber leider irgendwem nicht geschmeckt...

1

Nunu,

hier sind wir endlich mal einer Meinung:

nicht nur der christliche Gott war und ist grausam!

3
@XXholditXX

Wer sagt denn, dass Gott oder Götter grausam sind? Es sind immer die Menschen, die so etwas schreiben und auch tun...

1
@Nunuhueper

Wer sagt denn, dass Gott oder Götter grausam sind? >

Die Bibel??

Ich möchte mich nicht immer wiederholen. Lies sie einfach mal :-)

Der Koran??

Zum Beispiel:

Sure 2,244:

"Kämpft mit der Waffe für Allah! Ihr müsst wissen, dass Allah der Hörende und Wissende ist.">

Beispiele von anderen Göttern gefällig?? Später mal, jetzt reicht der Platz nicht!

Und wenn nicht klar ersichtlich ist, dass einer der Götter grausam ist, dann sind es viele Gläubige in dessen/deren Namen.

Und er/sie schaut/schauen freundlich grinsend zu!

2
@XXholditXX

Wer aber kämpft? Wer schrieb das auf?

Immer sind es Menschen. Da braucht es keine Beispiele von Dir, Du siehst das falsch!

0

Was möchtest Du wissen?